finanzen.net

Was nun kommt ist die grösste Rallye

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.08.07 16:21
eröffnet am: 16.08.07 15:07 von: Doppelrunde Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 16.08.07 16:21 von: Meier Leser gesamt: 2773
davon Heute: 2
bewertet mit 7 Sternen

16.08.07 15:07
7

886 Postings, 6482 Tage DoppelrundeWas nun kommt ist die grösste Rallye

aller Zeiten! Pure Angst, negative Stimmung, eine handvoll wacklige Banken, wurden genutzt, um das Niveau weltweit unter Druck zu setzen.
Panikverkäufe verschärfen das Szenario für die Anlegerschaft.
Doch mancher Shorti wird jetzt kalte Füsse bekommen.
Ein paar Pleiten hat es immer schon gegeben, nur dass diese diesmal effektivst ins Licht gesetzt wurden.
Da sonst (ich betone) weltweit eigentlich alles glatt läuft, ist die Delle in der Kurve  
eigentlich ohne grössere Bedeutung. Vielmehr konnten die Investoren nochmals günstige Schnäppchen machen.
Der Sommer neigt sich dem Ende, und damit auch wieder das Sommerloch, welches diemal "saugut" durch die Hypothekenkrise gefüllt wurde.

Enden werden wir zu Weihnachten bei neuen Höchstständen im Dax und im Dow.

Was mich bestätigt, ist das nach wie vor wenig Privatinvestoren investiert sind und die Stimmung unter neutral gerutscht ist. Alles in allem gute Zeichen für einen weiteren Anstieg.

Doppelrunde

 

16.08.07 15:13

445 Postings, 5352 Tage ahri.denaja

ganz so positiv sehe ich das alles zwar nicht, aber das ganze ist ne maßlose Übertreibung. Die Unternehmen stehen weitesgehend immer noch sehr sehr gut da.
Klar ein paar werden/sind bereits Pleite gegangen, aber das gab und gibt es immer wieder.
Selbst wenn von den unter 1 bio euro risikobehafteter Kredite 20% abgeschrieben werden, ist das nichts im Vergleich zu dem was an Werten die letzten Wochen vernichtet werden.
Es gibt zuviel Geld das angelegt werden will, sehr viele Leute hocken auf cash. Ich habe selbst noch eien cash Quote von 80% die ich sukzessiv runterfahren werde. Und man sollte nicht vergessen, dass die Zeit verrent wenn man noch Steuerfrei anlegen will. Wir sehen die 8000 dieses jahr noch aus nächster Nähe - ob es für ein ATH reicht - da habe ich noch etwas Zweifel.

mfg  

16.08.07 15:14

839 Postings, 5564 Tage Dasorok

steig schon mal ein...ich komm dann später nach

 

16.08.07 15:18
1

21324 Postings, 5174 Tage JorgosMomentan stehen die Unternehmen gut da. Jedoch

können die weiteren Quartalsberichte der Beginn von Enttäuschungen sein. DAnn steigen die KGV´s schnell wieder und die Kurse fallen schneller als einem lieb ist bzw. man versteht warum die Kurse vorher so stark gefallen sind.
Das ewige herunterbeten der guten wirtschaftlichen Lage und der einmaligen Situation kenne ich zu genügend aus dem Jahre 2000. Das wurde damals von allen Anlegern im Kanon gesungen und die ersten Rutsche im Jahr 2001 wurden natürlich immer als einmalige Chance angesehen,...............................................
 

16.08.07 15:25

1847 Postings, 5776 Tage MeierQuartalberichte sind ausgezeichnet

Die Quartalsberichte sind doch im Durchschnitt besser ausgefallen, als von den Analysten erwartet.
Auch die US-Immobilienkrise ist doch schon mehrere Jahre bekannt und kommt wirklich nicht überraschend.
Die Industriemetalle werden momentan runtergeprügelt als wäre es billiger Ramsch den es zu verschleudern gilt.  

16.08.07 15:34

51388 Postings, 5174 Tage RadelfanWarte lieber mal die Zahlen zum Q3 ab

Dann wird sich erst richtig zeigen, ob außer den jetzt bekannt gewordenen Banken auch noch andere Branchen betroffen sind. Welcher Finanzvorstand konnte wirklich der Versuchung widerstehen, kurzfristig nicht benötigtes Geld ertragreich in Subprimes anzulegen und so einen zusätzlichen a.o. Ertrag zu generieren!  

16.08.07 16:03
1

886 Postings, 6482 Tage DoppelrundeDas gibt heute noch ein

Plus im Dax, spätestens morgen und dann sollte auf diesem Niveau bis September ein Boden ausgebaut werden können.

Doppelrunde  

16.08.07 16:18

489 Postings, 4913 Tage fischereiRadelfan hat absolut recht,

wenn er sagt erst einmal das 3Q abwarten, dann wird sich zeigen wo die einzelnen Unternehmen stehen. Kein Mensch kann zum jetzigen Zeitpunkt sagen, wer wo wie weit in dem Subprime-Mist verstrickt ist. Oder seht Ihr das anders?  

16.08.07 16:21

1847 Postings, 5776 Tage MeierIch kann sagen, dass es durchaus Werte

gibt die sich unabhängig von der Subprime-Krise entwickeln. Man schaue sich mal z.B. Nestle an.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Amazon906866
TUITUAG00