finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7244
neuester Beitrag: 22.05.19 21:29
eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 181079
neuester Beitrag: 22.05.19 21:29 von: paioneer Leser gesamt: 18718190
davon Heute: 38597
bewertet mit 209 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7242 | 7243 | 7244 | 7244   

02.12.15 10:11
209

26266 Postings, 5193 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7242 | 7243 | 7244 | 7244   
181053 Postings ausgeblendet.

22.05.19 20:30

547 Postings, 441 Tage Geldpatehäää

". Also Klagen über 12 Milliarden aber ernsthaft hat doch keine eine Chance
weil keine Grundlagen da sind.  "

Es leben gerade mal 7,8 Milliarden  auf der Erde.


 

22.05.19 20:30
1

2008 Postings, 1314 Tage VikingNa dann.. Tschuldigung

ans Forum für meine Fehlinterpretation der dgap-News.

Da ist wohl die Milchkuh mit mir durchgegangen... ;-)  

22.05.19 20:34
1

76 Postings, 433 Tage thebrain11112 Milliarden Klagen

Na gut, DAS Thema also wieder: Vielleicht mögen sich gewisse Personen, die hier wieder schwarzmalen, daran erinnern, auf wie viele Parteien sich die 12 Milliarden (sofern diese Summe überhaupt stimmt) verteilen. Fallen die 12 Milliarden zu 100% auf Steinhoff International alleine? Oder wurden etwa neben Steinhoff auch andere Stakeholder verklagt wie bspw. Commerzbank oder Deloitte, so dass auf Steinhoff selbst nur ein Bruchteil der im Raum stehenden Klagesumme zukommt? Hmm? "Vielleicht könnte da mal jemand eine Liste erstellen" ;-)  

22.05.19 20:35

1775 Postings, 1428 Tage XaropeHuey

Du verlangst sachen die garnicht so kommuniziert wurden.
Lies das einfach nochmal mit einem englisch lehrer deiner wahl, auch die meldung zum 15ten.  

22.05.19 20:36
1
VEB:   Zu DDR Zeiten hieß VEB = "Volkseigener Betrieb"
VEB:  Jetzt heißt VEB = Vorwärts Eventuell Bedenklich...   :-)

Grüße Aktien_Neuling

 

22.05.19 20:37

125 Postings, 19 Tage Josemir@ Werner

Klagen sind Unsicherheiten und die werden eine Firma niemals in Insolvenz treiben. Das macht weder Sinn für die Kläger noch für die Anwälte. Hier ist alleine entscheidend wie die nächsten Jahre die Geschäfte laufen und wie viel Gewinn erzielt wird um das Boot aus dem Sturm zu ziehen.
Also nicht zu arg in Panik geraten und in Panik versetzen lassen nur weil jetzt hier nicht gleich entschieden wird ob ein Aktionärsvertreter im Board sitzt..wäre jetzt schon schön gewesen für uns als Aktionäre aber nicht kriegsentscheidend.
 

22.05.19 20:37
1

27 Postings, 51 Tage dndndnWas

Was ist denn jetzt los?

Nur noch 0,088 €.  

22.05.19 20:38

309 Postings, 433 Tage SievertUnd erfolgt Freitag die Zustimmung der

Gläubiger ?

Oder wird auch dies verschoben ?  

22.05.19 20:40
6

532 Postings, 5318 Tage gangstaWeiter Feststellungsziele abgewiesen? TILP raus?

Beschluss
In dem Kapitalmusterverfahren

gegen

Steinhoff International Holdings N.V., vertreten durch Raad van Bestuur (Vorstand), Herengracht 466, NL 1017 CA Amsterdam - Niederlande,

Beklagte
Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte Linklaters LLP
Taunusanlage 8, 60329 Frankfurt am Main,
Geschäftszeichen: L-270666 HRT/eys

hat die 2. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main durch die Richterin am Landgericht Dr. Urban als Einzelrichterin am 16.05.2019 beschlossen:


Dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main werden folgend Feststellungsziele zum Zwecke eines Musterentscheids nach § 6 Abs. 1 KapMuG vorgelegt:

        1.          §
Der Kursdifferenzschaden pro Steinhoff-Aktie (ISIN NL0011375019) für jeden Handelstag ab dem 1. März 2016 bis zum 5. Dezember 2017 beläuft sich auf 80 Prozent des jeweiligen Erwerbskurses der Aktie.

        2.          §
Die Konzernabschlüsse der Steinhoff International Holdings Limited der Jahre 2013, 2014 und 2015 waren bis zum 05.12.2017 falsch.

        3.          §
Der Prospekt der Steinhoff International Holdings N.V. vom 19.11.2015 war falsch, weil er die Konzernabschlüsse 2013, 2014 und 2015 der Steinhoff International Holdings Limited beinhaltete.

        4.          §
Die Beklagte hat gegen § 15 Abs. 1 Satz 1 WpHG a.F. (in der Fassung vor dem 03.07.2016) sowie gegen Art. 17 MAR verstoßen, indem sie es unterlassen hat, am 07.12.2015 sowie an jedem Folgetag bis zum 05.12.2017 die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass die geprüften Konzernabschlüsse der Steinhoff International Holdings Limited (SIHL) für die Jahre 2013, 2014 und 2015 falsch sind.

        5.          §
Die Beklagte hat gegen Art. 17 MAR verstoßen, indem sie es bis zum 05.12.2017 unterlassen hat, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass der geprüfte Konzernabschluss der Steinhoff International Holdings N.V. für das Jahr 2016 falsch ist.

Im Übrigen wird der Antrag nach § 6 Abs. 5 S. 1 KapMuG zurückgewiesen.

Lebenssachverhalt:

Die Beklagte ist eine niederländische Aktiengesellschaft, die seit dem 07.12.2015 unter der ISIN NL 0011375019 im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Klageparteien sind Aktionäre der Beklagten und begehren von der Beklagten Schadensersatz wegen unterlassener rechtzeitiger Information des Kapitalmarktes, wegen fehlerhafter Information des Kapitalmarktes, wegen fehlerhafter Finanzberichterstattung und wegen sittenwidriger Schädigung.

Gründe

1.
Das Landgericht Frankfurt am Main, 2. Zivilkammer, ist für den Vorlagebeschluss nach § 6 Abs. 2 KapMuG zuständig.

Die Zuständigkeit des Landgerichts Frankfurt folgt aus Art. 7 Ziffer 2 EuGVVO, da die Beklagte an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet ist und sich eine Beeinflussung des Marktpreises der Aktie durch etwaige Verletzungen von Bilanzierungs- und Informationspflichten an der Börse in Frankfurt realisiert haben kann.

Die Zuständigkeit der 2. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt ist begründet, weil in dem Verfahren 2-02 O 324/17 der erste Musterverfahrensantrag am 27.03.2018 gestellt und am 23.10.2018 die Bekanntmachung im Bundesanzeiger unter der Rubrik ?Klageregister nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz? (Klageregister) beschlossen wurde.

2.
Es ist gemäß § 6 Abs. 1 S. 1 KapMuG durch Vorlagebeschluss eine Entscheidung des OLG Frankfurt im tenorierten Umfang herbeizuführen, weil innerhalb von 6 Monaten nach der ersten Bekanntmachung eines Musterverfahrensantrags in dem Verfahren 2-02 O 324/17 mindestens neun weitere gleichgerichtete Musterverfahrensanträge bekannt gemacht wurden. Dabei handelt es sich am Landgericht Frankfurt um die folgenden Verfahren:

2-18 O 302/18
2-21 O 362/18
2-25 O 344/18
2-02 O 198/18
2-25 O 343/18
2-04 O 350/18
2-18 O 239/18
2-04 O 351/18
2-25 O 35/19
2-25 O 34/19

Soweit die nunmehr vorgelegten Feststellungziele 1 und 3 in den einzelnen Musterverfahrensanträgen nicht wortlautidentisch sind, ist dies unschädlich, weil Voraussetzung der Vorlage nach § 6 KapMuG nicht der gleiche Wortlaut der Feststellungsziele, sondern die Gleichgerichtetheit der Musterverfahrensanträge ist. Die im Verfahren 2-02 O 324/17 bezeichneten Feststellungziele, die vorliegend unter Ziffer 1 und Ziffer 3 vorgelegt werden, bleiben inhaltlich hinter den in den Verfahren 2-18 O 302/18, 2-21 O 362/18, 2-25 O 344/18, 2-25 O 35/19, 2-02 O 198/18, 2-25 O 34/19, 2-25 O 343/18, 2-04 O 350/18, 2-18 O 239/18 und 2-04 O 351/18 insoweit einheitlich bezeichneten Feststellungzielen zurück. Die Musterverfahrensanträge mit den weitergehenden Feststellungszielen sind gleichwohl den nunmehr vorgelegten Feststellungszielen 1 und 3 gleichgerichtet im Sinne des § 6 Abs. 1 KapMuG.

Im Übrigen war der Musterverfahrensantrag nach § 6 Abs. 5 S. 1 KapMuG zurückzuweisen, soweit im Verfahren 2-02 O 324/17 auch beantragt wurde,


festzustellen, dass die Beklagte gegen § 15 Abs. 1 Satz 1 WpHG a.F. (in der Fassung vor dem 03.07.2016) sowie gegen Art. 7 MAR verstoßen hat, indem sie es unterlassen hat, am 1. März 2016 sowie an jedem Folgetag bis zum 5. Dezember 2017 die Öffentlichkeit darüber zu informieren, dass sie am 29. Februar 2016 aufgrund einer fehlerhaften Bilanzierung falsche Bilanzzahlen veröffentlicht hat.

Seit der Bekanntmachung des Antrags sind innerhalb von 6 Monaten nicht neun weitere gleichgerichtete Anträge bekannt gemacht worden. Die weiteren bekannt gemachten Musterverfahrensanträge enthalten dieses Feststellungsziel nicht.


Dr. Urban

Quelle: https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...ch_list.destHistoryId=81650

oder
https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...o_quicksearchlist%29=Suchen  

22.05.19 20:41

132 Postings, 3366 Tage Werner Eugster@josemir

Da hast Du vollkommen recht. Ich habe ja geschrieben, dass ich der Ansicht bin, dass keine dieser Klagen gegen Steinhoff eine Chance hat.  

22.05.19 20:41

3523 Postings, 1524 Tage Taylor1VEB klage verschoben

weil wir ja die Bilanzen 18/19 noch nicht vorliegen haben...
ist doch auch positiv.  

22.05.19 20:42
4

1650 Postings, 398 Tage BrilantbillFals sich jemand nichnicht auskennt

"Eigentlich hatte Steinhoff am morgigen 23. Mai einen wichtigen Termin vor der Unternehmenskammer in Amsterdam (Niederlande). Dort sollte eine Anhörung erfolgen. Im Februar hatte eine Gruppe von Aktionären ein Gesuch eingereicht. Demnach sollte zum einen ein externer Prüfer, zum anderen ein weiteres Mitglied ins Supervisory Board berufen werden. Diese Personen sollten beaufsichtigen, dass Steinhoff die Aktionäre angemessen informiert.

Morgen hätte es dazu vor Gericht ein Treffen geben sollen. Doch Steinhoff und die entsprechenden Aktionäre haben sich einvernehmlich verständigt, die Anhörung zu verschieben. Gründe für die Verschiebung werden nicht genannt. Die Anhörung soll nun zu einem späteren Zeitpunkt im Verlauf des Jahres stattfinden. Ein neues Datum gibt es aber noch nicht. "  

22.05.19 20:47

125 Postings, 19 Tage Josemir@ Bril

sag ich doch ein non Event..  

22.05.19 20:48

132 Postings, 3366 Tage Werner Eugster@dndndn

Wo wurden da am Schluss 0,088 c bezahlt? Schau mal den Schlusskurs in Frankfurt: 0,094 c!!!!!!!!  

22.05.19 20:49
1

132 Postings, 3366 Tage Werner EugsterGerichtstermine! Was soll das?

Wichtig sind die geprüften Zahlen und die Zukunft von Steinhoff.  

22.05.19 20:55

334 Postings, 488 Tage Calibeat1da werden

wie fast immer vor sh events die letzten schwachen aus dem markt gefegt...
diesmal hat man wohl alles aufgeboten...dass wir die 0,088 nochmal sehen hätt ich nicht für möglcih gehalten.
zu einer zeit, wo ein inso gespenst durch die flure wandelte und keiner einen echten plan hatte, was sh dagegen macht vllt noch verständlich...aber jetzt mit den zahlen vor der brust???
keine ahnung was abläuft....aber entweder ich verliere die investierte summe (dann sch...drauf) oder der rebound wird um so stärker ...;-)
ich werfe nicht ein teil auf den markt..sch...drauf  

22.05.19 21:00

271 Postings, 2301 Tage mattangriffgleich geht der LDR einer ab


man muss auch gönnen können  

22.05.19 21:13
1

132 Postings, 3366 Tage Werner Eugster@Calibeat1

Der Rebound wird sicher umso stärker und was kümmern Dich ausserbörsliche Kurse bei so geringem Volumen.  

22.05.19 21:13

27 Postings, 51 Tage dndndnStuttgart

Bei mir im Depot steht aktueller Kurs Stuttgart 0,088 €.  

22.05.19 21:15

363 Postings, 733 Tage gewinnnichtverlustgefallener Kurs

Die LV oder Hedgefonds bringen uns wirklich nochmals verdammt gute Einkaufskurse.

Wenn nochmals die geraden 0,08 EUR kommen sollten, dann stocke ich doch nochmals auf, gegen jede Vernunft, aber in 2 Jahren brauche ich mir nicht vorzuhalten, dass ich kaufen hätte sollen.

Auf die grüne Woche, leider wieder einmal erst in der nächsten Woche.  

22.05.19 21:17
1

334 Postings, 488 Tage Calibeat1@werner

es ist nur verwunderlich (bzw ich frage mich)...warum der urs unten gehalten wird...
einzige erklärung...uns rauekeln und die den schuldner die möglichkeit geben, die taschen voll zu machen...  

22.05.19 21:17
1

397 Postings, 345 Tage JG73Vixomaxima

Du bist so Hell wie ein Sack voll Dunkel. Keine Ahnung wie Du in der Nachkriegszeit überleben konntest.  

22.05.19 21:21

1775 Postings, 1428 Tage XaropeIch werd nicht nachkaufen

und ich werd in 2 jahren auch nicht wegen vergangen chancen rumheulen.
Mir reicht mein kleiner einsatz.

(Kann man ja auch ma erwähnen das man nixs tut ^^)  

22.05.19 21:21

2 Postings, 28 Tage coa12LDR...

liegen doch mit ihren Prognosen bisher  richtig. Der Kursverlauf gibt ihnen Recht.  HF, Lv oder andere, die den Kurs evtl.  drücken,  der Kurs spricht für die LDR. Natürlich lehne ich die Freude mancher LDR Mitglieder ab, wenn andere ihr Geld verlieren.  Die 9 Cent sind durch.
Die sachliche Analysen von Dirty, die ich sehr schätze ändern daran auch nichts.
Quo vadis Steinhoff?  

22.05.19 21:29

6491 Postings, 3426 Tage paioneerauch 0.07...

oder noch tiefer sind möglich. damit müssen wir uns abfinden. das hat null komma null mit fundamentales zu tun. da es diese aber, status quo, leider immer noch nicht gibt, muss man die kurse umso mehr akzeptieren. das wird sich erst ändern, wenn es endlich verwertbares zahlenwerk gibt, die diesen kursverfall ad absurdum führen. darin liegt unser aller hoffnung und genau jene, sollte uns leiderprobte steinhöffler, unbeschwert durch die endlos erscheinenden tiefen des börsendschungels geleiten, bevor klarheit herrscht, endlich klarheit, welch labsal auf die geschundenen longieseelen...

wünsche euch allen die nötige stehkraft, denn die wird nötig sein, vielleicht mehr denn je...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7242 | 7243 | 7244 | 7244   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
Allianz840400