finanzen.net

Wells Fargo

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 30.06.20 08:43
eröffnet am: 16.01.07 22:19 von: utimacoSecu. Anzahl Beiträge: 114
neuester Beitrag: 30.06.20 08:43 von: OGfox Leser gesamt: 49417
davon Heute: 4
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

16.01.07 22:19
3

1093 Postings, 7136 Tage utimacoSecuritieWells Fargo


Für eine der ehrwürdigsten Adressen im US-Bankensektor ist Wells Fargo nach wie vor sehr behände. Im vierten Quartal ist die Netto-Zinsspanne um 0,09 Basispunkte zum Vorjahr gestiegen. Zwischen dem Kredit- und dem Einlagenzins liegen damit 4,93 Prozentpunkte. Im Vergleich zu den Rivalen kann sich das sehen lassen, denn im Sektor lastet die flache Zinskurve langsam auf den Margen. Das geht teilweise darauf zurück, dass die Bank niedrigverzinsliche Kredite wie variable Hypotheken verkauft und dafür einträglichere Kredite an Schuldner niedrigerer Bonität gekauft hat.

Auch scheint die Bank die damit verbundenen Risiken verhältnismäßig gut zu verstehen. Dazu noch das annualisierte Einlagenwachstum von elf Prozent berücksichtigt, wird deutlich, warum die Analysten die Bank so lieben.

Das mag verdächtigt klingen. Jedoch hat die Aktie den Sektor tatsächlich nachhaltig und eindrucksvoll geschlagen, seit die alte Bank letztlich durch Norwest übernommen wurde. Dafür gibt es gute Gründe. So hat die Bank die Vorteile des Quervertriebs von Anfang an erkannt, und bis heute dient sie ihren Kunden immer neue Produkte an. Das zeigt, dass Wells Fargo gute Ideen auch umsetzen kann.

Auch der jüngste Verkauf des kleinen Konsumgeschäfts sowie die Zukäufe vor allem im Westen der USA sind ermutigend. Sie deuten darauf hin, dass Wells Fargo die Gefahren versteht, vor denen größere potenzielle Übernahmeziele im Falle steigender Kreditausfälle stehen. Der Haken ist, dass die Bank selbst mit dem 2,7-fachen Buchwert notiert und sich damit keine Enttäuschungen erlauben kann.

Gruß

uS  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
88 Postings ausgeblendet.

02.03.17 11:07

787 Postings, 1918 Tage InterHorstWo geht die Reise hin

ist ja trotz Skandal up gegangen ! Aber so langsam könnte doch ne Korrektur kommen oder schwimmen die immer noch auf der Welle der baldigen Zinserhöhung ?  

13.04.17 16:59

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyQ1 17 besser als erwartet

http://de.4-traders.com/WELLS-FARGO-CO-14861/news/...iarden-24207266/

Wells Fargo verdient trotz Scheinkonten-Skandal Milliarden

13.04.2017 | 14:59

SAN FRANCISCO (awp international) - Die US-Grossbank Wells Fargo verdient trotz eines Skandals um fingierte Konten weiter gut. Im ersten Quartal blieb der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert stabil bei 5,5 Milliarden Dollar (5,2 Mrd Euro), wie das Institut am Donnerstag mitteilte. Die Prognosen der Analysten wurden damit übertroffen. Bei den Erlösen enttäuschte das Geldhaus die Erwartungen hingegen mit einem Rückgang um ein Prozent auf 22 Milliarden Dollar. Die Aktien fielen vorbörslich zunächst um rund zwei Prozent.

Wells Fargo hatte im September eingeräumt, dass Angestellte über Jahre in grossem Stil von Kunden unautorisierte Spar- und Kreditkarten-Konten eingerichtet hatten. Tausende Mitarbeiter wurden deshalb gefeuert, auch Vorstandschef John Stumpf musste seinen Hut nehmen. Zuletzt hatte die Bank sich mit Sammelklägern auf einen Vergleich über 110 Millionen Dollar geeinigt. US-Behörden hatten zuvor bereits Bussgelder von mehr als 185 Millionen Dollar verhängt. Weitere Strafen könnten folgen./hbr/DP/jha/  

11.05.17 10:20

1284 Postings, 4343 Tage Mehr WissenWells Fargo: neue und schärfere Besen

Die Financial Times berichtete am 9. Mai, dass Wells weitere Kostensenkungsmaßnahmen vornehmen werde. Bisher bestehe ein Plan, die Kosten um 2 Mrd USD zu senken. Dieser Plan würde mit einem Plan von weiteren 3 Mrd USD Kostensenkung aufgestockt. Das werde Schließung von bis zu 400 Filialen (von derzeitigen 6000) in den kommenden zwei Jahren führen.
Wells wird heute (Donnerstag 11.05.) einen speziellen Investorentag durchführen. Die FT erwartet dass die o.a. Informationen bestätigt werden.
Es wird m.E. dennoch länger dauern bis Wells wieder zu einer erstklassigen Bank wird.  

24.07.17 14:37

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyQ2 17

Wells Fargo meldet 5,8 Milliarden US-Dollar Quartalsgewinn


14.07.2017 | 14:46
SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Die US-Großbank Wells Fargo  hat ihren Gewinn im zweiten Quartal überraschend kräftig gesteigert. Obwohl das Geldhaus weiter mit einem Skandal um fingierte Konten kämpft, legte der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um fünf Prozent zu auf 5,8 Milliarden US-Dollar (5,1 Mrd Euro). Das teilte das Institut am Freitag in San Francisco mit.

Die Erwartungen der Analysten wurden damit übertroffen. Die Erträge fielen jedoch geringer aus als angenommen. Mit 22,2 Milliarden Dollar stagnierten die Einnahmen im Jahresvergleich. Das sorgte bei Anlegern zunächst für Ernüchterung, die Aktien fielen vorbörslich in einer ersten Reaktion um gut ein Prozent.

http://de.4-traders.com/WELLS-FARGO-14861/news/...alsgewinn-24755222/  

13.10.17 17:07

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyRechtskosten-verhageln--die-Quartalsbilanz

03.02.18 15:04

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyFED verordnet Wachstumsstopp

FED  ordnet Wachstumsstopp an
Beispiellose Strafe für Wells Fargo
Für gute Zahlen haben sie getrickst und systematisch betrogen. Jetzt darf die Bank nicht mehr wachsen und Aufsichtsräte müssen gehen.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/...uer-wells-fargo/20923856.html

http://www.4-traders.com/WELLS-FARGO-14861/news/...tors-WSJ-25925740/  

13.04.18 20:18

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyZahlen

Wells Fargo steigert Quartalsgewinn überraschend deutlich





0

13.04.2018 | 14:59
SAN FRANCISCO (awp international) - Die US-Grossbank Wells Fargo hat im ersten Quartal deutlich besser verdient als erwartet. Verglichen mit dem Vorjahreswert kletterte der auf die Aktionäre entfallende Überschuss um sechs Prozent auf 5,5 Milliarden Dollar (4,6 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Freitag in San Francisco mitteilte.

Wells Fargo betonte jedoch, dass es sich um ein vorläufiges Ergebnis handele, das sich je nach der Höhe eines Vergleichs mit US-Aufsichtsbehörden noch ändern könnte. Die Bank verhandelt derzeit nach einem Skandal um fingierte Konten und andere dubiose Geschäftspraktiken mit Regulierern über das Strafmass.

Die Bilanz profitierte zu Jahresbeginn von der deutlichen Senkung der Unternehmenssteuern in den USA. Im Tagesgeschäft mussten hingegen Abstriche gemacht werden: Die Erträge - die gesamten Einnahmen - schrumpften um zwei Prozent auf 21,9 Milliarden Dollar.

Wells Fargo konzentriert sich vor allem aufs Kreditgeschäft, wo es trotz steigender Zinsen zuletzt eher schleppend lief. Das Institut verzichtet auf umfassendes Investmentbanking und Wertpapierhandel - Geschäftsbereiche, von denen Konkurrenten jüngst profitierten. Dennoch übertrafen die Ergebnisse die Erwartungen der Analysten deutlich, was den Aktienkurs vorbörslich steigen liess./hbr/DP/stw

http://de.4-traders.com/WELLS-FARGO-14861/news/...-deutlich-26337697/

http://de.4-traders.com/...-nach-Zahlen-starker-unter-Druck-26338648/  

05.05.18 10:02

2221 Postings, 3812 Tage Tamakoschy480 Millionen Dollar

http://de.4-traders.com/WELLS-FARGO-14861/news/...en-Dollar-26524222/


Scheinkontenskandal kostet Wells Fargo weitere 480 Millionen Dollar

05.05.2018 | 09:24
San Francisco (awp/sda/dpa) - Die Affäre um fingierte Kundenkonten kommt die US-Grossbank Wells Fargo noch einmal teuer zu stehen. Der Kreditriese teilte am Freitag mit, im Rahmen eines Vergleichs mit Anlegern eine Zahlung von 480 Millionen Dollar akzeptiert zu haben.

Die Einigung muss noch vom zuständigen Gericht in San Francisco genehmigt werden. Der Kompromiss sei im besten Interesse der Kunden, Mitarbeiter und Investoren, verkündete Vorstandschef Tim Sloan. Der Betrag ist laut Wells Fargo komplett durch Rückstellungen gedeckt.

Die Sammelkläger hatten der Bank unter anderem vorgeworfen, im Zusammenhang mit dem Scheinkontenskandal falsche Angaben zu Verkaufspraktiken gemacht zu haben. Deshalb sollten Aktionäre Schadenersatz erhalten. Wells Fargo streitet dies zwar ab, zog aber den Vergleich einem teuren und langwierigen Rechtsstreit vor. Die Bank hatte allerdings bereits im September 2016 eingeräumt, über Jahre nicht von Kunden genehmigte Konten eingerichtet zu haben.

Erst im April hatte Wells Fargo deshalb und wegen anderer dubioser Geschäftspraktiken eine Strafe von insgesamt 1,0 Milliarden Dollar von verschiedenen US-Behörden aufgebrummt bekommen. Zuvor waren Tausende Mitarbeiter wegen der Affäre gefeuert worden, auch der damalige Bankchef John Stumpf musste gehen. Mit anderen Sammelklägern hatte sich Wells Fargo schon 2017 auf einen Vergleich über 110 Millionen Dollar geeinigt. 2016 waren zudem bereits Bussgelder über 185 Millionen Dollar von US-Aufsichtsbehörden verhängt worden.  

14.10.18 19:26

2221 Postings, 3812 Tage Tamakoschysteigert Quartalsgewinn auf 6 Milliarden Dollar

17.01.19 10:22

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyQ 4 und 2018 Zahlen

https://de.marketscreener.com/...gt-trotz-sinkender-Ertrage-27868865/

5.01.2019 | 14:29
SAN FRANCISCO (awp international) - Die US-Grossbank Wells Fargo hat im vergangenen Jahr nur dank geringerer Kosten mehr verdient. Der Gewinn legte 2018 um ein Prozent auf 20,7 Milliarden US-Dollar (18 Mrd Euro) zu, wie die Bank am Dienstag in San Francisco mitteilte.


Bei den Erträgen musste Wells Fargo einen Rückgang um rund zwei Prozent auf 86,4 Milliarden Dollar hinnehmen. Damit konnte die Bank von der Westküste, die nach Skandalen wegen fingierter Konten und anderer dubioser Vertriebspraktiken immer noch mit Image-Problemen kämpft, nicht mit den deutlichen Zuwächsen der Citigroup und JPMorgan mithalten. Zudem wurden die Erwartungen der Experten verfehlt. Die Aktie gab vorbörslich zunächst ein Prozent nach./zb/mne/jha/

https://www08.wellsfargomedia.com/assets/pdf/...ter-2018-earnings.pdf  

12.04.19 14:38
1

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyQ1 Gute Zahlen - Erwartungen übertroffen

16.10.19 14:57
2

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyQ3

https://www.marketscreener.com/...tes-Charge-for-Litigation-29382154/

https://de.marketscreener.com/...s-Fargo-Gewinneinbruch-ein-29377939/

Rechtskosten brocken Wells Fargo Gewinneinbruch ein

15.10.2019 | 15:09
SAN FRANCISCO (awp international) - Der US-Kreditriese Wells Fargo hat wegen hoher Rechtskosten aufgrund seiner Skandale in der Vergangenheit einen Gewinneinbruch im dritten Quartal erlitten. Unter dem Strich sackte das Ergebnis im Jahresvergleich um 26 Prozent auf 4,0 Milliarden Dollar (3,6 Mrd Euro) ab, wie Wells Fargo am Dienstag in San Francisco mitteilte. Die Erträge - die gesamten Einnahmen der Bank - stagnierten bei rund 22,0 Milliarden Dollar.

Die Bilanz wurde stark durch Sonderkosten in Verbindung mit einer früheren Affäre um fingierte Konten und andere dubiose Geschäftspraktiken belastet, die bereits zu zahlreichen Entlassungen sowie Klagen und Strafen geführt hatte. Die Gewinnerwartungen der Wall-Street-Analysten wurden deutlich verfehlt. Anleger reagierten zunächst negativ auf den Quartalsbericht: Wells Fargos Aktien fielen im vorbörslichen US-Handel um 1,5 Prozent./hbr/DP/nas

 

16.01.20 14:41
2

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyWells Fargo erleidet Gewinneinbruch

https://de.marketscreener.com/...chtskosten-belasten-Bilanz-29834697/

Wells Fargo erleidet Gewinneinbruch - Rechtskosten belasten Bilanz
14.01.2020 | 14:33
SAN FRANCISCO (awp international) - Niedrigere Zinsen und die Skandale der vergangenen Jahre belasten den US-Kreditriesen Wells Fargo . Im vierten Quartal brach der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um mehr als die Hälfte auf 2,9 Milliarden US-Dollar (2,6 Mrd Euro) ein, wie das Geldhaus am Dienstag in San Francisco mitteilte. Die Bilanz litt unter Rückstellungen von 1,5 Milliarden Dollar, mit denen sich Wells Fargo für Konsequenzen andauernder Rechtskonflikte wappnet. Die gesamten Erträge fielen um fünf Prozent auf 19,9 Milliarden Dollar.


Die US-Grossbank leidet schon länger unter hohen Sonderkosten wegen einer früheren Affäre um fingierte Konten und andere dubiose Geschäftspraktiken, die auch schon zahlreiche Entlassungen sowie Klagen und Strafen nach sich zog. Erschwerend kamen für Wells Fargo zuletzt deutlich geringere Erträge wegen niedrigerer Zinsen hinzu. Im Gesamtjahr 2019 schrumpfte das Nettoergebnis um knapp 13 Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit besseren Zahlen gerechnet, die Aktie geriet vorbörslich zunächst deutlich ins Minus./hbr/DP/jha  

13.02.20 08:23

2348 Postings, 840 Tage neymarWells Fargo

13.04.20 19:06
1

2221 Postings, 3812 Tage TamakoschyStrafen abgemildert

Corona-Krise: Strafe gegen US-Kreditriesen Wells Fargo abgemildert

08.04.2020 | 18:34
WASHINGTON (dpa-AFX) - Um die Kreditversorgung von Kleinunternehmen in der Corona-Krise zu sichern, wird eine Strafe gegen die US-Großbank Wells Fargo wegen fingierter Konten abgemildert. Damit das Institut richtig am Hilfsprogramm der Regierung teilnehmen könne, sei ein 2018 verhängter Wachstumsstopp vorübergehend gelockert worden, teilte die US-Notenbank Federal Reserve am Mittwoch in Washington mit.

Weiter hier:  https://de.marketscreener.com/...en-Wells-Fargo-abgemildert-30385765/  

14.05.20 19:15

2348 Postings, 840 Tage neymarWells Fargo

David Burrows discusses Bank of America and Wells Fargo

https://www.bnnbloomberg.ca/video/...-america-and-wells-fargo~1958765  

27.05.20 10:23

32 Postings, 182 Tage stoamBeteiligung

Weiss jemand ob Berkshire noch beteiligt ist an Wells Fargo?
Da sich Berkshire sich ja von Bankaktien getrennt hatte.  

27.05.20 15:13

1 Posting, 2896 Tage andreas123@Stoam

Laut den bei ARIVA hinterlegten Kennzahlen hält Warren E. Buffett über Berkshire Hathaway Inc. noch 8,4% der Wells Fargo Aktien; wie aktuell die Daten sind weiß ich allerdings nicht...  

07.06.20 08:56

1045 Postings, 2294 Tage OGfoxwarren buffets depot

Laut des letzten berichte den warren bluffet veröffentlichen musste hat er keine aktive von wells fargo verkauft.
allerdings hat er fast alle Aktien von Goldman Sachs verkauft.

Man muss an dieser aber immer den zeitlichen Verzug beachten. Ob der Aktienbestand immer noch so ist oder ob er in der Zwischenzeit Wells Fargo Aktien verkauft hat werden wir wohl erst beim nächsten Quartal erfahren.

Persönlich habe ich Wells Fargo letzte Woche weiter aufgestockt. Bei den Bank Aktien sehe ich mit das beste Rendite Risiko Verhältnis und das liegt nicht daran das Wells Fargo die höchste Dividende bietet. Denn bei der Dividende rechne ich mit einer Kürzung!

Das Rendite Risiko Verhältnis halte ich deshalb für aussichtsreich, weil ich davon ausgehe, dass man die Wachstumsauflage für die Bank aufheben wird, damit sie mit voller kraft die Wirtschaft unterstützen kann. Des Weiteren hat die Bank eine viel bessere Kapitalausstattung also zur Finanzkrise.

------------
Mein letztes Depotupdate.

 

26.06.20 20:56

2302 Postings, 3812 Tage ZeitungsleserOh nein, ich bin schwach geworden

Eigentlich wollte ich mich von Finanzwerten fernhalten. Ich konnte leider nicht widerstehen. Hoffentlich gehe ich nicht mit Warren Buffett & Co. gemeinsam unter.  

30.06.20 06:16

2302 Postings, 3812 Tage ZeitungsleserDas fängt ja wieder mal gut an. :o(

Wells Fargo To Cut Dividend

NEW YORK CITY (dpa-AFX) - Wells Fargo & Co (WFC) plans to cut its dividend in third quarter 2020 from the current level of $0.51 per share, after the Federal Reserve last week set new restrictions on the payouts.

The company expects that the level of the third quarter dividend will be announced when it releases second quarter financial results on July 14, 2020.  

30.06.20 08:43
1

1045 Postings, 2294 Tage OGfoxwar absehbar

, dass WFC die Dividende kürzt. Spätestens nachdem die FED alle Großbanken aufgefordert hat, dieses Jahr keine Dividendenerhöhungen durchzuführen und die Ausschüttungspläne neueingereicht werden mussten. Allerdings ist eine Kürzung für diesen Titel auch überhaupt nicht schlimm.

Auch in der Finanzkrise (2009) wurde die Dividende von WFC auf 5 Cent pro Aktie gekürzt. Vorher lag die Dividende übrigens bei 34 Cent pro Aktie. Bereits 2011 wurde die Dividende wieder angehoben und zwar sogar zwei mal in einem Jahr (was eher unüblich ist). Am ende stand sie bei 12 Cent. 2012 wurde sie fast verdoppelt und auf 22 Cent angehoben, 2014 wurde wieder der Vorkrisenwert überschritten.

Aktuell ist WFC wesentlich besser kapitalisiert, als zur Finanzkrise weshalb nicht davon ausgehe, dass wir einen ähnlich starken Schnitt sehen. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass WFC auf Nummer sicher geht damit es im viertel Quartal nicht nochmal kürzen muss (falls das Virus länger und stärker bleibt als gedacht) und deshalb auf 30-35 Cent pro Aktie senkt.

Trotz dieser Annahme habe ich die Aktie diesen Monat nochmal aufgestockt. Denn für mich überwiegen die Chancen hier deutlich. Auch sehe ich die Dividende in den nächsten 5 Jahren deutlich höher, als aktuell was für mich eine zweistellige Dividendenrendite von einem halbwegs sicheren Blue Chip bedeutet.

Auch wenn die Aktie in den nächsten Woche stark abgestraft wird kaufe ich hier erst nach den q zahlen nach um zu überprüfen, ob meine Einschätzungen richtig sind. Gerade die neuen Rückstellungen und wie hoch die Kreditausfälle aktuell sind werden interessant.

------------------
Mein Depotupdate mit allen Neukäufen im Überblick.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NIOA2N4PB
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Plug Power Inc.A1JA81