Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1557 von 1567
neuester Beitrag: 23.06.21 20:41
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 39163
neuester Beitrag: 23.06.21 20:41 von: free.21 Leser gesamt: 9758645
davon Heute: 3337
bewertet mit 95 Sternen

Seite: 1 | ... | 1555 | 1556 |
| 1558 | 1559 | ... | 1567   

06.05.21 10:04

63 Postings, 926 Tage dk16121961@Neuling2021

.... so ist es! Was glauben sie was all diese Fonds & Geier wollen?? GELD verdienen ohne ENDE! Und wo kommt wie immer das Geld her???

Nordex ist auch zu so einem Spielball geworden. Kleine Anleger werden in diese Erneuerbaren Energien gelockt und wenn die Oben dann genug haben, dann ziehen sie die Reißleine.
Als Kleiner hat man nur bedingt Chancen, wenn man früh genug aus gepushten Aktien raus geht!
Habe es bei Nordex nun auch versäumt! Aber ich habe wieder gelernt. In der Solarbranche war es doch ähnlich. Oder?

- - - - - - - - - -
Übrigens noch einige !!!!!!!!!!! für .....!!!!!  

06.05.21 10:34

506 Postings, 736 Tage LuxusasketDéjà-vu

Wenn ich mir den Kursverlauf so ansehe, dann sehe ich schon gewisse Parallelen zu 2016. Damals wurde Nordex hochgelobt mit Kurszielen bis 40 Euro (Börse handelt die Zukunft usw.). Dummerweise habe ich mich damals zu einem Einstieg überreden lassen (bei 21 Euro), tolle um Umsätze und dann kam die Flaute. Es hat dann nur 5 Jahre und viele Nachkäufe und Nerven gekostet, um da mit Gewinn wieder rauszukommen. Ich will hier niemanden vom Kauf abraten, nur durch die rose Brille sollte man Nordex nicht betrachten. Ich bin immer noch der Meinung, dass ein fairer Wert irgendwo zwischen 15 und 19 Euro liegt...

@Ulm Deine Beiträge sind immer noch top!  

06.05.21 10:34
1

7 Postings, 62 Tage Lowprofiler@Neuling2011

"dann ist das Orderbuch für die Großen ja ein perfektes Instrument um zu versuchen die Kleinaktionäre aus einer Aktie zu drängen ! bestimmt mit dem Vorhaben dann billiger wieder an die Aktie zu kommen! Wenn dass so wäre oder ist, dann ist das ja eine böse Aktienkultur die nur darauf aus ist den Kleinaktionären das Geld aus der Tasche zu ziehen.... "

Absolut richtig, zumal die Big Player ja dank genug Cash im Background immer am langen Hebel sitzen und gerade jetzt immer mehr und vor allem junge Anleger den Weg an die Börse finden, die sich dann eben doch schneller mal aus der Ruhe bringen lassen als ein alter Hase oder jemand der wirklich kauft und dann nur alle paar Monate mal ins Portfolio schaut.

Ich kenne es ja selbst aus meiner Zeit als Newbie... sobald es mal ordentlich bergab ging machte sich eine  wirklich ungesunde innere Unruhe breit. Völlig gelegt hat sich das bis heute nicht, hängt aber auch damit zusammen, dass man ja stets via mobilen Endgeräten mit Meldungen bombardiert wird.  

06.05.21 10:50

1533 Postings, 679 Tage Egbert_reloadedWichtige info von www.pusherblaetchen.de

(Satire)
So, jetzt unbedingt die nächsten stopp loss bei 20; 19 und 18 setzen. Nur so kommt es zu garantierten Verlusten. Wenn dann der Kurs intraday dreht, ist man mit Sicherheit raus  und kann wieder über böse Fonds meckern, die arme Kleinanleger ausnehmen. Das ist aber ein hausgemachtes Problem. Diese irre stopp loss Setzerei macht derartige Attacken erst möglich.  Denkt mal darüber nach.  

06.05.21 11:04
2

2813 Postings, 3235 Tage US21Die Zittrigen

Mann Egbert, deine ewigen stoploss Posts über die "Zittrigen" werden auch langsam langweilig.
Willst du uns sagen, daß die Zittrigen die bei 26, 25, 24, 22 mit Stoploss raus sind einen Fehler gemacht haben.
Willst du uns sagen, daß du deine Aktien bei 28 gehalten hast und sie jetzt bei 20,60 immer noch hälst, dann ein super Anleger bist.

Vielleicht doch lieber "zitterig" bei 28 oder 26 raus, statt mutig 30 Prozent Verlust vom High zu haben.

Natürlich blöd wenn es eine Intraday Wende gibt.

Genauso blöd wenn es der Beginn eines Abwärtstrends ist.
 

06.05.21 11:15

506 Postings, 736 Tage LuxusasketVerluste realisieren

Verluste realisieren ist nicht jedermanns Sache... Manchmal bringens es ein oder zwei oder drei Nachkäufe wieder ins Lot. :-)  

06.05.21 11:17

537 Postings, 1228 Tage Kowalski100@Egbert

Man darf nie glauben, schlauer zu sein als der Markt! Natürlich, wenn Du langfristig drin bist, kannst Du Rücksetzer aussetzen. Das schein bei Dir aber nicht der Fall zu sein - denn Langfristinvestoren jammern niocht täglich den Thread voll..  

06.05.21 11:19

67837 Postings, 7909 Tage Kickyund wann sind sie überverkauft ?

06.05.21 11:23
1

67837 Postings, 7909 Tage KickyDas durchschnittliche Kursziel d. Analysten 26,50

06.05.21 11:37

111 Postings, 525 Tage Wind29zu wenig Käufer gestern.

und ich alleine mit meinen 1000Stck kann halt doch nichts ausrichten ;-)
aber ist halt wie immer...mein erster Gedanke dass sie die Aktie unter 20 sehen wollen war doch die richtige Einschätzung , und die 200 Tage Linie ist dann auch nicht mehr weit davon entfernt. Die haben wir ja auch schon lange nicht mehr gesehen. Na ja , es wird auch wieder nach oben gehen, denn so schlecht wie 2016 schaut es ja wirklich nicht aus...  

06.05.21 11:49
2

1533 Postings, 679 Tage Egbert_reloaded@ Kowalski100:

Ich bewundere Deine Menschenkenntnis. Du weißt offenbar mehr über mich als ich selbst. Zur Info: In meinem Depot schlummern sogar noch Nordex-Aktien aus einer Zeit, die mir jetzt steuerfreie Gewinne ermöglichen würden. Wegen ein paar Zockern werde ich dieses Potential nicht aufgeben. Auf Sicht von zwei bis drei Jahren  und positiver Unternehmensentwicklung sehe ich bei Nordex Kurse von mindestens 40 bis 50 Euro. Auch das wäre nur eine Bewertung zum Jahresumsatz.
...
@all: Heute nach Börsenschluss veröffentlich Nordex-Großaktionär Acciona  seine Quartalszahlen. Das im Blick zu behalten, dürfte kaum schaden. Die können börslich oder außerbörslich bis 49,99 Prozent Anteil aufstocken, ohne meldepflichtig zu werden.
...
Der Markt ist übrigens weder schlau noch dumm, sondern höchstens verzerrt. Warum? Die fast 40 Prozent Anteile der Klatttens und Acciona werden überhaupt nicht gehandelt. Sie liegen fest. Was einerseits dazu führt, dass Abwärtsbewegungen mit geringen Volumina initialisiert werden können. Im Aufwärtstrend funktioniert es jedoch identisch.  

06.05.21 13:06
2

2019 Postings, 1744 Tage 2much4u...

Es wird spannend - Anfang März ist Nordex auf 19,5 Euro zurückgefallen, das wäre dann auch die Unterstützung für jetzt. Wenn Nordex dort drunter fällt, dann wäre die nächste Unterstützung erst bei ? 12,x

Für mich ist Nordex momentan immer noch zu teuer, ein 21er KGV von 184 ist sehr sportlich bewertet, auch wenn das KGV im Jahr 2022 auf 23 sinken soll. Für mich noch kein Kauf, aber eine Beobachtungsposition.  

06.05.21 19:12
15

16378 Postings, 4657 Tage ulm000Nordex und KGV

Ich kann mich da nur wiederholen: Mit einer KGV Bewertung kommt man bei Nordex nicht weit, denn Nordex hat schlicht weg sehr hohe nicht cashwirksame Abschreibungen (rd. 5% zum Umsatz) und das führt dann logischerweise zwangsläufig zu einem relativ hohen KGV. Das ist auch bei Gamesa so (7% zum Umsatz). Von dem her ist meines Erachtens bei Nordex eine KGV-Betrachtung nicht allzu zielführend. Zudem befindet sich Nordex gerade in einer Transformationsfase mit einer deutlichen Vertiefung der Wertschöpfungskette bei den Rotorblättern (Rotorblätter sind die teuersten Komponenten einer Windmühle mit 20 bis 25% der Gesamtkosten - Nordex hat im letzten Jahr gerade mal 36% aller Rotorblätter selbst hergestellt) und der sehr deutliche Ausbau der indischen Produktion von der ab 2022 alle Märkte bedient werden sollen bis auf Europa und Brasilien. Dazu kommt noch, dass der Anteil der neuen Delta4000er Turbinenreihe, die laut Nordex bei der Marge um 3 bis 5% höher liegt wie die "alte" Delta/Gama Reihe,  sukzessive einen höheren Installationsanteil erreichen wird. Im letzten Jahr lag der Installationsanteil der Delta4000er Reihe bei rd. 32%. In diesem Jahr werden es rd. 55% werden und in 2022 dürfte der auf über 70% hochgehen.

Ich bewerte und vergleiche Nordex bei der fundamentalen Bewertung eigentlich nur mit dem xfachen des EBITAs und mit dem Multiple EV/EIBITA (hier ist dann auch die Verschuldung mit dabei).

Hier mal mein fundamentaler Bewertungsvergleich von Nordex zu Gamesa und Vestas:

- Nordex:

2021er KGV: 238
2021er EBITA fachen: 10,6
2021er EV/EBITA: 11,2

2022er KGV: 23,4
2022er EBITA fachen: 6,6
2022er EV/EBITA: 6,8

- Gamesa:

2021er KGV: negativ
2021er EBITA fachen: 25,6
2021er EV/Multiple: 26,0

2022er KGV: 81,8
2022er EBITA fachen: 16,1
2022er EV/Multiple: 16,1

- Vestas:

2021er KGV: 44,1
2021er EBITA fachen: 17,4
2021er EV/EBITA: 16,3

2022er KGV: 32,9
2022er EBITA fachen: 15,3
2022er EV/EBITA: 14,1

Wie man hier sieht wird Nordex ganz klar mit einem sehr deutlichen Bewertungsabschlag gehandelt gg. der Peer Group. Einen gewissen Abschlag wird es bei Nordex immer geben, denn Nordex ist halt mal vom Umsatz her 3mal kleiner wie Vestas und 2mal kleiner wie Gamesa. Wobei man aber auch ganz klar sagen muss, dass die 2022er Kennzahlen nur dann Realität werden, wenn Nordex das halten kann was versprochen wurde mit einer EBITA Marge in 2022 von 8%. Genau hier liegt meines Erachtens auch das "Problem". Bei 26 ? ist mir persönlich die Nordex Aktie viel zu weit vorgelaufen zum aktuellen Zeitpunkt. So 23, 24 ? sind aktuell meines Erachtens ok, aber mehr auch nicht von der fundamentalen Seite. Nordex muss jetzt im Laufe des Jahres zeigen, dass man in diesem Jahr die EBITA-Marge auf 5% hochbringen kann. Dann wäre Nordex voll in Plan. Außerdem stehen die Q1- Zahlen an und die werden wie bei Gamesa und Vestas nicht allzu gut ausfallen. Beide hatten ja deutliche Verluste beim Nettoausweis und das wird auch bei Nordex der Fall sein. Zudem sind die Auftragseingänge bei Nordex in diesem Jahr bis jetzt alles andere als gut.

Das ist meine Sichtweise. Noch 2 Nordex News, die meines Erachtens sehr interessant sind:

- Nordex hat mit dem dem brasilianischen Energieversorger AES Brasil einen Rahmenvertrag mit bis zu 1,1 GW an Windleistung für den Windkomplex "Cajuína". Der Baubeginn der ersten Fase des riesigen Windkomplex soll noch in diesem Jahr sein:

https://l.facebook.com/...ivhAIu1xka3yDQEZFBHDa-XCL1zSjJ5-0hQjcLU0TP6

Auf Seite 25 ist das mit dem 1,1 GW Nordex Rahmenauftrag im verlinkten Q1 Ergbebnis von AES Brasil zu lesen. Bis jetzt gab es dazu von Nordex noch nicht einen einzigen Kommentar.

- Nordex Turbine N149 auch in Q1 die am häufigsten genehmigte Turbine in Deutschland

Wie schon im letzten Jahr war die Nordex Turbine N149 mit den Leistungsklassen 4 MW bis 5,7 MW in Q1 2021 die am meisten genehmigte Turbine in Deutschland. Im gesamten Jahr 2020 wurden 114 N149 Turbinen genehmigt. Auf Platz 2  folgte die Vestas V150 mit 100 Genehmigungen und auf Platz 3 die Enercon mit E 138  mit 69 Genehmigungen.

In Q1 2021 wurden insgesamt von deutschen Landratsämter 230 Windmühlen (Q1 2020: 120) mit einer Gesamtleistung von 1,1 GW (Q1 2020: 502 MW) genehmigt. Von den insgesamt 230 genehmigten Turbinen waren 39 Nordex N149 dabei und damit die Nr. 1 bei den genehmigten Turbinen. Die Plätze 2 und 3 gehen an Vestas mit 37 V150 und 30 V162.

In Q1 2021 wurden insgesamt von deutschen Landratsämter 230 Windmühlen (Q1 2020: 120) mit einer Gesamtleistung von 1,1 GW (Q1 2020: 502 MW) genehmigt. Von den insgesamt 230 genehmigten Turbinen waren 39 Nordex N149 dabei und damit die Nr. 1 bei den genehmigten Turbinen. Die Plätze 2 und 3 gehen an Vestas mit 37 V150 und 30 V162.

Insgesamt wurden in Q1 51 Nordex Turbinen mit einer Gesamtleistung von 247 MW genehmigt. Hier die Top Turbinenhersteller nach Genehmigungen in Q1 2021:

1. Vestas 501 MW (106 WEA)
2. Nordex 247 MW (51 WEA)
3. Enercon 160 MW (38 WEA)
4. General Electric 102 MW (19 WEA)
5. Gamesa 99 MW (16 WEA)

Der Link dazu:

https://www.fachagentur-windenergie.de/fileadmin/...HvkCAuKyLCoxGwzBs

 
Angehängte Grafik:
chart76.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
chart76.jpg

10.05.21 21:34

115 Postings, 290 Tage BassDancerwelche Richtung?

Die Aktie hat ja genug schon abgegeben, wo stehen wir morgen? m.M sollte nach Norden gehen.  

11.05.21 07:51

93 Postings, 2319 Tage Christina228Es kann heute nur weit nach oben gehen

Zahlen grundsätzlich wie erwartet, keine genannten Liefer- oder Installationsengpässe, Prognose bestätigt.
Da sehe ich doch nicht falsch, oder?  

11.05.21 08:17

93 Postings, 2319 Tage Christina228Moment,

ich muss mal schnell den Chart umdrehen ;-)  

11.05.21 08:27

23 Postings, 105 Tage free21...

jetzt geht's richtig Abwärts  

11.05.21 08:38

35691 Postings, 7656 Tage Robinfree21

fällt auf die 200 Tage Linie bei ? 18,52 . Bestimmt  

11.05.21 08:55

537 Postings, 1228 Tage Kowalski100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.05.21 10:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

11.05.21 09:22
1

41 Postings, 398 Tage bubo100ulm000

zur Info Ulm hat auf seine FB-Seite schon einen Bericht zu den Q1 zahlen geschrieben, vielen Dank
hier an dieser Stelle an Ulm für seine Berichte !!! ....  

11.05.21 09:23

1301 Postings, 6117 Tage SCHNAPSIUnd gleich im Plus

Da wurden aber viele heute Morgen verarscht !!!  

11.05.21 09:43

23 Postings, 3680 Tage NycoMal ehrlich

vor einem Monat stand der Titel noch 50% höher.
Nun wurde - Corona bereinigt - ein solides Quartal abgewickelt und der positive Ausblick bestätigt. Letzterer war ja für den Hype ausschlaggebend.
Bodenbildung/Rebound sind ja nun logischer als ein weiteres Absacken...?!  

11.05.21 09:49

93 Postings, 2319 Tage Christina228Das Ganze liegt heute

wohl eher am Gesamtmarkt.  

11.05.21 09:57

37 Postings, 74 Tage veitasticWeißt jemand wann heute

die Quartalszahlen veröffentlich werden?  

11.05.21 10:03
1

802 Postings, 3792 Tage pablo55@veitastic

Ich hoffe du hast keine Aktien , geschweige Nordexaktien.
Trink erst mal 3  Espresso  und wisch dir mal den Schlaf aus den Augen.......
Nordex hat schon lange gemeldet.  

Seite: 1 | ... | 1555 | 1556 |
| 1558 | 1559 | ... | 1567   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln