finanzen.net

Mensch und Maschine Abwärtstrend gestoppt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.02.10 13:12
eröffnet am: 01.02.10 13:24 von: Tiger Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 26.02.10 13:12 von: Tiger Leser gesamt: 3245
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

01.02.10 13:24
1

10812 Postings, 6558 Tage TigerMensch und Maschine Abwärtstrend gestoppt

Mensch und Maschine Software SE: Erste vorläufige Zahlen für 2009

Mensch und Maschine Software SE / Vorläufiges Ergebnis

01.02.2010

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Q4/09: Abwärtstrend gestoppt - 19% Umsatzplus auf Q3
- Betriebsergebnis schwarz, aber unter Erwartungen
- Operativer Cashflow 2009 trotz Nettoverlust deutlich positiv

Wessling, 1. Februar 2010 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine
Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) hat nach ersten vorläufigen Zahlen im
Q4/09 einen sequentiellen Umsatzzuwachs von ca. 19% auf rund EUR 43 Mio
(Q3/09: 36,1) erzielt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal Q4/08 (EUR 52,3
Mio) fiel der Rückgang mit ca. 18% moderater aus als in den ersten neun
Monaten, wo das Minus noch 29% betragen hatte. Das Betriebsergebnis EBITA
blieb im Q4/09 knapp im Plus, was gegenüber dem Q3 einem Anstieg um mehr
als eine Million Euro entspricht (Q3/09: EUR -1,1 Mio / Q4/08: EUR +2,6
Mio). Trotz der deutlichen sequentiellen Verbesserung lag das Ergebnis aber
unter den Erwartungen.

Im Gesamtjahr kam der Umsatz bei ca. EUR 164 Mio (Vj 223 / -27%) herein,
das EBITA bei knapp einer Million Euro (Vj 10,9). Das Nettoergebnis lässt
sich im momentanen Stadium der Abschlussarbeiten noch nicht beziffern, wird
aber auf jeden Fall klar negativ ausfallen, da allein die Amortisationen
auf Akquisitionen und das Finanzergebnis zusammen eine Belastung in Höhe
von EUR 3,0 bis 3,5 Mio darstellen. Impairment-Tests auf Firmenwerte und
Steuerberechnungen sind derzeit im Gange, deren Ergebnisse können aber noch
nicht abgeschätzt werden.

Ohne Einfluss sind solche nicht-zahlungswirksamen Abschlussbuchungen auf
den erfreulich positiven operativen Cashflow in Höhe von ca. EUR 5 Mio (Vj
9,3), der für eine sehr entspannte bilanzielle Situation sorgte, da er
neben der Dividendenzahlung für 2008 auch weitgehend die Bar-Investitionen
des Jahres 2009 abdeckte.

Die einzelnen Segmente entwickelten sich im Jahr 2009 recht
unterschiedlich: Die Erlöse mit eigener Software sanken nur
unterproportional auf knapp EUR 22 Mio (Vj 25,2 / -13%). Der EBITA-Beitrag
dieses Segments lag voraussichtlich bei knapp EUR 1,5 Mio (Vj 3,9). Sehr
dynamisch hat sich das neue Systemhaus-Segment entwickelt, das aus dem
Stand Erlöse in Höhe von mehr als EUR 35 Mio erwirtschaftete, davon gut EUR
11 Mio im Schlussquartal. Das Betriebsergebnis dieses Segments lag
allerdings aufgrund von Anlaufkosten sowie des schwierigen Marktumfelds mit
ca. EUR -1,1 Mio noch im roten Bereich.

Gegenläufig gingen die Distributions-Erlöse auf ca. EUR 107 Mio (Vj 196,5)
zurück. Dies entspricht nominal ca. -46% bzw. währungsbereinigt etwa minus
44%. Allerdings ist hier zu berücksichtigen, dass die Umstellung auf
Systemhausgeschäft im deutschsprachigen Raum zu Lasten der
Distributionsumsätze ging. Betrachtet man nur die hiervon nicht betroffenen
Niederlassungen im übrigen Europa, dann betrug der Rückgang in Euro ca. 28%
bzw. in lokalen Währungen etwa 25 Prozent. Der voraussichtliche Beitrag des
Distributionssegments zum Betriebsergebnis EBITA lag zwar im Plus, aber nur
bei ca. EUR 0,6 Mio (Vj 6,1).

Die positivere Entwicklung der margenstarken Segmente MuM-Software und
Systemhaus zu Lasten der deutlich margenschwächeren Distribution führte zu
einem Anstieg der Rohertrags-Marge auf ca. 31% (Vj 25,1%), so dass die
Wertschöpfungs-Kennzahl Rohertrag mit ca. EUR 51 Mio nur um 9% unter dem
Vorjahreswert von EUR 55,9 Mio hereinkam. Hierzu trug die eigene Software
ca. 38% (Vj 41,0%) und das Systemhausgeschäft ca. 26% (Vj 1,5%) bei,
während der Anteil des Distributions-Segments auf ca. 36% (Vj 57,6%)
zurückging. Im Schlussquartal war der Rohertrag mit ca. EUR 13,7 Mio sogar
- erstmals seit 5 Quartalen - etwas höher als im Vorjahresquartal Q4/08 mit
EUR 13,2 Mio.

MuM-CEO und Hauptaktionär Adi Drotleff: 'Die Entwicklung im Schlussquartal
zeigt, dass der Abwärtstrend der ersten drei Quartale gestoppt ist, wenn
auch noch auf recht bescheidenem Niveau. Eine schwarze Null beim
Betriebsergebnis, der erfreulich hohe operative Cashflow sowie der
gelungene Aufbau des neuen Systemhaus-Segments waren die Pluspunkte eines
ansonsten sehr schwierigen Geschäftsjahres. Der Start ins neue
Geschäftsjahr ist bisher gut verlaufen, so dass wir aus heutiger Sicht von
etwa 10-13% Umsatzplus auf ca. EUR 180-185 Mio und einer EBITA-Rendite
zwischen 2 und 3 Prozent ausgehen. Bis wir die Rekordmarken von EUR 223 Mio
Umsatz und EUR 10,9 Mio EBITA aus 2008 knacken können, wird es nach dem
tiefen 2009er-Tal wohl noch ein bis zwei Jahre dauern, aber spätestens 2012
möchten wir soweit sein. Das bessere Margenpotential des
Systemhaus-Segments gegenüber der bisher dominierenden Distribution sollte
uns dann auch helfen, die EBITA-Rendite im Konzern (2008: 4,9%) in Richtung
6-7% zu steigern.'

Achtung: Die endgültigen Zahlen für 2009, die am 15.3.2010 zur
Veröffentlichung vorgesehen sind, können von den hier genannten vorläufigen
Zahlen abweichen.


01.02.2010  Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Mensch und Maschine Software SE
             Argelsrieder Feld 5
             82234 Wessling
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)815 3933-0
Fax:          +49 (0)815 3933-100
E-Mail:       investor-relations@mum.de
Internet:     www.mum.de
ISIN:         DE0006580806
WKN:          658 080
Börsen:       Regulierter Markt in München; Freiverkehr in Berlin,
             Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung                             DGAP News-S  

03.02.10 16:25

10812 Postings, 6558 Tage TigerWechsel in den M:access beschlossen

Mensch und Maschine Software SE: Wechsel in den M:access beschlossen

Mensch und Maschine Software SE / Sonstiges

03.02.2010

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Wessling, 3. Februar 2010 - Die Notierung der Aktie des
CAD/CAM-Spezialisten Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN
DE0006580806) im regulierten Markt wird voraussichtlich im 1. Halbjahr des
laufenden Geschäftsjahres 2010 entfallen. Der Verwaltungsrat der Mensch und
Maschine Software SE, Wessling, hat heute beschlossen, den Wechsel der
Notierung der Aktie der Gesellschaft vom regulierten Markt an der Börse
München in das Marktsegment M:access innerhalb des Freiverkehrs der Börse
München einzuleiten.

Im Hinblick auf die Fortführung der Notierung der Aktie im Marktsegment
M:access erwartet die Gesellschaft, dass die Börse München dem Antrag
stattgeben und die Notierung im regulierten Markt nach Ablauf einer
Übergangsfrist im 1. Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2010
eingestellt wird.

M:access ist ein Marktsegment der Börse München, das über die gesetzlichen
Vorschriften hinaus die Zulassungsfolgepflichten für die dort notierten
Unternehmen vorschreibt und somit eine hohe Transparenz gewährleistet.
M:access München ist nach Auffassung der Gesellschaft ein ideales
Marktsegment, um eine vernünftige Kosten-Nutzen-Relation der
Börsennotierung im Verhältnis zur Marktkapitalisierung und den berechtigten
Transparenzinteressen der Aktionäre herzustellen. Aufgrund der Publizitäts-
und Transparenzanforderungen im M:access stellt dieses Marktsegment einen
voll funktionsfähigen Markt dar, dessen Schutzmechanismen denen des
regulierten Marktes stark angenähert sind und der die Verkehrsfähigkeit der
Aktien gewährleistet.


03.02.2010  Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Mensch und Maschine Software SE
             Argelsrieder Feld 5
             82234 Wessling
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)815 3933-0
Fax:          +49 (0)815 3933-100
E-Mail:       investor-relations@mum.de
Internet:     www.mum.de
ISIN:         DE0006580806
WKN:          658 080
Börsen:       Regulierter Markt in München; Freiverkehr in Berlin,
             Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

26.02.10 13:12

10812 Postings, 6558 Tage TigerWechsel des Börsensegments

Mensch und Maschine Software SE: Wechsel des Börsensegments

Mensch und Maschine Software SE / Sonstiges

26.02.2010 13:04

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Wessling, 26.02.2010 - Die Mensch und Maschine Software SE, Wessling, gibt
bekannt, dass die Geschäftsführung der Börse München dem Antrag auf Wechsel
der Notierung der Aktie der Gesellschaft vom regulierten Markt an der Börse
München in das Handelssegment M:access innerhalb des Freiverkehrs der Börse
München zugestimmt hat.

Der Widerruf der Zulassung der Aktien im regulierten Markt wird mit Ablauf
des 30. März 2010 wirksam. Ab dem 31. März 2010 werden die Aktien im
Freiverkehr (M:access) der Börse München notiert.


26.02.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen
übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Mensch und Maschine Software SE
             Argelsrieder Feld 5
             82234 Wessling
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)815 3933-0
Fax:          +49 (0)815 3933-100
E-Mail:       investor-relations@mum.de
Internet:     www.mum.de
ISIN:         DE0006580806
WKN:          658 080
Börsen:       Regulierter Markt in München; Freiverkehr in Berlin,
             Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg; Open Market in Frankfurt

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
BASFBASF11
adidasA1EWWW
NEL ASAA0B733