TeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Seite 1 von 466
neuester Beitrag: 27.03.23 12:00
eröffnet am: 13.09.19 22:24 von: TheseusX Anzahl Beiträge: 11639
neuester Beitrag: 27.03.23 12:00 von: JBelfort Leser gesamt: 3947572
davon Heute: 3699
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
464 | 465 | 466 | 466   

13.09.19 22:24
21

1318 Postings, 2232 Tage TheseusXTeamViewer AG - Hype oder echte Kursrakete?

Das Unternehmen:
TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware für Screen-Sharing, Videokonferenzen, Dateitransfer und VPN. Die Software arbeitet als Online-Dienst durch Firewalls und NAT sowie Proxy-Server hindurch. TeamViewer funktioniert nur mit der Internetprotokoll-Version 4 (IPv4). Im Gegensatz zu VNC nutzt es ein proprietäres Protokoll. Für Privatnutzer ist TeamViewer als Freeware verfügbar.

Die Software wurde erstmals 2005 durch die Göppinger TeamViewer GmbH vorgestellt. Derzeit arbeiten mehr als 700 Mitarbeiter in Niederlassungen in Deutschland, USA, Australien, Großbritannien und Armenien für das Unternehmen.

Die Homepage:
https://www.teamviewer.com/de/

Der Börsenstart:
Seit gestern können Aktien gezeichnet werden - die Spanne beträgt 23,50 Euro bis 27,50 Euro. Daraus würde sich eine Marktkapitalisierung von etwa 4,7 bis 5,5 Milliarden Euro ergeben. Der Börsenstart ist für den 25. September geplant. Es dürfte Deutschlands größter Börsengang eines Technologieunternehmens seit dem Platzen der Dotcom-Blase werden - bei einigen werden sicherlich die Alarmglocken klingeln. Die Umsätze dürften heuer bei nur etwa 320 Millionen Euro liegen (extrem niedrig gemessen an der erwarteten Marktkapitalisierung) - die Ergebnismarge liegt etwa bei traumhaften 50 %. Auch das Umsatzwachstum ist bombastisch. Die Software des Unternehmens wird gegenwärtig auf sage und schreibe 340 Millionen Geräten aktiv eingesetzt.

-> wie immer freue ich mich auf interessante, spannende und offene Diskussionen
-> bitte keine Pusher und Basher - versucht bitte realistisch zu bleiben in alle Richtungen  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
464 | 465 | 466 | 466   
11613 Postings ausgeblendet.

14.03.23 15:42
1

1751 Postings, 679 Tage maurer0229Schon wieder für ne Mille eingekauft

Wahnsinn!!!  

14.03.23 15:43

32 Postings, 44 Tage CryptopapaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.03.23 15:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

14.03.23 16:16
2

455 Postings, 1332 Tage tomwe1Der Mann hat Vertrauen

In seine Company, Respekt

So Long,

Tom  

14.03.23 16:20

2533 Postings, 749 Tage Stegodontdie Leerverläufer hatten ihren Spaß

und nun schon wieder auf der 15?. Mal sehen, ob es das war mit der Korrektur. Sieht doch schon wieder gut aus.  

14.03.23 16:31

2533 Postings, 749 Tage Stegodontdie Techs

mit gutem income werden dieses Jahr sowas von outperformen, meine Meinung. Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen und wir sind super aufgestellt.  

14.03.23 18:58

2367 Postings, 1817 Tage crossoverone@Stego

Korrektur könnte durchaus durch sein, weil der Kurs dreht.

@Mak31
Mit VW ist mir neu, aber sehr schön zu sehen und ein weiteres Indiz,
worauf andere folgen werden. Jedenfalls positiv zu werten.  

15.03.23 13:52

209 Postings, 3601 Tage torti4711Guidance bestätigt

15.03.23 22:57
1

5192 Postings, 1465 Tage RoothomFaszinierend...

"Die Analysten von AlsterResearch schätzen den Investment Case des Unternehmens weiterhin positiv ein, da es in einer herausfordernden, aber digitalisierten Welt gut positioniert ist. AlsterResearch bestätigt HALTEN mit einem leicht angepassten Kursziel von EUR 15,00."

Positiv bedeutet also Halten und Stagnation beim Kurs...

Was da wohl Neutral bedeuten würde? Oder gar Negativ...  

16.03.23 11:37
1

209 Postings, 3601 Tage torti4711News

17.03.23 12:56
2

239 Postings, 695 Tage Bobo7schläferHoffe, dass der

Toby Ogg mal nach dem Q1 endlich mal aufwacht… der geht mir auf den Senkel…

 

17.03.23 20:04
1

7 Postings, 116 Tage Andrew1970Ogg

ist Cohen's bester Mann, der wird nicht aufwachen  

19.03.23 16:34

565 Postings, 1401 Tage RainybruceAktienwelt360

https://www.onvista.de/news/2023/...scht-aufbruchstimmung-53-26111127

Positiver Artikel, der die aktuelle Lage zusammenfasst. Von einer Zusammenarbeit mit VW ist hier keine Rede. Seit dem Youtube-Link hier im Forum über die VW-Geschichte, frage ich mich, wie tief die Zusammenarbeit ist und warum es dazu noch nichts offizielles gibt. Weiß jemand mehr dazu?  

19.03.23 19:42

2367 Postings, 1817 Tage crossoverone@Rainybruce

22.03.23 10:08

393 Postings, 2032 Tage Mak31das

ist schon sehr auffällig von JP. Die Abstände der Analysen werden immer kürzer - kommt das jetzt jede Woche?!?  

22.03.23 10:17
5

486 Postings, 1149 Tage JBelfortJP

JPM hat keinen balanced view auf TMV. Sehen nur Risiken. Das TMV in dem sehr herausfordernden Jahr 2022 die guidance eingehalten hat, wird ausgeblendet. Cash Flow von 200mio in relation zur Marktkapitalisierung, auch uninteressant für JPM. Das 100% der Umsätze SaaS sind und hoher Anteil an wiederkehrender Umsätze, bockt die auch nicht. Eigentlich ist dieser Analyst relativ erfahren, wenn man sich das LinkedIn Profil anschaut. Shortseller Kunden von JPM machen sicher Druck bei JPM's sales Leuten und damit dann wiederum bei ihm.  

22.03.23 10:20
5

565 Postings, 1401 Tage RainybruceJPM

Tja... so wie es aussieht (und was auch der zähe Kursverlauf mit geringerwerdendem Handel zeigt) finden sich kaum noch Verkäufer. Dann muss man eben welche erschaffen. Wie sollen sich denn sonst die Leerverkäufer eindecken? Analysten... dem Kurs scheint es bisher nicht arg weh zu tun. Auffällig auch, dass so eine Analyse dann auch just an dem Tag herauskommt, auf den die gesamte Börsenwelt seit 2 Wochen wartet. FED-Sitzung... so kurz vorher hat man ein unsicheres Umfeld. Da kann man es ja mal versuchen...  

22.03.23 18:04

2367 Postings, 1817 Tage crossoverone@Belfort

Ich wollte Gut analysiert drücken, bin aus Versehen auf
witzig gekommen, weil das Handy hakte.   SORRY  

22.03.23 20:33
2

486 Postings, 1149 Tage JBelfortCrossoverone

Kein Problem. Den letzten Satz hätte man lustig empfinden können.

Gerade gesehen. Heute Abend Deadline für ein erneutes Übernahmeangebot. Die Scheichs scheinen zu erhöhen

https://www.independent.co.uk/sport/football/...tar-b2305728.html?amp  

22.03.23 21:18

7 Postings, 116 Tage Andrew1970Scheichs

Ja, und letzte Woche hat man das Management in Old Trafford besucht und schon über personelle Verstärkungen diskutiert. Dies hat allen so viel Spass gemacht, dass man gleich mal ein (absurdes) 120m Angebot für Kolo Muani nach Frankfurt rausgehauen hat. Bei soviel Empathie wird man auch gleich aufs Trikot wollen ...  

23.03.23 08:11
2

393 Postings, 2032 Tage Mak31Quelle NTV

Laut NTV haben Sie beide ein neues Angebot abgegeben:

Ein Konsortium aus Katar unter der Führung von Scheich Jassim bin Hamad Al Thani hat im Rennen um die Übernahme des englischen Fußball-Traditionsklubs Manchester United ein zweites Angebot abgegeben. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

   Auch das Unternehmen Ineos des britischen Milliardärs Jim Ratcliffe reichte ein weiteres Angebot ein. Die Frist für die zweite Runde im Wettbieten war am Mittwochabend (22.Uhr MEZ) ausgelaufen. Jassim bin Hamad Al Thani ist der ältere Bruder von Katars Emir Tamim bin Hamad Al Thani, der 2011 über den Staatsfond Qatar Sports Investments (QSI) den französischen Meister Paris St. Germain erworben hatte.
   Im Februar hatte Jassim bin Hamad Al Thani, Vorsitzender der Qatar Islamic Bank, wie zuvor Ratcliffe ein erstes Angebot vorgelegt. Die amerikanische Familie Glazer, seit 2005 im Besitz des 20-maligen englischen Meisters ManUnited, gab im November bekannt, dass sie offen für einen Verkauf sei.
   Angeblich verlangen die Glazers 5,6 Milliarden Euro, ein Verkauf für diese Summe wäre der teuerste Deal der Sportgeschichte. United hat die Premier League seit 2013 nicht mehr gewonnen.  

24.03.23 10:39

565 Postings, 1401 Tage RainybruceGS

folgende Meldungen von GS:

21.03.2023 - https://www.onvista.de/news/2023/...opaweiten-verbreitung-37-26113494
23.03.2023 - https://www.onvista.de/news/2023/...opaweiten-verbreitung-37-26113493

(beide erschienen am 23.03.2023)

So wie ich das lese:

- man reduziert die Gesamtstimmrechte (direkte Aktienanteile) um knapp 35.000 und hält weiter 3.156.266 und ein paar Zerquetschte (US-Scheine) Aktien
- man reduziert andere Finanzinstrumente leicht (Call-Optionen bleiben gleich, Call-Warrants werden leicht erhöht, Put-Optionen werden drastisch gesenkt)

Nun die Frage, an jemand, der sich ohne tiefer zu graben damit besser auskennt... beziehen sich die Daten darauf, dass GS als Emittent von Call- und Put-Optionen agiert, oder sind das Call- & Put-Optionen, die GS wirklich selbst hält?

Wenn zweiteres stimmt, wovon ich ausgehe, sieht man hier ganz klar, dass GS bullisher eingestellt ist und nicht mehr an die Put-Optionen glaubt und stattdessen mehr in Richtung long tendiert.

Was denkt Ihr?  

24.03.23 13:09

239 Postings, 695 Tage Bobo7schläferHabe mir die selbe Frage gestellt

Würde mich sehr interessieren  

27.03.23 12:00
1

486 Postings, 1149 Tage JBelfortGS

Da blickt man nicht durch. Denke das sind einfach Positionen um sich selbst zu hedgen / abszusichern. Und zwar für die Geschäfte, die man Short Sellern anbietet. Steht ja auch drin "Rückübertragungsanspruch". GS muss sich dem Risiko die Aktien von den LV nicht zurückzubekommen ja irgendwie absichern. Glaube nicht, dass man hier für das eigene Bankbuch traded. Aber nur meine Meinung.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
464 | 465 | 466 | 466   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln