Oh nein

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.04.01 15:29
eröffnet am: 12.04.01 13:45 von: Insinder Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 12.04.01 15:29 von: Sebulba Leser gesamt: 1470
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

12.04.01 13:45

1292 Postings, 7496 Tage InsinderOh nein

Die geplante Zusammenarbeit zwischen BMW und Motorola bei der Entwicklung eines Telematik-Systems wird nach Ansicht von SES Research sicherlich Auswirkungen auf ComROAD haben. Wie diese im Einzelnen aussehen, ließe sich jedoch gegenwärtig noch nicht abschätzen, so der zuständige Analyst Arndt Krakau im Gespräch mit vwd. Das Hardware-Geschäft werde vermutlich an Attraktivität verlieren, da weitere Mitbewerber auf die Margen drücken dürften. Im vergangenen Jahr erzielte ComROAD drei Viertel des Gesamtumsatzes in dieser Sparte. Daher sollte sich die Verschiebung in Richtung Portalgeschäft beschleunigen. Ob sich dies realisieren lasse, hänge auch davon ab, ob BMW selbst plane ins Portalgeschäft einzusteigen.



Für den Automobilhersteller stelle sich die Frage, ob sich ein solcher Einstieg finanziell überhaupt lohnt. Möglicherweise sei es billiger, auf die entsprechenden Dienste von ComROAD zurückzugreifen. Der Telematik-Markt sei noch immer sehr jung und habe noch keine klaren Strukturen. Frühestens Ende des Jahres ließen sich die aktuellen Entwicklungen einschätzen.


+++ Manuel Priego Thimmel

 

12.04.01 13:51

8740 Postings, 7648 Tage SlashGerade wenn der Telematik-Markt noch sehr jung

ist dürfte sich ein Einstieg seitens BMW doch lohnen. Warum sollte ich auf Firmen zurückgreifen, die selbst noch keine ausgereiften Produkte haben. Ausserdem sichert sich BMW das know how. Eigentlich doch logisch .

Gruß slash  

12.04.01 14:01

2728 Postings, 7310 Tage soulsurferhört doch auf mit Motorola ..


.. die bringen doch nicht mal ihre Handies an den Mann.  

12.04.01 14:22

195 Postings, 7506 Tage GeldgeierComroad

War doch klar,das da was im Busch ist.Die hohen Umsätze auf Xetra sprechen
Bände.Die Fonds haben mal wieder mehr gewusst als die Kleinanleger (wie immer).Die haben sich schon verabschiedet.  

12.04.01 15:29

118 Postings, 7653 Tage SebulbaWas soll die Aufregung?

Konkurrenz belebt das Geschäft... Die werden bei Comroad sicher nicht rumsitzen und abwarten, wie es weitergeht. Was hier so mancher im Busche hat rascheln hören, haben die bestimmt vorher auch schon gehört.

Für mich ist das Ganze wieder einmal ein Beleg für die angespannten Nerven aller Börsis. Heute muss ein CEO nur Schnupfen haben, und schon gibt es Panikverkäufe.

Frohe Ostereier,
Sebulba

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln