finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 314 von 413
neuester Beitrag: 11.12.19 18:25
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 10320
neuester Beitrag: 11.12.19 18:25 von: borntofly Leser gesamt: 1685732
davon Heute: 5325
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | ... | 312 | 313 |
| 315 | 316 | ... | 413   

10.10.19 17:18

3384 Postings, 659 Tage na_sowasWachstumsunternehmen NEL


Wachstumsunternehmen - MOWI, Schibsted, Data Respons und NEL

(ab 20:02 Min. in der SoundCloud) Fredrik durchläuft die größten Posten im Wachstumsfonds.  Fredrik, ein ehemaliger IT-Analyst, spricht herzlich mit anderen Data Respons, einem dieser Unternehmen.

NEL ist das Unternehmen, das in diesem Jahr bisher den größten Beitrag zur Überschussrendite des Fonds geleistet hat.  Fredrik sagt, dass er immer noch großes Vertrauen in NEL hat.  Wasserstoff wird nicht nur im Transportwesen, sondern unter anderem auch in der industriellen Herstellung von Ammoniak eingesetzt.  Bjørn Erik seinerseits ist über NEL leicht verärgert, da er nach der Sandvika-Explosion seit vier Monaten nicht mehr in der Lage war, sein Wasserstoffauto zu fahren.

Laut Fredrik darf der Fonds bis zu 10% des Fondsvermögens in nicht börsennotierten Anteilen halten.  Kahoot, das heutzutage auf der Merkur-Liste steht, macht rund 3% des Fonds und Novelda rund 2% aus.

Aktive Fonds übertrafen die Indexfonds an der Osloer Börse

(ab 42:27) Die meisten aktiven Aktienfonds verlieren gegenüber vergleichbaren Indexfonds.  Eine Ausnahme bilden norwegische Aktienfonds, die an der Osloer Börse investieren.  Fredrik erklärt dies damit, dass die Osloer Börse ein kleiner Markt ist, an dem viele Unternehmen nicht von Analysten verfolgt werden.

Der Markt vor uns: Die Osloer Börse ist rund 8 Prozent vom Allzeithoch von vor einem Jahr entfernt.  Fredrik glaubt, dass ein KGV von rund 14 an der Osloer Börse eine faire Preisgestaltung ist, wenn man bedenkt, dass die Alternative, die der Rentenmarkt bietet, im Gegenzug nahe Null ist.

Mads glaubt, dass der Handelskrieg dazu führen wird, dass mehr Unternehmen für das dritte Quartal niedrigere Gewinne ausweisen und dass es in Zukunft einen "Stockpickers Market" geben wird.

Fredrik sagt, dass er den Aktienanteil an seinem privaten Fondsportfolio aufgrund der schwächeren Aussichten auf 75% reduziert hat.

Enger Kontakt zur Unternehmensleitung

(ab 55:15) Fredrik sagt, dass das norwegische Aktienteam in Storebrand 150 Einzelgespräche abhält und an 350 gemeinsamen Präsentationen pro Jahr teilnimmt.  Solche Meetings werden immer wichtiger, da weniger Unternehmen von Analysten abgedeckt werden.

Fredrik bespricht sowohl die Strategie als auch die Optimierung der Bilanz mit dem Management verschiedener Unternehmen.  Er und sein Kollege sitzen in mehreren Wahlausschüssen und können so die Zusammensetzung des Vorstandes beeinflussen.


https://blogg.nordnet.no/...39984005.1568611826-1308500276.1559574602  

10.10.19 17:21
1

405 Postings, 4326 Tage Rolando Brando@Rudik

Als Testfahrer kannste ja bestimmt mal die Nase unter die Haube stecken und uns veraten wer die Stacks liefert :-)) Da gibts bestimmt das ein oder andere interessante Typenschild.
Wir sagens auch nicht weiter :-))))))))  

10.10.19 17:25
5

131 Postings, 189 Tage RudiKleider nicht technische

DATEN kann ich nicht Preis geben das wäre ein Kündigungsgrund. Aber kann sagen das wir schnellstmöglich Wasserstoff TANKSTELLEN brauchen. Die Autos sind fertig aber die Tank Infrastruktur sollte schnellst möglich aufgebaut werden.  

10.10.19 17:51
1

4094 Postings, 825 Tage Air99@ Rolando Bran

müsste Ballard sein bei Audi :))  

10.10.19 18:05

1 Posting, 62 Tage ivo08Freigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

10.10.19 18:47

786 Postings, 705 Tage StochProz@RudiK ACEA und IRU fordern genau diesen

beschleunigten Aufbau der H2-Betankungsinfrastruktur in den EU-Mitgliedsländern in ihrem aktuellen "joint call".  Jetzt muss nur noch die Politik die richtigen Entscheidungen treffen. Die Infrastruktur-Anbieter sind jedenfalls "ready to scale up"...  

10.10.19 18:49

36 Postings, 366 Tage jaybird@Air99

Ist Ballard noch aktuell? War da nicht eine Kooperation mit Hyundai? Oder holen die auch bei Ballard?

Danke!  

10.10.19 18:54

532 Postings, 187 Tage Stakeholder2gibt es einen anderen Server!?

Dieser Webcast.ec.europa.eu/hydrogen-for-climate-action# schmiert immer wieder ab...
Unfähige Intel-Server....  

10.10.19 18:58

464 Postings, 469 Tage Wills@RudiK

Aber was kam denn jetzt neues raus bei eurer Versammlung? Dass es eine H-Tron Kleinserie ab 2020 geben soll, ist doch schon lange angekündigt. Massentauglich ist das aber auch noch nicht, aber zumindestens ein Schritt in die richtige Richtung!  

10.10.19 19:16
3

131 Postings, 189 Tage RudiKAudi

Sieht in Wasserstoff die Zukunft parallel zur großen Batterie.
Morgen Medien lesen. Schönen Abend an Alle.  

10.10.19 19:19
1

131 Postings, 189 Tage RudiKDie Wasserstoff

Tank Infrastruktur fehlt noch, wird sich aber hoffentlich bald ändern.
Potential für NEL. :-)))))  

10.10.19 19:23
1

131 Postings, 189 Tage RudiKTanken

will man auch mit einer Kleinserie und da sind 60 bis 100 Tankstellen nicht viel.  

10.10.19 19:31

930 Postings, 275 Tage ClearInvestDanke für die Infos RudiK

10.10.19 19:39
1

3384 Postings, 659 Tage na_sowasWie wär's mit einem Nikola Shirt?

https://twitter.com/nikolamotor/status/1182348622484115456?s=19

You asked and it's FINALLY here! The #NikolaMerch store is now live: https://t.co/TS9JciGM7C #Merchandise #NikolaMotorStore

Freue mich schon auf den NEL merchandise Store  

10.10.19 20:51

361 Postings, 4705 Tage northface84VW vs Audi

Ohne Wertung - sorry falls schon bekannt bzw. gepostet.

https://www.stimme.de/heilbronn/wirtschaft/2018/...;art140955,4249905  

10.10.19 20:54

51 Postings, 1686 Tage sporadi@Rudik

Die Kleinserienfahrzeugen müssen allerdings preislich auch entsprechend attraktiv sein, sonst dauert es noch ein bisschen, bis der Markt es annimmt...  

10.10.19 21:02
1

347 Postings, 175 Tage effortlessWer hat denn da heimlich ....

.... noch ein paar Stücke abgegeben?

Spass beiseite. Der Kampf der Computeralgorythmen scheint vorerst beendet. Einen Schluck Talisker ist mir das wert heute.  

10.10.19 21:10
1

19 Postings, 286 Tage KnarfiInteressante News..

Bin ja mal gespannt, ob sich das kommerziell zeitnah auszahlen könnte...wenn, dann muss sich Nel & Co warm anziehen...  https://www.h2-view.com/story/...-new-hydrogen-production-technology/  

10.10.19 21:28

131 Postings, 189 Tage RudiKwelche Autos

Und in was für einer Preisklasse später fahren, wer weiß.?
Aber ohne Wasserstoff Tankstellen geht's nicht.  

10.10.19 21:29

842 Postings, 677 Tage sailor53@ Knarfi #7844

Klingt interessant. Wer will das prüfen, bin kein Physiker. Wenn ich mich recht (an die Schulzeit) erinnere, gibt es so etwas wie einen ?Energieerhaltungssatz? . Wie viel Energie muss man in diese ?Lösung? hineinstecken, um Wasserstoff zu gewinnen ? Gibt?s hier Physiker, die #7844  besser beurteilen können als ich ?  

10.10.19 21:43

842 Postings, 677 Tage sailor53H2-Zukunft

Es gibt verschiedenste H2-Anwendungsgebiete. Ich sehe dafür eine recht positive Zukunft. Meine Unsicherheiten betreffen insbesondere Fragen nach technischen Alternativen zur Gewinnung von H2 durch Elektrolyse, nach Konkurrenten, deren technischen Verfahren zur H2-Gewinnung, deren Marktdurchdringung und Aussichten im Vergleich zu NEL.

Wer kennt hier ggf eine gute Analyse, wie beurteilt ihr anderen in Nel Investierten die Situation ?  

10.10.19 22:02

532 Postings, 187 Tage Stakeholder27844 Übersetzung: Naja

Die dritte Stufe gibt zu bedenken....
Quasi "noch in den Kinderschuhen"
Aber lest selbst:


Eine neue Technologie, die in der Lage ist, große Mengen an Wasserstoff ohne Elektrolyse oder andere chemische Zusätze zu produzieren, wurde von zwei brasilianischen Wissenschaftlern entwickelt.

Der PQCR-4E ist das "weltweit erste" in sich geschlossene System, das mit geringer Leistung Wasserstoff aus entsalztem Wasser in einem vierstufigen Prozess erzeugt.

Die erste Stufe des Systems besteht aus einem Neodym-Magnetisierungskanal, in dem das konzentrische Magnetfeld auf das SPIN-Elektron wirkt und seine Bahnen vormagnetisiert.

Die zweite Stufe bleibt durch den Magnetkanal magnetisiert und konvergiert in einen induktiven Kanal, wo das Wasser zu einem induktiven und resonanten Kern geleitet wird, wobei die innere Kapazität der Plasmaspritzeinheit und des Hochfrequenz-Resonatorkanals die Resonanz des Wassermoleküls ermöglicht und der Einsatz von molekularer Störenergie minimiert wird.

Die dritte Stufe bleibt in der molekularen Resonanz magnetisiert und führt zum modulierten Laserkanal, wo das Molekül Photonen empfängt, die Quantensprünge bei der Freisetzung von Elektronen und dem Abbau von Molekülbindungen ermöglichen.

Die vierte Stufe ermöglicht den vollständigen Abbau kovalenter Wasserverbindungen nach prämolekularer Instabilität. Der Resonanzraum des Kanalkondensators ermöglicht die Zersetzung von Wasser durch den Resonanzraum.

Die Technologie wird in der Lage sein, große Mengen an Wasserstoff mit so wenig Energie wie möglich zu liefern. Der erzeugte Wasserstoff kann in Brennstoffzellen, Stromerzeugern, Turbinen, Kesseln, Industrieöfen und Wasserstofftankstellen eingesetzt werden.

Laut Giovane Sabino, einem Ingenieur, der für die Forschung und Entwicklung der neuen Technologie verantwortlich ist, hat das PWCR-4E-System das Potenzial, dem Markt mehrere Vorteile zu bringen.

"Das System kann die hohen Kosten der Wasserstofferzeugung ein für allemal eliminieren, da es den Elektrolyseprozess und zusätzliche chemische Komponenten für seine Konzeption nicht nutzt. Das System erübrigt auch den Einsatz von Wasserstofftanks, da das System in der Lage ist, mit wenig Energie große Mengen an Wasserstoff in Echtzeit zu produzieren", sagt Sabino.

"Die Technologie macht auch Wasserstofftankstellen an strategischen Punkten überflüssig, was den Kosten-Nutzen dieser Technologie einzigartig macht. Die voll skalierbare Technologie kann für die Wasserstoffversorgung in verschiedenen Arten von Brennstoffzellen hergestellt werden, die in Elektrofahrzeugen sowie in Kesseln und Turbinen für thermische Kraftwerke eingesetzt werden."

Die Technologie zur Wasserstofferzeugung stellt einen wissenschaftlichen Durchbruch dar, der der Forderung des Marktes nach einer tragfähigen Lösung zur Erfüllung der Anforderungen an die Wasserstofferzeugung für den Einsatz in verschiedenen Bereichen entspricht.  

10.10.19 22:09

464 Postings, 469 Tage Wills.

@Knarfi sehr interessant. Inwiefern das auf die schnelle Marktreife erlangen kann und ob und wie gut es überhaupt funktioniert, weiß ich nicht. Aber wenn es wirklich umgesetzt wird, wäre es ein Game-changer, der für Nel starke Konkurrenz bedeuten würde aber dennoch für die Umsetzung einer Wasserstoffwirtschaft nur zu begrüßen wäre!

@effortless Guten Geschmack hat der Mann, schmecken lassen  

11.10.19 06:06
3

3384 Postings, 659 Tage na_sowasWow......der Mirai kann nicht nur bieder

2021 Toyota Mirai Brennstoffzellenfahrzeug enthüllt und es sieht toll aus
Die nächste Generation von Toyota FCEV ist eine dramatische Abkehr vom ursprünglichen Modell. Werfen Sie einen frühen Blick, bevor es auf der Tokyo Motor Show 2019 richtig zur Sache geht.

Überraschung! Lernen Sie den brandneuen Toyota Mirai der zweiten Generation 2021 kennen. Dies ist eine saubere Neukonstruktion von Toyotas Wasserstoff-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug und es sieht wunderschön aus.

Lasst uns keine Faustschläge machen: Die Mirai der ersten Generation sieht aus wie die unglückliche Brut eines Prius und eines Dustbusters. Es hat ein Gesicht, das nur eine Mutter lieben kann. Andererseits haben einige von Ihnen vielleicht noch nie jemanden im Fleisch gesehen. Nur etwa 6.000 Exemplare wurden jemals in den USA verkauft oder geleast, seit sie im Oktober 2015 auf den Markt kamen, und alle leben in Kalifornien und Hawaii, wo Amerikas begrenzte öffentliche Wasserstoffinfrastruktur zum größten Teil existiert.

Der neue Mirai ist eine komplette Abfahrt. Das Modell der zweiten Generation ist kein kompakter Frontfahrer, sondern eine deutlich größere Plattform mit Hinterradantrieb. Ich vermute, dies ist eine Ableitung der Grundlagen des Lexus LS / LC . Die neuen 195,8-Zoll-Länge und 114,9-Zoll-Radstand des Mirai sind sicherlich in der richtigen Nachbarschaft.

Der neue Look ist wahrscheinlich eines der besten von Toyota entworfenen Designs der letzten Zeit mit einer breiten, niedrigen Haltung und einem Profil, das eine längliche Motorhaube mit dem sanften Bogen seiner coupéartigen Dachlinie verbindet. Der horizontale Kühlergrill ist ein bisschen groß, aber irgendwie weniger anstößig als der große, alte Mund des Avalon. Er passt gut zu den dramatisch in die Nase eingesetzten Scheinwerfern und Rücklichtern des Mirai. Irgendwie passt einfach alles gut zusammen.

Im Inneren erhalten wir weitere Hinweise auf die LS-Wurzeln des Mirai. Die offensichtlichsten Hinweise sind das massive 12,3-Zoll-Breitbild-Display und das digitale Kombiinstrument sowie die hohe Terminvergabe. Dieser Innenraum sieht aus wie Lexus Luxus, wo das alte Modell nur Prius seltsam war. Mir wird gesagt, dass ich die gesamte Palette an Infotainment-, Sicherheits- und Fahrerassistenztechnologien von Toyota erwarten soll.

Natürlich ist der Mirai immer noch ein Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug. Details über den Antriebsstrang, die Leistung und den Wirkungsgrad sind derzeit dürftig, aber wir wissen, dass das Modell 2021 eine neue Generation von Toyota-Brennstoffzellen enthalten wird, die effizienter als die derzeitige Technologie ist. Der größere Mirai hat auch einfach mehr Platz für Wasserstoff-Speicherkapazität, von dem Toyota hofft, dass er die Reichweite des FCEV um etwa 30% erhöht, was ungefähr 400 Meilen zwischen den Tankfüllungen im Vergleich zum aktuellen 312 entspricht sei auch leistungsstärker und leiser als die aktuelle-gen.

"Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, ein Auto mit emotionalem und attraktivem Design sowie dynamischem und reaktionsfreudigem Fahrverhalten zu entwickeln, das den Fahrern ein Lächeln ins Gesicht zaubert", sagte Yoshikazu Tanaka, Chefingenieur des Mirai. "Ich möchte, dass Kunden sagen: 'Ich habe mich für den Mirai entschieden, nicht weil es ein FCEV ist, sondern weil ich dieses Auto wirklich haben wollte und es zufällig ein FCEV ist.'"

Bisher sieht der 2021 Toyota Mirai verdammt gut aus, aber das Aussehen ist nur ein Teil der Gleichung. Wir erwarten, mehr über die Leistung des Mirai zu erfahren, wenn er auf der Tokyo Motor Show in zwei Wochen ein formelleres Debüt gibt, bevor er Ende 2020 in den Handel kommt.

https://www.cnet.com/roadshow/news/...ai-hydrogen-fuel-cell-revealed/  

Seite: 1 | ... | 312 | 313 |
| 315 | 316 | ... | 413   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: derwaahrewerner

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
BVB (Borussia Dortmund)549309
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB