finanzen.net

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 672 von 676
neuester Beitrag: 18.10.19 18:50
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16896
neuester Beitrag: 18.10.19 18:50 von: stoker Leser gesamt: 3843423
davon Heute: 384
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | ... | 670 | 671 |
| 673 | 674 | ... | 676   

30.08.19 15:17

2528 Postings, 3573 Tage JulietteAnalystenschätzungen übertroffen

JinkoSolar Holding Co. Ltd. übertrifft im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,71 die Analystenschätzungen von $0,26. Umsatz mit $1,01 Mrd. über den Erwartungen von $0,93 Mrd / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

30.08.19 15:33

3507 Postings, 4811 Tage brokersteveDer Kurs müsste um Minimum 10% anziehen...

Bei dem  Ausblick.

Geduld....wird kommen.  

30.08.19 15:34

3746 Postings, 2864 Tage Taktueriker81Kurs

will ab wie so oft zu den Zahlen noch nicht nach oben.
Habe daher vorsichtshalber 1/3 raus und kaufe ab 18,30 € wieder zurück...  

30.08.19 15:44

3746 Postings, 2864 Tage Taktueriker8121$

wie vermutet sind die verflixten 21$ im Weg und da entscheidet es sich wohl ob wir in den nächsten Wochen eine Rallye in Richtung 24/25$ sehen.  

30.08.19 15:50

150 Postings, 1709 Tage Lokator777na wie immer

geht wohl erst wieder in ner Woche richtig nach oben. Vielleicht kommen ja nun paar positive Analysten Ratings und helfen dem Kurs auf die Sprünge.  

30.08.19 17:15

59 Postings, 2483 Tage HattiDer große Durchbruch läßt auf sich warten

Ich bin seit 2013 in JKS investiert und habe so einige Veröffentlichungen von Quartalszahlen miterlebt. Solange JKS keinen signifikante Gewinne ausweist und der EPS in Folge überschaubar bleibt, wird der große Sprung bezüglich Wertsteigerung ausfallen. Wenn ich jedoch die positive Gesamtentwicklung im Solar-Bereich betrachte, rechne ich eher mit einer stetigen Steigerung des Aktienkurses im Verlauf der nächsten zwölf Monate. Vorausgesetzt, daß die Weltwirtschaft von allzu großen Erschütterungen (Handelskrieg USA/China, Hongkong-Krise, usw.)verschont bleibt.

Für mich persönlich war dieser Handelstag ausgesprochen positiv. Ich hatte ein Call-Knockout-Zertifikat auf Jinko letzten Freitag bei einem JKS-share unter 17,-€ gekauft und heute bei einem JKS-share von über 19,-€ verkauft. Und freue mich über einen kleinen vierstelligen Gewinn.  

30.08.19 18:33

251 Postings, 1740 Tage Bernd-kGenau so

sehe ich das im wesentlichen auch.

Derzeit hocke ich auf einer ganzen Menge Aktien, die ich im Schnitt für 10$ gekauft habe. Die bleiben auch erst mal liegen. Denn JKS wird in den kommenden Monaten sicher noch einiges zulegen. PV brummt einfach weltweit, daher ist der gute Q3-Ausblick nicht weiter überraschend.

Zwischendurch spiele ich mit dem mf7exp. Mal daytrading, wie heute (gekauft für 3.21?, weil ich die Zahlen jetzt nicht für den Hammer, aber auch nicht für so schlecht hielt, verkauft  für 3.99? eine gute Stunde später), mal mittelfristig über ein paar Tage oder Wochen.
Derzeit habe ich noch ein Paket für 4.44? zum Verkauf stehen (Kaufpreis 2.52?), weiß aber noch nicht, ob ich das im Laufe des Abends nicht noch rausnehmen oder den Preis zumindest erhöhen werde, wenn die 21$ nachhaltig geknackt wird.
Und dann noch ein dickeres Paket (Kaufpreis 3.20?), das ich noch ein wenig halten werde, wenn nichts drastisches mit dem Kurs passiert.
Das ist echter Nervenkitzel und macht eine Menge Spaß!

 

30.08.19 18:50
2

251 Postings, 1740 Tage Bernd-k...noch vergessen:

Jinko ist öfter mal unter massivem Beschuss von shortern. Das führt dann zu durchaus heftigen Kurseinbrüchen, die aber nicht nachhaltig sind, und die man z.B. für kurze trades mit Hebelpapieren (wie dem mf7exp) nutzen kann.

Durch shorter-Attacken ausgelöste Kurseinbrüche könnt Ihr gut sehen und damit von anderen - evtl. fundamental begründeten Einbrüchen, die längerfristig sein können - unterscheiden:

Geht auf https://www.level2stockquotes.com/level-2-stock-quotes.html
Dort in der oberen Auswahlleiste auf US 2-TC2000 Chts einstellen, mit 1 Minute update.
Dann bekommt Ihr 2 Fenster nebeneinander, rot-grün candles auf schwarzem Grund.

Nehmt für das linke Fenster JKS, für das rechte z.B. ENPH, denn die beiden werden sehr oft simultan attackiert.

Short-Attacken haben meist ein auffälliges Bild in Minuten-Chart: für 2-3Minuten (manchmal auch länger)  geht der Kurs mit auffällig großem Volumen deutlich runter (shorter werfen größere Mengen Aktien unlimitiert auf den Markt), in den nachfolgenden Minuten erholt er sich wieder mehr oder weniger (mit geringerem Volumens), dann kommt die nächste Attacke.

Wenn Ihr zusätzlich das LII book links oben im Chartfenster anklickt, wirds noch auffälliger. Da poppt ein Fenster auf, mit dem Ihr (JKS eingeben) das orderbook für 4 broker sehen könnt. Sucht Euch den/die mit dem größten Umsatz raus. Während einer short-Attacke sehr Ihr, dass der Kurs (den könnt Ihr z.B. mit https://finance.yahoo.com/quote/JKS?p=JKS sekundengenau korrelieren) praktisch ausschließlich aus dem bid gebildet wird, denn die shorter werfen ja unlimitiert.

 

30.08.19 22:10

3746 Postings, 2864 Tage Taktueriker81Die Shorter

haben so gesehen auch ihr gutes um die Aktie permanent und in letzter Zeit auch meist erfolgreich traden zu können.
Heute ein perfekter Trading Tag mit Jinko as it´s best.

VG und schönes We.
Taktueriker  

30.08.19 22:28
7

15140 Postings, 4044 Tage ulm000Bin mal ganz kurz mal wieder da

Es bleibt aber dabei, dass ich bei Ariva nur noch in meinem Anti AfD bzw. Anti Nationalismus-Thread schreibe, denn was bei Ariva teilweise abgeht kann ich nicht für gut halten. Ich lass mich von einigen AfDler sicher nicht tagtäglich von der Seite dumm anmachen. Dafür ist mir die Zeit dann doch zu schade und diese AfD Typen sind mir so was egal, denn der Anonymität des Internets ist jeder ganz groß und im realen Leben sind sie dann meist ..... Ist aber nicht so tragisch, da ich ja mit recht vielen über Boardmail hier diskutiere/unterhalte über Jinko wie auch auf dem Messengerdienst von Facebook bzw. über die Kommentareleiste von Facebook. Alles viel angenehmer und man wird nicht permanent von einem bestimmten User-Klientel dumm von der Seite angemacht.

Der Conference Call von Jinko war aber echt interessant. Darum melde ich mal ganz kurz hier in meinem Jinko-Thread.

Hier das was ich auf meiner Facebookseite zum Q2 Conference Call geschrieben haben mit den Aussagen und Jinko selbst und Kommentare von mir dazu:

Jinko Solar - Q2 Conference Call

Allzu lange hat der heutige Conference Call nicht gedauert, aber es gab durchaus ein paar hochinteressante Aussagen von Jinko:

- in China wird es ab Anfang Q4 zu einem Nachfrageboom kommen mit einer Nachfrage von über 20 GW im Quartal

>>> Im 1. Hj. gab es in China lediglich 11,4 GW an Solarneuinstallationen - es wird in China zu einem noch nie dagewesen Solarboom kommen, nach dem die chinesische Regierung so spät (Anfang Juni) die neuen Regelungen/Gesetze für Solar erlassen hat >>>

- die Nachfrage wird in China auch in 2020 sehr hoch bleiben

- in den USA sind Jinko-Module fast ausverkauft. In den USA gibt es aufgrund der hohen Nachfrage und den Importzöllen mittlerweile einen Modulengpass. Außerdem hat Jinko jetzt schon größere Aufträge aus den USA erhalten für 2020

>>> das mit größeren US-Aufträgen schon für 2020 ist nun nicht die große Überraschung, denn wenn man sieht was alleine der Jinko Großkunde NextEra in den USA mit Solar plant (2019 bis 2020 Bau von 1,5 bis 2,5 GW an Solarneukapazitäten und für 2021 bis 2022 weitere 2,8 bis 4,8 GW - zu sehen ist das bei der Q2-Präsentation von NextEra), dann war klar, dass Jinko aus den USA auch schon größere Aufträge für 2020 hat. Zumal in den USA wegen des vorhandenen Modulengpasses die Modulieferzeit auf Rekordniveau liegt mit 9 bis 12 Monate >>>

- für den globalen Solarmarkt ist Jinko auch fürs kommende Jahr sehr optimistisch. Bei Jinko geht man auch für 2020 von einem Marktwachstum aus und erwartet in seinen Schlüsselmärkte China, USA, Europa, Indien und Japan in 2020 jeweils weiteres Wachstum gg. 2019

>>> ich persönlich bin da noch etwas unsicher bezüglich größeres Wachstum des globalen Solarmarktes im kommenden Jahr, denn es wird in 3 großen Solarmärkten von diesem Jahr mit Sicherheit zu größeren Rückgängen in 2020 kommen, da das Wachstum in diesem Jahr dort ganz einfach zu hoch war/ist und es nun an ausreichenden Stromnetzkapazitäten fehlt:  Vietnam (ca. 5,5 GW Zubau in diesem Jahr), Australien (ca. 4,8 GW) und Spanien (ca. 4,2 GW). Da aber Jinko in ihren Kernmärkten von weiterem Wachstum ausgeht wird es wohl so sein, dass die großen Solarmärkte den Rückgang in diesen 3 erwähnten Länder gut kompensieren wird. Zumal man Stand heute davon ausgehen kann, dass China im kommenden Jahr wohl wieder über 50 GW (in diesem Jahr so zwischen 40 bis 42 GW) an Neuinstallationen kommen wird >>>

- Jinko wird in Q4 zwei ihrer eigenen Solarkraftwerke verkaufen. Beide sind mexikanische Kraftwerke mit insgesamt 150 MW. Mit dem Verkauf werden dann auch rd. 170 Mio. $ an Schulden, die auf diesen Projekten liegt, getilgt werden

>>> das heißt dann, dass Jinko in Q4 einen hammerharten Umsatz erzielen wird. Auf Quartalsbasis wird der den alten Umsatzrekord von Q4 2018 mit 1,12 Mrd. $ locker leicht brechen können. Zum einen weil Jinko in Q4 nach der Modulabsatzguidance fürs Gesamtjahr etwa 4,5 GW an Modulen absetzen wird (Umsatz ca. 1,3 Mrd. $) und zum anderen weil durch die 2 Projektverkäufe ein zusätzlicher Umsatz von etwas über 200 Mio. $ generiert wird. Heißt also, dass sich der Q4-Umsatz so bei rd. 1,5 Mrd. $ belaufen wird und das mit einer Gesamtbruttomarge von wohl über 20% !!! Es dürfte dann wohl auch so sein, dass Jinko nicht nur im kommenden Q4 einen Umsatzrekord auf Quartalsbasis erreichen wird, sondern auch einen Gewinnrekord auf allen Ebenen von Bruttogewinn über das EBIT bis hin zum Nettgewinn.
Nein ich bin kein Oberoptimist mit diesen Einschätzungen, sondern ich halte das zu 99% für (sehr) realistisch nach den Aussagen vom Jinko-Chef. Sollte es zu keinen großartigen negativen Sondereffekte in Q4 kommen, dann könnte, noch besser, dann wird in Q4 das EPS sich auf etwas über 2 $ belaufen >>>

- Jinko geht davon aus, dass man im laufenden Q3 Strafzollrückzahlungen aus den USA erhalten wird. Diese zu erwartende Strafzollrückzahlungen sind aber in der Q3 Bruttomargenguidance, die ja bekanntermaßen bei guten 18 bis 20% liegt, noch nicht beinhaltet

>>> das heißt im Umkehrschluss, dass die Q3 Bruttomarge wohl über der Guidance liegen könnte, denn wir reden bei dieser Rückzahlung wohl von einer Bandbreite von um die 10 Mio. $ und die hätten dann einen positiven Bruttomargeneffekt von rd. 1% >>>

- Jinko hat ja heute etwas überrascht, dass schon ein weiterer Ausbau der Mono-Waferfertigungskapazitäten von 5 GW auf 16,5  GW im Gange ist (damit hat dann Jinko insgesamt 19,5 GW an Waferkapazitäten), obwohl die für dieses Jahr geplante neue Waferfertigungskapzität von 5 GW noch nicht betriebsbereit ist. Die werden aber ab Anfang Q4 komplett betriebsbereit sein. Kosten werden die neuen 5 GW an Waferfertigungskapazitäten 150 Mio. $ und wird zu 80% vom chinesischen "Renewable Energy Equity Funds" finanziert. Diese heute neu angekündigte Erweiterung der Mono-Waferfertigungskapzität wird dann im 1. Hj. 2020 die Produktion aufnehmen

Das alles hört sich von Jinko super optimistisch und ist auch komplett nachvollziehbar. Die heutigen Aussagen von Jinko, die Q2-Zahlen, aber vor allem die Q3-Guidance mit der Bruttomargenguidance zwischen 18 bis 20%, zeigen recht gut, dass Jinko offenbar genau auf den richtigen Weg ist und darum kann man auch sehr optimistisch sein.

Eines muss aber auch gesagt werden bei all dem positiven, die Cash Flows sind schlicht weg miserabel wegen den hohen Investitionen  (211 Mio. $ im 1. Hj. und weitere 240 Mio. $ werden im 2. Hj. folgen) in neue Fertigungskapazitäten mit einem negativen Free Cash Flow im 1. Hj. von 295 Mio. $. Da wird es dann erst in Q4 zu (sehr) guten Cash Flows kommen. Die Nettofianzverschuldung liegt darum auch schon wieder bei knapp über 1 Mrd. $.

Die Cash Flows und die wieder hohe Finanzverschuldung sind meines Erachtens das ganz große Manko bei Jinko, denn so lange es da nicht einigermaßen passt wird die Börse Jinko auch keine hohe Bewertung zugestanden wie es eigentlich für ein Wachstumsunternehmen normalerweise ist. Bei hoch rede ich von KGVs von 20 bis 25 und damit von Kursen von über 60 $. Aber man sollte nicht so weit in die Ferne schweifen, denn mit einem 10er KGV würde die Jinko-Aktie wohl ganz nahe in Richtung 30 $ gehen und das würde ja für den Anfang schon mal reichen. Aber erstmal müssen wir die ewig lange Seitwärtsrange seit Mitte Februar zwischen 17 bis 21 $ nach oben auflösen und zwar nachhaltig, um an höhere Kurse zu denken bzw. zu erwarten.

Hier die Jinko Q2 Conference Call von heute:

https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript

Hier das Q2-Zahlenmaterial, wo alle Zahlen drin stehen, die ich genannt habe:

http://ir.jinkosolar.com/static-files/...-4236-4e82-904a-eb19a183faa0

 

31.08.19 10:49

3507 Postings, 4811 Tage brokersteveUlm....Danke für die Info...

Ich könnte mir den call gestern nicht anhören.

Ich bin auch mehr als optimistisch. Die Aktie dürfte mE ausbrechen und ein Stand von 30 USD sehr zügig erreichen.

Ich werde auf jeden Fall angesichts der jetzigen besten Aussichten wie noch nie, nicht verkaufen.

Erst ab 30 USD kann man weiter nachdenken.
 

02.09.19 08:21

345 Postings, 1401 Tage stokerAnstieg

Angesichts der Zahlen glaube ich nicht, dass der Kurs nochmal abtauchen wird. Ich kaufe langsam nach und rechne in den nächsten Tagen mit einem deutlichen Kursanstieg, natürlich wie immer hier, mit starker Volatilität.  

02.09.19 19:36
1

251 Postings, 1740 Tage Bernd-kDie shorter werden morgen

wohl ins Schleudern kommen. Die sind ja schon am Freitag ab 11Uhr mit satten Umsätzen ziemlich überrannt worden.

Recht gute Zahlen und erstklassiger Ausblick ist das eine, aber dazu kommt ja noch, dass die 50-Tage-Linie (heute bei 20.42$) mit Schwung genommen wurde und der mittelfristige Abwärtstrend (seit etwa Mitte Juni) auch. Die ominöse 21.50$ ist geknackt.
Das alles an einem Tag, trotz heftiger Aktivitäten der shorter. Und da sind noch über 5 Millionen Aktien short, wenn ich richtig mitgezählt habe ;-)

Also: shortsqueeze voraus?
Hatten wir ja lange nicht mehr. Es sah auch lange nicht mehr so positiv aus.  Wegen mir kann's losgehen, ich bin bis zum Anschlag investiert.  

02.09.19 20:52

345 Postings, 1401 Tage stokerDa bahnt sich was an

und Jinko ist auch im Vergleich mit den anderen Solaris immer noch erstaunlich niedrig bewertet. 30$ sollten machbar sein, aber die Aktie hat auch einen ganz eigenen Rhythmus. Immer dann, wenn alle schon aufgegeben haben, steigt sie zweistellig....
Ich habe heute nochmal kräftig nachgelegt.  

03.09.19 14:55

1830 Postings, 2101 Tage stefan.riveraExpansion auf 30 GW Modulfertigung

aber nicht Jinko sondern Longi. Die sind auch krass profitabel! Ob Jinko auch so ne krasse Wachstumsstory hinlegen kann ._. ? ...

https://www.pv-tech.org/news/...-as-mono-wafer-shipments-increase-183  

03.09.19 17:35

63 Postings, 996 Tage LireGute Nachrichten Interessant

Noch mehr Gute Nachrichten   17:31 #139
aurorasolartech.com/2019/09/03/...-provides-corporate-update/  

04.09.19 18:08

345 Postings, 1401 Tage stokerGanz langsam

kommen die Zahlen bei der Börse an. Und das ist auch gut so. Im Vergleich mit den anderen Solaries steht Jinko heute gut dar, das war vor den Q2 Zahlen oft genau umgekehrt. Ein gutes Zeichen.  

04.09.19 18:23

251 Postings, 1740 Tage Bernd-kMan kann wieder schön sehen

dass die shorter z.B. bei JKS und ENPH immer gleichzeitig zuschlagen.

Bei ENPH haben sie (noch) Wirkung. Bei JKS heute nicht. Alles was sie schmeißen wird sofort weggekauft.  

04.09.19 18:28

251 Postings, 1740 Tage Bernd-kBei EDGX


http://markets.cboe.com/us/equities/market_statistics/book/JKS/

stehen gerade (18:28) ein paar dicke Pakete im ask. Für 22.45, 22.46 und 22.50$.

 

05.09.19 21:37

345 Postings, 1401 Tage stokerJinko

könnte diese Woche noch mal richtig weggeshortet werden, so ENPH heute. Ich bin erstmal raus.  

06.09.19 10:41

345 Postings, 1401 Tage stokerPatentrechtsklage

Sollte in den nächsten Tagen oder Wochen eine Entscheidung geben, irgendwie kann ich mir bei der momentanen weltpolitischen Lage nicht vorstellen, dass in den USA chinafreundlich und gegen den Partner Südkorea entschieden wird...  

06.09.19 11:03

251 Postings, 1740 Tage Bernd-kIgendwelche links zum Stand der Dinge?

06.09.19 16:06

345 Postings, 1401 Tage stokerHeute kommt Jinko

unters Messer... Jinko #Shortfriday.
 

06.09.19 21:26

345 Postings, 1401 Tage stokerHmm

Ich hatte mit minus 10%gerechnet,  da haben die Shorter keinen wirklich guten Job gemacht heute...  

06.09.19 21:32

3746 Postings, 2864 Tage Taktueriker81Shorter

trauen sich wohl nicht richtig!?
Volumen schon sehr gering und wenn die 21$ halten ist die Chance gut dort eine gute Unterstützung in Richtung 24/25$ zu bilden.

VG und schönes We
Taktueriker  

Seite: 1 | ... | 670 | 671 |
| 673 | 674 | ... | 676   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100