Was muss passieren..

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.04.01 09:15
eröffnet am: 06.04.01 09:15 von: warren Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 06.04.01 09:15 von: warren Leser gesamt: 626
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.04.01 09:15

26 Postings, 7640 Tage warrenWas muss passieren..

damit der Neue Markt in seiner Talfahrt gebremst wird? Wenn man sich so den Großteil der Firmen am NM anschaut, stellt man fest, dass die Planungen realistischen waren und die Wachstumsaussichten weiterhin gut sind. Ich sehe viele Unternehmen die einen PEG von (weit) unter 0,5 aufweisen. Schaut man sich Dax-Unternehmen an, so weisen diese einen PEG von teilweise über bzw. knapp unter eins auf. Klar sind diese Firmen nicht so anfällig für schwankungen jelicher Art, wegen Ihrer Größe u.a. Aber genau darin besteht doch auch die Chance am NM. Kleine Firmen, die eine Innovative Idee haben, oder sich in er Nische befinden. Einerseits ein Risiko, andererseits eine riesen Chance! Man hat doch von anfang an gewußt, dass der Neue Markt keine Gelddruckmaschine ist! Die Bewertungen hat man auch gesehen. Aber sobald es einmal in die andere Richtung geht schreit gleich alles: hätte ich das gewußt, wäre ich nie an den NM gegangen. Was wollen diese Leute? KGV von 10 (wenn wir so weitermachen hat jede Firma am NM ein solches)? Man kann keine 40-100% Gewinne machen wollen ohne ein Risiko dabei in Kauf zu nehmen!

Novalis(kein Börsen-Guru!) hat einmal gesagt "Spielen ist experimentieren mit dem Zufall". Und am NM gibt es viele Spieler!

Gruß
Warren  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln