Jugenkriminalität steigt ins unermässliche!

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 23.12.07 12:35
eröffnet am: 17.12.07 10:01 von: Börsenfreak8. Anzahl Beiträge: 105
neuester Beitrag: 23.12.07 12:35 von: hedera Leser gesamt: 7266
davon Heute: 1
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

17.12.07 10:01
45

3216 Postings, 5040 Tage Börsenfreak89Jugenkriminalität steigt ins unermässliche!

Täter schlagen in der Gruppe zu
Sie kloppen, boxen und treten: Jugendliche Gewalttäter begehen mehr Straftaten. Gemeinsam schlagen sie besonders oft zu, heißt es in einem Bericht der Innenministerkonferenz. Doch es könnte noch einen anderen Grund dafür geben, dass die Zahl der Taten steigt.

In Niedersachsen etwa sei die Zahl der Körperverletzungen durch Jugendliche von 5.194 auf 10.280 gestiegen. Die Täter würden immer brutaler.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,523630,00.html

Das Jugendgefängnis  in Plötzensee war zuletzt wegen umfangreichen Drogen- und Handyschmuggels in die Schlagzeilen geraten. Dort haben rund 80 Prozent der rund 500 Inhaftierten einen Migrationshintergrund, rund 40 Prozent sind Intensivtäter.

Justizsenatorin Gisela von der Aue möchte nun die straffälligen Kriminellen neu einkleiden, natürlich auf Kosten der Steuerzahler.
Was beim Blick auf den Fußballplatz sofort auffällt: Die große Mehrheit der Häftlinge ist ausländischer Herkunft. 41 Prozent der einsitzenden Straftäter besitzen eine andere als die deutsche Staatsbürgerschaft, 50 von ihnen sind Türken, die zweitgrößte Gruppe stellen die Libanesen. Und ?ein nicht unerheblicher Teil des Rests? (so die vorsichtige Auskunft der Justizverwaltung) habe eine Einwandererbiographie. Die meisten (60 Prozent) verbüßen eine Strafe wegen Gewaltdelikten, von Raub mit Körperverletzung über Tötung bis zum Mord. Ein Drittel sitzt wegen Eigentumsverbrechen. 30 Haftinsassen sind unter 18 Jahre, nur ein oder zwei der Häftlinge unter 16.

http://www.focus.de/panorama/welt/strafvollzug_aid_125719.html

NEIN zu Multi - Kultopia!!!

-----------
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
79 Postings ausgeblendet.

17.12.07 19:48
9

3124 Postings, 4885 Tage hederaAntifanten!

Ich denke, ihr habt den tatsächlichen Sinn sehr wohl verstanden.

Eure Flucht in sinnentleerte Äusserung zu meinen Postings, werte ich mal als Kapitulation vor den Zahlen und Argumenten.

Es würde mich jetzt auch nicht wundern, wenn ihr wie immer mit Beschimpfungen wie "Nazi" anfangt - ist bei vielen Linken hier Gewohnheit, wenn man sie widerlegt.

 
-----------
Der Klügere gibt nach... dann wird allerdings nur getan was der Dümmere will... ob das so erstrebenswert ist?

20.12.07 12:21
9

8451 Postings, 6009 Tage Knappschaftskassen25% der Islam-Gläubigen sind zur gewalt bereit!

Zahlreiche in Deutschland lebende Muslime sind laut einer Studie zu Gewalt gegen Andersgläubige bereit. Das treffe auf jeden vierten jungen Islam-Gläubigen hierzulande zu, schreibt die "Frankfurter Rundschau" unter Berufung auf die von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Auftrag gegebene Studie. Zudem habe sich gezeigt, dass die Religion innerhalb der muslimischen Bevölkerung eine enorme, bei jungen Leuten noch wachsende, Bedeutung habe.

http://www.stern.de/politik/deutschland/...-Viele-Muslime/605916.html


Fazit: In Deutschland sind in der  Islamische Gemeinden etwa 3,2 Millionen Mitglieder, dass heißt es gibt ein Potential von 0,8 Mio. moslimische Terroristen in Deutschland.
-----------
MfG

Knappschafftskassenvampir

20.12.07 12:26
7

8451 Postings, 6009 Tage KnappschaftskassenKopftuch ist Kindesmisshandlung

An der Kölner Uni gehören Kopftuchträgerinnen zum alltäglichen Bild. Zur Diskussion mit Günter Wallraff und Ralph Giordano verirrte sich jedoch keine einzige Frau mit Schleier in die Aula.


http://www.stern.de/politik/panorama/...indesmisshandlung/604192.html
-----------
MfG

Knappschafftskassenvampir

20.12.07 12:29
4

154 Postings, 4914 Tage Dr. Freudenbergzu 79, du gehst zu rechten Konzerten?

20.12.07 12:35
3

6506 Postings, 7015 Tage Bankerslastda von der einen Seite

nicht zu erwarten ist, daß sie sich integriert, müssen wir uns eben anpassen. Bleibt was anderes übrig?
-----------
ein Hummer, macht doch keinen Kummer, meint der Kommunist,
nur das Volk darf es nicht wissen, die sollen mir die Füße küssen,
darauf der Wagen zum Knecht, lösch mir dieses Bildchen recht.

20.12.07 12:36
6

8451 Postings, 6009 Tage Knappschaftskassen79. Wo sich Dieindermitte überall rumtreibt!

Übt man sich schon etwa schon als Grüner Nazi?
-----------
MfG

Knappschafftskassenvampir

20.12.07 12:42
3

154 Postings, 4914 Tage Dr. Freudenbergder traue ich auch noch einen Besuch

bei der Landgräfin zu  

20.12.07 13:01
2

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerMal ne Richtigstellung der Vollspackenlügen

Bitte statt der eigenen Wahnvorstellungen die richtigen Zahlen widergeben, wenn man schon die BKA-Statistiken bemüht. Die beweisen nämlich eher das Gegenteil. Ein Trend ist hier nicht erkennbar. Die Quote der nichtdeutschen Tatverdächtigen liegt seit über 15 jahren rel. konstant bei ca. 20% - im Gegenteil der Peak lag 1993 bei knapp 27%. Diese Zahlen mit denen der zum Glück wenigen rechtsradikalen Arschlöcher zu vergleichen, ist hirnrissig.

Womit mal wieder bewiesen wäre, die Nazis sind Zahlenverdreher, Pauschaldampfplauderer, Nullblicker oder schlicht Lügner.

 

 
Angehängte Grafik:
bka.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bka.jpg

20.12.07 13:13
5

8451 Postings, 6009 Tage KnappschaftskassenLieber lumpensammler

ich glaube du hast ein Wahrnehmungsproblem! Wir reden hier von der Parallelgesellschaft der Moslime die aus Mitglieder mit Deutschen Pass besteht und solche die einen anderen Pass haben.
-----------
MfG

Knappschafftskassenvampir

20.12.07 13:22
1

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerGlaube ich nicht

Zitat der Vollspacke:
"Die Zahlen des BKAs sprechen da eine eindeutige Sprache: Weniger als Tausend rechtsextreme Gewaltstraftaten (350 oder 750 ?) gegenüber mehr als 50.000 ausländischer Gewaltstraftaten.

Wer da noch von den Ausländern als Opfer spricht, flüchtet sich letztlich nur in eine Scheinwelt."

Also es geht um die BKA-Statistiken, die erstens verfälscht und zweitens aus dem Zusammenhang gerissen widergegeben werden. Und das mit dem Ziel, das eigene verquere Weltbild - nämlich alle Ausländer als Täter hinzustellen - zu untermauern. Irgendwann wäre dann auch der Satz "95% von denen gehören ausgewiesen" - so wie er es bei den Muslimen gemacht hat - gekommen und das mit dem Verweis auf das BKA. Aber Lügen haben nun mal kurze Beine.  

20.12.07 13:24
2

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerUnd weil wir gerade dabei sind

Bitte auch den letzten Satz unter der Tabelle beachten.
 
Angehängte Grafik:
bka-altersstruktur-2006.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
bka-altersstruktur-2006.jpg

20.12.07 13:47
1

8298 Postings, 7047 Tage MaxGreenCa. jeder 45te ist in Deutschland tatverdächtig ?

-----------
Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für Humor fehlt. (Samuel Coleridge)

20.12.07 14:08
3

3124 Postings, 4885 Tage hederaWer lesen kann ist klar im Vorteil!

Oder soll ich es dir vorlesen lump?

Um der Nazihysterie entgegen zu wirken, sind die Zahlen ein Vergleich zwischen Ausländischen und Rechtsextremen Straftaten!

50000 Ausländische vs. 725 Rechtsextreme Gewalttaten.
Von Gesamtdeutschen war hier keine Rede!

Einfach für dich:
Wenn hier einer besoffen vom Moped fällt, ist er nicht dabei.


Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) zeigt, rechtsextreme Gewalt beschränkt sich auf Einzelfälle:

2006 gab es 215.471 erfasste Delikte der Gewaltkriminalität [3]
Politisch rechtsextrem motivierte Gewalttaten summierten sich auf gerade mal 726 [4]

Der prozentuale Anteil ist so gering, dass er kaum einer Erwähnung wert ist: 0,34% (aufgerundet!).
-----------
Der Klügere gibt nach... dann wird allerdings nur getan was der Dümmere will... ob das so erstrebenswert ist?

20.12.07 14:16
1

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerStimmt, wer lesen kann, ist im Vorteil

"...Diese Zahlen mit denen der zum Glück wenigen rechtsradikalen Arschlöcher zu vergleichen, ist hirnrissig."

vielleicht klappts ja beim zweiten Mal, aber ich schätze, selbst wenn, wirst du es nicht schnallen. Dazu müsste dir zuerst mal einer das Brett von der Birne nehmen. Und Rechnen, geschweige denn Statistik traue ich dir eh nicht zu.  

20.12.07 14:19

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerNur als Hinweis

die Ausländer gehen in die Zig-Millionen, die deiner Freunde zum Glück nur in die Zehntausende. Also ca. Faktor 1000 dazwischen, kapische? Wahrscheinlich nicht.  

20.12.07 14:19
4

799 Postings, 5611 Tage AsteroidWer die Statistik erstellt ist im Vorteil

20.12.07 14:26
3

3124 Postings, 4885 Tage hedera@lump.. du wirst der ewige Lehrling bleiben!

Dein Faktor ist ein Witz, bei 40% "Rechter" in Deutschland......
Aber für dich mach ich gerne einen neuen Thread auf.
-----------
Der Klügere gibt nach... dann wird allerdings nur getan was der Dümmere will... ob das so erstrebenswert ist?

20.12.07 14:29

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerHui 40% Rechtsextreme in D

Du hast nicht zufällig starke Kopfschmerzen und Halluzinationen oder?

oder willst jetzt die rechtsextremen Startaten ins Verhältnis aller konservativen und rechtsextrem extrem wählenden Bürger setzen?

Du bist echt ne Lachnummer.  

20.12.07 14:32

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerJaja, ich warte schon

auf deinen Thread. Da kannst dann ungehindert deine Lügen und Blödheiten verbreiten, denn es gibt ja die Hosenscheißer-Ignorefunktion.  

20.12.07 14:39

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerIn der Tat

erstaunliche Klimmzüge eines Gehirnakrobaten. *ROFL*  

20.12.07 14:59
6

8451 Postings, 6009 Tage Knappschaftskassen#96 Hallo Asteroid ,

genau wer die Statistik erstellt ist eindeutig im Vorteil! Warum weigern sich den die Politiker ganz bestimmte Faktoren in der Krininalitätsstatistik hineinzunehmen und blenden sie vorsätzlich in einer Informationsgesellschaft aus? Man hat einfach Angst das dann die Kausalitätsfrage kommt und das heißt es dann eben Hose runter.
-----------
MfG

Knappschafftskassenvampir

20.12.07 15:06

10252 Postings, 5994 Tage lumpensammlerAber ich find's gut

dass unsere Oberspacke langsam aus sich rausgeht. Die 95% Ausweisungsforderung heute war schon mal ein kleiner Fortschritt. Gut, die statistischen Schwächen sollten wir nicht überbewerten, die gehen mit dem nötigen Intellektdefizit einher und sind unvermeidbar.

Aber am besten ist, dass sich die Pfeife immer noch als liberal betrachtet. Da hat wohl freaky irgendwann zu heftig ... na ja, lassen wir das.  

23.12.07 11:42
4

741 Postings, 5206 Tage UnitedMünchner Polizei schnappt U-Bahn-Schläger

Der brutale Überfall auf einen Rentner in einer Münchner U-Bahn-Station steht vor der Aufklärung: Die Polizei schnappte zwei Männer, die den 76-Jährigen zusammengeschlagen haben sollen. Bei den Tatverdächtigen handele es sich um einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken, teilte die Polizei mit. Der 76-Jährige hatte die beiden Männer im U-Bahn-Waggon gebeten, ihre Zigaretten auszumachen. Daraufhin hatten sie ihn nach dem Aussteigen verfolgt, zu Boden getreten und schwer verletzt.

Quelle: http://www.rnz.de/zusammenspotnews/..._schnappt_U_Bahn_Schlaeger.html  

23.12.07 12:33
4

132 Postings, 4764 Tage KleptomanowiczLöschung


Moderation
Moderator: kh
Zeitpunkt: 17.01.08 12:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Rassistisch

 

 

23.12.07 12:35
3

3124 Postings, 4885 Tage hederaZur Nachahmung empfohlen:

An die Generalbundesanwältin beim Bundesgerichtshof.

Brauerstraße 30
76137 Karlsruhe
Telefon: (0721) 81 91 0
Telefax: (0721) 81 91 59 0
eMail: poststelle@generalbundesanwalt.de

Zur Kenntnisnahme mit der Aufforderung zur Übernahme des Falles.


Wie am 21.12.2007 bekannt wurde, ist in München ein offensichtlich rassistischer tätlicher Angriff auf einen deutschen Rentner verübt worden, weil er Deutscher ist.

Gewaltsame Übergriffe auf einheimische Mitbürger durch Migranten
erzeugen unter diesen ein Klima der Angst und Einschüchterung und lassen
bei ihnen den Eindruck entstehen, sie könnten in der Bundesrepublik
Deutschland nicht sicher leben. Aufgrund dieser Wirkung, aber auch weil
solche Taten einen Nachahmungseffekt auf andere Personen mit gleicher
Gesinnung auszulösen vermögen, ist die Tat bestimmt und geeignet, die
innere Sicherheit zu beeinträchtigen, wie der Bundesgerichtshof in
vergleichbaren Fällen entschieden hat. Die außerordentliche willkürliche
und rassistische Brutalität der Vorgehensweise und der überregionale
Fanalcharakter dieser Tat könnten eine besondere Bedeutung des Falles
begründen, analog dem Überfalls auf einen aus Äthiopien stammenden Mann
in Potsdam am 16. April 2006.

Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse,
seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner
religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt
werden.

Ich fordere sie daher auf, den Fall zu übernehmen.

Name
Adresse


Anlage Falldokumentation:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/artikel/994/149634/
22.12.2007 15:27 Uhr

Überfall in Münchner U-Bahn
Junge Raucher schlagen Rentner brutal zusammen.



(Überwachungsvideo im Internet: http://www.polizei.bayern.de/muenche...dex.html/58692)  
-----------
Der Klügere gibt nach... dann wird allerdings nur getan was der Dümmere will... ob das so erstrebenswert ist?

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AlibabaA117ME
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750