Prior zu Varta

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.04.03 19:37
eröffnet am: 25.04.03 11:45 von: Areerat Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 29.04.03 19:37 von: spatenpauli Leser gesamt: 2255
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

25.04.03 11:45

145 Postings, 6942 Tage AreeratPrior zu Varta

25.04.2003
VARTA Gewinne schnell realisieren
Prior Börse
 
Die Experten der "Prior Börse" empfehlen den Anlegern, am besten noch vor der Hauptversammlung, eventuelle Gewinne der VARTA-Aktie (ISIN DE0005001002/ WKN 500100) schnell zu realisieren.

Den Experten sei bekannt geworden, dass die Deutsche Bank über ihre Beteiligungstochter GOPLA ihren Anteil an VARTA von 92 auf 94 Prozent aufgestockt habe. Es sei nicht unbekannt, dass verbliebene Aktionäre ab der Grenze von 95 Prozent per Squeeze-Out aus dem Wert gedrängt werden könnten.

Am 30. April sollten die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr und ein Ausblick bekannt gegeben werden. Man könne schon jetzt sicher, dass zur Hauptversammlung am 12. Juni eine saftige Sonderdividende von ca. 13 Euro je Aktie ausgeschüttet werde. Das Geld dafür stamme aus dem Verkauf der zwei wichtigsten Geschäftsfelder Geräte- und Autobatterien. Der Konzern habe sich somit gesund geschrumpft.

Während in 2001 noch 7.700 Mitarbeiter beschäftigt gewesen seien, seien es inzwischen nur noch 2.500. Auch in der 30 bis 40-köpfigen Konzernzentrale wolle der Vorstandschef Georg Prillhofer extrem Stellen abbauen. Das noch verbliebene Restgeschäft, die Microbatterien, würden schätzungsweise 130 Mio. Euro Umsatz beisteuern. Dies sei im Vergleich zu 2001 mit 1,16 Mrd. Euro reichlich wenig.

In nur einem Jahr sei die Aktie des Hannoveraner Batterieherstellers von 14 auf zuletzt 23,25 Euro angestiegen. Trotz der 460 Mio. Euro schweren Kapitalisierung sei der Kurssprung vertretbar. Schon allein die Sonderdividende sorge für eine stolze Rendite von 50 Prozent. Ein möglicher Squeeze-Out sei zudem noch verlockend. Um bis zu 30 Prozent über dem aktuellen Kurs könnte das Abfindungsangebot liegen.

Vor diesem Hintergrund sollten Investoren nach Meinung der Experten der "Prior Börse" eventuelle Gewinne der VARTA-Aktie jedoch schnell realisieren. Möglicherweise drohe nach der Sonderausschüttung der Absturz.



 

25.04.03 12:29

21160 Postings, 7926 Tage cap blaubärbude kaputtkloppen ausbeinen belegschaft dritteln

danke db das iss wirtschaft wie wir sie mögen(beschäftigen die eigentlich auch nichtmarxisten??)
und wo gehts dann weiter siemens rwe mürü telekom bayer basf????
blaubärgrüsse  

25.04.03 12:45

4515 Postings, 7168 Tage RealerPrior schreibt NUR Müll

kann mich noch erinnern was die alles über United Internet geschrieben hatte!

Wer nach Prior geht dem ist eh nicht zu helfen!  

25.04.03 12:54

311 Postings, 7629 Tage spatenpauliPrior hat viel...

... Müll geschrieben aber vie1leicht darf ich daran erinnen daß er die 1000 im Nemax50
angesagt hat als alle anderen noch auf der Bullenseite waren und ihn ausgelacht haben.

Ciao Spaten                              

25.04.03 16:02
1

95 Postings, 7628 Tage falthoWer oder was ist "Prior"???

Was der Typ schreibt ist soweit ja richtig. Habe mich selbst erkundigt und die gleichen Termine und Daten herausgefunden. Aber warum sollte man schon Gewinne realisieren??? Innerer Wert inkl. Sonderdividende bei etwa 30Euro, eventueller Squeeze out mit möglicherweise 30% Aufschlag und das ganze bei einem Kurs von 24Euro. Ne, ne, ne. Für mich ist ganz klar, der Prior will da noch rein und hat offensichtlich nur den Einstieg verpasst. Ich handele nach der alten Weisheit und lasse meine Gewinne weiter laufen. Bin bei 18,90Euro Anfang November 2002 rein und bleibe drin. Trotzdem: Stop-Loss setzen und nachziehen kann bei einem solch marktengen Wert nicht schaden. Kurzfristige Schwankungen sollten m.E. zu Nachkäufen genutzt werden. Viel Glück, T.  

25.04.03 16:16

311 Postings, 7629 Tage spatenpauli@faltho

Das Prior da noch rein will halte ich für weit hergeholt, dennoch hast Du nicht ganz unrecht. Aber da stehen noch einige Fragen im Raum: Wann kommt der Squeeze-out? Vorher oder nach der Dividende? Wenn vorher dann gut, wenn nachher dann nützt Dein SL vielleicht gar nichts mehr denn der erste gestellte Kurs ist mit dem Dividendenabschlag und wenn dann alle nur noch verkaufen wollen kommst Du möglicherweise günstiger wieder rein wenn Du vor der HV verkauft hast. Also. zig Fragen die ich auch habe, und ich bin auch drin.

Ciao Spaten                  
   

25.04.03 16:48

4515 Postings, 7168 Tage RealerPrior ist..

Ach schon gut!!!


...be happy and smile

 

29.04.03 19:37

311 Postings, 7629 Tage spatenpauliNeues von Prior

Wie wir erfahren, hat die Deutsche Bank über ihre Beteiligungstochter
ihren Anteil an Varta von 92 auf 94 Prozent erhöht. Bekanntlich
können ab der Grenze von 95 Prozent die verbliebenen Aktionäre per
squezze-out aus dem Wert gedrängt werden. Am Mittwoch den 30. April
will der Vorstand die Zahlen für das abgelaufene Jahr präsentieren
und eine Ausblick geben.
Wir erwarten dann eine entsprechende Mitteilung. Fest steht schon
jetzt, das zur HV am 12 Juni eine saftige Sonderdividende von ca. 13
Euro ausgeschüttet wird...
Das Abfindungsangebot könnte um bis zu 30 Prozent über dem aktuellen
Kurs liegen...

Fazit: Unter Strom

(Aus der Priorbörse)Ciao Spaten
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln