Grenke Leasing

Seite 146 von 162
neuester Beitrag: 23.05.22 11:10
eröffnet am: 30.10.06 19:25 von: nuessa Anzahl Beiträge: 4038
neuester Beitrag: 23.05.22 11:10 von: b123912 Leser gesamt: 992536
davon Heute: 123
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... | 162   

23.11.21 21:33

258 Postings, 384 Tage B23449ganz ruhig

Hast du etwas Derivate gehandelt?
Falls ja: nicht sehr schlau (kurzfristig) gegen Fraser Perring das messen aufzunehmen
Falls nein: ist doch alles okay, kannst ja gegeben falls gerne nachkaufen

Wie sagte Kostolany? „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten, und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“
Natürlich nur mit etwas Glück und einer soliden Recherche/Entscheidung ;)  

24.11.21 11:47

293 Postings, 2210 Tage Inarakeine Derivate

der Tonfall war ruhig.  

24.11.21 12:17
1

258 Postings, 384 Tage B23449Jetzt verstehe ich es

Fraser Perring hat "angedeutet", dass die Grenke Bank aus der Privatbankensicherung rausfliegen könnte...

https://www.boersen-zeitung.de/banken-finanzen/...c-aa48-aaec4f874dfa
https://www.boersen-zeitung.de/meinung-analyse/...c-aa48-aaec4f874dfa

Ist natürlich schlecht wenn die Bank da rausfliegt, aber Fraser Perring vertraue ich nicht. Bei der neuen Ausgabe von Krediten könnte dies vielleicht der Grund gewesen sein, dass man mit diesen (unnötigen) neuen Krediten (geringes Neugeschäft) die einlagen der Grenke Bank stützten müsste... Andererseits hat damals Fraser Perring die Neuaufnahme ebenso damit betitelt, dass Grenke "kein Geld" hätte und ebenso das Geld benötigt wie Wirecard "damals".

Wobei man berücksichtigen muss: die Beiden Vorstände der Grenke Bank sollte man sich genauer anschauen.
https://www.grenke.de/unternehmen/grenke-deutschland/management-team/
Hier kann man sehen, dass *beide* Vorstände in der Marktfolge aktiv waren. Das hat natürlich für die Marktseite Vor- und Nachteile. Jedoch sind diese zurzeit stark positiv von mir Bewertet.

"Dr. Oliver Recklies ist ein Marktfolge- und Risikoexperte, der weitreichende Erfahrungen auch in der Zusammenarbeit mit der Bankenaufsicht hat. Er verfügt über ein profundes Fach- und Bankwissen. Seine berufliche Laufbahn führte ihn zu mehreren großen Genossenschaftsbanken, wo er im Laufe der Jahre in leitenden Positionen alle Risikothemen, Marktfolge, IT, Digitalisierung und Finanz- und Rechnungswesen verantwortet hat. Am 1. Oktober 2021 trat er als Vorstand Marktfolge in die GRENKE BANK AG ein und ist dort für Kredit, Risikocontrolling, operative Abwicklung und Personal verantwortlich."

Ich gehe davon aus: falls es Probleme geben sollte, so werden sie diese lösen können    

24.11.21 13:00

909 Postings, 300 Tage BigMöpDanke für letztliche Aufklärung

Meinst du dann auch, dass es der Grudn für die 2 Roten Tagen sein könnte und das wir wieder bei 31 stehen?!
Auf mich wirkt eher dass der Gesamtmarkt heute auch tiefrot ist, da wird GRENKE dann eher geschmissen...  

24.11.21 13:18

258 Postings, 384 Tage B23449Ich glaube es ist Perring

Das ist ein sehr sensibles Thema, also die Grenke Bank. Darüber läuft ja auch die Finanzierung von dem Leasing indirekt nach meiner Auffassung.

Aus der Präsentation mal rausgezogen: "TREASURY IS STRONGLY FOCUSED ON FINANCING THE CORE BUSINESS"  

24.11.21 13:54

118 Postings, 474 Tage ShoppingmannGrenke AG

Wenn man die einzelnen Stückzahlen auf Tradegate sieht, erscheint es, als laufe gerade eine LV-Attacke.
Bin mit Limit 31,25 zum Zug gekommen!
Die Stücke bekommen sie auf keinen Fall zurück.
 

25.11.21 00:19
1

258 Postings, 384 Tage B23449Was denkt ihr?

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...TJdGiGBxm-cULS_qPlx9boVBu

"Ein Sprecher von Grenke erklärte auf Nachfrage von Bloomberg, dass es sich um eine Routine-Prüfung handele, die andauere. Der Bankenverband wollte keinen Kommentar abgeben."

An sich muss das ja eh immer in den Katalog als Risiko aufgeführt werden, soweit ich den Risikoteil eines Katalogs kenne/verstehe. Wurden ja keine weiteren Beweise hinterlegt, bzw. Argumente/"Insider Infos" von Perring und oder (seiner) "Researchabteilung".
Dann könnte man jetzt wiederum eine Tranche nachkaufen...  

25.11.21 12:14

167 Postings, 704 Tage Franz EberhardtVetrauensausage wäre wenn

wieder Insider kaufen...Ich glaube Perring ist noch an Stücke sammeln...  

25.11.21 12:33

258 Postings, 384 Tage B23449Sebastian Hirsch

Hat ü110k in Grenke investiert (wohl ist der Depotstand zurzeit natürlich geringer, wegen zum Teil massiven Verlusten).

Er hat zu mindestens nicht verkauft, generell gab es wohl noch keine Verkäufe von Mitarbeitern, die gemeldet wurde.

Ich gebe dir recht, der neue Vorstand sollte nun mal viele Aktien erwerben.

Christ, Gilles hat ebenso viel erworben, obwohl er ja wohl mit bei Franchise System beteiligt war. Scheint ebenso ein gutes Signal zu sein...
Wobei die ein herben Verlust im Depot wohl haben mit solchen Einstiegskursen...  

25.11.21 12:37

909 Postings, 300 Tage BigMöp@ B23... Also ich vertraue GRENKE mehr als Perring

Also ja, aber du hätest im Tief nachlegen sollen, hab jetzt aus Vergangenheit für mich gelernt, immer im Fear-Peak bei Grenke nachkaufen und nicht wenn alles 'gut' oder super-news kommen, da Verkaufen unsere werten TRader und Leerverkäufer eher....

Meine EK wäre viel niedriger, wenn ich bei sowas wie 25 oder 28 damals nachgelegt hätte, aber man hatte Zweifel etc....
Nur sind imo alle Zweifel aus dem Weg udn Perring soll sich mal am Kurs verschlucken, wenn denn die Anleger auch mal so einsichtig wären :-)

Manche sind halt nur zum Tocken da, wie damals nach Cash-Bestätigung, 3 Tage hoch und am 4en oder so derb-Runter weil ja keiner LONG bleiben wollte, trotz Fundamentaler Widerlegung, so ist es halt. Aktie angeschlagen nur wegen Perring und Longies sind leider mangelware hier, eher Zocker...  

25.11.21 12:44

909 Postings, 300 Tage BigMöp@B2.: Es wird keiner der Vorstände oder MAs

verkaufen, Never!
Ganz Baden-Baden sitzt die Verluste aus, und laut meinen Infos halten viele Leute dort GRENKE-Aktien.
Wer verkauft sind LVs und Zocker wie gesagt, da der freeFloat gering ist, gemessen an dem was eh geahalten wird, sind die Kurs Änderungen um so derber, wenn LVs mal mehr stücke bewegen mal weniger....  

25.11.21 17:08

258 Postings, 384 Tage B23449Hätte man tun sollen

In Bade-Baden gibt es wohl eh mehr als genug Geld ;)

Werde ich wohl auch, wobei die Frage lautet: inwiefern kann man "stetig" nachkaufen? Dann müsste man ebenso Verkaufen falls man dies stetig tut (oder man hat mehr als genug Geld).  

26.11.21 11:33

909 Postings, 300 Tage BigMöp@B23...: Also Geld ist immer so eine Sache

Wenn du schon investiert bist so wie die Vorstände mit grössen Aktienpacketen, die dann arg ins Minus Rutschen, wieso sollte man da Verkaufen?!
Ich würde bei einem Wert, der eben keine WireCard ist, denn halten bis der Laden wieder ordentlich in der Gewinnzone ist, und das ist meistens der Fall bei STABILEN Firmen mit gutem Geschäftskonzept. GRENKE ist unter Druck weil eben Corona-Sondersituation und zusätlich noch vom Perings-Angriff am Wunden Lecken + LV die ihre Geschäfte hier wittern...

Also werden alle brav halten, die es sich leisten können :) Man hat ja nicht das Geld investeiert dass man jetzt und hier unbedingt braucht....  

26.11.21 12:18

258 Postings, 384 Tage B23449das meinte ich

Derjenige der wohl laut Grenke für die Franchise mit zuständig war hat ja ebenso einige Aktien.

Falls es da Ungereimtheiten gäbe, hätte er wohl verkauft. Jedoch ist die Frage inwiefern die Aktien überhaupt im Verhältnis vom Gehalt sind und somit das "geringere" Übel wäre.

 

26.11.21 13:49
1

12 Postings, 301 Tage fbo|229357301dieses Invest

Macht aktuell keine Freude.
Der Kurs f  

26.11.21 14:23

909 Postings, 300 Tage BigMöpLogisch, Freude machen können heute nur

Pandemie-Gewinner, wie zoom, Teamviewer, Stay-at-Home shit und so weiter, da ich aber deren Erfolge für kurzfristig halte....
Und die Pandemie-Panik wird ja auch abklingen, kannst du halt hier bei GRENKE günstig nachlegen, musst allerdings halt langfristig denken :)
Schnell hoch gehen nur Tech-Hype Aktien....  

30.11.21 11:59

909 Postings, 300 Tage BigMöpTjoar schade, hätte ich ihm nicht gegönt

Aber daran sieht man: als Shortie kann man auch reich werden :)  

30.11.21 12:27

3866 Postings, 4491 Tage ZeitungsleserWir haben alle dazugelernt

Er hat bei den Frachising/Corporate Governance-Strukturen für mehr Transparenz gesorgt und auch die Kommunikationsschwächen offenbart. Grenke hatte sich alles andere als professionell Verhalten. Alle haben daraus gelernt. Daher hat er es aus meiner Sicht auch verdient.  

30.11.21 12:41
2

293 Postings, 2210 Tage Inaradeine persönliche

Meinung. der Typ ist vieles. und sicherlich keiner dem das wohl anderer am Herzen liegt. was man davon hält, muss jeder selbst wissen. bei mir ist es Ekel und Abscheu. aber das ist halt keine moralische Welt, das weiß ich schon. nichts desto trotz hat jeder seine wertevorstellung  

30.11.21 16:13
1

909 Postings, 300 Tage BigMöp@Zeitungleser: Fakt bleibt er hat mehr GESCHADET

Als genützt. hind und da paar Bilanzierungsfehler aber im grossen und ganzen absolut ne anständige Firma und zig Aktionäre um ihr Geld gebracht,
Super sicht selbst hat er natürlich voll genutzt den anderen allen und damit nicht nur der Firma massiv geschadet!

Frag doch die Leute die aus purer Angst hier mit Verlusten rausgegangen sind, was sie von dem Typen denken. Und das noch mehr Shortseller nun die Aktien haben ist auch recht nütlich gell?!  

30.11.21 16:19
1

909 Postings, 300 Tage BigMöpDass der Typ für seine Lügen nicht haftbar

Gemacht werden kann, dass ist hier das Verwerfliche. Mit Angst und Unsicherheit schwacher Aktionäre Geld zu verdienen, dass sein Haupgeschäft.
Das er ab und an trifft ist imo reiner Zufall, wie ist den seine Bilanz so, welche Firmen zurecht 'entlarvt' wurden? Ein Paar von wieviel angegriffenen?!

Fair wäre wenn er sein ganzes Gewinn udn überhaupt sein ganzes durch LV etwirtschaftetes Vermögen in einem Prozess verlieren würde, aber scheinbar gibts rechtlich keine
Grundlage und keine Haftungsfrage....
 

30.11.21 16:32

3866 Postings, 4491 Tage Zeitungsleser#3647

Lies dir mal die Posting von Herrn W. Grenke auf W:O aus den Jahren 1998-2000 durch. Bei Herrn Grenke hat es gemenschelt (Freundin etc.). Irgendwie wollte man wohl zwanghaft das Bild des perfekten Menschen aufrecht erhalten. Das geht natürlich kurz über lang immer in die Hose. Letztendlich haben mich nur die 90 Mio. EUR gestört, die zu Lasten des EK gebucht worden sind. Die dazugehörige Kommunikation hat viele verstört. Der jetzige Vorstand muss es ausbaden. Es wird - sofern es überhaupt gelingen sollte - Jahre dauern, bis dieses Vertrauen/Reputation wieder aufgebaut wird.  

30.11.21 16:51

909 Postings, 300 Tage BigMöpSchon klar, aber nur weil jetzt der G-Senior

doch irgendwo was faules gemacht hat, waren doch die restliche Vorwürfe absolutes BS, sprich man lag dann in etwa 10% im Recht und 90% bullshit.
Geil aber Abverkauf als obs ne 2e WC wäre und die ganzen Vergleiche?! Siehst du hier Relationen? Waren die Verwerfungen beim Kurs angemessen?!
Hat Grenke-Senior den Aktinären in den Massen geschadet wie es Pering tat?!

Jeder wird da andere Meinung haben aber ich finde das Pering eben krimineller handelt als der Beschuldigte G-Senior.
Aber wie gesagt nur meine Sicht der Dinge.  

30.11.21 17:04

3866 Postings, 4491 Tage ZeitungsleserSehe ich anders - mit dem Kopf durch die Wand

Ein weiterer Nachteil lag auch am Rechnungslegungssystem. Die USA (US-GAAP) sind uns bei der Interpretation von Einzelregelungen 50 Jahre rund voraus.  Bei Grenke ging es m.W. um die Interpretation des IFRS 10. Grenke hatte sich m.W. gegen die Auffassung von Küting gestellt.  

Seite: 1 | ... | 144 | 145 |
| 147 | 148 | ... | 162   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln