Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 551 von 570
neuester Beitrag: 03.03.21 10:43
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 14241
neuester Beitrag: 03.03.21 10:43 von: crunch time Leser gesamt: 3154144
davon Heute: 687
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | ... | 549 | 550 |
| 552 | 553 | ... | 570   

09.11.20 09:45

5381 Postings, 4316 Tage kbvlerMuppets

Rechne doch bitte nicht nur den FCF , sondern auch das EPS.

Sehe auch noch EInlfuss der Lockdowns beim Geschäft in den Media und Saturn Märkten.

Mein Wunsch wäre es, das FNT das Leasing runterschraubt. Das ARP erweitert und verlängert, aber nicht um jeden Preis, sondern das man die Möglichkeit hat bei unter 17 EUro zuschlagen zu können.

Das ganze kombiniert mit einem neuem Bond über 500 Mio nächstes Jahr auf 5 Jahre mit 0,5% Zinsen.

Dnach sukzessive alle Leasing auslaufen zu lasssen und evtl eine eigene Leasinggesellschaft zu gründen. Mit den Finanzparametern nächstes Jahr alles möglich und würde langfristig Kohle bringen, weil beim Leasing stecken über 3% Verzinsung drin  

09.11.20 09:50

5381 Postings, 4316 Tage kbvlerNachtrag

Idee der eigenen Leasing.......damals hatte Grenke LEasing mbiltelefone ect geleast als die DInger noch 3000 gekostet haben.

Durch Internet, Software könnte man die Hardware von Kunden über die eigene Leasing verleasen. Denke im Zusammenhang speziell mit einem Angebot an Kleinstbusinesskunden wie Handwerksbetriebe ect ist hier Marktpotenzial, weil diese Gruppe von Kunden nicht von VOD, DT und Telefonica bedient werden.  

09.11.20 11:01

8977 Postings, 4200 Tage Raymond_JamesPLATOW Börse: ''Freenet bleibt ein Kauf''

https://www.platow.de/index.php?id=95060

zur verschuldung:

Earnings Call Transcript, Okt. 7, 2020 (übersetzt):

Wenn Sie sich die Verschuldung ansehen, haben wir jetzt einen Verschuldungsgrad (Finanzschulden/EBITDA) von 4,3x, was viel besser ist als im letzten Jahr [4,76x]. Bei Berücksichtigung der Finanzschulden im Zusammenhang mit dem Erwerb der Beteiligungen an Sunrise und CECONOMY haben wir eine bereinigte Nettoverschuldung von nur 1,4x. Und würden Sie zusätzlich berücksichtigen, dass der Verschuldungsgrad in Höhe von 1,0x auf die Leasingverträge entfällt, dann sehen Sie, dass wir einen für die Banken bzw. Bankfinanzierungen maßgebenden Verschuldungsgrad haben, der nur etwa bei 0,4 liegt. Ich denke also, eine sehr gesunde Bilanz, die wir jetzt sehen. Und ja, wenn die Transaktion in der Schweiz stattfindet, hoffentlich im November, wird es einen Schub geben. Ich denke, es gibt gute Anzeichen dafür, dass die Transaktion sehr schnell abgewickelt wird. Dann wären nicht nur die adjustierten Finanzschulden und der adjustierte Verschuldungsgsgrad niedrig, vielmehr würde sich auch der --nicht adjustierte-- Verschuldungsgrad nach unten bewegen. 

 

09.11.20 11:29

8977 Postings, 4200 Tage Raymond_Jamesbescheidene ''kursziele''



Kurs (16,13 €)
Analyst'Kursziel''-PotenzialDatum
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers25,50 €58,1%06.11.20
Warburg Research23,00 €42,6%06.11.20
Jefferies & Company Inc.22,30 €38,3%05.11.20
DZ BANK22,00 €36,4%06.11.20
Barclays Capital21,50 €33,3%11:06 Uhr
UBS AG18,80 €16,6%06.11.20
Goldman Sachs Group Inc.16,00 €-0,8%06.11.20
 

09.11.20 12:36

891 Postings, 2672 Tage weisvonnixwaipu.tv

Perfect Abo wird zu Perfect Plus!

3 Euro mehr im Monat, dafür 40 Pay-TV Sender inkludiert!

Das wird weitere Kundschaft anziehen!

https://www.golem.de/news/...-sender-und-wird-teurer-2011-151947.html  

09.11.20 15:32

3368 Postings, 3764 Tage bagatelaTrotz

ARP und Impfstoff kommt man nicht in die Gänge.
Schade eigentlich  

09.11.20 16:43
Au man, heute der große Tag, an dem von Corona Gewinnern zu den Corona Verlierern umgeschichtet wird:

raus aus:
Delivery Hero, Post, Netflix, Teamviewer, etc.
rein in:
Lufthansa, Tui, MTU, Fresenius, Bayer, BVB, etc.

Komplett nachvollziehbar alles; Börse halt.

Und was macht Freenet? Entzieht sich komplett der Erholung/Umschichtung und das inkl. einem ARP und 300 Mio mehr "inner Täsch".
Aktuell echt frustrierend Freenet :-/

 

09.11.20 17:23
1

389 Postings, 7174 Tage TrendlinerIst

halt ein Rohrkrepierer. Relikt vom ehemaligen Neuen Markt.    

09.11.20 20:16
2

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterEaster-Egg im Conference Call ...

" ... By the way, we will start 5G, our own 5G offerings early in 2021."    
 (CEO Christoph Vilanek im Q3-Conference-Call)

Soviel zum alten Märchen "Freenet hat ohne eigenes 5G-Netz keine Zukunft" ...   *rolleye*

Mal ganz davon abgesehen, das 5G (wie erwartet) im Privatkundensegment derzeit "faktisch (noch) nicht" nachgefragt wird! Und für die "Geeks" , die das unbedingt mit als Erste haben müssen, bietet Freenet dann ab "Anfang 2021" selbst 5G-Tarife an!

Also Schluss mit dieser nervigen "5G-Panikmache" !!!    ;-)

Das Börsengeflüster

 

09.11.20 20:38

2169 Postings, 4388 Tage niovsdiesen Nonsense

mit "ohne 5G ist man erledigt" hat ja ein Herr Ralph Dommermuth in die Welt gesetzt und somit DRI in den Abgrund geschickt,

Die einzige Firma die dadurch ziemlich erledigt ist ist leider DRI selbst.

Es gibt leider fuer mich keinen unfaehigeren Manager in der Branche als RD  

09.11.20 20:41

3368 Postings, 3764 Tage bagatela5g

Panikmache ist wo anders .  

10.11.20 13:27
1

258 Postings, 1648 Tage ZWEIvorEINzurückShort Black Rock

Black Rock gestern kräftig Shortposition ausgebaut auf 1.86%

BR aktuell 4,74% Stimmrechte:
https://www.freenet-group.de/investor-relations/...truktur/index.html

BR kräftig am Umschichten seit Sommer:
https://www.freenet-group.de/investor-relations/...rechtsmitteilungen

 
Angehängte Grafik:
fnt.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
fnt.jpg

10.11.20 14:53

879 Postings, 3100 Tage Bud.Foxund

der Tanker legt heute den Schnellgang ein.
 

10.11.20 17:40
1

2224 Postings, 1549 Tage Roggi60Mir fehlt

die akteullste Meldung zum ARP.  Hätte normalerweise heute kommen dürfen.

Oder ist das Unternehmen zu sehr mit dem Geldzählen beschäftigt, weil ein Liberty-Praktikant aus Versehen schon den "Überweisen-Button" gedrückt hat?

Beruhigend zu sehen, wie sich der Freenetkurs wieder in Richtung Drillisch bewegt.

Die Schweden lassens mit 5G auch relaxt angehen! Schutz von Ericsson?  https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

 

10.11.20 17:48
2

2342 Postings, 2843 Tage Johnny UtahLetzte Woche wurden bis Donnerstag

keine Aktien erworben. In der Managementpräsentation ist das ARP Stand 5.11. identisch mit der letzten Mitteilung Stand 30.10. Hängt wohl mit den Zahlen zusammen.

So wie es volumenmäßig aussieht, ist jetzt aber Dornröschen aus dem Schlaf erwacht.

Bei Sunrise ist heute zu lesen, dass morgen defintiv Zahltag ist. Wird ein interessanter Tag.  

10.11.20 18:13
1

2224 Postings, 1549 Tage Roggi60Kein ARP

Dann muss es definitiv mit dem Dornröschenschlaf auch vorbei sein. Damit steigt ja die täglich zu erwerbende Menge noch mehr an. Sollte es tatsächlich das Ziel bleiben, noch in diesem Jahr 5 Mio Aktien zurückzukaufen.

Heute gut 1 Mio auf XETRA!  Ab Morgen die Kohle. 20 kann kommen! Leider ist der Euro zum CHF schwächer geworden. Von unter 1,07 auf fast 1,08! Die Differenz hätte ich gerne, bei 1,2 Mrd CHF, auf meinem Konto gehabt!  

10.11.20 20:07
2

1879 Postings, 5539 Tage muppets158Nabend

ich gehe davon aus, dass man nach dem 30.10 in der Woche mit den Zahlen am 06. einfach eine quiet period (Handelssperrzeit) eingelegt hat.

Ab dem 09.11. wird man wieder loslegen und weiter kaufen. Der Anstieg gestern und heute ist nicht nur dem Impfstoff geschuldet. Da man 5 Tage Zeit hat, wird spätestens nächsten Montag was kommen. Dann wissen wir mehr.

@Roggi  ob Sunrise in EUR oder in CHF bezahlt wird, muss man abwarten. Man kann es ja auch auf ein Schweizer Konto überweisen lassen und kann selbst bestimmen, wann man es in EUR tauscht oder man hat sich gegen Kursverlust mit einem SWAP am Freitag abgesichert. Da wären es 14 Mio. EUR mehr als heute. Die Differenz würde ich auch nehmen :-)  

10.11.20 20:18

119 Postings, 1997 Tage 228889477grünerm.Wechselkurs

Freenet wird wohl Absicherungsgeschafte für den Wechselkurs eingegangen sein. Sonst ist es ja ein nicht vertretbares Risiko.
Denkt mal an die Aufhebung des Euro Mindestkurs von 1,20 Franken im Jahr 2015. Da haben viele herbe Verluste erlitten. Bei Interesse mal googeln  

11.11.20 10:20

3368 Postings, 3764 Tage bagatelaSchon

150k gehandelte aktien. aber sie kommt nicht vom fleck.  

11.11.20 10:58

2224 Postings, 1549 Tage Roggi60Vielleicht

versucht noch einer dieser Zeitgenossen den Kurs zu drücken? https://www.google.com/...t.html&usg=AOvVaw03tPE4R7PI8hTcLlWZyG3b

Eine aktuellere Meldung habe ich nicht gefunden. Spätestens seit dem Liberty-Angebot hätte ich mich an deren Stelle vom Acker gemacht!

 

11.11.20 11:50
1

2342 Postings, 2843 Tage Johnny UtahLeerverkäufer GLG

hat gestern laut Bundesanzeiger eingedeckt und ist nun noch mit 0,59 Prozent short nach 0,69 Prozent in der Vormeldung.  

11.11.20 17:18

3368 Postings, 3764 Tage bagatelaDer

Einzigste wert im tdax mit roten vorzeichen.
Wahnsinn.  

11.11.20 22:57
1

16 Postings, 258 Tage DavidOAktienkurs

Tja, ich versteh mittlerweile den Kurs auch nicht mehr. Die Bepreisung von Freenet ist so, dass der Markt von einer pessimistischen Zukunft ausgeht. Riesenwachstum wird man bei Freenet wohl nicht sehen, aber man hat gezeigt, dass man auf einem gesättigten Markt mithalten kann und ordentlich Geld verdient.  

Solange die Mitteilungen von Freenet für mich passen bleibe ich dabei, egal was der Kurs macht. Entweder, ich hab mich geirrt (und was gelernt), oder der Markt irrt sich, und ich verkaufe irgendwann, wenn die Aktie doppelt so hoch steht und ich noch zusätzlich jede Menge Dividenden erhalten habe.  

12.11.20 00:11
1

608 Postings, 847 Tage CapricornoHeibel-Ticker

Gestern ließ sich o.g. Autor zu Freenet aus. Die Zahlen sind nicht so schlecht und schon die Dividende von 9% könnte manchen Anleger locken. Ich kopiere daher:

"Die Q-Zahlen von Freenet sind nicht leicht zu verstehen: Der Umsatz ging um 3,5% gegenüber dem Vorjahr zurück, aber der Gewinn konnte aufgrund einer guten Kostendisziplin um 4% an. Die Zahl der Abonnenten ist um 2,5% angestiegen, der durchschnittliche Umsatz je Kunde (ARPU) ist jedoch aufgrund von coronabedingt weniger Roaming-Einnahmen um 3% zurückgegangen. Es gibt jede Menge gegenläufige Entwicklungen, die jedoch unterm' Strich für eine recht stabile Geschäftsentwicklung sorgen.
Derzeit ist bei Freenet jedoch weniger das Geschäft wichtig, sondern vielmehr der Verkauf der Sunrise-Beteiligung für ca. 1 Mrd. Euro, der noch in diesem Jahr über die Bühne gehen soll. Davon sollen 800 Mio. Euro verwendet werden, um Kredite zurückzuzahlen. Weitere 100 Mio. Euro werden für ein Aktienrückkaufprogramm verwendet, das bereits gestartet wurde.
Für 2020 wird ein Jahresumsatz von 2,6 Mrd. Euro erwartet, die Marktkapitalisierung beträgt 2,1 Mrd. Euro und in der Bilanz türmt sich eine Nettoschuld von 2 Mrd. Euro. Das hört sich nicht gerade vertrauenserweckend an, denn Schulden in Höhe von fast 80% des Jahresumsatzes müssen erst einmal bedient (Zinszahlung) werden. Nach dem Sunrise-Verkauf hat sich die Schuldenlast jedoch halbiert und dann sieht Freenet im Branchenvergleich gegenüber den anderen Telekoms, die sich ebenfalls hoch verschuldet haben, recht gut aus.
Doch das wichtigste für diese Aktie ist der Cashflow und die Dividende: für 2021 wird ein Cashflow je Aktie von 2,50 Euro erwartet, der Gewinn soll bei 1,80 Euro je Aktie liegen und für die Dividende sind 1,50 Euro vorgesehen. Die Dividendenrendite liegt beim aktuellen Kursniveau bei 9%.
Ich würde sagen: Eigentlich eine Super Aktie, ... wenn da nicht der üble Nachgeschmack einiger Fehlentscheidungen des Managements wären: die Sunrise-beteiligung hat sich nicht gerade positiv entwickelt und Freenet kommt nun gegebenenfalls mit einem Blauen Auge aus diesem Abenteuer heraus. Doch auch die Ceconomy-Beteiligung (Saturn & Media Markt) hat sich als Fehlinvestition entpuppt und so war die Finanzdecke inzwischen so dünn, dass Freenet im laufenden Jahr durch Corona umgehend aus der Bahn geworfen wurde und die Dividende streichen musste.
Neben Bilanzqualität und Geschäftsentwicklung ist stets auch die Managementqualität ein wichtiger Faktor, insbesondere wenn es um langfristige Dividendentitel geht. Für CEO Christoph Vilanek gilt derzeit noch: Zeig mir, dass Du auch die Aktionäre glücklich machen kannst.


 

12.11.20 08:35
3

16 Postings, 258 Tage DavidO@Capricorno

Zitat:

"wenn da nicht der üble Nachgeschmack einiger Fehlentscheidungen des Managements wären: die Sunrise-beteiligung hat sich nicht gerade positiv entwickelt."

Die Sunrise-Beteiligung als Fehlentscheidung zu bezeichnen ist angesichts der Rendite, die Freenet damit erzielt hat schon sehr eigentümlich.

Kaufpreis ca. 800 Mio., Verkaufspreis 1.100 Mrd, macht 38% in 4,5 Jahren, zzgl. ca. 5% erhaltene Dividendenausschüttungen, macht ganz grob gerechnet eine Rendite von 12% pro Jahr auf die Sunrise-Beteiligung. Dadurch, dass der Kaufpreis fremdfinanziert wurde, ist die erzielte Eigenkapitalrendite von Freenet noch weitaus höher als diese 12 % p.a.
 

Seite: 1 | ... | 549 | 550 |
| 552 | 553 | ... | 570   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln