finanzen.net

LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 180 von 182
neuester Beitrag: 24.09.20 09:43
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 4539
neuester Beitrag: 24.09.20 09:43 von: warren64 Leser gesamt: 964430
davon Heute: 299
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 178 | 179 |
| 181 | 182  

22.04.20 10:29

13118 Postings, 4285 Tage Roecki@warren64

Ich tue mein Möglichstes ;)  

22.04.20 10:30
1

1230 Postings, 3652 Tage sonnenschein2010wie man sieht

es geht schon los mit dem positiven Newsflow für die leonischen
Drahtwerke.
Es werden sich noch alle wundern, wenn die Fabrik der Zukunft erstmals
auf Volllast läuft ;-)
Keine Sorgen, steht in Franken - nicht in Mexico!  

25.04.20 18:38

1230 Postings, 3652 Tage sonnenschein2010trotz vielfältiger

Analystenmeinung - die zum positiven Newsflow nichts beizutragen haben -
hat es Leoni intraday bis auf 7.20 ? geschafft.
Das ist ordentlich und wie ich finde gerechtfertigt für
ein Unternehmen, das jetzt bis 2023 durchfinanziert ist.
Welche Entwicklung sehen die anderen Forumsmitglieder?  

25.04.20 20:25

52 Postings, 547 Tage MarreiUnd schon

herrscht wieder eitel Sonnenschein....
Analysten liegen meistens daneben! Erst überbieten sie sich im runterschreiben und die Kursziele werden immer tiefer gesetzt. Komischerweise steigt dann eine Aktie trotzdem langsam, irgendwann fängt der erste an, vorsichtig das Kursziel zu erhöhen, die anderen ziehen nach und dann übertrumpft man sich wieder mit aller optimistischen Prognosen, bis...
 

27.04.20 17:06

1230 Postings, 3652 Tage sonnenschein2010Sonnenschein gibt es mehr als genug

... allein bei Leoni ein einziger Tag mit Lichtblick und dann gleich wieder unter die 7 abgetaucht.
Interessiert sich hier kein Mensch mehr für die weitere Entwicklung?
Durchfinanziert bis 2023,
Value Plan über Planziel,
aktuell kein Verkauf der Kabelsparte mehr,
"systemrelevant", sonst gäbe es Leoni heute nicht mehr.  

27.04.20 17:39

23 Postings, 409 Tage Nrw1979Sonnenschein

so lange Leoni es nicht schafft mal ein Quartal hinzulegen was kicht katastrophal ausfällt.
Solange wird Leoni auch nicht steigen. Genug Anleger haben sich hier schon die Finger vebrannt. Die Quartalszahlen seit Mitte 2018 sind einfach nur desaströs und immer mit negativen Überraschungen. Jetzt muss das Unternehmen liefern. Zeit haben Sie genug gewonnen durch die letzten Kredite.
Ich persönlich bleibe drin. So oder so. Egal ob ich jetzt 90%Verlusst habe aktuell oder irgendwann 100%.
Natürlich hoffe ich auch,
das alle diese positiven Entwicklungen sich irgendwann auszahlen.Das jetzt das Unternehmen evtl. von Corona profitiert und endlich mal profitabelere Strukturen schafft. Wäre vielleicht vor Corona nicht in der Art möglich gewesen aufgrund der Arbeitnehmerverter etc.
Geduld ist hier angesagt,auch wenns extrem schwer fällt nach einem so grossen Crash.  

13.05.20 11:33
1

2526 Postings, 2501 Tage warren64Geschönte Zahlen

Man betrachte sich den Cash Flow.
Die gelb markierten Zeilen, das sind 170 Mio zusätzlicher Casheingang verglichen mit Q1/2020, die reine Kosmetik sind.
Zusätzlich die 17 Mio Dividendenzahlung, die ich aktuell noch nicht bewerten kann.

Der nächste Punkt ist der 'Sale-and-Leaseback' i.H.v. 67 Mio Eur etwas weiter unten n der Cash Flow Rechnung unter 'Einzahlungen aus Abgängen von Sachanlagevermögen'.
Das macht in Summe 230 Mio 'Schönung'.

Die Wahrheit sieht man im Eigenkapital.
Das ist von 955 Mio (Q1/2019) auf 562 Mio (Q1/2020) zurückgegangen mittlerweile.
Man kann davon ausgehen, dass Q2 nochmals deutlich schwächer wird als Q1.

Ohne Sondereffekte wird man sicherlich wieder im Bereich von einigen hundert Mio Cash Outflow liegen.
Das Eigenkapital dürfte dann fast futsch sein.
Auch wenn die 'Durchfinanzierung' gemäß Unternehmen gesichert ist, muss man sich um die Aktionäre wohl durchaus Sorgen machen.




 
Angehängte Grafik:
leoni.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
leoni.png

13.05.20 11:34

2526 Postings, 2501 Tage warren64Korrektur

'.....das sind 170 Mio zusätzlicher Casheingang verglichen mit Q1/2019....'

 

19.06.20 11:26

82 Postings, 743 Tage maria24fMutig

Wenn ich mir die Tagesordnung für die HV anschaue, dann kommt Corona ja gerade recht. Sonst würde die Gehaltsverdopperlung des VV schon ein Spießrutenlaufen auslosen. Der Weg durch die Messe wäre sehr lang. Bin gespannt, was die Aktionäre dazu sagen werden.  

19.06.20 18:29

23 Postings, 409 Tage Nrw1979Gehaltsverdopplung

einfach nur erbärmlich dieser Drecksladen. Mit dem Geld was wir geprellten Aktionäre verloren haben stopfen sich jetzt die Bosse die taschen voll.  Wundern tut mich nix mehr.Der Kurs ist sowas von Tod, das er die nächsten 3 Jahre zwischen 5-10 so herumdümpelt. Pfui daibel Leoni  

21.06.20 03:50

278 Postings, 1513 Tage PitmanWahnsinn...

Danke für den Hinweis Maria.

Wenn ich schon sehe, dass sich bei der Tagesordnung 8 von 27 Seiten nur um die Vergütung der Vorstandsvorsitzenden dreht, dann kann das wieder nichts werden.

Bleibt nur zu hoffen, dass die neue Vergütung genügend Anreiz für Einsatz bringt. Die Vergütung der letzten Jahre könnte der Grund gewesen sein, dass es Leoni heute so schlecht geht. Wahrscheinlich war "Umsatz" die entscheidende Variable um das Gehalt zu erhöhen. Umsatz um jeden Preis, egal, ob das Unternehmen an die Wand gefahren wird...  

21.06.20 13:04
1

82 Postings, 743 Tage maria24fseltsamer Ansporn

Der LEONI Vorstand war gut bezahlt, überbezahlt.

Ich habe mir mal Schaeffler angeschaut, die als Referenz dienen. Der Schaeffler VV bekommt etwa das Doppelt vom LEONI VV, allerdings macht Schaeffler trotz der Gesamtlage 14 Mrd Umsatz und nicht unter 4, Schaeffler macht Gewinn und ist liquide, zahlt knapp 300 Mio Dividende und macht 150 Gewinnrücklage. Dann gibt es einige Elementr in der Vergütung, insbesondere Rückforderungen, die ich bei LEONI nicht so umgesetzt sehe.

Soll keine Neiddebatte werden, ein VV, der es wert ist, soll sein Gehalt haben. Aber wenn ich die Elemente aus der Schaeffler Vergütung nehme und auf LEONI anwende, sehe ich keinen Spielraum für eine Erhöhung, schon gar nicht für eine Verdoppelung. Der Laden wird mit Steuergelden gerettet!  

22.06.20 14:37
1

2526 Postings, 2501 Tage warren64Leistung muss sich wieder lohnen ;-)

Durchaus stolz, diese Zielgehälter fr ein SDAX-Unternehmen. Ich habe nicht nachgelesen, was sie dafür für ein Ergebnis erreichen müssen.
Ich schätze, es reicht eine Verbesserung des (immer noch negativen) Cashflows.

Aber verglichen mit Wirecard ist Leoni ja immer noch super. Zumindest kein großangelegter Betrug, sondern nur Unfähigkeit und Dummheit.  
Angehängte Grafik:
leoni.jpg (verkleinert auf 96%) vergrößern
leoni.jpg

26.06.20 15:12

23 Postings, 409 Tage Nrw1979rote Laterne

es gibt Grund zur Hoffnung für alle Leoni Aktionäre. Die rote Laterne vom
letzten Jahr hat Leoni diese Woche an Wirecard abgegeben.Das Jahr ist aber gerade erst zur hälfte vorbei. Also lieber Leoni Vorstand, könnt ihr mit dieser Schmach leben? noch ist genügend Zeit zurück an die Spitze zu kommen.Also wie immer.. Mal sehen ob man uns diesen kleinen Hoffnungsschimmer auch gleich wieder wegnimmt seitens des Leoni V..Vollpfosten sorry mit V meinte ich natürlich Vorstand.  

28.06.20 21:19
1

260 Postings, 591 Tage PhotonXTShort-Zertifikate

Komisch, dass es zu der Aktie mur ein "gutes" short-zertifikat gibt. Teilweise kein Geldkurs oder einen gewaltigen Spread (43%), dabei spricht doch vieles für einen weiteren Kursverfall. Die Zertifikate haben kein K.O., kann also nicht an einem engen Limit liegen.  
Cash ist doch noch da, eine Insolvenz steht nicht unmittelbar bevor.
Jemand eine Idee?

https://www.onvista.de/derivate/...ields[DATETIME_FIRST_TRADING_DAY]=  

29.06.20 18:58

260 Postings, 591 Tage PhotonXTzum Glück kein Short gekauft

Wow, zum Glück hab ich das Shortzertifikat mit dem 5er Hebel nicht gekauft, nach einem Tag wäre ich -45%.  

30.06.20 18:00

82 Postings, 743 Tage maria24fMissmanagement+Selbstbedienung besser?

Wirecard ist eine noch aufzuklärende Mischung aus Betrug und Organversagen. Kaisers neue Kleider und Dr. Allwissend.

LEONI ist Missmanagement über Jahre und Selbstbedienung. Dass Warren64 das gleichsetzt ist schon eine Ohrfeige für LEONI  

30.06.20 18:41

23 Postings, 409 Tage Nrw1979Insolvenz?

Die Insolvenz ist nur aufgeschoben statt aufgehoben.
Hat sich durch die staatlichen Kredite nur etwas in die länge gezerrt. Auch ohne Corona währe Leoni
insolvent geworden. Der Kurs ging in 12 Monaten von 60 auf 8 in den Jahren von 2018 bis 2019... Ich frage mich immer noch was der Aufsichtsrat beaufsichtigt... Wahrscheinlich das es noch solange wie möglich Gehälter gibt für die hohe Elite bis der Untergang kommt.
Das macht ja aus deren Sicht ja auch Sinn. Vorstand und Aufsichtsrat schauen nur um ihrer eigenen Profite weg und schützen sich selbst. Belogen werden alle anderen. Den Schaden haben die Aktionäre und die Mitarbeiter.  

01.07.20 12:01

52 Postings, 547 Tage MarreiAufkaufen und aufräumen!

Wir sollten uns langsam zusammen tun und die Bude aufkaufen! Dann schmeißen wir den Vorstandsvorsitzenden  und die Aufsichtsräte raus... (;-)
Wie viel Aktien müssen wir gleich kaufen?  

01.07.20 22:19

63 Postings, 383 Tage Dr. FalkenAufkaufen und aufräumen!

Solche Sprüche hatte der jetzige GBR-Vorsitzende vor einigen Jahren auch noch drauf.
Jetzt sitzt er im Aufsichtsrat und es ist schlimmer wie früher.
Stellt sich mir die Frage: was würde deine vorgeschlagene Veränderung bringen?  

02.07.20 09:15

52 Postings, 547 Tage MarreiKostensenkung!

Es war natürlich etwas ironisch gemeint! Wenn aber die Gehälter ganz oben massiv gekürzt werden oder einige ganz wegfallen, müsste sich das zumindest mal positiv bemerkbar mache....
Was mich immer noch wundert ist, wie die anderen Anteilseigner da so ruhig zusehen, wie das Unternehmen samt Wert langsam den Bach hinunter geht...  

02.07.20 13:33
1

63 Postings, 383 Tage Dr. FalkenKosten sparen?

Wenn ich mich richtig erinnere hat Wendelin Wiedeking bis zu 100 Millionen im Jahr verdient und es hat Porsche nicht geschadet. Im Gegenteil.
Wer bei der Bezahlung von Managern spart, der wird in Zukunft nur noch solche finden, die bei anderen Firmen kein vernünftiges Angebot erhalten.
Auch wenn es noch nicht so läuft, wie es die meisten sich vorstellen, könnte es bald wieder nach oben gehen.  

02.07.20 14:29

52 Postings, 547 Tage MarreiKursanstieg b. Leoni - wann...

Wie war das gleich, als Porsche VW übernehmen wollte?  

03.07.20 10:29

63 Postings, 383 Tage Dr. Falken, als Porsche VW übernehmen wollte?

Wie war das gleich, als die Finanzkrise kam?  

03.07.20 16:16

52 Postings, 547 Tage MarreiW.W!

Ja, ja - ich habe schon verstanden! W.Wiedeking für Leonie... dann läuft's wieder...
Jetzt geht es aber erstmal wieder  gegen Süden!  

Seite: 1 | ... | 178 | 179 |
| 181 | 182  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
NikolaA2P4A9
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Allianz840400
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Telekom AG555750
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11