finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 10755 von 10851
neuester Beitrag: 16.11.19 22:32
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 271252
neuester Beitrag: 16.11.19 22:32 von: warumist Leser gesamt: 18782342
davon Heute: 7875
bewertet mit 348 Sternen

Seite: 1 | ... | 10753 | 10754 |
| 10756 | 10757 | ... | 10851   

13.10.19 19:19
2

347 Postings, 397 Tage nanny1Übrigens

finde ich, dass auch Hass und Hetze ihren gerechtfertigten Platz in einer öffentlichen Diskussion haben müssen und besonders Personen des öffentlichen Lebens dies auszuhalten haben.

Wir leben doch nicht im Rosa-Blümchenland wo alles Friede Freude Eierkuchen ist...  

13.10.19 20:08
1

19213 Postings, 3270 Tage charly503jetzt wird es interessant,

nachdem ja offensichtlich alle Ankündigungen wegen Waffenembargo gegen die Türkei nichts ausgerichtet haben. Wer will das kontrollieren?

x Syriens Armee beginnt Gegenoffensive gegen ?türkische Aggression? ? SANA x  

13.10.19 20:13

347 Postings, 397 Tage nanny1Was hetzt du denn so

13.10.19 20:18
3

2697 Postings, 870 Tage Resiecharly #846

Methanblasen ? Ja da müssen´s schleunigst eine Ozean-Methan -Auspups-Steuer einführen , damit das Gas unten bleiben tut .  

13.10.19 20:28
1

19213 Postings, 3270 Tage charly503kann mir vorstellen, lieb Resel,

man möchte den derzeitigen hype etwaauch auf diese Möglichkeit hinweisen aber, ob es verstnaden wird, muss man arg bezweifeln. Die Methangase waren mal imn Gespräch bei etwaiger Klimaerwärmung in Sibirien, welches die Tundra zu einem gefärlichen Hotspot solcher Gase werden lässt. Habe das damals so verstanden, das dann eine Kettenreaktion ausgelöst werden könnte. Ging auch um riesige unerklärliche Krater in Sibirien.  

13.10.19 20:47
1

336 Postings, 424 Tage Force MajeureAbtreibungen


Die Zahlenangaben für Deutschland variieren von 6-10 Millionen Abtreibungen seit 1974. Dunkelziffer nicht eingerechnet. Derzeit erreicht die jährliche Zahl eine Großstadt von über 100.000 Menschen. Die Quote beträgt seitdem zwischen 11-18%(!) jährlich.  

13.10.19 20:57
5

5598 Postings, 2304 Tage warumistDas wollen unsere Sozialisten.

Kurz aber oho!
Nicht für verblendete und gehirnlose.
Dummheit soll aber vor Strafe nicht schützen.

"Ökonom Dr. Markus Krall spricht im Interiew mit Michael Mross das aus, was viele Menschen befürchten: Wenn die Politik so weiter macht, fährt Deutschland an die Wand.

 

Hart ins Gericht geht Ökonom Dr. Markus Krall mit der Politik in Deutschland. Die Regierung kümmert sich um Nebensächlichkeiten und vernachlässigt die Belange der Wirtschaft.

Nicht nur die CO2-Politik kostet Milliarden, auch in vielen anderen Bereichen werden Zig-Milliarden verschleudert, so dass normalerweise der Tatbestand der Veruntreuung hart erarbeiteten Steuergeldes erfüllt wird.

Wenn das so weitergeht endet es in der wirtschaftlichen Katastrophe, so Krall im Gespräch mit Michael Mross. Leider muss es offenbar erst mal schlechter werden, damit es wieder besser wird.

Die große Bereinigung dürfte mit dem erwarteten Finanzcrash einsetzen, den Krall gegen Ende 2020 erwartet."

 

13.10.19 20:57
1

347 Postings, 397 Tage nanny1Sollte man nicht doch lieber verhüten

Statt abzutreiben oder werden vollgewichste Taschentücher auch in die Statistik einbezogen?  

13.10.19 21:12
4

14064 Postings, 5464 Tage pfeifenlümmelNun fliehen

die IS-Kämpfer aus dem Kurdenknast, Erdogan machts möglich.
Trump zieht seine Soldaten zurück, drohte aber vor ein paar Tagen den Türken mit Sanktionen. Scheint ja extrem gewirkt zu haben.

Hier regt man sich über einen Einzeltäter auf ( aber schlimm genug, dass es solche Verbrecher gibt ) und beschuldigt die gesamte " rechte Scene " dafür, wer auch immer damit gemeint sein soll. Was aber ist inzwischen rechts? Sind es jetzt schon Konservative, die die Politik in diesem Lande einschließlich der Flüchtlingspolitik kritisieren? Sind die der "rechten Scene" auch schon deshalb rechts, wenn sie dem Euro nicht mehr über den Weg trauen? Werden wir nun wie in der alten DDR zu absoluter Linientreue verpflichtet?
Nun sagt uns doch endlich, wie wir unsere Autos anstreichen sollen, Grün oder Rot?
Wehe dem, es fährt noch jemand mit einer braunen Karre durch die Gegend.
Wir zahlen doch schon für die GEZ, demnächst noch kräftig die CO2 Steuer, weil wir als Deutschen das Klima versauen. Was sollen wir denn noch alles tun, um endlich folgsam zu sein?  

13.10.19 21:14
1

10855 Postings, 3464 Tage Trumanshow57

Ach echt, den Crash gabs schon 2008, danach wurde alles aufgebläht wie ein großer Ball, etwas später wuchs das Pflänzchen heran für eine goldgedeckte Landeswährung..<  

13.10.19 21:27
7

2697 Postings, 870 Tage ResieNicht mal ...

 Demos in 5-Mann-Stärke gegen die neuen heraufziehenden Mega-Steuern bringen die Täuschen zustande . Eher das Gegenteil ist der Fall. Der Dödel fordert diese sogar . Die Mehrheit der Deutschen, milde lächelnd wie eine Hindu-Kuh , hat ihrer eigenen Ausplünderung das Okay zu geben. Nicht einmal die Aussicht darauf, daß ihre ,das ganze Arbeitsleben lang eingezahlten Rentenbeitrage längst futsch sind und sich die Altersarmut ausbreitet wie eine Flut , ändert an ihrer suizidalen Einstellung, eine zitternde Schizo-Alte mit Rauten-Tick wie eine Gottheit zu verehren. War
in >Das meckern der Lämmer<

Jetzt steigen die Zusatzbeiträge zur Krankenversicherung in 2020 auch noch um 25% .

 

13.10.19 21:43
4

19213 Postings, 3270 Tage charly503aber, lieb Resel,

haben sich die Demonstranten Pegida etc., FfF, die neue Geschichte etwa, auch Gedanken gemacht, was man mit Demos bewirken kann? Die Weltmeere werden weiter mit Kunststoffen verseucht, die Fische verrecken an dem Dreck. Die Anschläge auf die Öltanker sind schon wieder, ungesühnt aus dem Focus, wen stört es?
Wahrscheinlich nicht und keinen denn, sie bringen absolut gar nichts, werden nicht einmal wahrgenommen.
Die Kurden nun in Deutschland. Sollen sie doch rüber in Ihr Land und dort demonstrieren. Das aber können sie nicht weil auch sie genau wissen, dort werden sie verhaftet und an die Front freigelassen. Hier interessiert es doch keinen! Was ist mit Assange? Weis noch jemand wer das war?

Es ist zum heulen wie verkehrt die Welt ist.  

13.10.19 22:03

2858 Postings, 859 Tage goldik#858 nanny1 Gut analysiert+witzig!

13.10.19 22:05
1

10855 Postings, 3464 Tage TrumanshowDas ist Quatsch

Resie,der Hosenanzug versteckt sich hinter der Raute. Außerdem braucht sie Befehle ihrer höhergestellten Macht. Sollte diese genauso keinen Plan haben sind die Würfel bereits gefallen.  

13.10.19 22:17
2

2065 Postings, 1112 Tage QasarZuviele Artgenossen einer Spezies

führen zu immer häufigeren Verteilungskämpfen.
Nur wir Deutschen sind davon ausgenommen, da wir uns ja selbst am meisten bekämpfen.

Übrigens paradox, falls es stimmt, dass Napoleon Goethes Werther verehrte, schildert das Buch doch den deutschen Idealisten, in diesem Fall als romantische Figur, der an seinem Ideal zerbricht und vergeht.
Bestimmt nicht nachahmenswert für einen Franzosen, aber bezeichnend für die Deutschen, die nicht in der Lage sind, ihre Ideale rechtzeitig über Bord zu werfen und zur Vernunft zu kommen.
Sehr aktuell mMn.  

13.10.19 22:40
1

17101 Postings, 2175 Tage GalearisTruman

wer steckt dann hinter oder über der höhergestellten Macht ?
Ist es der Satan ?  

13.10.19 23:05

10855 Postings, 3464 Tage TrumanshowEin sehr dunkle ..ohne Definition

aber sehr ähnlich mit der hellen,...daher muss es auch von oben gekommen sein, denn woher der Gegenpart?.... angenommen diese würden sich aufheben, geht es eine Etage tiefer...beim regieren (reagieren)...usw Galearis, =Sprungsystem mit Verwirrungen bis...  

13.10.19 23:09
2

31 Postings, 55 Tage FrenchDiskowarumist #857

Das wollen unsere Rechtsausleger:
Markus  Krall ist ein marktradikaler Ideologe vor dem Herrn. Seine ganze Kritik erschöpft sich im Kern in der Klage, dass der schöne Kapitalismus  kaputt gemacht wird.
Also nichts verstanden.
Dass der destruktive Finanzsektor den entfesselten Markt braucht, wie der Süchtige den Stoff, liegt zwar auf der Hand.
Aber die leidige ideologische Erkenntnisschwelle, nicht wahr?
 

13.10.19 23:56

336 Postings, 424 Tage Force MajeureHauptsache: Keine neue realistische Planwirtschaft

Das wollen die Linksausleger:

Sozialistische Planwirtschaft, alles ordentlich reguliert bis zur Gesichtsvermessung. Eine neue NKWD mit Punktesystem des gesellschaftlichen verträglichen Wohlverhaltends inclusive Politicalcorretness. Und Umverteilung. Von den Arbeitenden zu den NKWD-Kadern. Stalin lässt grüßen.

Kapitalismus-Kritik,insbesondere des Finanzkapitalismus hat selbstverständlich seine Berechtigung. Aber die Linksausleger haben in Wirklichkeit nur Kritik aber sonst keine wirkliche Alternative zu bieten.

Denn genauso in Wirklichkeit haben sie in ihrer dialektisch-materialistischen Geschichtsauffassung nie die wahren Weltlenker beziffert, noch etwas gegen sie getan.  

14.10.19 00:24
5

96694 Postings, 7186 Tage KatjuschaForce, du redest von vielleicht 2-3% der Leute,

die sowas wollen. Also wieso habt ihr solche Angst vor denen?

In den letzten 30-40 Jahren gabs diverse Privatisierungen (Gesundheitswesen, Wohnen, etc), steigende Gewinnmargen, abgeschaffte Vermögenssteuer, sinkender Spitzensteuersatz, etliche Freihandelsabkommen, sinkende Reallöhne, einen ausufernden Finanzdienstleistungssektor uvm.

Also besonders sozialistisch klingt das alles für mich nicht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

14.10.19 00:25
4

27 Postings, 54 Tage Katha2Ach @Force Majeure

Deine Wortmeldungen sind wirklich allzu niedlich. Frenchdisko bringt es doch auf den Punkt: Ihr AfD-Ideologen steht doch voll und ganz auf dem Boden der marktwirtschaftlich-kapitalistischen Grundordnung. Ständig Euren Kotau vor den Mächtigen machend. Klar, Ihr seid ausländerfeindlich, aber ansonsten könnte doch alles so bleiben, wie es ist.

Merke: Wer ernsthaft die Machtverhältnisse in Frage stellen will - global, wie auch national -, MUSS auch deren ökonomische Grundlage kritisieren. Und das geht Euch völlig ab. Finanzkrise, Finanzkapitalismus, Wachstums- und Profitzwang? Ach was, einfach zu abstrakt.

Was bleibt, ist jammernde Kulturkritik.
 

14.10.19 01:13
4

5598 Postings, 2304 Tage warumistFrenchroulette,

vielen Dank für die Aufklärung.
Also ihr wollt alles planen und verteilen. Für jeden das gleiche,  für euch natürlich etwas mehr, versteht sich doch von selbst.

Frenchroulette,  eine Frage hätte ich noch:

Wer war die letzten Jahrzehnten an der macht?
Wer hat's vermasselt ?

Merke, Geld läst sich "drücken" , Frass leider nicht, siehe Venezuela !  

14.10.19 01:43
4

31 Postings, 55 Tage FrenchDiskowarumist

Mit Verlaub, Du solltest Dich mal DRINGEND mit Wirtschafts- und Sozialgeschichte behelligen. Wir hatten es global seit den späten 80ern mit einer Welle des Neoliberalismus bzw. der marktgerechten Deregulierung zu tun. Reagan, Thatcher usw. (und in Deutschland dann die Schröder/Fischer-Regierung) haben die Finanzmärkte von allen Fesseln befreit.

Die Folgen sollten eigentlich bekannt sein: Laut der Asiatischen Entwicklungsbank wurden in der Finanzkrise 50 Billionen (50 × 1000 Milliarden Dollar) vernichtet. Die soziale Ungleichheit nimmt unterdessen MASSIV zu. International profitiert vor allem eine Kaste der Superreichen vom Finanzkapitalismus.

UND DA MEINST DU, MIR MIT UMVERTEILUNG ALS VORWURF KOMMEN ZU KÖNNEN?

Mannmannmann!


 

14.10.19 02:28
4

5598 Postings, 2304 Tage warumistDer Akhe hat heute geschrieben,

dass er auf manches ungern verzichten will. Andere aber dürfen, die sind noch nicht so weit, wie er. So fängt es immer an.

Ich hoffe, dass deine angedachte Umverteilung knallhart zuerst solche Vögeln treffen wird.
Dass das Ganze höchst paranoid ist, steht doch außer Frage.

Wären die Statistiken nicht gefälscht,  dann könntest du sehen , dass über die letzte Jahrzehnte zwei Sachen gewachsen sind: die Steuer-und die Staatsquote .

So gut habt ihr gewirtschaftet!

Zu besseren Verständnis: im Bundestag gibt's außer AfD nur eine Partei, die der unfähigen Sozialisten.  

Seite: 1 | ... | 10753 | 10754 |
| 10756 | 10757 | ... | 10851   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
BMW AG519000