Siemens Energy AG - Thread!

Seite 1 von 27
neuester Beitrag: 18.06.21 14:16
eröffnet am: 17.09.20 21:50 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 673
neuester Beitrag: 18.06.21 14:16 von: boerser Leser gesamt: 160213
davon Heute: 817
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27   

17.09.20 21:50
9

7057 Postings, 2314 Tage BorsaMetinSiemens Energy AG - Thread!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27   
647 Postings ausgeblendet.

11.06.21 13:53
1

28 Postings, 57 Tage MdmrJa, dass mit den Nachrichten ist komisch.

Wenn Onvista Recht hat, dann liegt das alles nicht an der Firma, sondern an der Auflösung von großen Position.
Diese wurden wohl bei IPO verschenkt. Was auch immer diesen Abverkauf begründet. Zum Beispiel Wechsel gegen Papiere vom Mutterkonzern oder Streuung, auch ein Vorstand möchte keinen Klumpen haben.

Aber, dieser Verkauf müsste doch eigentlich öffentlich bekannt gemacht werden?

Wir werden die nächsten Tage ja sehen was passiert.  

11.06.21 14:26
1

2778 Postings, 5661 Tage KaktusJonesWarum hat man mir keine Anteile geschenkt?

Ich nehme auch kleinere Pakete - bin ja nicht gierig.:):)
Und ich halte die auch länger.

Also, wer noch Aktien zu verschenken hat kann sich gerne per Boardmail bei mir melden.
Ich nehme auch Aktien anderer Unternehmen. :):)  

11.06.21 17:29

505 Postings, 1712 Tage MäxlJa

die Kursentwicklung könnte auch mit der Problematik der verkauften 16 Gasturbinen nach Weißrussland zusammen hängen.
Da Weißrussland politisch aktuell eine persona non grata ist , kann man es nicht ausschließen , das man den Deal als No way abhaken kann.
Da würde der aktuelle Kurs nur den Verlust des Deals widerspiegeln.  

11.06.21 18:56
3

535 Postings, 1546 Tage GamrigCEO Dr.Bruch hat zugeschlagen

heute mit einer Investition von über 122000? an SE Aktien zum Durchschnittskurs von 24,4137 ? etwa 5000 Aktien. Da gehen wir wenigstens zusammen unter?.Nee,ist wenigstens mal ein Zeichen.  

11.06.21 19:39
1

568 Postings, 376 Tage TillyINachtrag WKAs

Wenn man schnell viel postet, passieren freundsche, die aber wichtige Unterschiede sind.

Eine Großwindturbine hat ca. 30 Tonnen Kupfer und 80 Tonnen Hochwertigen Edelstahl, also Chrome, Nickel, Zink, natürlich Eisen etc.

Der WKA Markt war zuletzt durch Überkapazitäten und Schwäche gekennzeichnet. 2019 und 2020 waren in Deutschland die Installationsschwächsten Jahre seit langem. Wir machen zwar viel Wind um die Energiewende, installieren tun wir ihn nicht. Energie, dass ist das aus der Steckdose bleibt leider das deutsche Konzept. Woanders läuft zwar einiges, aber die Trump Jahre ind er USA waren ja auch nicht der Bruner, soweit ich das überseee. Pblicherweise drücken Überkapazitäten auf die amrge und Profitabilität (siehe Nordex). Sollten wir nun einen Zubauboom sehen, sollte das über einige Jahre das Thema drehen. Aber obacht, ein Overshooting droht. Geld wird verdient, wo Wafgenburgen sind. Fernsteuerungen, AI Anlagentechnik, Wartung und Projektgeschäft. Expertise und Customizing, was man als Firma billi kann. So verdient man nachhaltig Geld. Das traue ich SE zu, daher bin ich dabei. Aber das ist auch kein Selbstgänger. A way to go. Aber wenn das Management das in dieser Lage nicht schafft, ich wiederhole mich, dann machen sie duetlich was falsch.
 

11.06.21 19:45

568 Postings, 376 Tage TillyIKupfer und etwas Economics

ich denke, die meisten sind sich dess bewusst. Kritisch ist, dass hier scheinabr wirklich eine nachhaltige Unterkapazität zu bestehen scheint, ein schneller Downer wie 2011 ist zumindest nicht offensichtlich. Bestenfalls eine Stabilisierung. Das drückt auf die Herstellungskosten und aufgrund des kurzfristigen Wettbewerbdrucks bei den parks dürfte, solange es noch eher viele Kapazitäten gibt, die Bauherren drücken (bzw. müssen).

Das wird sich drehen, wenn die Programm kommen und man wird Margen setzen können (das Rohstoffthema bleibt aber und dürfte dann sich ehr sogar verschärfen, wenn die Minen nicht schnell nachziehen), aber erst mal, und das dürfte alle Kursverläufe erklären, gibt es eine bgründbare Diskrepanz zwischen Erwartung und Realität in den Bilanzen.  So einfach läuft es meistens nicht.

https://www.boerse.de/rohstoffe/Kupfer/XC0005705501  

11.06.21 19:50

568 Postings, 376 Tage TillyIGeschenkt oder "Extradividende"

Ich denke,  war nciht dabei, der Split dürfte wie der Merck Spln Off sein. Da sind dann einige OGN Aktien zu Einstand Null erschienen. Natürlich ist der Kurs von Merck an dem Tag entsprechend wie ein Ex Divi Kurs abgesenkt gewesen. Siemens konnte sich aber schnell erholen. Von daher waren die aktien nicht nur formal sondern auch in der PnL real "quasi" geschenkt. Kann gut sein, dass man die monitarisiert und das erst jetzt kann, wenn Sperrfristen drauf sind (was bei großen Paketen als Gegenleistung für ein Goodie, also echt Geschenkt) nicht unüblich wäre.  Wenn man guckt, wann der Spin Off war, siet man, dass der Kurs seit einem halben Jahr später unter Druck stand. Aber ich würde trptzdem eher auf di Sektorkorrelation setzen. Imemrhin konnten wir uns in der besagten Resistance Zone erst mal halten.  

12.06.21 08:16
1

535 Postings, 1546 Tage GamrigSE und andere Erzeuger

von erneuerbaren Energien und deren Produkte müssen und werden die Preise anziehen und das merklich.Es bleibt nichts weiter übrig.Mrd.Entschädigungen für Kohleausstieg und Atomenergieausstieg müssen zwingender Weise auch Mrd..Investitionen zur Folge haben für erneuerbare Energien ,einschliesslich der Preiserhöhungen für diese Wandlung..Auch eine Regierung von CDU,FDP müssen das tun und dazu braucht man nicht nur Grün,alle müssen es vollziehen.Es muss auch weiter Geld gedruckt werden, um die Spirale am laufenden zu halten. Was die Folgen sind,ahnt man,aber mit einem Pferd kann man nicht zur Arbeit reiten oder aus Schilf kann man keine Kleidung im gewissen  Sinne produzieren,außer Neptunfest?Spaß beiseite,der Kurs von SE und den anderen  erneuerbaren Energieerzeugern liegt in keinem Verhältnis zur Autoindustrie, viel zu unterbewertet und viel zu sehr missachtet über den wahren Wert und vor allem der Wichtigkeit für uns Menschen und der geliebten Natur mit Sonne,Wald und Meer,Tiere?Der Kurs ist für diese Punkte ein Hohn und Spott zugleich,aber Porsche,Volkswagen,ja da sind Kurse wichtiger,als Kurs für die Natur und Menschlichkeit.Ist meine Meinung!  

13.06.21 11:42
3

807 Postings, 261 Tage Bayern-88Siemens Energy - Siemens Gamesa korrelieren!

Siemens Energy - Siemens Gamesa

solange die Marktkapitalisierung dieser beiden Unternehmen von denen der Mutterkonzern Energy 67% an Gamesa hält, auch nur annähernd gleich bewertet wird, wird der Vorstand von SE nicht im Traum daran DENKEN, eine Übernahme Angebot an die Aktionäre zu geben. Wenn Gamesa das grüne Gewissen von SE sein SOLLTE, damit auch das wahre Zukunftsmodell, dann dürfte sich auch zwangsläufig der Aktienkurs des Mutterkonzern nicht weit unten von Gamesa bewegen. Ich bin  der Überzeugung, dass wir annähernd den Boden gefunden haben könnten. Vielleicht geht es noch ein oder 2 ? weiter nach unten. Aber das ist bei einem Anlagezeitraum von 2 bis 3 Jahren Makulatur. Das war auch der Grund dass ich am Freitag mit einem Durchschnitt von 24, 43 ? eine sehr hohe Stückzahl eingesammelt habe! Um 17:50 Uhr kam dann über die dpa die Meldung, dass ein Insiderhandel stattgefunden hat! In einem anderen Forum habe ich noch 4 Stunden vorher davon gesprochen dass ich bei aktuellen Niveau davon ausgehe dass in den nächsten Tagen Vorstand oder Aufsichtsrat die Aktien einsammeln werden. Dass ich im Endeffekt 2 Cent höher als der CEO Vorstand Dr. Bruch eingekauft habe, waren für mich schon positive Überraschung! Zumal nur drei Wochen vorher ein Vorstandsmitglied 2 ? höher im Kurs gleiche Geldmenge wie der Vorstandsvorsitzende eingesetzt hatte. Den Tiefpunkt erwischt man nun mal ganz selten! Aber ich sehe hier eine sehr gute Chance, dass wir annähernd den Boden gefunden haben könnten und davon scheint der Vorstandsvorsitzende auch ausgegangen zu sein. Ich habe vorsorglich noch Cash zurückgehalten, falls es noch mal unter 24 ? laufen sollte. Verständlich, wenn Anleger 10 ? höher in der Euphorie gekauft haben und jetzt frustriert sind. Ich gehe aber davon aus, dass wir in zwei oder drei Jahren sehr viel höhere Kurse als noch im Januar sehen werden. Der Rückgang des Kurses hat nicht nur, aber auch entscheidend mit den Lockup Fristen zu tun gehabt! Die dürften wohl zum größten Teil abgearbeitet worden sein. Die große Politik wird noch mit Auftragsvergaben dafür sorgen, dass grüne Energie in Form Wasserstoff und Windkraft in Kombination einen richtigen Hype erfahren wird. Der aktuelle Rücksetzer wurde von mir als 2. Chance wahrgenommen.  

14.06.21 11:21

16790 Postings, 3987 Tage duftpapst2wie kann es aber sein

das die Grosshandelspreise in Europa tief sind, aber nur die deutschen Verbraucher den höchsten Strompreis zahlen.
Selbst importierter Strom kostet das selbe wie eigener Strom.

Wann endet die Abzocke der Dt. Verbraucher.  

14.06.21 13:04

277 Postings, 126 Tage SouthernTraderSchöner Anstieg - aber wohl keine Trendwende

Die Aktie klettert heute um einen Euro, das ist für alle Investierten beruhigend. Call, den ich letzte Woche im Dip gekauft habe, ist schön nach oben geschossen. So darf es weitergehen. Sehe aber noch keine Trendwende, rechne noch mit weiteren Rückschlägen.

Ist bekannt, ob Siemens sich zwischenzeitlich wie angekündigt von weiteren ENER6Y-Aktien getrennt hat? Alleine die Ankündigung bzw. die Erinnerung daran sorgte ja vor ein paar Wochen zu einem heftigen Ausschlag nach unten.  

14.06.21 17:55

28 Postings, 57 Tage MdmrNa das war mal entspannt

Gibt ein schönes "Kerzchen" im Chartbild.

Wenn der durch Onvista geleakte Abverkauf durch ist sollte es jetzt stramm nach oben gehen.
Mal schauen ob der morgige Tag die Richtung bestätigt, bei 26,22 sind wir über den Berg.  

15.06.21 08:47

2778 Postings, 5661 Tage KaktusJonesDas sieht rein vom Chartbild her

stark nach einem doppelten Boden aus. Der Insiderkauf kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Mal sehen wie es nun weitergeht.  

15.06.21 10:56

8857 Postings, 7751 Tage Slasherst wenn die 26,22? geknackt sind,

wie Mdmr schon geschrieben hat.
Aber wir sind auf dem besten Weg dahin  

17.06.21 10:25

526 Postings, 246 Tage Oskar2020Hallo

bin neu bei der Aktie, finde sie aber Interessant. Woran liegt es, dass der Kurs soweit abgesackt ist? Wegen Belarus Sanktionen oder weil Siemens Aktien abstößt oder sind die Margen zu schwach oder die Aussichten? Wo seht ihr einen guten Einstieg mit dem Wissen von heute? Danke für jede Info.  

17.06.21 10:25

2778 Postings, 5661 Tage KaktusJonesTia, so schnell wie es Anfang der Woche hoch ging,

so schnell geht es nun wieder runter. Hoffen wir mal auf weitere Insiderkäufe.  

17.06.21 10:45

125 Postings, 2111 Tage boerserRange

Charttechnisch gesehen könnte es gut möglich sein, dass der Kurs bis sich bis Mitte/Ende August in der Range 24,45 - 26,39 befinden wird.
Zumindest m.M.n. .... bin kein guter Charttechniker :)

 

17.06.21 12:45

28 Postings, 57 Tage MdmrMorgen laufen die ganzen Optionen aus

Daher sollte der Kurs bis Montag völlig irrelevant sein.

Hexensabbat  

18.06.21 11:54

8857 Postings, 7751 Tage Slashdumm ist nur wenn man am Montag feststellt,

das der Kurs nun 5% eingebüsst hat aber nicht mehr steigen will, weil die Aktie mehrfach bei 26? abgeprallt ist und nun charttechnisch ziemlich mies darsteht.  

18.06.21 12:09

125 Postings, 2111 Tage boerser50 Tage Linie

Man könnte auch meinen wir konsolidieren uns zur 50 Tage Linie hin.... alles Ansichtssache  

18.06.21 12:36
2

125 Postings, 2111 Tage boerserOff topic

Nach wie vor bin ich - vermutlich als einer der wenigen - davon überzeugt, dass der ganze Charttechnik-HickHack von jemanden erfunden wurde, der keine Unternehmenswerte lesen konnte und somit abweichende Anhaltspunkte benötigte.

Diese ganzen Teller,- Ufo Formationen, RSI, MACD, Williams Indikatoren , Trendfolgen .... und und und ... es werden immer mehr.
Mittlerweile gleicht das alles nur noch einem Computerspiel der 90er, aber hat m.M.n. rein gar nichts mit den wahren Kennzahlen der Unternehmen zu tun. Sich mit Short Positionen Reichtum erlangen und sich daran ergötzen, Unternehmen zu schädigen. Selbst mehr als 100 % Shortpositionen sind heutzutage möglich. Wo soll das hinführen ? Bewusste Manipulationen durch Anleihekäufe...
Bestimmte Menschen können den Markt lenken wie Sie sich es wünschen.

Spielgelt der Kurs also noch die Unternehmenswerte wieder ? Wozu sollte man sich heute noch mit dem Unternehmen an sich beschäftigen oder gar mit deren Bilanzen?

Und was bleibt einem übrig? Als kleiner Fisch ist man gezwungen mit dem Strom zu schwimmen, auch wenn der Weg völliger Quatsch ist.

In diesem Sinne allen ein schönes WE  

18.06.21 13:24

686 Postings, 376 Tage Zerospiel 1Glaube mir, du bist nicht der einzige.

18.06.21 13:43
1

28 Postings, 57 Tage MdmrBOERSER, ein klares Jain

Du hast natürlich völlig Recht, einer Charttechnik kann eine Fundamentalanalyse nicht ersetzen.

Genau genommen ist eine Chartanalyse eine Mustererkennung. Eine Mustererkennung ist in der Softwareentwicklung häufig anzutreffen, in den verschiedensten Bereichen.

Diese kann verwendet werden um einen Einstiegszeitpunkt zu finden. Natürlich auch um um mit dem Kurs zu eifern, so wie es hier passiert. Die, welche sich für Siemens Energy entschieden haben setzen eh auf eine langfristige Investition.

Genau genommen ist die Fundamentalanalyse auch eine Mustererkennung. Es werden Korrelationen zwischen verschiedenen Stati (Zinsentwicklung,Marktentwicklung, Marktanteil, Buchwert/Gewinn je Aktie..) ausgewertet, damit wird eine Entwicklung mit Wahrscheinlichkeit von xx% auf Zeit ermittelt. Ein Augenmerk sollte dabei auch auf die Overheadkosten gelegt werden, vermutlich der größte Unterscheider im Wettbewerb. Letztlich entspricht das einer Regressionsanalyse.

Die Wahrscheinlichkeit der Fundamentalanalyse ist definitiv höher als die der Chartanalyse, beide aber nie bei 100%. Keiner kann voraussagen, dass Anleger Herr Müller entschieden hat seine Positionen aufzulösen und eine Weltreise zu machen. Nur die Richtung kann mit der Analyse bestimmt werden.

In der Kalkulation von Produktionsprozessen sind Mathematische Ansätze mittlerweile genauer als die Aufsummierung der Arbeitsschritte, Materialien u.s.w. Also die Schätzung genauer als das Aufsummieren. Was aber begründet ist durch Preisentwicklung von Löhnen, Maschinen Standortkosten und Lohnkosten zwischen Planung und Ausführung. Die Preise kommen auch aus Vergleichslisten.

Was aber definitiv richtig ist, der Optionsscheine Handel ist völliger Quark. Es gewinnt immer die Bank. Der Zeitwert frist alle Renditen auf. Aber es würfelt den Markt stark durcheinander, Der Handel mit Aktien Optionen ist allerdings sinnvoll, wer damit short geht muss auch damit rechnen bezahlen zu müssen. Aus gutem Grund nicht über normale Broker zu handeln. Aber zur Absicherung von Positionen macht es Sinn für große Investoren. Ich bin allerdings der Meinung, dass der Handel an die wirkliche geplante Investition oder Absicherung geknüpft werden sollte.    
 

18.06.21 14:11
1

28 Postings, 57 Tage MdmrAber

Was aktuell augenscheinlich korreliert sind Trends/Umfragen zur Wahl 2021 und Dax/MDax.    

18.06.21 14:16

125 Postings, 2111 Tage boerserMDMR

Sehr gut und strukturiert argumentiert. So machen Foren doch Spaß.

Im Ansatz stimme ich Dir zu, jedoch nicht ganz wenn man den heutigen Hochfrequenzhandel mit in Betracht zieht.

Das alles würde hier jedoch den Rahmen sprengen und da dies hier ein Thread für SE ist, möchte ich zumindest hier nicht wesentlich tiefer einsteigen.
Börse ist nicht mehr das was Sie war oder wofür Sie im Ursprung gedacht war.
Von der allgemeinen Entwicklung bin ich sehr enttäuscht. Und hierbei meine ich nicht die SE Aktie.
Für mich nur eine Frage der Zeit, bis die derzeitige Vorgehensweise als Ganzes kollabiert...
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln