Silicon Sensor: Kamerasysteme, Drucksensoren, opto

Seite 4 von 23
neuester Beitrag: 07.02.13 14:14
eröffnet am: 15.08.10 13:35 von: Dicki1 Anzahl Beiträge: 560
neuester Beitrag: 07.02.13 14:14 von: Dicki1 Leser gesamt: 83425
davon Heute: 21
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   

03.10.10 13:24

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1näher am Kunden,anwendungs/kundenspezifisch

Momentan setzen sich Entwicklungsabteilungen mit Silicon Sensor für die  zu entwickenden Sensorlösungen zusammen, damit Silicon Sensor anhand der Parameter und Vorgaben, die richtige Sensorlösung entwickeln kann.

Durch den Kauf eines anwendungsspezifischen optoelektronischen Sensorunternehmens, würde der Kundenkontakt gestärkt werden.

Der anwendungsspezi

Silicon Sensor würde sich weiterhin mit den Entwicklungsabteilungen der Kunden kurzschließen.

Für einen anderen Kundenkreis, könnte die ELTROTEC Sensor-GmbH in der Fabrik des Kunden, die richtige Sensoranwendung für das Problem suchen, und gegebenfals bei Töchter der Silicon Sensor AG kundenspezifisch fertigen lassen oder Standardsensoren von dessen Sortiment einbauen.

Die Eltrotec Sensor-GmbH ist ein Spezialist für anwendungsspezifische  optoelektronische Sensorlösungen. Die Applikationsmannschaft von  Eltrotec wählt für die Kundenaufgabe eine geeignete Lösung aus, führt  Vorversuche und ggfs. Modifikationen durch. Als Produktbasis dienen  insbesondere analog messende optische Sensoren sowie Glasfasersensoren  z.B. für Farberkennung, Abstandsmessung und Kantenerkennung.

Dadurch: Auslastung der berliner Fabrik:

Vor dem Hintergrund einer 30-jährigen Anwendungserfahrung spezifiziert  Eltrotec seine neuen Produkte, die teilweise hausintern und teilweise  bei technologisch spezialisierten Partnern für Eltrotec entwickelt und  gefertigt werden.

http://www.xpertgate.de/firma/ELTROTEC/index.html

http://www.eltrotec.com/

 

03.10.10 14:27

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1SIS und anwendungsspezifische Sensorik

 

 

Eltrotec Sensor  teil der

Micro-Epsilon Unternehmensgruppe

Kenndaten Eltrotec Sensor-GmbH
Gründung:1971
Umsatz:4 Mio. EURO (GJ: 2005)
Mitarbeiter:25 (GJ: 2006)

--------------------------------------------------

Mit dem Angebot von anwendungsspezifische optoelektronische Sensorlösungen, könnte SIS die Kundenorientierung erhöhen(fals gewünscht)

 Die Eltrotec Sensor-GmbH ist ein  Spezialist für anwendngsspezifische optoelektronische Sensorlösungen.  Die Applikationsmannschaft von Eltrotec wählt für die Kundenaufgabe  eine  geeignete Lösung aus, führt Vorversuche und ggfs. Modifikationen  durch.  Als Produktbasis dienen insbesondere analog messende optische  Sensoren  sowie Glasfasersensoren z.B. für Farberkennung,  Abstandsmessung und  Kantenerkennung. Applikations- und Systemlösungen  zur Qualitätssicherung  und Online-Fertigungsmesstechnik zählen zu den  Schwerpunkten

 

03.10.10 15:19

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1anwendngsspezifische Sensorangebote

Wäre sinvoll, wenn SIS zu den Aufgabengebiete der Silicon Sensor GmbH, anwendngsspezifische Sensorangebote mitanbieten könnte.  

04.10.10 19:56

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Nicht nur Kamerahersteller

http://www.smicrosensors.de/producttable/cameras.html

http://www.investor-verlag.de/silicon-sensor-in-lauerstellung/109080312/

 

Einer  der Nebenwerte, der von den Anlegern bisher kaum berücksichtigt wird,  ist die Silicon Sensor AG, die sensortechnische Mikrochips anbietet.  Silicon Sensor versteht sich weniger als Chipproduzent, sondern vielmehr  als Dienstleister.

Die Silicon Sensor International AG zählt  sich zu den führenden Herstellern von optischen Präzisions-Sensoren. Es  werden kundenindividuell hochwertige Sensorchips, Bauelemente und  komplette Detektorsysteme entwickelt und produziert und leistungsfähige  Messsysteme für Medizin, Industrie und Wissenschaft hergestellt.  Kernkompetenz sind Mikrochips für Anwendungen im sensortechnischen  Bereich. Diese Chips sind mit menschlichen Sinnesorganen vergleichbar,  die Informationen über die Umwelt aufnehmen und weiterverarbeiten bzw.  anderen technischen Einheiten zur Weiterverarbeitung überlassen

 

Quelle: tradesignalonline.com

 

Make or Break

 

Sehr  gut erkennen Sie im Chart, wie sich die Hochspannung am  Widerstandsniveau bei etwa 7,50 immer mehr verdichtet. Auch die flache  Lauerstellung des Macd verrät die aktuelle Unentschlossenheit der  Akteure. Offensichtlich will kaum ein Investor unterhalb der  Demarkationslinie Flagge zeigen. Mit der Überschrift Make or Break ist  eigentlich die charttechnische Konstellation hinlänglich beschrieben.  Ende August hat Silicon seine Halbjahreszahlen vorgelegt, über das  dritte positive Quartal in Folge berichtet und die Rückkehr in die  Profitabilität damit bestätigt. Meiner Meinung nach ist ein Knacken der  charttechnischen Hürde bei 7,50 Euro fundamental gerechtfertigt, da sich  auch bei einem Kurs von 8 Euro das KGV nur auf etwa 14 belaufen würde.  Da sich die Gesellschaft im Jahr 2009 mehr als 14 Millionen Euro  frisches Kapital besorgt hat, ist derzeit nicht zu befürchten, dass der  Expansionskurs nicht finanziert werden kann, oder bald durch eine  erneute Kapitalerhöhung verwässert wird.

Mit herzlichen Grüßen

 

 

04.10.10 20:14

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Nochmal Kameras von SIS

 

http://www.smicrosensors.de/producttable/cameras.html

  Cameras

 
Analog
SMS AC1Q-1404
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

data sheet
1/4" CMOS

620 x 480 Pixel

progressive scan

M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH

PAL, NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
9 - 36 VDC
-40°C to 85°C

extented temperature range:
-40°C bis 105°C
Camera allows a 2-ways hard or software switch between PAL / NTSC and additionally a mirror image function
SMS AC1Q-1404-Dome
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

1/4" CMOS

620 x 480 Pixel

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
PAL, NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
9 - 36 VDC
-40°C to 85°C

extented temperature range:
-40 °C bis 105°C
Housing: IP 66
Camera allows a 2 ways hard or software switch between PAL / NTSC and additionally a mirror image function.
SMS AC2R-1403-Z
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

data sheet
1/4" CMOS

640 x 480 Pixel

interlaced scan
M12x0,5, fix,
FOVD 40°, 60°, 90°, 130°, 150°, 170°
PAL or NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
8 - 40 VDC
-40°C to 85°C
IP 69k
 
SMS AC2R-1403-Z-HT
Imager Lenses Output-Signal Operating Voltage Temperature Feature

data sheet
1/4" CMOS

640 x 480 Pixel

interlaced scan
M12x0,5, fix,
FOVD 40°, 60°, 90°, 130°, 150°, 170°
PAL oder NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
8 - 40 VDC -40°C to 105°C IP 69k
 
 
 
Digital
DACM-1304-X
Imager
Lenses
Output-Signal
Voltage
Temperature
Feature
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
output signal: PAL /NTSC
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan

n/a

FBAS 1 Vss /
75 Ohm
(asymmetrisch)
230 VAC
-40°C to +85°C
n/a
 
 
 
LAN
SMS LC3E-1403
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan

M12x0,5, fix,
FOV 55° Standard

MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 36 VDC
-40°C to
+ 95 °C
 
SMS LC3E-1403-IX
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Housing IP20
SMS LC3Q-1403
           

data sheet
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
 
SMS LC3Q-POE-1403
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extendedt: -40°C to 95°C
 
SMS LC3Q-1403-ID
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-POE-1403-ID
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PAL/NTSC
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 
SMS LC3Q-POE-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 
SMS LC3Q-1304-ID
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-POE-1304-ID
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
Dome-housing IP69k
SMS LC2Q-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG, H.264
PAL/NTSC
FBAS 0.5 - 1Vss/75 Ohm
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 

Analog
Digital
LAN
^ BACK to TOP ^

 

 

05.10.10 22:02

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Aktuellste Firmenbeschreibung von Silicon Sensor

http://www.boersen-zeitung.de/...DE0007201907&portrait=LANGPROFIL

Mikrochips für Anwendungen im sensortechnischen Bereich

Die  Silicon Sensor International AG (SIS) ist einer der weltweit führenden  Hersteller von optischen Präzisions-Sensoren. Seit dem Geschäftsjahr  2009 sind in der AG alle operativ tätigen Einheiten in Berlin  zusammengefasst. Hier werden kundenindividuell hochwertige Sensorchips,  Bauelemente und komplette Detektorsysteme entwickelt und produziert und  leistungsfähige Messsysteme für Medizin, Industrie und Wissenschaft  hergestellt. Vier Tochtergesellschaften haben sich auf bestimmte  Anwendungen und Kundensegmente spezialisiert. Kernleistung sind  Mikrochips für Anwendungen im sensortechnischen Bereich. Die Chips sind  mit menschlichen Sinnesorganen vergleichbar, die Informationen über die  Umwelt aufnehmen und weiterverarbeiten bzw. anderen technischen  Einheiten zur Weiterverarbeitung überlassen.

Die  Tochtergesellschaft Microelectronic Packaging Dresden GmbH (MPD) ist  seit über dreißig Jahren als Spezialist für Aufbau- und  Verbindungstechnik (inkl. Packaging) tätig. Aus elektronischen Bauteilen  und Sensoren werden hier elektronische Komponenten, Module und Systeme  zusammengesetzt, die in die Produkte der Endkunden einfließen. Das  Spektrum reicht von der Fertigung kleiner Losgrößen bis hin zur  Massenproduktion z.B. von Lenkwinkelsensoren für die Automobilindustrie.  Die Lewicki microelectronic GmbH (LME) ist als Dienstleister im Bereich  der Aufbau- und Verbindungstechnologie tätig mit dem Schwerpunkt auf  hochwertigen Hybridschaltungen und Anwendungen der Mikrosystemtechnik  z.B. in der Raumfahrt. Die Silicon Micro Sensors GmbH entwickelt,  produziert und vertreibt sensorbasierte Produkte wie Kamerasysteme für  den öffentlichen Nahverkehr oder Niederdrucksensoren für den  Automobilbereich. Die Pacific Silicon Senor Inc übernimmt den Vertrieb  und das kundenspezifische Packaging für den US-Markt.

Innerhalb  der Sensortechnik hat sich Silicon Sensor vor allem auf das Segment  hochwertige optoelektronische Sensoren (Fotodetektoren) spezialisiert,  mit denen sichtbares Licht, UV- und Infrarotlicht sowie Alpha-, Beta-,  Gamma- und Röntgenstrahlung erkannt und gemessen werden können. Zudem  entwickelt und fertigt der Konzern hochzuverlässige kundenspezifische  Hybridschaltungen und Produkte der Mikrosystemtechnik. Eine bedeutende  Entwicklung der jüngeren Vergangenheit stellt das Verfahren zur  Durchkontaktierung von Fotodioden (Thermomigration) dar.

Basismaterial  für die Herstellung der Chips ist Silizium, das in Form von runden  Scheiben (Wafer) in den Größen von 2-4 Zoll erworben wird. Durch  physikalische Bearbeitung dieses Wafers werden zunächst die Chips  hergestellt und mittels einer Diamantsäge einzeln aus dem Wafer  herausgelöst. Sofern der Abnehmer selbst über die technischen  Voraussetzungen für die Herauslösung der einzelnen Chips aus dem Wafer  verfügt, wird die komplett bearbeitete Siliziumscheibe verkauft. Neben  der Herstellung von Wafern und einzelnen Chips fertigt Silicon Sensor  komplette Bauelemente. Dabei wird der Chip mit einem Gehäuse versehen,  um ihn vor Verschmutzung zu schützen. Dieser Vorgang wird als  "Packaging" bezeichnet. Die fertigen Bauelemente werden mit elektrischen  Kontakten versehen, womit beispielsweise der Einbau auf einer Platine  ermöglicht wird. Darüber hinaus stellt Silicon Sensor komplette  Sensorsysteme her, die aus zusammengesetzten Chips als Bauelement mit  einer elektronischen Schaltung versehen werden und direkt in ein  entsprechendes Endgerät (z.B. ein Messgerät) eingebaut werden können.

Silicon  Sensor versteht sich weniger als Chipproduzent, sondern vielmehr als  Dienstleister. Die Firmenphilosophie des Konzerns basiert daher auf der  Entwicklung und Produktion kundenspezifischer optoelektronischer  Sensoren. Diese kundenspezifische Leistung drückt sich darin aus, dass  die technischen Werte der Sensorchips den Kundenanforderungen und  technologischen Möglichkeiten entsprechend angepasst werden. Darin  unterscheidet sich Silicon Sensor von den Halbleiterherstellern, die  preiswerte Standard-Sensorchips für den Massenmarkt produzieren. Die  Produktparameter werden deswegen nicht von der Gesellschaft vorgegeben,  sondern direkt vom Kunden mitbestimmt. Da standardisierte Lösungen  selten Optimallösungen sind, ist diese Verfahrensweise für den Abnehmer  sicherer und kosteneffizienter. Die Optimierung erfolgt durch ein  ausgefeiltes Herstellungsverfahren.

Die Kunden stammen in erster  Linie aus den Branchen Telekommunikation, Automobil, Medizintechnik,  Umwelttechnik und Maschinenbau. Daneben finden sich auch  Forschungszentren in der Kundenkartei von Silicon Sensor. Bedeutsam in  diesem Kontext war der Start der ersten europäischen Marsmission "Mars  Express", an deren Bord sich eine hochauflösende Stereokamera befindet,  deren Kamerakopfelektronik von der Konzerntochter Lewicki  microelectronic entwickelt und gebaut wurde.

Um Kosten  einzusparen und die Strukturen schlanker zu gestalten wurden im  Geschäftsjahr 2009 außerdem verschiedene Tochtergesellschaften auf die  Muttergesellschaft verschmolzen- Weitere Restrukturierungsmaßnahmen  haben laut Management zu einer deutlichen Verkleinerung der Kostenbasis  des Konzerns geführt

 

05.10.10 23:32

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Wären Teile des Portfolios, was für Dresden?

http://www.charivari.com/wirtschaft/meldungen-wirtschaft/article/goermiller-electronic-aus-schwandorf-meldet-insolvenz-an.html

http://www.goermiller-electronic.de/

http://ebn24.com/index.php?id=25375&L=26

 

 

Görmiller Electronic aus Schwandorf meldet Insolvenz an

Die Firma Görmiller Electronic aus Schwandorf hat jetzt Insolvenz angemeldet.

 

Wie am Abend bekannt wurde ist der Antrag auf Eröffnung einens  Insolvenzverfahrens bereits gestellt. Das Unternehmen ist auf  komplizierte Elektroniksysteme spezialisiert und prodziert an zwei  Standorten. In Schwandorf werden 40 Mitarbeiter beschäftigt und in  Tschechien neun. Bis auf weiteres soll der Geschäftsbetrieb  uneingeschränkt aufrecht erhalten werden. Der Insolvenzverwalter hat  sich bereits auf die Suche nach einem Investor gemacht.Die Firma  Görmiller Electronic in Schwandorf gibt es bereits seit 22 Jahren.

 

 

 

06.10.10 19:55

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Nochmal Kameraportfolio

 

 

http://www.smicrosensors.de/producttable/cameras.html

  Cameras

 
Analog
SMS AC1Q-1404
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

data sheet
1/4" CMOS

620 x 480 Pixel

progressive scan

M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH

PAL, NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
9 - 36 VDC
-40°C to 85°C

extented temperature range:
-40°C bis 105°C
Camera allows a 2-ways hard or software switch between PAL / NTSC and additionally a mirror image function
SMS AC1Q-1404-Dome
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

1/4" CMOS

620 x 480 Pixel

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
PAL, NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
9 - 36 VDC
-40°C to 85°C

extented temperature range:
-40 °C bis 105°C
Housing: IP 66
Camera allows a 2 ways hard or software switch between PAL / NTSC and additionally a mirror image function.
SMS AC2R-1403-Z
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

data sheet
1/4" CMOS

640 x 480 Pixel

interlaced scan
M12x0,5, fix,
FOVD 40°, 60°, 90°, 130°, 150°, 170°
PAL or NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
8 - 40 VDC
-40°C to 85°C
IP 69k
 
SMS AC2R-1403-Z-HT
Imager Lenses Output-Signal Operating Voltage Temperature Feature

data sheet
1/4" CMOS

640 x 480 Pixel

interlaced scan
M12x0,5, fix,
FOVD 40°, 60°, 90°, 130°, 150°, 170°
PAL oder NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
8 - 40 VDC -40°C to 105°C IP 69k
 
 
 
Digital
DACM-1304-X
Imager
Lenses
Output-Signal
Voltage
Temperature
Feature
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
output signal: PAL /NTSC
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan

n/a

FBAS 1 Vss /
75 Ohm
(asymmetrisch)
230 VAC
-40°C to +85°C
n/a
 
 
 
LAN
SMS LC3E-1403
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan

M12x0,5, fix,
FOV 55° Standard

MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 36 VDC
-40°C to
+ 95 °C
 
SMS LC3E-1403-IX
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Housing IP20
SMS LC3Q-1403
           

data sheet
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
 
SMS LC3Q-POE-1403
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extendedt: -40°C to 95°C
 
SMS LC3Q-1403-ID
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-POE-1403-ID
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PAL/NTSC
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 
SMS LC3Q-POE-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 
SMS LC3Q-1304-ID
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-POE-1304-ID
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
Dome-housing IP69k
SMS LC2Q-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG, H.264
PAL/NTSC
FBAS 0.5 - 1Vss/75 Ohm
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 

 

 

06.10.10 19:56

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Analystenmeinung

http://www.godmode-trader.de/nachricht/SILICON-SENSOR-Warum-jetzt-kaufen-Silicon-Sensor%2Ca2329176.html

 

SILICON SENSOR - Warum jetzt kaufen? Warum?  
von André Rain
   
Mittwoch 06.10.2010, 13:42 Uhr
                                         

Silicon Sensor  - WKN: 720190 - ISIN: DE0007201907

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7,49 Euro

Rückblick: Die Silicon Sensor Aktie markierte nach einer  mittelfristigen Abwärtsbewegung bei 3,46 Euro im Februar 2009 ein  Zwischentief und startete eine Kurserholung. Einem Anstieg bis 6,99 Euro  folgte eine Dreieckskonsolidierung, welche nach oben hin aufgelöst  wurde.

Bis auf 7,70 Euro kletterte der Wert, die anschließende  Zwischenkorrektur wird nun wieder gekauft. Zwischen 7,10 und 7,40 Euro  pendelte die Aktie in den vergangenen Monaten seitwärts, jetzt versucht  sie einen Ausbruch nach oben.

Charttechnischer Ausblick: Die steigenden Umsätze der letzten  beiden Tage sollten mit dem laufenden Ausbruch jetzt weitere Käufer  locken. Ein Kursanstieg bis 7,70 und darüber hinaus ca. 8,50 - 8,70 Euro  sollte jetzt folgen. Geht es nachhaltig über 8,70 Euro, wäre der Weg  frei bis 12,20 Euro.

Rutscht die Aktie hingegen signifikant unter 7,09 Euro zurück, wäre  das bullische Szenario zunächst hinfällig und ein Rücksetzer bis 6,50 -  6,60 Euro möglich. Unterhalb von 6,50 Euro trübt sich das kurzfristige  Bild deutlich ein, Abgaben bis ca. 6,00 - 6,17 oder 5,75 - 5,80 Euro  werden dann möglich.

Kursverlauf vom 02.10.2009 bis 06.10.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

 

 

07.10.10 13:13
1

89717 Postings, 4288 Tage windotSilicon Sensor dreht auf, nächster Halt 12 Euro?

07.10.10 14:04
1

18 Postings, 4335 Tage b.leiWeitere Kurstreiber

Eine Empfehlung vom Aktionär wäre nett, dann wären wir sicher gleich bei 9?  

07.10.10 20:57

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Dr. Kalliwoda präsentiert

http://www.daf.fm/video/...ursziel-11-euro-50138723-DE0007201907.html

Die Aktie des Herstellers von optischen Sensoren hat auf  Jahressicht über 30 Prozent zugelegt und hat definitiv noch Potenzial.  Die gute Zahlen im ersten Halbjahr, neue Aufträge und vielversprechende  Zukäufe versprechen weiteres Wachstum. "Silicon Sensor zahlt wieder eine  Dividende. Und bei dem aktuellen Umsatz- und Gewinnwachstum hat die  Aktie noch Luft nach oben. Unser Kursziel liegt bei 11 Euro", sagt Dr.  Norbert Kalliwoda von Dr. Kalliwoda Research.

Silicon Sensor konnte EBIT und Umsatz im ersten Halbjahr steigern.  Vor allem hat der Hersteller von optischen Sensoren viele neue Aufträge  an Land gezogen. Der Auftragsbestand kletterte um fast 80 Prozent nach  oben. Und auch in die Zukunft blickt Silicon Sensor optimistisch. Die  85%-ige Tochter Silicon Microsensors GmbH hat einen wichtigen Auftrag  eines Autozulieferers erhaltren. Es geht dabei um Kameras, die ab Mitte  2011 in zwei Modellen verbaut werden. Möglich, dass noch weitere Modelle  folgen. Und auch die Beteiligung an Vereta, einem Spezialisten in  Punkto Feinstaub- und Klimasensorik, sollte sich künftig noch auszahlen.  Denn ab 2013 müssen viele Haushalte alle drei Jahre ihre  Feinstaubemission kontrollieren lassen. Vereta hat ein Messgerät  entwickelt, das sowohl die Messung als auch die Auswertung vor Ort  durchführen kann. Fürs Gesamtjahr erwartet Silicon Sensor einen Umsatz  von 38-40 Millionen Euro und ein 7-stelliges EBIT. Und auch in den  nächsten Jahren stehen die Zeichen bei dem Hersteller von Sensorlösungen  auf Wachstum. Bis 2013 soll ein organisches Wachstum von 20 Prozent  erzielt werden. Und die Umsatzrendite soll spätestens ab 2012 über 10  Prozent liegen.

 

07.10.10 21:26

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1http://www.daf.fm/video/silicon-sensor-aktie-hat-n

http://www.daf.fm/video/silicon-sensor-aktie-hat-noch-luft-nach-oben---kursziel-11-euro-50138723-DE0007201907.html

 

http://www.smicrosensors.de/producttable/cameras.html

  Cameras

 
Analog
SMS AC1Q-1404
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

data sheet
1/4" CMOS

620 x 480 Pixel

progressive scan

M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH

PAL, NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
9 - 36 VDC
-40°C to 85°C

extented temperature range:
-40°C bis 105°C
Camera allows a 2-ways hard or software switch between PAL / NTSC and additionally a mirror image function
SMS AC1Q-1404-Dome
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

1/4" CMOS

620 x 480 Pixel

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
PAL, NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
9 - 36 VDC
-40°C to 85°C

extented temperature range:
-40 °C bis 105°C
Housing: IP 66
Camera allows a 2 ways hard or software switch between PAL / NTSC and additionally a mirror image function.
SMS AC2R-1403-Z
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature

data sheet
1/4" CMOS

640 x 480 Pixel

interlaced scan
M12x0,5, fix,
FOVD 40°, 60°, 90°, 130°, 150°, 170°
PAL or NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
8 - 40 VDC
-40°C to 85°C
IP 69k
 
SMS AC2R-1403-Z-HT
Imager Lenses Output-Signal Operating Voltage Temperature Feature

data sheet
1/4" CMOS

640 x 480 Pixel

interlaced scan
M12x0,5, fix,
FOVD 40°, 60°, 90°, 130°, 150°, 170°
PAL oder NTSC

FBAS 1Vss / 75 Ohm
8 - 40 VDC -40°C to 105°C IP 69k
 
 
 
Digital
DACM-1304-X
Imager
Lenses
Output-Signal
Voltage
Temperature
Feature
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
output signal: PAL /NTSC
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan

n/a

FBAS 1 Vss /
75 Ohm
(asymmetrisch)
230 VAC
-40°C to +85°C
n/a
 
 
 
LAN
SMS LC3E-1403
Imager
Lenses
Output-Signal
Operating Voltage
Temperature
Feature
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan

M12x0,5, fix,
FOV 55° Standard

MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 36 VDC
-40°C to
+ 95 °C
 
SMS LC3E-1403-IX
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Housing IP20
SMS LC3Q-1403
           

data sheet
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
 
SMS LC3Q-POE-1403
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extendedt: -40°C to 95°C
 
SMS LC3Q-1403-ID
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 38 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-POE-1403-ID
           
CMOS
1/4"
Resolution: 640 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 60 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
FOVH 47° - 141°
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 95°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PAL/NTSC
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 
SMS LC3Q-POE-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
 
SMS LC3Q-1304-ID
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
9 - 40 VDC
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
Dome-housing IP69k
SMS LC3Q-POE-1304-ID
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG,
MPEG4 Part. 2 (Dual Stream)
PoE

IEEE 802.3 standard-compliant
solution, including pre-standard
(legacy) PoE support
-40°C to 85°C
extended: -40°C to 105°C
Dome-housing IP69k
SMS LC2Q-1304
           
CMOS
1/3"
Resolution: 752 x 480px
Pixel Dyn. Range: > 100 dB

progressive scan
M12x0,5, fix,
from approx. 20° to 130° FOVH
MJEPG, H.264
PAL/NTSC
FBAS 0.5 - 1Vss/75 Ohm
9 - 40 VDC

 

 

08.10.10 22:54
1

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Assistenzsystem-Hersteller-Video von Silicon Senso

http://www.daf.fm/video/...-das-unternehmen-8330549-DE0007201907.html

Schön zu sehen, dass Silicon-Sensor schon 2008 Fahrerassistenzsysteme hergestellt hat.

Dadurch guten Einblick in das Unternehmen möglich.

 

10.10.10 01:59

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Abstandstempomat für Assistenzsystemen von Silicon

Wie wir wissen stelt Silicon Sensor Abstandstempomaten für z.B. Spurhaltesystemen, Bremsassistent, her.

http://aktiencheck.de/forum/all/253277/thread

http://www.abstandstempomat.de/

Silicon Sensor: weltweit einziger Produzent für Abstandstempomat
(aus W:0 am 11.04.2006)


Die  Silicon Sensor International AG (WKN 720190), ein Spezialist zur  Herstellung von optischen High-End-Sensoren, hat die Zahlen für das  Geschäftsjahr 2005 veröffentlicht. War 2004 ein Ausnahmejahr, das auch  von vorgezogenen Aufträgen profitiert, so konnten dennoch für 2005 die  Erwartungen erfüllt bzw. sogar leicht übertroffen werden. So steigerte  sich der Umsatz um 15% auf knapp 16 Mio. Euro, das EBIT konnte mit 2,0  Mio. (Vorjahr 2,1 Mio.) annähernd stabil gehalten werden. Bedingt durch  eine Kapitalerhöhung, die auf Grund institutioneller Nachfrage dreifach  überzeichnet war, ging das EPS von 0,60 auf 0,52 Euro zurück. Die  Aussichten für die Folgejahre sind laut Aussage der Firmenleitung  glänzend – es wird eine durchschnittliche jährliche Steigerung im Umsatz  von 20% und eine überproportionale Ertragssteigerung prognostiziert.  w:o. sprach mit dem Vorstand, Dr. Hans-Georg Giering, über die  Aussichten der Silicon Sensor.

Herr Dr. Giering, wie zufrieden sind Sie mit den Zahlen vom vergangenen Jahr?

Dr.  Giering: Wir hatten frühzeitig angekündigt, dass sich bei einem unserer  Großkunden auftragsbedingt Verschiebungen in den Abrufmengen ergeben  werden. Daher sind wir zufrieden, dass wir durch neue Kunden beim EBIT  ein annähernd gleiches Ergebnis wie in dem hervorragenden Jahr 2004  erzielt haben. Bedingt durch die Akquisition der MPD, die den Silicon  Sensor-Konzern in eine ganz neue Größenordnung hineinkatapultieren wird,  ist natürlich die Zahl der zugelassenen Aktien gestiegen, und deswegen  sind die Earnings per Share leicht zurückgegangen. Wir haben die  Akquisition benötigt, um die Basis dafür zu schaffen, unser weiteres  Wachstum profitabel gestalten zu können. Insofern war 2005 ein  klassisches Übergangsjahr auf eine neue Konzerngröße und ein Jahr der  Konsolidierung. Im Jahre 2006 werden wir alle Voraussetzungen schaffen,  gerade im Bereich der Automobilzulieferung, eine neue Qualität und  Größenklasse zu erreichen.


Sie haben in 2005 den Umsatz durch  den Erwerb der Microelectronic Packaging Dresden (MPD) den Umsatz um  15% steigern können. Warum hat sich dieser Erwerb nicht auch im EBIT  niedergeschlagen?

Dr. Giering: Es ist richtig, dass der  Gesamtumsatz des Konzerns um 15% gesteigert wurde, auch weil die  Akquisition der Microelectronic Packaging Dresden erfolgt ist; dazu muss  man allerdings beachten, dass die MPD nur im 4.Quartal im Konzern  konsolidiert worden ist. Insgesamt ist die MPD deutlich margenschwächer  als der Silicon Sensor-Konzern. Wir wussten beim Erwerb MPD, dass die  EBIT-Marge der MPD mit unter 10% deutlich von den bisherigen  Konzern-EBIT-Margen abweicht. In diesem Bereich werden wir mit der MPD  gemeinsam an der Erhöhung der EBIT-Marge arbeiten. Die MPD ist  akquiriert worden, um eine starke Basis für die Automobilzulieferung zu  schaffen. Ohne den Erwerb von MPD hätten wir die hohen Anforderungen des  Auftrages aus der Automobilindustrie nicht in vollem Umfang erfüllen  können.

Welche Synergieeffekte erwarten Sie aus der Integration der MPD für die nächsten beiden Jahre?

Dr.  Giering: Die MPD stellt in vollem Umfang die Verlängerung unserer  Wertschöpfungskette dar. Sie ermöglicht das Packaging der  High-End-Sensoren für die Automobilindustrie in der benötigten hohen  Stückzahl und Qualität und gleichzeitig wird es Synergieeffekte zwischen  den beiden Packaging-orientierten Firmen Lewicki und MPD geben. Wir  werden Synergien aus der inneren Organisation schöpfen, wie auch aus der  Entwicklung neuer Produkte.

Mit dem Erwerb der MPD hat sich die Mitarbeiterzahl mehr als verdoppelt. Haben Sie jetzt zu viele Mitarbeiter?

Dr.  Giering: Nein, wir haben nicht zu viele Mitarbeiter, ganz im Gegenteil:  Mit dem von uns angestrebten Wachstum in den nächsten fünf Jahren  werden wir auch die Mitarbeiterzahl weiter erhöhen.

Ist im  Abschluss von 2006 noch mit einem spürbaren Integrationsaufwand der MPD  zu rechen oder ist die Übernahme schon abgeschlossen?

Dr.  Giering: Giering: Ich rechne im Jahr mit 2006 nicht mit weiteren  Belastungen aus der Integration der MPD. Der Prozeß der Integration wird  sicherlich noch bis zum Jahresende andauern, wir glauben jedoch nicht,  dass dadurch zusätzliche finanzielle Belastungen auf den Silicon Sensor  Konzern zukommen werden. Die wesentlichen Integrationskosten haben wir  2005 „verdaut“.

In 2006 soll sich der Umsatz auf rund 30 Mio. verdoppeln. Was macht Sie so zuversichtlich, dass Sie dieses Ziel erreichen?

Dr.  Giering: Alle Abrufe aus den laufenden Großprojekten deuten bereits im  ersten Quartal darauf hin, dass wir dieses anspruchsvolle Ziel erreichen  werden. Die MPD selbst wird etwa die Hälfte zum Umsatzvolumen  beisteuern, die Verzögerungen bei dem Abruf bestimmter Produktgruppen,  die im Jahr 2005 das Bild prägten, sind mittlerweile behoben, so dass  also auch in diesem Bereich unserer Großkunden wieder Ruhe eingekehrt  ist und im Bereich der avisierten Automobilzulieferaufträge sind wir  völlig im Plan. Wie bereits früher gemeldet, wird dieser Auftrag erst in  2007 und verstärkt in 2008 zum Umsatz und Ergebnis beitragen.

Stehen in den nächsten beiden Jahren weitere Übernahmen zum Erreichen der ambitionierten Wachstumsziele auf der Agenda?

Dr.  Giering: Die derzeitigen Planungen für Umsatz- und Ertragswachstum  enthalten keine weiteren Übernahmen, allerdings würden wir im  Einzelfalle immer die Profitabilität und das synergetische Potential  einer Akquisitionsgelegenheit prüfen, und - sollte es sich um ein  Schnäppchen handeln – dann auch entsprechend handeln. Wir vertrauen bei  dem von uns angestrebten Wachstum lieber auf unsere eigenen Stärken. Wie  Sie bereits der Presse entnehmen konnten, haben wir es immerhin  geschafft, mit Mr. Nicklas den Vertriebschef eines der größten  Wettbewerbers in den USA für uns zu verpflichten. Da Mr. Nicklas ein  profunder Kenner unserer Zielmärkte in den USA ist und darüber hinaus  auch über sehr gute Kundenbeziehungen verfügt, glauben wir, dass dies  ein wichtiger Schritt in Richtung weiteres Wachstum ist.


Wie stellen Sie die für das angestrebte Wachstum notwendige Liquidität sicher?

Dr.  Giering: Wir haben in der Vergangenheit – und so werden wir das auch in  Zukunft handhaben – stark auf die Kennzahl „Operativer Cashflow“  abgehoben. Wir haben es in diesem Jahr geschafft, den  Finanzmittelbestand von 3,7 Mio. Euro auf 4,7 Mio. Euro zu erhöhen und  außerdem haben wir in nicht unerheblichen Umfang noch nicht ausgenutzte  Kreditlinien für eventuellen kurzfristigen Finanzbedarf zur Verfügung.

Welches Ihrer fünf Tochterunternehmen wird der größte Wachstumsbringer in den nächsten Jahren?

Dr.  Giering: Wir haben eine positive Wachstumserwartung bei allen unseren  Töchtern, wobei der Schwerpunkt sicherlich im amerikanischen Markt  liegen wird.

Wo werden in den nächsten Jahren die Investitionsschwerpunkte liegen – in Europa, Übersee oder Asien?

Dr.  Giering: Die Investitionsschwerpunkte liegen eindeutig in Deutschland,  denn wir können Aufträge aus Übersee und Asien von unseren deutschen  Produktionsstätten konkurrenzfähig bedienen. Eine Produktion in Asien  beispielsweise würde uns aus dieser Sicht nicht weiterhelfen.

In  2005 hat sich der Forschungs- und Entwicklungsaufwand auf 1 Mio. Euro  verdoppelt. Wie viele Produktneuheiten haben Sie in der Pipeline und bis  wann kommen Sie auf den Markt?

Dr. Giering: Die Ausweitung der  Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen ist zum einen bedingt durch die  Akquisition der MPD, aus der in etwa die Hälfte des Forschungs- und  Entwicklungsaufwandes resultiert. Die Neuentwicklungen betreffen in  erster Linie den Automobil-, den Sicherheits- und den Consumerbereich.  Ich bitte Sie Verständnis dafür zu haben, dass wir über noch nicht  abgeschlossene Verträge auch in diesem Rahmen noch nicht sprechen  werden. Ich kann Ihnen aber garantieren, dass die Neuentwicklungen in  den nächsten zwei bis drei Jahren deutlich zu Umsatz- und  Ergebnissteigerungen im Konzern beitragen werden.

Die starke Spezialisierung auf Kundenwünsche birgt doch auch gewisse Abhängigkeiten. Wie begegnen Sie diesen Risiken?

Dr.  Giering: Die starke Spezialisierung bringt aus unserer Sicht mehr  Vorteile als Nachteile, weil auch der Kunde sich an Silicon Sensor  bindet. Wir versuchen, das Risiko zu minimieren, indem wir  branchenübergreifend für eine Vielzahl verschiedenartiger Branchen  arbeiten. Gleichzeitig versuchen wir das Vertrauensverhältnis zwischen  uns und unseren Kunden vor allem durch innovative Problemlösungen und  die ständige Lieferung unserer Produkte auf höchstem Qualitätsniveau  aufrechtzuerhalten, was uns in den letzten 15 Jahren auch sehr gut  gelungen ist. Solange die Kunden mit den Produkten der Silicon Sensor,  die speziell für seine Bedürfnisse entwickelt und gefertigt worden sind,  zufrieden ist, sehen wir kein Risiko, dass die Zusammenarbeit beendet  wird, zumal wir in vielen Fällen gemeinsam mit unseren Kunden bereits in  der nächsten oder übernächsten Entwicklungsphase für neue Produkte  stecken.

Wie läuft das Projekt mit dem Abstandstempomaten für den PKW – Mittelklassebereich?

Dr.  Giering: Auch der Endabnehmer unseres Kunden hat das Produkt bereits  technisch abgenommen. Wir rechnen damit, dass die ersten mit dem  optischen Abstandstempomaten ausgerüsteten Pkws im November 2006 vom  Band laufen. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir weltweit der  einzige Produzent dieses innovativen Sensors sind, der den  Abstandstempomaten zum Leben erweckt. Wir glauben, dass wir diesen  Vorsprung auf eine Sicht von anderthalb bis zwei Jahren auch beibehalten  werden.

Wann müssen Ihre Kapazitäten erweitert werden?

Dr.  Giering: Potenzielle größere Auftragsvolumina könnten dazu führen, dass  wir in der nächsten Zeit gezwungen sind, unsere Kapazitäten zu  erweitern. Möglicherweise können wir Ihnen dazu noch im ersten Halbjahr  06 weitere Informationen geben.

Worauf führen Sie den Kursrückgang der Aktie in 2005 in Höhe von 14% zurück? Haben die Anleger kein Vertrauen in Silicon Sensor?

Dr.  Giering: Ich sehe den Kursrückgang als durchaus normal an, denn woher  sollen Kurssteigerungen begründet werden, wenn eine Stagnation im EPS  vorhanden ist. Im Übrigen hat gerade die Entwicklung in den letzten  Wochen gezeigt, dass keinesfalls von einem Vertrauensschwund der Silicon  Sensor-Aktionäre gesprochen werden kann.

Wenn Ihre EBIT-Schätzung von 5 Mio. Euro bis 2008 so eintrifft, ab wann zahlen Sie dann Dividende?

Dr.  Giering: Unter der Voraussetzung, dass unsere EBIT-Schätzungen so  eintreten, halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass wir uns in den  nächsten Geschäftsjahren auch dem Thema Dividende zuwenden. Letztendlich  müssen die Aktionäre entscheiden, ob Teile des Gewinns als Dividende  ausgeschüttet werden oder für weiteres Wachstum verwendet werden sollen.

Herr Dr. Giering, wo wollen Sie den Aktienkurs Ihres Unternehmens zum Jahresende sehen?

Dr.  Giering: Sie werden verstehen, dass ich als Vorstand andere Aufgaben  habe, als über Kursentwicklungen zu spekulieren. Ich würde an dieser  Stelle auf die Analysen verweisen, die auch auf unserer Homepage zu  finden sind und lade alle Aktionäre und potenziellen Anteilseigner ein,  sich über die Wachstumschancen unseres Unternehmens ein eigenes Bild zu  machen.

--------------------------------------------------

Autor: Newsflash

 

10.10.10 02:05

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Abstandstempomat von Silicon Sensor

http://www.abstandstempomat.de/Abstandstempomat


Fahrassistenzsystem für sicheren Abstand


Die Abstandstempomaten, auf englisch auch bekannt unter "ACC-Systeme (
Adaptive Cruise Control)",   überprüfen laufend den Abstand zu den voraus fahrenden Fahrzeugen. Die  Tempomaten nutzen dabei zur Abstandsmessung ein Radar- oder Lasersystem.

Wird ein festgelegter (Sicherheits-) Abstand unterschritten, verringert  der Abstandstempomat automatisch die Geschwindigkeit des eigenen  Fahrzeuges und stellt den  unsprünglichen Abstand wieder her. Der Tempomat beschleunigt wieder,  falls der Verkehr schneller fliesst um so wieder zum   Vordermann aufzuschliessen. Dies entlastet den Fahrer etwa in Staus.

Im Extremfall führt der Abstandstempomat eine Notbremsung durch, um  einen Auffahrunfall zu verhindern. Diese Systeme sind bereits für LKWs  erhältlich - vor allem Auffahrunfälle an Stauenden können so verhindert  oder abgemildert werden. Vermutlich aus Kostengründen werden diese aber  noch nicht bei allen Neufahrzeugen eingesetzt.

Dieser "intelligente" Tempomat dürfe die bisherigen Tempomaten ablösen, da er Sicherheit und Komfort deutlich erhöht.  

 

10.10.10 02:12

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Silicon Sensor und Assistenzsysteme

Hier nochmal:
Silicon Sensor ist  Abstandstempomathersteller seit 2006 (Assistenzsystem (Einparkhilfe, Spurhaltesystem))

http://aktiencheck.de/forum/all/253277/thread

Wie läuft das Projekt mit dem Abstandstempomaten für den PKW – Mittelklassebereich?

Dr.  Giering: Auch der Endabnehmer unseres Kunden hat das Produkt bereits  technisch abgenommen.  Wir rechnen damit, dass die ersten mit dem  optischen  Abstandstempomaten ausgerüsteten Pkws im November 2006 vom  Band laufen.  Besonders stolz sind wir darauf, dass wir weltweit der  einzige  Produzent dieses innovativen Sensors sind, der den  Abstandstempomaten  zum Leben erweckt. Wir glauben, dass wir diesen  Vorsprung auf eine Sicht von anderthalb bis zwei Jahren auch beibehalten  werden.

 

10.10.10 09:25

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Video zum Überblick (Assistenzsysteme)

http://www.daf.fm/video/...-das-unternehmen-8330549-DE0007201907.html

 

Schön zu sehen, dass Silicon-Sensor schon 2008 Fahrerassistenzsysteme hergestellt hat.

Dadurch guten Einblick in das Unternehmen möglic

 

http://www.daf.fm/video/...-das-unternehmen-8330549-DE0007201907.html

 

10.10.10 10:26

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Bitte ein Dämpfer bitte

http://investor.advancedphotonix.com/

Habe schwer damit gerechnet, dass Advanced Photonix die nächsten Quartale noch minus schreibt und Silicon Sensor beim direkten Konkurenten billig rein kann.

Mit dem Kursanstieg der Amerikaner und einem positivem Ergebnis, scheinen die Chancen von einer billigen aber profitablen Übernahme verschwunden.

 

 

 

10.10.10 13:27

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Glasfaser-und Ultraschall-Sensorik und Messtechnik

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.lunainnovations.com%2Fprofile%2Fabout.htm

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.lunatechnologies.com%2Fproducts%2Ffiber-sensing-solutions.html

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=http%3A%2F%2Fir.lunainnovations.com%2Fphoenix.zhtml%3Fc%3D196907%26p%3Dirol-newsArticle2%26ID%3D1458758%26highlight%3D

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.lunainnovations.com%2Fprofile%2Fabout.htm

 

 

Luna Innovations Incorporated

 entwickelt  und fertigt Produkte der neuen Generation für das Gesundheitswesen,  Telekommunikation, Energie-und Verteidigungsbereich.  Unsere Produkte werden zur Messung, Überwachung, Schutz und Verbesserung der Prozesse in den von uns bedienten Märkten Durch  seine disziplinierte Kommerzialisierung Geschäftsmodells hat Luna zu  einem anerkannten M

 

 

 

Unserer Kerntechnologien


  Lunas Kerntechnologien um Glasfaser-und Ultraschall-Sensorik und Messtechnik

 

 

 

10.10.10 16:07

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Silicon Sensor

Habe mich vertan, Luna ist 13 Mio Euro wert, (19MioDollar=13Mio Euro)

 

Diese elektronischen Bauteile, werden von Luna gefertigt.
Können Diese Bauteile, die berliner Fabrik von SIS mit auslasten?

* Einfügedämpfung (IL)
    * Rückflussdämpfung (RL)
    * Polarisationsabhängige Dämpfung (PDL)
    * Phase Response
    * Group Delay (GD)
    * Chromatische Dispersion (CD)

* Polarisation (PMD) / Second Order PMD
    * Min / Max Verlust durch Polarisation
    * Impulse Response
    * Jones-Matrix-Elemente
    * Phase Restwelligkeit - lineare und quadratis

 

10.10.10 17:10

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Einkaufen, einkaufen

Luna Innovation ist momentan 19 Mio Dollar(13MioEuro) bei einem geplanten Jahresumsatz für 2010 von 33-35Mio Dollar wert.  http://www.lunainnovations.com/  Das Sensorangebot, für optoelektronische Sensoren, scheint das Angebot von Silicon Sensor sehr gut ergänzen zu können. -------------------------------------------------- Die Fed wird in nächster Zeit viel unternehmen, wenn sie befürchtet, dass es konjunkturell in Amerika setwärts, oder runter geht.  Gut möglich, dass die Aktie seitwärts oder bischen runter geht.  Mit einem Kauf von Luna, kann Siolicon Sensor, seine Produktpalette, in den Märkten von luna mitanbieten. Gegenseitig, können die Produkte den Kunden angeboten werden.  Gleichseitig, könnte der Vorstand von SIS entscheiden, was in Amerika und Deutschland produziert wird damit nicht in zu kleinen Serien pro Produkt produziert werden muss.  Vor paar Monaten, dachte ich, dass Advanced Photonix nichts für SIS ist, da die Verluste schrieben. Jetzt schreibt Advanced photonix keine Verluste mehr, ist aber das 3fache wert.

Wenn Amerika us der Krise kommt, gehts auch Luna wieder besser, wobei die Fed alles machen wird, dass in den USA nicht alles einzubrechen droht.

 

 

 

10.10.10 20:05

8592 Postings, 4501 Tage Dicki1Silicon Sensor

http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_OSI=207465

 

18,35 Mio Euro Marktkapitalisierung bei Advanced Photonix.

 

Früher schrieb Perfomax was über eine perGroup zu Silicon Sensor, wo Luna,

Hamamatsu, sowie Norweger drinnen waren.

Würde mich über eine Übernahme freuen, die wie die Silicon Sensor GmbH, kundenspezifisch produzieren und so positioniert sind.

Silicon Sensor GmbH ist am pofitabelsten vom ganzen Konzern.

Mit Aufträge der Konkurenz, könnte SIS und das übernommene Unternehmen Produkte für die Produktion aufteilen und so durch höhere Stückzahlen preiswerter produzieren.

 

 

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 23   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln