Bayer - Glyphosat und was ist das Kursziel?

Seite 14 von 67
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14
eröffnet am: 10.09.20 22:11 von: koeln2999 Anzahl Beiträge: 1673
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14 von: Boersenfreun. Leser gesamt: 344384
davon Heute: 117
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 67   

01.10.20 10:04

1676 Postings, 3225 Tage katzenbeissserBAYER gekauft....

Und Steinhoff dafür rausgeschmissen? War das korrekt...?  

01.10.20 10:10

4108 Postings, 5241 Tage xoxosGoldman bleibt bei Buy Kursziel 84

Trotz meiner Verärgerung habe ich bei etwas über 47 zugekauft.  Das Coronatief ist fast erreicht. Auch wenn die Meldung nicht schön war, gibt es natürlich einen Wert hier. Wir haben ja auch einen aktiven Investor bei Bayer. Vielleicht wird der eine Zerschlagung vorantreiben. Wer weiss? Ab 2024 gehen ja auch die Kosten richtig runter und die Gewinne werden wieder steigen. Bei den geliebten Momentumaktien wie Tesla bewertet man ja auch nicht die Gegenwart sondern die zukünftige Phantasie. Bei Bayer bekommt man wenigsten für die Geduld noch eine Dividende, wohl auch dann wenn Glyphosatzahlungen erfolgen, weil die wohl bereinigt werden.  

01.10.20 10:10
1

5630 Postings, 5513 Tage brokersteveDie Bewertung ist absurd niedrig....

01.10.20 10:14

49 Postings, 608 Tage Giovanni I@xoxos....genauso

habe ich es auch gemacht, das war jetzt das Gewitter, das es gebraucht hat...... (hoffentlich :-)  

01.10.20 10:20
1

111 Postings, 473 Tage ChrisToffelKurse

Wer langfristig orientiert ist kann sicherlich bereits mit einer ersten Tranche einsteigen. Ich denke aber der Boden ist noch nicht gefunden. Ich gehe auch nicht von einem vollständigen Vergleich aus bzw. deutlich höheren Kosten. Außerdem sehe ich noch eine größere Marktkorrektur in den nächsten 6-12 Monaten auf uns zu kommen. Von daher ist Vorsicht geboten.  

01.10.20 11:00
1

2983 Postings, 5755 Tage KaktusJonesDer Ausblick für 2021 ist wirklich nicht gut,

aber bei welchem produzierenden Unternehmen ist er das schon? Die Auto-Branche ist ja nun auch nicht gerade sehr optimistisch für 2021. Und auch BASF und andere Konzerne schwimmen nicht in Aufträgen. Ein leichter Rückgang bei Umsatz und Gewinn in 2021 und dafür in 2022 bereits wieder steigende Gewinne durch die Kostensenkungsprogramme aus 2018. Ok 2022 ist noch weit weg, aber warum wir bei Bayer als scheinbar einzigem Unternehmen alles so extrem negativ ausgelegt.  

01.10.20 11:11

4218 Postings, 5259 Tage maverick77Hat sich einer schon mal Gedanken gemacht

was die zukünftigen Glyphosat Klagen betrifft.

Es haben doch so gut wie alle Bauern in den USA gegen Bayer Klage laufen. Daher gehe ich davon aus das ist viel geringeren zukünftige Klagen geben wird.

Auch eine vollständige Einigung ist möglich.
Ich denke Bayer wird den Topf für die zukünftigen Klagen erhöhen, und man wird mit dieser Geschichte auf Jahre Ruhe haben.

Soweit ich mitbekommen habe, haben auch Kläger Anwälte, angedeutet, dass sie in Zukunft bei Einigung gegen Bayer nicht mehr vorgehen werden.

 

01.10.20 11:17
1

4218 Postings, 5259 Tage maverick77Und andere Länder schließe ich aus

die gegen Bayer im Falle von Glyphosat vorgehen könnten. So ein Schwachsinn ist nur in den USA möglich. Da sie mit ihrer enormen Wirtschaftsmacht jedes Land unterdrücken können. Außer die Chinesen in Zukunft.  

01.10.20 11:45

2983 Postings, 5755 Tage KaktusJonesegal ob es nun absurd nierdrig ist, oder nicht

es ist doch erstaunlich, dass selbst nach diesem Absturz keine Gegenbewegung existiert.  

01.10.20 11:50

102 Postings, 440 Tage Fuchs79Ruhe bewahren

Weiterhin Ruhe bewahren-langfristig gesehen wird schon alles wieder gut werden. Gerade ist es aber wirklich ein Desaster.  

01.10.20 11:52
1

1946 Postings, 3458 Tage CCCP30....naja

....auch wenn es noch mal eine gegenbewegung geben sollte ...der chart schreit förmlich danach dass es noch einen satz weiter runter geht  

01.10.20 11:58

916 Postings, 1510 Tage larrywilcox...

Wann macht Bayer endlich einen Strich unter das Kapitel Baumann?  

01.10.20 12:00

246 Postings, 983 Tage OpasJungBewertung ist schon korrekt..

Die Börse schaut in die Zukunft.. Ein großes Problem ist das bei Healthcare keine Blockbuster in der Pipeline sind.. Mich wundert das das hier gar nicht thematisiert wird...  

01.10.20 12:16

349 Postings, 2120 Tage kavtube40euro

koennten langfristige unferstuetzung sein aus 2011....ch kauf mal nach und setz noch ne kleinr limit order bei 41  

01.10.20 12:19

930 Postings, 5793 Tage MöchtegernBroker@brokersteve

Die Bewertung ist derzeit zu hoch. Mit Blick auf die Kennzahlen fällt auf, dass das aktuelle KGV/KBV höher notieren als bei manch anderem DAX Wert. Das zusammen mit der mittelfristig verhaltenen Prognose spricht für eine Korrektur in Richtung 38?.

VG  

01.10.20 12:22

286 Postings, 2748 Tage Boi_goDaimler

Als Daimler einen Mrd Verlust bekant gab und von Jobabbau spracht stieg der Kurs massiv. Das sagt mir das hier im Hinterzimmer gespielt wird. Wir vorne können nur staunen. Habe bis jetzt noch nie mit Verlust verkauft. Wird auch diesmal so sein.  

01.10.20 12:29
1

212 Postings, 434 Tage Namor1Ich wiederhole mich

Bayer samt Monsanto stinkt. Wer nicht an Verschwörungstheorien glaubt, den mangelt es nur an Phantasie.
Schon Pflanzen täuschen Insekten um einen Vorteil zu erzielen. Um so mehr täuscht der Mensch.

USA ist das Imperium. Ein Imperium muss liefern, Währung, freier Handel, Rohstoffe, Piraterie, Wegelagerer,
Mautkosten, Friede, etc. War bei den Römern nicht anders und bei manchen Kolonien auch nicht.

Das kostet alles Geld, die Vasallen müssen ihren Beitrag leisten, in Demokratien ist es besser "unschöne Bilder" zu
vermeiden. Man verkauft Kriegsgerät und nennt es friedenssichernde Maßnahme.

Die Klagen gegen, VW, Toyota und jetzt Bayer sind vielleicht nur Geldbeschaffungsmaßnahmen aber eher noch
eine gezielte Aktion um Schlüsselindustrien in den USA zu schützen. Vielleicht kauft tatsächlich der ehemalige
Monsanto seither BAYER und fünf Jahre später sind die Klagen beigelegt. Der Hegemon hat Geld bekommen und
bleibt eine Wirtschaftsmacht, den ohne ist man kein Hegemon.

Irgendwas stimmt bei Bayer, muss auch keine Verschwörung sein. Ich lass die Finger davon . Allen investierten,
Geduld oder Schadensbegrenzung? Ich wünsche euch Glück!  

01.10.20 12:42

4218 Postings, 5259 Tage maverick77Oh yeah

Wenn ich hier schon was über die Bewertung lese da fällt mir nichts mehr ein. Kopfschütteln  

01.10.20 12:43

102 Postings, 440 Tage Fuchs79Dividende

Weiss jemand wie es im nächsten Jahr mit der Dividende aussehen wird?  

01.10.20 12:46
3

1148 Postings, 4930 Tage MIICBaumann hat Pech

Baumann ist das schlimmste was einem Konzern passieren kann.
Der Mann ist ungeschickt, hat keine glückliche Hand und das allerschlimmste: er ist fleißig.
Mit dieser Kombination kann man Firmen und Weltreiche ruinieren.
Freiwillig wird Baumann nicht gehen das hat man schon gesehen.  

01.10.20 12:58

396 Postings, 391 Tage Cesko35Bayer Aktie

- Wann ist der Boden erreicht? Keiner Weiss es?
- Geht es ordentlich hoch nach dem der Boden erreicht ist oder stangniert der Wert auf niedrigstem Level?  Wüsste nicht warum es wieder hoch gehen sollte ohne Einigung in USA
- Gibt es momentan andere Werte mit der man sicherer unterwegs ist oder mehr verdienen kann? Definitiv ja, ist für ein Großteil der Werte gültig.

Daher werde ich noch nicht nachlegen. Der aktuelle Kurs ist von meinem Durschnittkurs soweit entfernt, dass ich abwarten kann um den Durchschnitt zu senken. Wenn die Einigung mit vernünftigen Konditionen erzielt werden sollte geht es hoch, dann lege ich nach vorher nicht.
Wenn es auch noch  mit der Einigung nicht klappt, hat der Baumann wirklich an allen Fronten versagt und wäre nicht mehr tragbar. Da fragt man sich, was den Aufsichtsrat geritten hat mit ihm zu verlängern
 

01.10.20 13:05

42 Postings, 907 Tage Piposch@Namor1

Dein Kommentar ist Käse. Schon jetzt sitzt ein Grossteil der Besitzer von Bayer in Nordamerika und dort wird auch gerade am meisten Geld vernichtet.

Und noch wegen eines andern Grundes ist dein Kommentar schwach. Schau dir mal das Handelsdefizit der USA an. Es gibt viele Nationen (China, Deutschland, Schweiz etc. etc.) die sehr viel Geld an den USA verdienen.  

01.10.20 13:06
1

1946 Postings, 3107 Tage LeerverkaufMach dieser Gewinnwarnung

bleibe ich bei der Bayer erst mal weiter an der Seitenlinie. Die Aktie ist derzeit kein Kauf, dchon wegen der Kürzung der Dividente. Derzeit gibt es bessere Alternativen.....  

01.10.20 13:10

102 Postings, 440 Tage Fuchs79Dividende

Wie soll denn die Dividende aussehen?
 

01.10.20 13:14

252 Postings, 5605 Tage shaktiAlle Analysten sagen Kaufen oder Neutral

Niemand schreibt zu Verkaufen. Auch die Kurse sind höher als die Aktuelle.

Warum verkauft man 13 Millionen Aktien?

Diejenigen die Verkaufen können Sie mir sagen mit welcher Grundlage oder Analyse Sie Verkaufen.  

Seite: 1 | ... | 11 | 12 | 13 |
| 15 | 16 | 17 | ... | 67   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln