finanzen.net

Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 800 von 800
neuester Beitrag: 16.07.20 23:14
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 19990
neuester Beitrag: 16.07.20 23:14 von: Frischling77 Leser gesamt: 2551498
davon Heute: 313
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | ... | 796 | 797 | 798 | 799 |
 

10.03.20 10:21
1

28 Postings, 323 Tage bernd1980Eine Insolvenz

endet auch mal... selbst die von TC.
Was dann passiert, weiß glaub ich nicht einmal der Insolvenzverwalter frown, also schön abwarten und Tee trinken, bloß keinen englischen...sealed

 

10.03.20 12:42

1 Posting, 148 Tage KalimocheroNeuaufnahme

Gibt es denn Beispiele, wo der Handel nach Insolvenz wieder aufgenommen wurde?
Sehe gerade den Chart von Air Berlin, vergleichbar?

Will ja auch drauf hoffen, aber ihr müsstet das doch auch mal anhand von Beispielen belegen!
 

10.03.20 21:51

37 Postings, 442 Tage Hakikat41Verkauf TC Aktien?

Wie können Thomas Cook Aktien verkauft werden, wenn diese nicht handelbar sind?
Laut der Aktionär sind das meist gehandelte Aktien bei Verkauf?
https://www.onvista.de/news/...eutsche-bank-und-thomas-cook-336666527
Wie sieht es eigentlich mit der Liquidation aus? Es wurden ja viele Firmenteile verkauft.
Bleibt da jetzt ein Überschuss für Aktionäre oder wird das Papier irgendwann wieder handelbar?
Über eine Beteiligung bei Lot hätte ich auch nichts dagegen.

Hat jmd. Infos dazu?  

10.03.20 22:23

984 Postings, 972 Tage BaerStierPantherWiederholung

12.03.20 16:41
1

28 Postings, 323 Tage bernd1980iss doch gerade sche... egal,

spätestens jetzt zur CoronaTime wäre die TC sowieso wertlos :-)
Also alles richtig gemacht ... die einzige Aktie im Depot, welche in der letzten Woche stabil blieb cool

Immer positiv bleiben!

 

15.04.20 13:04

37 Postings, 442 Tage Hakikat41Condor Verstaatlichung?

Eine Frage, wenn Condor Verstaatlicht wird und man aus dem Schutzschirmverfahren herauskommt,
hätten die Aktionäre von Thomas Cook auch was davon?
Ich meine Condor ist doch eine Tochtergesellschaft von Thomas Cook und nach Austritt aus dem Schutzschirmverfahren nicht mehr von der Liquidation befreit?
Oder sehe ich da was falsch?

 

06.05.20 19:22

536 Postings, 3558 Tage MercyTC

Gibt es noch irgentwelche Nachrichten uzu TC
Wird evtl. der Handel noch einmal aufgenommen oder ist "Ende"  

07.05.20 09:21
1

150 Postings, 520 Tage finanzhansEinziehung von Aktien im Insolvenzverfahren

Ich möchte zwecks der hier offenen Fragen auf die kürzliche Veröffentlichung vom 30.04.2020 hinweisen: Der BFH hat entschieden, dass während der Insolvenz eingezogene Aktien ohne Gegenleistung im Rahmen einer Kapitalherabsetzung mit dem Ziel des Ausschlusses von Bezugsrechten von Aktien steuerlichen Verlust darstellen und es nicht wie nach dem gesetzlichen Wortlaut mangels Veräußerung ausgeschlossen ist. BFH Az. VIII R 34/16 vom 03.12.2019

Hier könnte es genauso laufen: Insolvenzplan mit Kapitalherabsetzung, Aktionäre raus, dann Kapitalerhöhung ohne Aktionäre bzw. Neuausgabe Aktien. Immerhin ist jetzt entschieden, dass dies steuerlich als Verlust zu berücksichtigen ist.  

07.05.20 10:22

37 Postings, 442 Tage Hakikat41Einziehung von Aktien

Die Aktien von Thomas Cook wurden aber nicht eingezogen, sondern ich habe diese noch im Depot?
Diese werden lediglich zur Zeit mit 0 Bewertet und sind nicht handelbar.
Kann dies auch steuerlich abgesetzt werden, obwohl ich die noch im Depot habe?
Generell würde ich eh noch abwarten, da es eine Konkursquote geben kann laut BND.  

07.05.20 10:46

40 Postings, 97 Tage tuco_salamancaAlso ich denke wer Anteile ant Thomas Cook hat, so

llte sich gerade jetzt noch behalten..  

07.05.20 14:23

150 Postings, 520 Tage finanzhansBFH Begründung

Da es der BFH mit der Analogie im Gesetz begründet, dürfte eine Ausbuchung auch Verlust darstellen. Das macht die Bank aber irgendwann automatisch. Kann ja sein, dass die Quote noch für etwas reicht, wahrscheinlich ist es nicht, aber auch nicht unmöglich.  

13.07.20 22:49

206 Postings, 417 Tage Frischling77Verkauf außerhalb der Börse.

Mittlerweile ist etwas Zeit vergangen. Mich würde es interessieren, ob der ein oder andere seine Aktien außerhalb der Börse an eine andere (private) Person veräußert hat um die Möglichkeit zu erhalten seinen Verlusttopf zu füllen?

Was gibt es zu beachten insbesondere möglich Einwände der Bank bzw. des Finanzamt?

Ist es ausreichend einen Kaufvertrag aufzusetzen wo ich meine Depo Bank anweise die Wertpapier auf das Käuferkonto zu übertragen?

Besten Danke für eure Hinweise was ich beachten sollte.  

16.07.20 13:30

36 Postings, 366 Tage coco66einfach noch warten,wer weiß

Seite: 1 | ... | 796 | 797 | 798 | 799 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747