finanzen.net

Deutsche Wohnen (WKN: A0HN5C) Kaufsignal

Seite 12 von 28
neuester Beitrag: 10.12.19 07:38
eröffnet am: 04.12.09 14:33 von: Barni22 Anzahl Beiträge: 680
neuester Beitrag: 10.12.19 07:38 von: Lupin Leser gesamt: 120199
davon Heute: 2
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 28   

10.02.16 11:13

3301 Postings, 1818 Tage immo2014vonovia macht es spannend

noch keine meldung....  

10.02.16 12:26

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashJa genau Vonovia macht es spannend....

Die rufen grad die big player an und fragen warum sie ihr Versprechen nicht gehalten haben...  

10.02.16 12:27

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashJa genau Vonovia macht es spannend....

Die rufen grad die big player an und fragen warum sie ihr Versprechen nicht gehalten haben...  

10.02.16 12:28

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashJa genau Vonovia macht es spannend....

Die rufen grad die big player an und fragen warum sie ihr Versprechen nicht gehalten haben...  

10.02.16 12:29

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashSpannend

Die rufen grad die big player an und fragen warum sie ihr Versprechen nicht gehalten haben...  

10.02.16 12:30

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashJetzt aber

Die rufen grad die big player an und fragen warum sie ihr Versprechen nicht gehalten haben...  

10.02.16 12:32

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashKann mein Beitrag nicht vollständig senden

10.02.16 12:33

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashNeuer versuch

Die rufen grad die big player an und fragen warum sie ihr Versprechen nicht gehalten haben...  

10.02.16 12:34

55 Postings, 1475 Tage Prof.CashNächster versuch

Die rufen grad die big player an und fragen warum sie ihr Versprechen nicht gehalten haben..Interessant ist auch, dass die DW AG ihre Zahlen aus 2015 dazu genutzt haben um bei den Aktionären zu punkten ! Vonovia hält sich diesbezüglich bedeckt.... Warum nur?Man hätte die Zahlen doch auch dazu nutzen können die Aktionäre von sich zu überzeugen.... Vielleicht sollten unsere beiden Vonoviahelden hier, mal darüber nachdenken ....  

10.02.16 12:54

78 Postings, 1499 Tage bondfoxMindestannahmequote voraussichtlich nicht erreicht

10.02.16 13:22

930 Postings, 5981 Tage GlücksteinKurs: 23,165 ? +4,51%

Hätte ich nicht gedacht, dass Wohnen dermaßen profitiert. Hatte Wohnen und war froh dass ich sie gut los war.  

10.02.16 13:54

1971 Postings, 4271 Tage Zockermaus@Prof.Cash ja ich freue mich mit euch DW-Leute,




und wir können  Zahn dankbar sein, dass er  bei der Ablehnung euch mit unterstützt hat. Zum Dank steigt heute der Kurs der DW. schon um fast 7%

G R A T U L A T I O N
an alle die noch in DW investiert sind und eisern DW verteidigt haben
LG Maus  
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

10.02.16 14:19
1

11326 Postings, 1918 Tage TischtennisplattenspNur kurz: Diese Blamage der Vonovia

war absehbar:

http://www.ariva.de/forum/...HN5C-Kaufsignal-396081?page=6#jumppos156

http://www.ariva.de/forum/...HN5C-Kaufsignal-396081?page=6#jumppos157

Insbesondere die steuerliche Seite war ein schwerer handwerklicher Fehler. Das hat der DW-Vorstand Zahn sehr gut erkannt.

Ich nehme doch kein Übernahmeangebot an, um mich im nächsten Jahr mit der KEST rumzuärgern.

Nun kommt es darauf an, ob Vonovia das Übernahmevorhaben endgültig aufgibt. Es bleibt spannend.    

10.02.16 17:11

50498 Postings, 5057 Tage RadelfanNun muss aber DTW die Anleihegläubiger bar

bedienen! Das war ja bei Begehen der Anleihe nicht so vorgesehen und kostet dann auch richtig Cash. Hoffentlich nicht zu Lasten der Ausschüttung!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

10.02.16 18:21

3301 Postings, 1818 Tage immo2014steuerliche Seite war ein schwerer handwerklicher

kann ich nur zustimmen


damals bei gagfah gabs nicht genügend kapital aber warum diesmal diese komische barkomponente?


glaubte vonovia das die leute sich nochmal verarschen lassen?

frage ist nun aber was macht vonovia mit dem 5% aktien und den wandlern?

verkaufen?
 

10.02.16 19:06
2

10.02.16 19:45
1
>> kann ich nur zustimmen

damals bei gagfah gabs nicht genügend kapital aber warum diesmal diese komische barkomponente?

glaubte vonovia das die leute sich nochmal verarschen lassen? <<

Na ja, Verarschung war das nicht. Das Geld (KEST) wäre nicht an Vonovia, sondern an den Fiskus gegangen. Es war einfach dumm, das Angebot an dieser Stelle so wackelig aufzustellen. Das ist der Punkt. Eine Übernahme muss für die Aktionäre der Zielgesellschaft gut nachvollziehbar und zahlenmäßig klar sein. Das war es nicht. Das war einfach sehr schlecht gemacht, zumal das Thema längst bekannt war: http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/...n-a-1061919.html

>> frage ist nun aber was macht vonovia mit dem 5% aktien und den wandlern?
verkaufen? <<

Auch da frage man sich nach dem Konzept. Die direkt gekauften Aktien hält Vonovia nun. Aber da gibt es schlimmeres, Dt. Wohnen ist ja ein guter Wert.  

10.02.16 23:35

3301 Postings, 1818 Tage immo201412 monate pause

vonovia kann nun nicht einfach ein neues angebot machen

das nächste mal ohne den anfängerfehler mit der Barkomponente

da tauschen ja nur die idoten


ein reiner aktientausch hätte sicher geklappt  

11.02.16 11:11

1971 Postings, 4271 Tage Zockermaus@immo, das Ganze sehe ich ganz anders

Immo, verstehst Du immer noch nicht, das das Ganze nur ein abgekartetes Spiel war?

Vonovia wollte nach meiner Kenntnis nie DW haben, weil DW sich zu sehr auf Berlin konzentriert. Der einzige Grund war; Vonovia duldet keinen 2. Riesen (DW mit LEG) neben sich.

Meine Meinung

andere Meinung?

man munkelt sogar, dass die ganze Sache vor Gericht soll
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

11.02.16 21:21
1

44 Postings, 1416 Tage b025Schade...

Schade für das Platzen der Übernahme. Ich hoffe auch Vonovia lässt sich nächstes Jahr dazu hinreißen, ein besseres Angebot hinzulegen. Aber es muss ja nicht wieder DW sein, es kann auch ein anderes Unternehmen sein das sich nicht so lächerlich wehrt wie DW mit ihrem Vorstand Zahn. Vonovia hätte nach der Übernahme einen gut verteilten Bestand gehabt.

Der gestrige Kursanstieg hat außerdem nichts mit der gescheiterten Übernahme zu tun, sondern ist eher dem positiven Gesamtmarkt geschuldet. Andere Immowerte haben auch stark zugenommen. Ich hoffe der Deutschen Wohnen und ihrem Chef Zahn wird die zu starke Konzentration auf Berlin irgendwann mal zum Verhängnis.  

11.02.16 22:07

3301 Postings, 1818 Tage immo2014die Barkomponente war schuld

ein reiner Tausch wäre durchgekommen aber so wer will denn tauschen wenn man schäuble 28% SCHENKEN muss

bei gagfah hat sich vonovia noch dumm gestellt aber das klappt ja nur einmal  

11.02.16 22:12
1
KEST wäre auch beim späteren verkauf zu zahlen. Leute haben einfach keinen bock auf so ein zotteliges Angebot: tausch und bar minus KESt etc.

das will keiner und das Angebot wurde auch uninteressant, einfach stümperhaft gemacht.

----

sorry für Rechtschreibung, diesmal mobil getippt  

11.02.16 22:31
1

44 Postings, 1416 Tage b025.

Ihr vergesst dass es sowohl bei Deutsche Wohnen als auch bei Vonovia hauptsächlich oder fast nur um institutionelle Investoren geht. Viel mehr hätte mich interessiert, warum BlackRock und Sun Life nicht tauschen wollten oder konnten.  

12.02.16 09:25

1971 Postings, 4271 Tage Zockermaus@bO25 #298 warum?

Weil die den Braten gerochen haben und es ist nicht schade, sondern Recht so.
Vonovia hatte kein Recht sich einzumischen(DW wollte LEG) und somit bin ich froh, dass die zweifelhafte Fusion (Vonovia/DW) geplatzt ist. Das nenne ich ausgleichende Gerechtigkeit


Und DW mit CEO Zahn hat alles richtig gemacht Bravo

Ich glaube, dass einige Leute hier diese meine Meinung auch mit mir teilen

@Tischtennisplatte
Ich gebe Dir auch vollkommen Recht

LG Maus
-----------
"Mit Speck fängt man Mäuse, mit Versprechungenen Aktionäre" (Börsenweisheit)

12.02.16 09:53
1

475 Postings, 3104 Tage Ralph100Gut, dass VONOVIA den Deal nicht um jeden Preis...

...durchgeführt hat.

Diese Übernahme war gar nicht nötig. VONOVIA hat ein attraktives Immobilienportfolio und ist derzeit deutlich niedriger bewertet als Deutsche Wohnen.

Alleine durch die Mieterfluktuation steigen die Mieten. Dann hat man noch ein enormes Wertsteigerungspotential wegen zahlreicher nicht sanierter Immobilien.

Ich investiere doch lieber in ein preiswertes Unternehmen mit viel Potential als in Deutsche Wohnen, die schon zuvor sehr gute Arbeit gleistet haben, deshalb hoch bewertet sind und weniger Potential aufweisen. Die Mietpreisbremse in Berlin ist für die DW nicht vorteilhaft.

Fazit: Deutsche Wohnen ist ein sehr gutes Unternehmen, aber die VONOVIA das bessere Unternehmen für Anleger, weil die Aktien deutlich niedriger bewertet werden und das Potential im Wohnungsbestand wohl eindeutig höher ist. Aber viele haben VONOVIA noch nicht auf der Watchlist.

Das wird sich jetzt in ändern, da VONOVIA das einzige nahezu von der Konjunktur unabhängige Unternehmen im DAX ist!  

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD