Bayer - Glyphosat und was ist das Kursziel?

Seite 11 von 67
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14
eröffnet am: 10.09.20 22:11 von: koeln2999 Anzahl Beiträge: 1673
neuester Beitrag: 13.05.21 18:14 von: Boersenfreun. Leser gesamt: 321038
davon Heute: 460
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 67   

29.09.20 10:16
1

2822 Postings, 5697 Tage KaktusJones@shakti

Da ich langfristig investiert bin, gehe ich auch davon aus, dass die Bewertung irgendwann in Zukunft höher sein wird, als jetzt. Ich gehe auch davon aus, dass auch Bayer es schaffen wird, den Glyphosat-Scheiß irgendwann zu überstehen. Aber wann das wird, das weiß offensichtlich niemand - ob es wirklich dieses Jahr eine Lösung geben wird, da bin ich mir noch nicht so sicher. Und da die Unsicherheit immer weiter anhält, will halt keiner rein. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs demnächst steigt ist halt gering und viele wollen erstmal mit anderen Aktien Geld verdienen, dass sie dann im Falle einer Einigung immer noch in Bayer investieren können. Ich bin ja auch erst rein, nachdem Bayer die Einigung verkündet hatte. Dass diese dann doch noch nicht durch war, ist eigentlich ein Skandal.

 

29.09.20 11:38

251 Postings, 5547 Tage shaktiWarum trennen Sie Investoren von Bayer Aktie

29.09.20 12:29

1531 Postings, 445 Tage koeln2999@shaktie

Der Artikel ist kostenpflichtig und die Überschrift spricht von Zukäufen und nicht von "trennen"

Hat jemand einen Link wo man den Artikel lesen kann?  

29.09.20 13:25
1

2618 Postings, 799 Tage SEEE21Jede Aktie die einen Verkäufer hat,

hat auch einen Käufer. Wer ist jetzt der Investor?  

29.09.20 14:19

251 Postings, 5547 Tage shaktiHändler- Tagesträder

ich habe als IT Fachmann für Händler gearbeitet. Sie kaufen und verkaufen mit anderen Regeln als langfristige Investoren mit jährliche Rendite...
Händler kaufen und verkaufen ständig, schauen Tradesignal Chart- Ich denke nicht Investoren tun sowas.  

29.09.20 15:40
1

940 Postings, 1960 Tage andanteHandelsblatt zu Bayer

Kommentar zum HB Musterdepot

"(...) Positive Nachrichten gibt es für unseren Musterdepot-Wert Bayer. Bei den Glyphosat-Vergleichen in den USA sind die Anwälte von Bayer und den Klägern sowie der Mediator Feinberg zuversichtlich, ein Vergleichspaket zu entwickeln, das künftige Klagen einschließt und vom zuständigen Gericht genehmigt wird. Wir erwarten, dass die Aktie des Dax-Konzerns langfristig bei zukünftiger Rechtssicherheit und ohne den Malus ?Prozessaktie? mehr Potenzial hat als das aktuelle durchschnittliche Analystenkursziel von 80,27 Euro. Wir bleiben investiert, erwägen gegebenenfalls eine Aufstockung der Position."

Mit wenn und aber... und langfristig.. stimmt sicher alles, hilft aber kurzfristig wohl kaum.  

29.09.20 18:06

2822 Postings, 5697 Tage KaktusJones@andante

Was ist denn jetzt daran so schlimm, wenn Bayer in einem Jahr bei über 80 Euro steht. Also ich könnte damit sehr gut leben. Wenn das Thema dieses Jahr wirklich beendet wird, dann wäre das doch richtig gut. Die Dividende gibt es auch noch.  

29.09.20 18:12

352 Postings, 898 Tage QwerleserWenn....

das Wörtchen wenn nicht währ, währ ich längst schon Millionär!  

29.09.20 18:17

90 Postings, 365 Tage veryfineaktionär artikel sieht potential unter 40 Euro!

hab bis jetzt dreimal gekauft und mich jedes mal mit leichtem Gewinn vom SL kicken lassen, und es war jedes mal die richtige entscheidung, da Bayer leider überproportional stark verkauft wird, wenn der DAX schwächelt, und umgekehrt kaum nach oben mitzieht. ich werde fürs Erste nichts mehr machen und Geduld walten lassen, denn was der Aktionär seit Monaten schreibt, scheint sich zu bewahrheiten, nämlich die SKS Formation mit Kursziel unter 40 Euro. Top News beim nächsten Chabria Termin könnten natürlich die Trendwende bringen, aber ein Monat ist noch eine lange Zeit, und wenn selbst der DAX Bayer nicht auf die Beine hilft, kann man als nicht Investierter hier nur an der Seitenlinie bleiben und geduldig auf weitaus billigere Kurse warten...  

29.09.20 19:13
1

256 Postings, 1426 Tage Wird_alles_Gut2-Min Analyse

Hallo,
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die aktuellsten Informationen über Bayer in einer 2-Min-Analyse zusammengefasst. Viele Grüße. https://youtu.be/8jp-hN9UfvQ
 

29.09.20 20:45

1253 Postings, 675 Tage CiriacoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.09.20 13:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

30.09.20 09:06

445 Postings, 2889 Tage Armasarviel los hier inzwischen...

...aber leider ohne Perlentaucherin, die wird vermisst. Hatte am Montag ja 52 erwartet und es kam zu dem starken Reversal. Das war aber relativ eindeutig ein Shortsqueeze, insofern denk ich schon dass die noch kommen. Ich setz keinen Stop Buy mehr und hab die Kohle zum Nachkauf für was anderes verwendet. Beobachtet genau Kursreaktion bei Rutsch unter 52,50.  

30.09.20 10:00

251 Postings, 5547 Tage shaktiHändler und Tagestrader

Bis um 09:30 Uhr belief sich der Umsatz mit der Aktie auf 9,5 Millionen Euro und es wurden 179.273 Stück gehandelt. Am vorausgehenden Handelstag wurden zur gleichen Zeit 315.233 Papiere im Wert von 20,2 Millionen Euro gehandelt.

Ich glaube nicht aktuell Investoren die Aktien verkaufen. Sie wissen in einem Monat steht den Vergleich. Nur Händler kaufen und verkaufen die Aktien. Jetzt verkaufen heißt nur Verlust...  

30.09.20 12:40

2822 Postings, 5697 Tage KaktusJones@Armasar: Was meist du mit Shortsqueeze???

Bei Bayer?? Heute?
Für einen Shortsqeeze müssten erstmal größere Mengen an Aktien geshortet werden, was nicht der Fall ist. Und außerdem schießt dann der Kurs extrem in die Höhe, weil gute Nachrichten  und deutlich steigende Kurse die Leerverkäufer dazu treiben, die Aktien zurückkaufen zu müssen. Nichts davon sehe ich bei Bayer - leider. :)  

30.09.20 13:54

1531 Postings, 445 Tage koeln2999@KaktusJones

Er meinte Montag und nicht heute. Lies noch mal nach.  

30.09.20 14:44

2822 Postings, 5697 Tage KaktusJones@Köln

Ich sehe keinen Shorsqeeze. Weder am Montag noch gestern oder heute. Wie sollte das auch möglich sein, da nur so wenige short sind. Vielleicht meinte er ja stoploss-Marken, die durchbrochen wurden, aber auch die sehe ich nicht.  

30.09.20 14:52

1531 Postings, 445 Tage koeln2999@KaktusJones

Ich habe es ja nicht geschrieben. Warten wir auf die Aufklärung.  

30.09.20 15:08

394 Postings, 333 Tage Cesko35Bounce Back

Armasar, immerhin haben wir die 52,xx heute gesehen. Wenn das eintritt wie Du es schilderst dann bist Du echt ne coole Socke!  

30.09.20 15:11

394 Postings, 333 Tage Cesko35Streit ist beizulegen

Aus ARIVA.de


Bei den Streitigkeiten um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Roundup mit dem Wirkstoff Glyphosat gibt es anscheinend Fortschritte für den Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer. Klöckner spürt bessere Nachfrage in den Kernmärkten.

Das Wichtigste zu Bayer und Klöckner vorab:
Bayer hat bis Anfang November Zeit Glyphosat-Streitigkeiten beizulegen
Klöckner verkraftet Corona-Auswirkungen besser als gedacht

Bislang habe man verbindliche Vereinbarungen getroffen, um etwa 45.000 der 125.000 eingereichten und nicht eingereichten Ansprüche zu lösen, erklärten Anwälte von Bayer und Klägern. Das Unternehmen möchte die vielen US-Klagen, wenn möglich, in einem Zuge durch einen großen Vergleich aus der Welt schaffen.

Bis zum 2. November hat der zuständige US-Bezirksrichter Vince Chhabria das Verfahren vorübergehend ausgesetzt, um beiden Parteien Zeit zu geben und sich dann zum Stand der Dinge zu äußern. Der Konzern hatte sich bereits Ende Juni den Befreiungsschlag beim Thema Glyphosat erhofft und einen fast 11 Mrd. US-Dollar schweren Deal angekündigt, den Streit beizulegen. Allerdings hatten dem nicht alle Kläger zugestimmt. Darüber hinaus hatte das Gericht Zweifel an einem gesonderten Teil der Vereinbarung, wie mit möglichen künftigen Glyphosat-Klagen umgegangen werden soll. Innerhalb des Vergleichspaketes sind dafür bislang 1,25 Mrd. Dollar reserviert. Außerdem sah die Vereinbarung unter anderem vor, ein unabhängiges Wissenschaftsgremium einzurichten, das entscheiden sollte, ob und zu welchen Mengen der glyphosathaltige Unkrautvernichter Roundup Krebs verursacht.  

30.09.20 19:23

394 Postings, 333 Tage Cesko35Verkauf

Soeben heftig runter auf einem Schlag, Bayer jetzt bei 52,x.
Weiss jemand den Grund?  

30.09.20 19:25

30 Postings, 340 Tage mahanazscha_gewinnwarnung per adhoc

30.09.20 19:28

251 Postings, 5547 Tage shaktiWarum geht es Runter und Wie weit

Leverkusen, 30. September 2020 - Bayer bestätigt seinen angepassten Ausblick für 2020 und erwartet für 2021 einen Umsatz in etwa auf dem Niveau des Jahres 2020 - trotz erheblichen Gegenwinds durch die Covid-19-Pandemie, vor allem im Landwirtschaftssektor. Das bereinigte Ergebnis je Aktie für 2021 wird bei konstanten Wechselkursen leicht unter dem Niveau des Vorjahrs erwartet, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Um Bayer in einem anhaltend herausfordernden Marktumfeld weiter voranzubringen, hat der Vorstand beschlossen, zusätzliche operative Einsparungen in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden Euro pro Jahr ab 2024 auf den Weg zu bringen - zusätzlich zu den jährlichen Ergebnisbeiträgen in Höhe von 2,6 Milliarden Euro ab 2022, die im November 2018 angekündigt worden waren. Der dadurch erreichte höhere Cash-Flow ist vor allem für weitere Investitionen in Innovation und profitable Wachstumschancen sowie zum Schuldenabbau vorgesehen.  

30.09.20 19:34

1007 Postings, 413 Tage JB_1220Chart

Schulter Kopf Schulter Formation

Darauf folgt meist der Werg nach unten  

30.09.20 19:35

394 Postings, 333 Tage Cesko35Ach du meine Güte

Unsere größte Stütze, dass das Geschäft nicht unter der Gerichtsverhandlung und der Corona Krise ist damit weggebrochen.

Mal schauen wieweit es noch runter geht
 

30.09.20 19:37

34862 Postings, 5890 Tage JutoAus der meldung:

??Der Vorstand von Bayer beabsichtigt außerdem, seine Dividendenpolitik beizubehalten, nach der jedes Jahr 30 bis 40 Prozent des bereinigten Ergebnisses je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet werden. Die Ausschüttungen werden in den kommenden Jahren am unteren Ende dieses Korridors erwartet und nicht am oberen Ende wie in den vergangenen Jahren.??

Fand ich nicht überragend,
Aber letztendlich positiv besetzt.
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 67   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln