Magforce die neue/alte Nano-Perle

Seite 111 von 112
neuester Beitrag: 16.06.21 19:28
eröffnet am: 11.11.13 11:58 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 2778
neuester Beitrag: 16.06.21 19:28 von: Aktienvogel Leser gesamt: 796801
davon Heute: 203
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 108 | 109 | 110 |
| 112  

21.04.21 23:02

940 Postings, 2555 Tage fbo|228743559bei Prostata

gibt es vermutlich aber auch deutlich weniger Gewinn als bei Hirntumor?

Auf jeden Fall geht wieder viel zu viel Zeit ins Land. Unter 3,50€ überlege ich meine reduzierte Posi wieder aufzufüllen.

 

22.04.21 09:45
2

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsProstatastudie sollte jeden Moment losgehen und

Daten bis Ende des Jahres vorliegen (Studiendauer soll 6 Monate betragen). Wir warten alle auf den Startschuss...

Profitabilität soll bei Prostata sehr hoch sein. Ws war von EBIT Margen >50% die Rede.  

22.04.21 10:54

56 Postings, 205 Tage WaldvehMacht euch doch nichts vor,

Nach jahrelangen Versprechungen auf den Durchbruch ist irgendwann das Geld verbraucht. Ein paar Jahre haben die Hinhaltetaktiken des Vorstandes funktioniert, aber die Luft wird dünner. Die Erfolge von FMC und Herrn Lipps sind grandios, aber nicht 1:1 auf MF6 übertragbar.  

22.04.21 12:40
1

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsDie Waldveh mal wieder .....:-))))))

22.04.21 14:25

7 Postings, 189 Tage stksat|229301376@Waldveh - Luft wird dünner

Prinzipiell stimmt die Aussage von Waldveh schon - die Luft wird dünner. ABER: Wir stehen Ende 2021max. Q1/2022 vor der Entscheidung ob Magforce den großen Durchbruch schafft oder nicht - es steht und fällt mit der FDA Zulassung zur Prostata Behandlung. Alle die bis dato investiert haben und daran glauben haben bis ca. Ende Q3/21 die Chance nachzukaufen. Ja, es ist ein sehr spekulatives Investment, aber das war es von Beginn an (2007) und damals war die Aktie mit über 64,- bewertet...wenn eine Aktie/Unternehmen so hoch bewertet wurde, ohne relevante Umsätze, liegt es doch auf der Hand, sollten die Umsätze rollen, das die Bewertung steigt....den das Potenzial im Markt zur Krebsbehandlung ist ein Multi-Milliarden Business. Kurskorrekturen sollten bei einer LONG Strategie zum nachkaufen genutzt werden....ich halte uns allen die Daumen!  

22.04.21 15:49
2

10 Postings, 1122 Tage dogenzenjiAchtung Kurs 64 ist falsch als Vergleich

KURS 64 in 2007 war vor dem extremen Kapitalschnitt. Ab 2013 gab es 7 mal mehr Aktien als 2007. Danach gabs weitere Verwässerungen. Bereinigt stand der Kurs also so gesehen eher bei 8 vom Firmenwert bzw. Marktkapitalisierung gesehen. Somit ist die Sicht total irreführend!  

23.04.21 13:17

7 Postings, 189 Tage stksat|229301376@Dogenzenji

..war nicht primär als Vergleich gedacht, zeigt lediglich das Potenzial auf. Man kann in einem Post nicht auf alle Entwicklungen eingehen, die bei Magforce über die Jahre hinweg eingetreten sind. Ich gehe jedoch davon aus, dass Personen in diesem Forum ein Grundverständnis haben. Von daher denke ich, kann jeder meinen Post richtig interpretieren...wünsche allen ein erholsames Wochenende aus Wien!  

23.04.21 18:30

940 Postings, 2555 Tage fbo|228743559@stksat

wenn Du nicht missverstanden werden willst, dann gib den damaligen Börsenwert (aller Aktien) an und vergleiche ihn mit dem derzeitigen.

Dann stehen da keine Birnen den Äpfeln gegenüber.

 

26.04.21 09:03

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsDa haben wir's :-)))

Die Waldveh etc waren doch wieder mal im Einsatz um den Kurs zu drücken.

Hier die sehr erfreuliche Nachrichten zu Magforce:

https://www.finanznachrichten.de/...-fokalen-ablation-von-int-022.htm


 

26.04.21 09:10

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsSumma summarum:

"Nichtsdestotrotz [Also: trotz Corona] erwartet das Unternehmen keine wesentlichen Verzögerungen in seinen Entwicklungszeitplänen".  

26.04.21 09:27

187 Postings, 2545 Tage KorvusDanke für den Link

besonders gut gefällt mir der Passus:

Die Studie wird zunächst an MagForces "Focal Treatment Center" in Texas durchgeführt und dann sukzessive auf die weiteren Studienzentren in Washington und Florida ausgeweitet. Obwohl ein Studienzentrum ausreichend wäre, um die erforderliche Anzahl von Patienten für die Studie zu behandeln, wird MagForce Behandlungen an allen drei Standorten in den USA durchführen, um sicherzustellen, dass die Behandlungszentren nach Abschluss der klinischen Studie für die Kommerzialisierung betriebsbereit sind.

 

26.04.21 11:11

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefs@Korvus: ja, das lässt hoffen, dass

im nächsten Jahr die Behandlungen dann gleich losgehen können, was ausgesprochen gut wäre.

Von der Entwicklung der kleineren und kostengünstigeren Nano-Aktivatoren für die Prostatabehandlung hat man aber nichts mehr gehört. Weiß jemand was das Stand der Dinge ist? Das wäre ja für den kommerziellen Rollout auch sehr relevant....  

27.04.21 14:27
1

7 Postings, 189 Tage stksat|229301376Skalierbarkeit Magforce

Weitere Therapieeinsatzgebiete sind Bauchspeicheldrüsenkrebs, Speiseröhre, etc.! Seit 2011 besitzt MagForce AG das europäische CE-Zertifikat („European Certification“) und somit die offizielle Zulassung der NanoTherm® Therapie für die Behandlung von Hirntumoren in Deutschland und allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die Wirksamkeit der NanoTherm® Therapie wurde klinisch bereits an etwa 90 Hirntumor-Patienten und in Pilotstudien an etwa 80 Patienten mit u.a. Bauchspeicheldrüsen-, Prostata-, Brust- und Speiseröhrenkrebs getestet.

Also auch hier wäre noch einiges an Umsatz für die kommenden Jahre drinnen.

Keine neuen News, aber interessant für alle die nur an Glioblastome und Prostata als bisherige Use-Cases gedacht haben.  

27.04.21 19:43

940 Postings, 2555 Tage fbo|228743559@stksat

da jede Zulassung erst einmal sehr viel Geld kostet wird es Zeit, daß mit Glioblastom und Prostata Geld verdient wird.

Wenn da mal wirklich richtig was rein kommt, dann kann man an weitere Anwendungen denken.

 

27.04.21 20:22
1

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsSkalierbarkeit geht anders:

Nach der möglichen Zulassung im Prostatabereich bis Ende des Jahres in den USA, steht erst mal die Skalierbarkeit des Verfahrens mittels Rollout in den USA im Vordergrund.

Danach wäre vermutlich als nächstes erst mal eine Prostata-Zulassung in der EU, Japan oder in China dran. Erst im Anschluss daran kommen mögliche neue Indikationen.

Ich habe so im Urin, dass das mit den Gliobehandlungen in der EU z.Z. nicht recht vom Fleck kommt, sonst hätte man bestimmt schon Erfolgsmeldungen verbreitet. Ob das nun an der Pandemie liegt oder an der noch fehlenden automatischen Erstattung oder an der Methode selbst sei dahin gestellt. Glio ist einfach eine schwierige Indikation. Dieses Jahr wollte man ja um die 120 Behandlungen durchführen, um im nächsten Jahr den Breakeven bei Glio zu schaffen (bei ca 300 Behandlungen/Jahr). Bin diesbezüglich doch eher skeptisch. Umso wichtiger ist, dass die Zulassung in den USA für die Prostata kommt.
 

20.05.21 09:02
2

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsWirksamkeit/Präzision des Verfahrens

Was hier zunehmend wichtiger wird  als die Sicherheit des Verfahrens, die für die FDA Zulassung wichtig ist, ist die Wirksamkeit des Verfahrens, die den kommerziellen Erfolg bestimmen wird. Die Wirksamkeit wird dabei maßgeblich von der Präzision der Partikeleinbringung bestimmt. Wird das Zielvolumen an der richtigen Stelle eingebracht? Durchsetzen die Partikel die anvisierte Stellen vollständig? Etc.

Insofern sind die neu herausgegebenen Studiendaten sehr beeindruckend. 92% des anvisierten Zielvolumens wurden in der Studien-Stufe 2A mit Nanopartikel gefüllt mit einer Standardabweichung von nur 5%! Insbesondere letzteres ist beeindrucken und zwar aus folgendem Grund:

Die Abweichungen nach unten in der Durchsetzung mit Partikeln muss sehr gering sein. Dazu ein Rechenbeispiel:

Ist z.B. bei 9 der 10 Patienten ein Füllung von 93% gelungen, also nur knapp über dem Durchschnitt so kann die Abweichung nach unten des verbleibenden Patienten (die dadurch maximiert wird, indem ich allen anderen eine Füllung nur knapp über dem Durschnitt zugesprochen habe) nur 77% betragen. Die maximale Abweichung nach unten ist also 77%, vermutlich aber deutlich höher, da einige Patienten auch über dem Durchschnitt liegen, was die maximale Abweichung nach unten einschränken wird.

Das sind sehr ermutigende Ergebnisse für die Wirksamkeit. Die Frage, die sich natürlich stellt: reicht es, wenn 92% des Zielvolumens durchsetzt sind, dass dann 100% des Zielvolumens durch die Erwärmung abgetötet wird? Dazu haben wir noch nicht viel gehört.
 

25.05.21 18:22

56 Postings, 205 Tage WaldvehMittlerweile

befestigt sich die Ansicht, dass es sich bei MF neben den ständig hinter den Erwartungen bleibenden und von irgendwelchen bezahlten Analysen auch um eine dürftig arbeitende Verwaltung handelt. Während die allermeisten AG's schon ihre Ergebnisse aus 1/21 berichtet haben, stehen hier noch die Jahresergebnisse von 2020 aus. Das verheißt nichts Gutes.  

26.05.21 08:47
1

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsEi, die Waldveh wieder mal :-)

26.05.21 10:45
1

940 Postings, 2555 Tage fbo|228743559wenn man auf die HP sieht

gibt es keine befestigte Ansicht, sondern eine klare Aussage, wann der Geschäftsbericht erscheinen wird. www.magforce.com/home/fuer-presse-investoren/#news_and_events

Finanzberichte richten sich nicht nach dem vermeintlichen Wunsch manch seltsamer Foristen sondern immer noch nach dem Finanzkalender der Gesellschaft.

 

 

26.05.21 13:15
1

56 Postings, 3569 Tage nanonano@Waldveh

Ich glaube kaum, dass die meisten kleinen und mittleren AGs schon Ergebnisse für 2021/1 gemeldet haben. Du sprichst vermutlich von DAX-Unternehmen oder ähnlichem. Diese großen AGs haben da auch ganz andere Publikationspflichten und MÜSSEN dann dementsprechend liefern. Kleine und mittlere AGs haben hier ganz andere Pflichten und agieren auch dementsprechend.  

02.06.21 18:20

32 Postings, 257 Tage NoMoney2burnAlternative zu Magforce?

Den Begriff "Konkurrenz" finde ich bei dem Thema Krebs unangebracht, aber was meint ihr.... erwächst hier bzw. ist das eine Alternative zu Magforce? https://zapsurgical.com/

 

07.06.21 09:25
1

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsLäuft doch...

...Magforce macht kräftig Werbung für die Gliobehandlung:

https://www.finanznachrichten.de/...stsein-fuer-eine-der-toed-022.htm  

07.06.21 09:27
1

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefsHoffe, dass wir mit den HJ Zahlen Ende Juni....

...auch Infos zu den Glio Behandlungen im 1.HJ 2021 bekommen, sowie News zum Start der finalen Prostata Studie in den USA.  

08.06.21 18:59
2

78 Postings, 1087 Tage MikeWazVielleicht doch noch

Hab mich hier schon länger nichtmehr gemeldet. Aber ich verfolge die MagForce-Geschichte weiter mit und hab heute auch ein paar Aktien geholt. Wäre ja ärgerlich, wenn die Position ganz winzig ist und es dann zu einer zacking Verdreifachung oder so kommt.

Bei so einer Situation wie MagForce ist trotz der laangen Jahre immernoch eine Möglichkeit, dass aus dem micro-cap ein small-cap wird. Und zwar könnte das ganz schnell passieren, wenn es bei der Prostatakrebs-Anwendung zu FDA approval kommt!

Ich schau mir gerade meine Notizen zu MagForce an.
- Im Juni 2019 hatte Ben Lipps sich 470.589 Aktien gekauft, für ?4.25 jede, also ?2.000.003,25 eingesetzt.
- Juli 2020 hat eine 'Edison research' Studio vermutet, dass bis 2026 etwa 37.500 Patienten pro Jahr behandelt werden könnten und das ein Umsatz von $265m wären.
- Ben Lipps hatte, ich denke 2019, gesagt: "Ich bin zuversichtlich, dass wir, nach erfolgreicher Zulassung in den USA, in fünf Jahren Umsätze von über 200 Millionen Euro bei einer sehr günstigen EBITDA-Marge erzielen können."
- ca 150.000 Patienten kommen in den USA jährlich (!) neu in den intermediären Risikostatus, dann muss eine Behandlung innerhalb von 12 Monaten erfolgen.  

09.06.21 09:10
1

373 Postings, 828 Tage HOrderBeliefs@MikeWaz

Und nicht zu vergessen: zusätzlich zu den 2 Mio EUR von Lipps vom Juni 2019 hat Lipps 1 Mio EUR im Dez 2020 investiert, für 250k Aktien zu 4,00 EUR:
https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/...j/?newsID=1413926

Die Insider sind - im Gegensatz zu vielen anderen MedTech Unternehmen - hier deutlich investiert. Das ist eigentlich das allerbeste Zeichen.  

Seite: 1 | ... | 108 | 109 | 110 |
| 112  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln