"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 11606 von 11725
neuester Beitrag: 26.11.20 19:19
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 293112
neuester Beitrag: 26.11.20 19:19 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 22258993
davon Heute: 9347
bewertet mit 356 Sternen

Seite: 1 | ... | 11604 | 11605 |
| 11607 | 11608 | ... | 11725   

24.10.20 09:03
1

12528 Postings, 3329 Tage julian goldAch Force, alles zu klein.

Jede Umweltsünde oder Sünde, Vergehen überall ist noch " verträglich " eingesickert in das Fundament der Gesellschaft. Jetzt drückt aber die ganze Last der Vergangenheit und bedroht die Zukunft. Und nicht nur offensichtliches Unrecht sondern auch normales Leben und dessen Organisation.
Sich da Punkte heraus zu picken, ok.
Es ist ja auch richtig Unrecht und ! Unverträglichkeit zu benennen und möglichst in Zukunft zu vermeiden.
Was aber wenn in Zukunft alles ! falsch wirkt was in der Vergangenheit richtig schien ?
Auch da bleibt nur die Erkenntnis das es eben, siehe oben, " verträglich " war. War bis jetzt. Und nun nicht mehr.  

24.10.20 09:08

12528 Postings, 3329 Tage julian goldForce, Bill Gates zahlt vielleicht wenig Steuern i

Verhältnis. Wenn es legal ist dann ist das ok. Würde ich nicht anders machen.
Und die Maßstäbe lege ich da auch nicht anders an wie bei Otto Normalo. Es ist jeder nur ein Mensch.
Er arrangiert sich aber mächtig sozial.
Wie auch immer.
Eines aber unterstelle ich Geld mit ! Geist.
Sie begreifen eher den Ernst der Situation und handeln entsprechend bedacht wie manch anderer Kleingeist dem leben über Leben geht.  

24.10.20 09:37

12528 Postings, 3329 Tage julian goldWas war.

Man stelle sich eine Wüste mit Sand vor. Endlos. Und nun Männchen und Weibchen und Diverse die aus diesem Sand alles machen können, sogar essen, Autos bauen, Häuser,Städte und Energie etc. Sogar Gold !
Toll, Paradies.
Nun kommt die Wissenschaft und sagt in 100 Jahren gibt's aber div Probleme wenn ihr so weiter macht.

Die 100 Jahre sind um, die Probleme da und fundamentale Veränderungen physisch wie psychisch kaum sichtbar.
Woher denn wenn alles nur auf Erweiterung der Spielräume ausgerichtet war, der Verdrängung von grundlegenden Problemen.
Und Sand, das Elixier des Lebens, ist noch ! da.

Was soll, was kann sich da ändern wenn dies doch das Fundament war ?
Wo und wie in der Stunde der Not nun das neue, breit und tief ?
Was sich ändern müsste sagt die Wissenschaft wohl, wie und das auch praktisch umsetzbar und das auch noch mit Bewältigung der Altlasten sagt sie nicht.  

24.10.20 09:39
6

1122 Postings, 58 Tage GoldHamerForce Majeure: Macht gegen Freiheit #290123

Daher stimmt es, das sich 20 Jahre nach dem Zitat von R. Bader, der Schein-Kapitalismus über den aufgeblähten Sozialstaat zum totalitären kommunistischen Staat gewandelt hat.

Force Majeure,
mit der Grenzöffnung und Mauerfall habe ich sofort gesagt, jetzt werden wir Wessis vom Osten übernommen und regiert.

Und genauso ist es dazu gekommen, der Staatsapparat, dank Merkel übernommen, und der wird immer weiter aufgebläht, bis zum Kollaps. Aber vor dem Kollaps, werden alle Werktätigen, immer weiter zu, mit steigenden hohen Abgaben belastet und drangsaliert, somit wird zukünftig immer weniger vom Brutto, bzw. vom Netto, übrig bleiben. Der aufgeblähte drecksstaat Staat beraubt und plündert seine Bürger immer weiter, gnadenlos aus.
Die Werktätigen müssen eines Tages, am Ende vom Monat, alles Einkommen dem Staat abliefern und erhalten nicht mal 365 Essemarken für die Gulaschkanone bei der Bundeswehr, weil die bisdahin, auch nicht mehr funktioniert - deshalb fängt ja nie (k)einen Krieg an.....

Der deutsche Staat kassiert die Mitte gnadenlos ab: https://www.liberale.de/content/...at-kassiert-die-mitte-gnadenlos-ab

Hinweis: soll keine Werbung für eine Partei sein die ich nicht mag!

Für Durchschnittsverdiener bleibt immer weniger Netto vom Brutto - doch niemand regt sich auf. Warum Steuerreformen trotzdem dringend nötig sind.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...gefraessige-staat-1.2947255

Nochmals: wir Werktätigen, werden von einem Gauner & Verbrecher Staat beraubt & ausgeplündert! In Berlin hat sich eine Räuberbande Namens GroKo etabliert, da gehört der Hebel angesetzt.  

24.10.20 09:40
7

3338 Postings, 1488 Tage Qasar#124 die gesunde Diskussion fand nicht statt

über die Maskenpflicht, und darf noch immer nicht stattfinden, siehe letzte Lanz-Sendung.
Nachdem der Präsident der Ärztekammer nochmals nachdrücklich auf den Unsinn und die Unwirksamkeit normaler Masken gegen Viren hingewiesen hatte und Frau Krone-Schmalz darum bat, dass man das Thema doch diskutieren dürfen sollte (welch ein Wortgemurks, was nur in einer Diktatur erblüht), entgegnete Lanz, Nein, stopp, und dass nun Schluss sei mit den Diskussionen über Masken.
(wie ein strenger Großvater zu seinem Enkeln saß er da, fiel fast vom Stuhl vor Zorn)

siehe Mediathek vorgestern im ZDF, glaube ich.

Wir haben es mit unbelehrbaren Psychopathen zu tun.  

24.10.20 09:45
7

3338 Postings, 1488 Tage QasarLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.10.20 10:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

24.10.20 09:47
7

3338 Postings, 1488 Tage Qasarp.s. bzgl neuer Coronaregeln

in Bayern nur noch 5 Personen oder zwei Familien zu einem privaten Treffen zugelassen.

Warum zwei Familien?

Damit die arabischen Clans weiterhin ihre Feste feiern können, wie sie wollen. Der ÖRR braucht ja eine Rechtfertigung für zweierlei Maß  

24.10.20 09:55
7

731 Postings, 800 Tage Force MajeureSchlächter als Götter verehren


@Qasar

Sehr richtig, die Phialnthrophen und die so bezeichnen sind in Wahrheit nichts anderes als Schwerst-Kriminelle.

 

24.10.20 09:59
8

12809 Postings, 3640 Tage SchwarzwälderStaatliches Goldverbot in der DDRII - Diktatur ?

Wirklich absurd ? Absolut bestimmt nicht ! Denn, in Berlin wird`s finanziell immer enger, gerade
im Bezug auf die unmittelbar kommende Zeit mit ungeahnt vielen Pleiten in der Wiretschaft und
auch im Bankenwesen furcvh massive Kreditausfälle !!

Aaber, es gibt sicher auch Argumente dagegen !
Würden sich die bereits jetzt schon bis an die Grenze geknechteten, für andere zu Sclavenarbeit
verpflichteten, -was Doppelzüngler wie speziell unsere Polit"elite" im Fall von Weißen früher im
Ausschließlichkeitsproblemkontinent Afrika immer zu recht auf`s schwerste verurteil(t)en und
die heutigen Weißen damit zu Mitschuldigen, ebenso wie beim Holocaust, machten. Merkel sagt          nie "was die "Nazi"-DeutschenJjuden u.a. angetan haben, sondern spricht immer von "die Deut-
schen haben..." und macht im Krieg oder Nachkriegsgeborene damit zu Mitschuldigen und mone-
täre Zahlungs- und Gedenkpflichtigen ! Ob das so i.O. geht muß jeder für sich selbst entscheiden ... !
(WO steht überigens die Gedenkstätte f. > 1.000 Ermordete Deutsche seit 2008 bzw. 2015 auf Grund
einer Politik welche den Deutschen ohne deren Votum einfach übergestülpt wurde ?)

Bevor physische Gold im Privatbeseitz, oder das an- und verkaufen verboten wird, muß vielleicht
überlegt werden, käme nicht eher Goldbesitz in Form von. Goldzertifikate (wie z.B. ETF`s / ETC`s )
oder Spar-/Geldeinlagen bei der Bank für den Staat in Frage um im Krisenfalle Vermögen der Bürger
schneller und leichter abzugreifen, gerade im Falle eines selbst verursachten, vllt. bald notwendigen
"Lastenausgleich" wie es ihn schon nach dem 2.- WK. gab, um einfacher an private Vermögenswerte
heran zu kommen ? Problem bei Goldverbriefungen: Wenn die Firma Pleite ist, o. ist der Auslieferungs-anspruch wertlos, kommt Montag früh ein staatl. Erlaß, kommt man ab sofort nicht mehr an das Gold !

Um phys. Gold habhaft zu werden, wären ein ganz anderer, sehr großer staatl. Aufwand notwendig !
Außerdem, ein Gesetz für das jederzeitige Abgreifen von Bankeinlagen etc. existiert bereits schon
seit 01/2016 (z.B. bei EU-Finanz- / o. massiven ? - Abschmierproblemen etc. ! Bei Gold müsste sicher erst einmal parlamentarisch ein "Notstand" festgestellt und ausgerufen werden, welcher dann ein Gold(handels-)verbot begründen könnte. Wahrscheinlich käme dies wegen der Problematik, daß
die bisherigen dt. Schlafmützen Bürger sich nach den vielen bisherigen Restriktionen vielleicht doch wehren würden, erst dann in Betracht, wenn der Staat komplett fertig am Boden d.h. kur vor dem Zusammenbruch ist ! Vorher wäre das Rosiko daß etws größeres passiert !
Wer hätte schon gedacht, daß wegen Corona derart viele teils harsche Demos statt finden würden ?

Bei Gold wäre sicher ein Versteck außerhalb des Wohnbereiches, eines Banktresores, bzw. noch
besser im Ausland sicher gelagert, eine gute Zugriffsschutzalzternative ! Denn auch bereist 1929
folgen nicht alle Bürger der Aurum-Abgabeverpflichtung gegen Taschengeld oder wertloses Papier
bei hohen, restriktiven Geld- oder Haftstrafen ...

 
Angehängte Grafik:
smiley_graben_animiert.gif
smiley_graben_animiert.gif

24.10.20 10:19
10

59 Postings, 61 Tage SandviperDie EZB

in den Fußstapfen der Reichsbank :
20.10.2020  |
Europas Notenbank gleicht derzeit einem unter Hochdruck stehenden Kraftwerk, bei dem drei wichtige Sicherheitssysteme gleichzeitig ausgefallen sind. Diese These stellte der Ökonom Prof. Thorsten Polleit während eines Vortrags auf.
Die Europäische Zentralbank (EZB), meinte er, wandle damit auf den Spuren der Deutschen Reichsbank, die unter ihrem Präsidenten Rudolf Havenstein jene brutale Hyperinflation zu verantworten hatte, die Millionen Menschen ins wirtschaftliche Elend trieb und die damit letztlich zu Hitlers Aufstieg beitrug.
Die aktuelle Geldpolitik der EZB hiermit zu vergleichen, scheint auf den ersten Blick absurd. Doch die ersten Zweifel an der Vergleichbarkeit lichten sich, wenn man sich mit einer zeitgenössischen Feststellung des österreichischen Ökonomen Ludwig von Mises beschäftigt, der im Jahr 1923, wenige Wochen vor dem Inflationsausbruch, schrieb:
„Wir sehen, daß eine Regierung sich immer dann genötigt sieht, zu inflationistischen Maßnahmen zu greifen, wenn sie den Weg der Anleihebegebung nicht zu betreten vermag und den der Besteuerung nicht zu betreten wagt.“ Man könne die Inflationierung, schrieb von Mises weiter, "als ein Werkzeug antidemokratischer Politik bezeichnen, da sie durch Irreführung der öffentlichen Meinung einem Regierungssystem, das bei offener Darlegung der Dinge keine Aussicht auf die Billigung durch das Volk hätte, den Fortbestand ermöglicht“.
Um genau dies zu verhindern, so Polleit, haben die Väter des Euro drei vermeintlich starke "Sicherungen“ eingebaut. Der EZB ist eine direkte Finanzierung der Mitgliedsstaaten und den Staaten selbst eine übermäßige Verschuldung untersagt (Maastricht-Vertrag).
Und drittens sollte die Unabhängigkeit der Zentralbank von den Staaten wie in Stein gemeißelt scheinen und wirken. Doch längst diktieren nicht mehr diese vertraglichen Abmachungen die aktuelle EZB-Politik, sondern mehr und mehr die finanzielle Lage der meistens überschuldeten Euro-Länder.
Der Vertrag von Maastricht scheint nur noch ein Fetzen Papier zu sein, die Schuldenobergrenze wirke wie ein Relikt aus dem vergangenen Jahrhundert. Und längst finanziert die EZB Euro-Mitgliedsstaaten als wäre dies das Natürlichste auf der Welt. Die zunächst viel gerühmte "Unabhängigkeit“ der EZB ist laut Polleit einem "normativen Druck des Faktischen“ gewichen, die Sicherheitssysteme sind außer Kraft gesetzt.
Quelle: Goldseiten de  

24.10.20 11:45
10

59 Postings, 61 Tage SandviperDas Vertrauen

der breiten Bevölkerungen in das ungedeckte Geld ist immer noch groß. Es gelingt den Zentralbanken - mit Unterstützung der HauptstromÖkonomen -, die Menschen über die inflationäre Natur des ungedeckten Geldes zu täuschen; sie glauben zu machen, die Zentralbanken würden die Preisinflation "bekämpfen" - obwohl sie in Wahrheit Preisinflation verursachen. Die Zentralbanken und ihre akademischen Hexenmeister sind sogar erfolgreich darin, den Menschen zwei Prozent Inflation als "Preisstabilität" zu verkaufen - obwohl das doch einer Zerstörung der Kaufkraft des Geldes gleichkommt.
Ökonomisch gesehen ist die Ausweitung der Geldmenge das, was man als "Inflation" bezeichnen muss. Wer das begreift, der weiß, dass die Inflation bereits in vollem Gange ist: In den USA wächst die Geldmenge M1 derzeit mit 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr, M2 mit 24 Prozent. Im Euro-Raum geht M1 um 13,5 Prozent in die Höhe, M3 um 10,2 Prozent. Ein gewaltiger "Geldmengenüberhang" hat sich bereits aufgebaut - weil ja die Produktionsleistung der Volkswirtschaften stark vermindert ist. Er wird sehr wahrscheinlich schon bald in steigender Konsumgüter- und/ oder Vermögenspreisinflation zutage treten.
Kreditkrisen lassen sich zwar durch das Ausweiten der Geldmengen verhindern. Doch der Preis, den die breite Bevölkerung dafür zahlen muss, ist gewaltig: Früher oder später klopft die Währungskrise an die Tür. Die politisch verheimlichte Wahrheit lautet: Die westliche Welt zerstört ihr Geld, und damit zerstört sie sich nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem auch moralisch. Doch leider will das kaum jemand wahrhaben in Zeiten der marxistisch-hysterischen Politikvergötterung.   aus Goldseiten  

24.10.20 12:53
4

20379 Postings, 2551 Tage GalearisSchwarzwälder richtig

wir wissen ncht, wie sie es machen. Nur, ich will vom Gold noch was haben , brauche es für nen Neustart oder um was werthaltiges zum Leben zu haben .Es vergraben  und vertsteclen zu müssen und etwa 30 Jahre wie bisher warten, bis Handelserlaubnis wieder bestand, nützt mir und vielen anderen, die aus Sicherheitsgründen sich so was zugelegt haben , nichts   !  . Was sollen wir den Erben hinterlassen , wir selber bekommen doch kaum Rente, die schei...sich um uns doch heute  meistens auch nichts mehr. Das war früher , weit früher meine ich anders, man hat sich um Ältere gekümmert , im Rahmen des Familienverbands.   Dan wurde weitervererbt, meist auch bei Gemubnschaften  it Streitereien. Der, der den kleinsten Anteil hatte, schrie am Lautesten, um was zu "Ergattern " Ich musste mir mein Geld auch hart erarbeiten und erkämpfen. Nur meine realistische Meinung.  

24.10.20 12:56
9

14884 Postings, 2834 Tage NikeJoe@Qasar: ; #117: Covid-Verschwörungstheorien?

Also das beweist ja, dass die heutige verbreitete EINZIGE Meinung der Regierungen eher eine VT ist.

Diese Virus ist KEIN Killervirus. Bisher starben in der Pandemie von den "vermutlich" Infizierten "nur" 0,23% (aktuelle Daten der WHO https://t.co/4dRoJF4MiK?amp=1). Waren also die Maßnahmen erfolgreich, oder wäre es ohne dieses Maßnehmen ziemlich ähnlich gelaufen? Ich vermute es wäre ähnlich gelaufen, das zeigt auch Schweden. Aber wir wissen es nicht genau. Die Folgen all dieser Maßnahmen auf einer anderen Ebene (gesellschaftlich, wirtschaftlich) sind jedoch verheerend, das wissen wir von Anfang an.

Die Folgen der Maßnahmen konnte man NUR deshalb runterspielen, weil man BILLIGES Geld drucken und verteilen konnte. Doch die Folge des Gelddruckens wird die katastrophalen späteren Folgen der Maßnahmen noch verstärken... das ist was man nicht sieht, NOCH nicht sieht (Bastiat).

Die autoritären politischen Strukturen könnte man wieder lockern, ABER die strukturellen Schäden in der Wirtschaft, die angerichtet wurden, kann man nicht mehr rückgängig machen! Das ist der hohe Preis der Angst vor einem angeblichen (unbewiesen) Killer-Virus, der vielen noch nicht bekannt ist...


 

24.10.20 13:40
5

14431 Postings, 2966 Tage silverfreakyBeim Geld müsst ihr unterscheiden.

Es gibt Kreditgeld und Giralgeld.Das Geld das die EZB erzeugt ist reines Luftgeld.Es steht kein Realwert dagegen.
Es muss aber auch noch beachtet werden, ob dieses neugeschaffene Geld in die Realwirtschaft kommt.
Die Deckung des Kurzarbeitergeldes, was ja Arbeitslose sind, ist so ein Geld das in die Realwirtschaft kommt ohne Gegenwert.Grande Katastrophe.
Gleichzeitig schrumpft aber auch noch die Wirtschaft und der Konsum.Das wirkt dem entgegen.Allerdings Bleiben die Fixkosten.Fetter Staat,Renten, u.s.w.
Geht das jetzt zeitlich weiter muss mit immer weniger Firmen dieser fette Staat versorgt werden.Wie soll das gehen?  

24.10.20 14:48
4

8509 Postings, 3606 Tage farfarawayKönig Markus in der Bredouille

aus der PAZ:##

Es ist nicht einfach, die Wünsche von Politikern zu deuten, die einerseits alles tun, um Panik zu schüren, um nur einen Satz später schon wieder Sorglosigkeit zu predigen. Was wollen die denn nun?

Das ist relativ einfach zu beantworten. Es ist das, was Politiker immer wollen: eine gute Figur machen. Markus Söder ist um seine Figur besonders bemüht. Daher will er in Sachen Corona rasch viele Kompetenzen von den Ländern auf den Bund übertragen. Für ihn könnte diese Corona-Sache nämlich noch gefährlich werden.

Söders Sorge dreht sich um einen etwas irritierenden Umstand. Der Freistaat des schneidigen Ministerpräsidenten weist so ziemlich die miesesten Corona-Testdaten in Deutschland aus. Der Mann, der den starken Macher markiert und mit steilen Ratschlägen oder strengen Ermahnungen ganz Deutschland beeindrucken will, sitzt also im Glashaus. Eine heikle Sache, über welche die geneigten Medien derzeit noch milde hinwegblicken. Das könnte sich aber ändern, und dann?"

Quelle:

paz.de/artikel/haertetest-a1696.html

Noch das Letzte: "Gute Frage. Aber wen kümmert das? Denn ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode. Eine Methode, die stramm durchgehalten wird. Etwa bei den Corona-Maßnahmen, wie die Experten um Glaeske aufdecken: Wenn die Maßnahmen nichts bringen, verschärfen wir sie eben. So halten wir es auf allen Politikfeldern. Wenn die Einwanderung auf dem Felde der Integration immer offensichtlicher scheitert, lautet die Forderung: mehr Einwanderung! Wenn die Energiewende schiefgeht: mehr Energiewende! Und seitdem klar wurde, dass der Euro eine Missgeburt wurde, sind sich alle Herrschenden einig, was zu tun ist: mehr Macht für die EZB und mehr Geld für die Rettung des Euro!"

Noch Fragen Kienzle

 

24.10.20 14:56

20379 Postings, 2551 Tage Galearisja Kienzle hat Fragen

kann Schn öda Kandesbrunzler werden ?
Im Prinzip ja, aber eher unwahrscheinlich, denn bisher sind alle jenseits des Weisswurschtäquators gescheitert, obvwohl er ja sogar oberhalb des Äquators herstammt....demnach besteht ein Chance.  

24.10.20 15:05
1

12528 Postings, 3329 Tage julian goldSandviper, vergiss Inflation.

Vergiss sie einfach. Das schlimmste im Moment ist es zu glauben dass das Geld an Wert verliert.
Menschen die jetzt vor der Arbeitslosigkeit stehen, denen das Geld nicht mehr reicht, warum auch immer, für diese Menschen wird Geld auf einen Schlag wertiger.

Vorsicht allen denen es so noch ! nicht geht.
Genau so rutscht man in die Falle.
Den Druck den das bedeutet kann keiner nachvollziehen der es nicht selbst erlebt.
Hier stellt die eigene gute Situation oder eben die bewusste Lüge um Geschäft zu erhalten eine böse Falle dar.
Und genau dies zu begreifen ist im Moment der Schlüssel dies für sich selbst hoffentlich noch zu verhindern.
Obwohl die Weichen da bei den meisten wohl schon gestellt sind.  

24.10.20 15:08
1

12528 Postings, 3329 Tage julian goldDas Geld welches da angeblich " inflationär "

ausgegeben wird hat einen Zusatz.
Der heißt Verpflichtung.
Und wer die nicht einhalten kann ist am Arsch.
Ganz einfach.  

24.10.20 15:12
1

12528 Postings, 3329 Tage julian goldZusatz,

Am Ende besonders wenn das Fundament endgültig weg bricht.
Vielleicht erleben wir gerade genau das.

Und da steht man mit unbelastetem Vermögen besser da als mit Schulden sprich, lieber verliert Geld im Sack an Wert als Geld welches man nicht hat und es doch braucht.  

24.10.20 15:21

12528 Postings, 3329 Tage julian goldForce, was für ein Schwachsinn da teilweise geglau

wird, um Himmels Willen. Und sich in etwas hinein verrennen, alles das gibt es in diesen Köpfen nicht.
Glaube mir mal, ich bin auch nicht von allem überzeugt was so geschieht. Und ich sehe auch wohin das führen könnte. Könnte, wohlgemerkt.
So ein Blödsinn aber zu unterstellen dass das jemand will, nur der Profit zählt oder alle unterdrückt werden sollen oder sonst einen Mist. Absoluter Quatsch.
Aber ich habe andere Erklärungen dafür und lasse doch offen ob es tatsächlich so ist.
Andere wissen es ! Und was für einen Müll. Wer da nicht Krankheit oder Bösartigkeit vermutet und diesen Mist für bare Münze hält ist schlicht nicht ganz dicht im Oberstübchen. Sorry.
 

24.10.20 15:46
2

20379 Postings, 2551 Tage GalearisVorbereitung auf 2. Zuschliesser ?

absichtlich auf Deutsch geschrieben, denn ich hasse das Wort Logg daun.
Nochmal schnell zum Friseur gehen, vor der Trump Wahl ?
Quelle: dasgelbeforum.net
Link: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=542938
 

24.10.20 15:48
9

14431 Postings, 2966 Tage silverfreakyNatürlich ist Corona ein orchestrierter Akt.

Nur kranke Politikergehirne können so was erfinden.
Es ist die Ausrede um die Vermögensumverteilung durchs Geldsystem aufrecht zu erhalten, nachdem Reset.
Für Geld und Macht machen gewisse Kreaturen Alles.  

24.10.20 17:09
1

12528 Postings, 3329 Tage julian goldAch silverfr.

Bist du nicht in der Lage zu erkennen das diesmal wirklich jeder betroffen ist ?
Das es sich so entwickelt  ?
Ich weiß nicht, das kleine begrenzte denken bringst du nicht aus den Leuten raus.
Mir ist schon klar das klein nicht zu groß passt. Es passt einfach nicht.
Es gibt keinen Neuanfang, kann es gar nicht.
Das ist jetzt zu erschließen und zu begreifen.  

24.10.20 17:22

20379 Postings, 2551 Tage GalearisJulian würdest du dich zur Sicherheit

impf`n lass`n  ? Wenn`s soweit ist ?  

24.10.20 17:30
2

12528 Postings, 3329 Tage julian goldIch denke schon.

Schon um andere nicht zu gefährden falls man danach doch noch irgendwie erkranken kann.
Ich selbst habe 0 % Angst davor, erkenne die Gefahr aber an.  

Seite: 1 | ... | 11604 | 11605 |
| 11607 | 11608 | ... | 11725   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln