finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 239 von 251
neuester Beitrag: 11.08.20 18:04
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 6270
neuester Beitrag: 11.08.20 18:04 von: unbekannterM. Leser gesamt: 1091667
davon Heute: 103
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 237 | 238 |
| 240 | 241 | ... | 251   

08.06.20 10:55

2727 Postings, 3435 Tage erfgAlpha List:

   FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Corestate Capital  sind am Montag nach einem positiven Analystenkommentar an die Spitze des Nebenwerte...
 

08.06.20 11:09
1

286 Postings, 326 Tage cosmocMedien

Also das ist doch Quatsch, dass es aufgrund eines positiven Analystenkommentar so rapide steigt, aber irgendeinen Grund brauchen die Medien einfach, um es sich plausibel zu erklären. H&A hat doch stets die Kaufempfehlung bestätigt, an deren Meinung hat sich am Tiefpunkt nichts geändert und auch heute nicht, halten lediglich fest an dem ursprünglichen Kursziel vor dem Crash. Demnach ist es doch nicht überraschend, dass sie bei steigenden Kursen weiter darn festhalten, sodass der Markt so überrascht davon wäre und gleich massiv sich eindeckt, oder was?  

08.06.20 11:47

48 Postings, 425 Tage xssarrrKursanstieg

Ich denke bei der CC ist einigen Institutionellen Anlegern aufgefallen, dass die Aktie krass unterbewertet ist im Vergleich zu TUI oder Lufthansa. Dadurch ergibt sich nun die Hohe Nachfrage nach CC Aktien und somit der Kursanstieg.  

08.06.20 18:41

70 Postings, 416 Tage bigmanniKurs

Ich glaube eher dass hier sehr viele - wie auch ich- wegen der hohen Divi investiert sind und waren. Denke aber das regelt sich und im nächsten Jahr wäre es schön wenn man wenigstens ein Teil der Dividendenpolitik wieder ankündigen könnte.  

08.06.20 19:33
1

2796 Postings, 3058 Tage PitschKnappe auf den Punkt gebracht

ist CC einfach zu stark aufgrund versch. Einflussfaktoren (teils unbegründet) "ZU" tief gefallen. Dadurch sind natürlich auch viele ausgestiegen, um weitere Verluste vorzubeugen. Jetzt, wo sich alles wieder zu normalisieren scheint, wird auch Corestate wieder etwas attraktiver für ein Investment. Der aktuelle Kurs ist ein Beispiel für meiner M.n. hirnloser Abwärtsverkauf.

Naja, vermutlich mussten auch gewisse Institutionelle Investoren CC verkaufen. Jedoch denke ich, haben sehr viele einfach aus Panik verkauft. Alles halb so wild. Nun, decken sich die ein oder anderen wieder ein. Der Kurs hat noch etliche Prozente Potenzial nach oben.  

09.06.20 16:19

1529 Postings, 5973 Tage Cadillacdie 13% Rückgang heute nerven!

09.06.20 17:04

4 Postings, 64 Tage chiefofexecutiveHeutige Verluste

Ein wahres Wort Cadillac ;) Disziplin wahren ist bei mir gerade angesagt.  

09.06.20 17:55
1

5 Postings, 91 Tage Bullish lifeNicht viel aber......

es sind auch mal wieder zwei Leerverkäufer dazugekommen:

WorldQuant, LLC
Wilmington, Delaware Kapitalmarkt Mitteilung von Netto-Leerverkaufspositionen
CORESTATE CAPITAL HOLDING SA
LU129675802908.06.2020          §
1,09 %


Voleon Capital Management LP
  Berkeley§ Kapitalmarkt Mitteilung von Netto-Leerverkaufspositionen
Corestate Capital Holding
LU129675802908.06.2020          §
0,75 %

Quelle: Bundesanzeiger  

09.06.20 18:49

2796 Postings, 3058 Tage PitschCC

scheint ja als Short-Opfer herhalten zu müssen, und da hauen die LV's mächtig drauf...  

09.06.20 18:51

2796 Postings, 3058 Tage PitschBin ja gespannt

ob die Bären dagegen halten? Das Volumen ist ja monströs, im Verhältnis zu "normalen" Handelstagen" wo keine LV's den Umsatz treiben.  

09.06.20 18:51

2796 Postings, 3058 Tage PitschIch meinte natürlich

die "Bullen"....  

09.06.20 19:14

127 Postings, 3483 Tage JohnnyBBullish life

Die LV's sind nicht eingestiegen, sondern haben ihre Position reduziert.

Voleon 0,81% -> 0,75%
WorldQuant 1,16% -> 1,09%

In beiden Fällen übrigens mit sattem Verlust :)  

11.06.20 12:37

3778 Postings, 1011 Tage KörnigDas ist mal eine Korrektur;(

Geht mal wieder viel zu schnell, da sollte der Kurs bald wieder deutlich sehen. Wobei heute wieder echt blöd abverkauft wird. Nachkaufen würde ich nicht über 18 Euro pro Aktie. Mal so nebenbei  

11.06.20 18:13

2796 Postings, 3058 Tage PitschWenn sich die Chance nochmals

bieten sollte, würde ich höchstens für unter 18 Euro nachkaufen. Am besten bei 15 Euro. Ob man diese Kurse nochmals sieht ?  

11.06.20 19:49

1529 Postings, 5973 Tage CadillacLeerverkäufer mit Verlust?

Das glaube ich eher nicht, wo diese Aktie innerhalb 2 Tagen 20% abgegeben hat. Ich bin äußerst unzufrieden mit dieser Aktie, volatil, keine Dividende in 2020 .... .  

12.06.20 08:13

286 Postings, 326 Tage cosmocSchade

Für 18 und 17 hätte ich auch nochmal gekauft, dies mal aber in Tranchen.  

13.06.20 10:55
1

1064 Postings, 2323 Tage OGfoxWenn man unzufrieden ist

Dann sollte man verkaufen. Vorher sollte man überprüfen ob der eigene Investment Grund noch besteht und ob der Investmentgrund evtl. ein Fehler war.

Wer hier nur gekauft hat weil auf der Aktie eine sehr hohe Dividende stand hat aus meiner Sicht auch zurecht etwas Lehrgeld bezahlt.

Nicht falsch verstehen auch ich stehe mit der Aktie ordentlich unter Wasser allerdings habe ich damit Bauchschmerzen weil all meine Gründe weshalb ich eingestiegen bin noch intakt sind.

Ich kann nur nochmal davor waren vor q3 einzusteigen. Die Zahlen und Auswirkungen könnten wirklich übel sein. Aufgrund von veralteten zahlen mag 15 Vllt unglaublich billig sein. AbEr was wenn Corestate dazu gezwungen ist eine größere Kapitalerhöhung durchzuführen. Dann ist 15 je nach verwässerung gar nicht mehr billig.

Es sind auch gerade andere Aktien unglaublich billig die es ohne Kapitalerhöhung oder teure Kredite schaffen können. Z.B. Fraport
—————————————————
Mein ganzen Depot im Überblick

 

13.06.20 22:34
1

286 Postings, 326 Tage cosmocKE

Was sollte denn der Grund für eine KE sein, wenn keine Verluste eingefahren werden? Nur weil weniger Gewinn erwirtschaftet wird? Dann hätte der CEO bewusst etwas vorgemacht und seine eigene Karriere wäre am Ende, denn wer würde ihm dann noch in so einer Position glauben?  

14.06.20 20:56
3

863 Postings, 4564 Tage oranje2008@ogfox:

Also der erste Part ist ja richtig. Der zweite Part mit den Q3-Ergebnissen und der Kapitalerhöhung ziemlich fehl am Platze! Warum sollte es ausgerechnet bei Corestate eine KE geben?

Man hatte zuletzt 685 Mio. EUR EK bei 1.4 Mrd. EUR Bilanzsumme und gerade mal 507 Mio. EUR Net Debt. Was natürlich im Rest des Jahres passieren könnte, das wären Impairments. Dabei hat der Markt allerdings durch sein schnelles Erholungspotenzial und i.V.m. der Möglichkeit des Judgements durch den WP Unternehmen die Möglichkeit gegeben, Impairments - solange die Investments solide sind - im Rahmen zu halten. Bei dem EK-Anteil sehe ich die Riesigen hier aber eingeschränkt, eine KE nicht mal im Ansatz.  

15.06.20 09:38
1

1043 Postings, 1008 Tage Teebeutel_30% in einer Woche...

15.06.20 10:34

1064 Postings, 2323 Tage OGfox@oranje

der zweite teil ist genau so unsinnig wie der erste. es ist nur deutlich unangenehmer sich mit diesem Gedanken auseinander zu setzen.

Fakt aktuell ist, dass sich die Lage bei Corestate innerhalb kürzester Zeit so verändert hat, dass aus viel Dividende gar keine wurde. Ich habe auch schon öfter geschrieben, dass man dem CEO für das streichenden der Dividende keinen Vorwurf machen kann. Wegbrechen von Aufträgen und vllt die nicht Abnahme von Produkten haben hier die kurzfristigen Einnahmen stark gesenkt, weshalb man die Liquidität im Unternehmen halten muss.

Schritt zwei die zukünftigen Ausschüttungen sollen deutlich niedriger sein als in der Vergangenheit. Nur noch 30 % vom Gewinn. ebenfalls soll der Schuldenabbau in den Vordergrund rutschen. So einen Schritt geht man eig dann wenn die Banken die Bilanz nicht so rosig einschätzen.

Darum weiter meine Grundaussage, ich halte meine Corestate Aktien weiter, weil in der Vergangenheit ein guter Job gemacht wurde. Allerdings ist ein Einstieg vor q3 (außer es kommt vorher eine AdHoc) auf Grundlage von stark veralteten Zahlen. Ich sehe eine Kapitalerhöhung jetzt nicht bei über 50 % Wahrscheinlichkeit aber auch nicht bei unter 10 %.

Zur Zeit steht immer noch ein großer Teil der Wirtschaft, wir sehen neue Ansteckungsherde auf der Welt (Peking) Liquidität ist gut und schön aber kann auch schnell abschmelzen. Des Weiteren macht man eine KE nicht nur wenn das EK weg ist, sondern auch schon vorher um vielleicht ein Projekt noch heben zu können.

Darum wer aktuell kauft weil er ein KGV von 4 sieht und deshalb kauft, dem wünsche ich toi toi toi.


Persönlich wünsche ich mir,  dass man in den q 3 Zahlen sieht das die Geschäfte wieder sehr gut laufen, der Kurs sich wieder dauerhaft über 25 € erholt. Aber eine KE oder Wandelanleihe für komplett abwegig zu halten heißt bloß sich mit unangenehmen Themen nicht auseinander setzen zu wollen.  

15.06.20 13:43

4 Postings, 64 Tage chiefofexecutive@OGFox

Die Einschätzung würde ich auch so teilen. Eine solide Bilanz ist für meine Investments immer das A&O. Was in den letzten zwei Monaten an der Börse abging ist ja auch kaum zu erklären.
Ich setze auch darauf dass der Kurs mittelfristig wieder auf über 25 € rutscht. Cool bleiben, Anteile halten und von den Medien nicht verrückt machen lassen.
 

16.06.20 23:54

863 Postings, 4564 Tage oranje2008@ogfox

Nein, ich halte eine KE bei Corestate für abwegig aufgrund der Bilanzstruktur. Wenn Corestate eine KE braucht, dann werden wir einen enormen Preisverfall am Real Estate Markt sehen. Im Übrigen werden Einflüsse vermutlich erst in Q3/Q4 voll reinhauen. Nur aufs Q3 zu warten wäre sogar etwas früh. Die Kapitaldecke sollte aber für Corestate mehr als reichen.  

17.06.20 15:35

187 Postings, 384 Tage ToffIch setze auf Nachholeffekte in Q4

Schließe mich da der Meinung an, dass eine KE kaum zu erwarten ist.

Ansonsten kann man mit einigen Nachholeffekten noch im laufenden Jahr rechnen, mit denen die Geschäftsentwicklung wieder ein paar vorsichtige Schritte in Richtung Normalität gehen sollte. Es zeichnen sich wenige Anlagealternativen ab und die größten Risiken sind erst einmal durch die Corona Programme eingedämmt worden.  Insofern ist aus meiner Sicht das Geschäftsmodell für die kommenden 5+ Jahre weiterhin attraktiv und positive Überraschungen sind jederzeit möglich. Das gleiche gilt auch für die Bewertung. Die Dividendenzahlung im Unternehmen zu halten war geboten und falls diese Liquidität doch nicht verbraucht werden muss, kann immer noch über eine Sonderdividende im kommenden Jahr nachgedacht werden.

Mehr Sorgen machen mir z.B. langfristige Veränderungen in Richtung Homeoffice bzw. sinkende Nachfrage nach Büroflächen, Veränderungen der Innenstadtlagen, Nachfrageverschiebungen im Microliving Bereich, digitale Studienangebote, die keiner Wohnung in Hochschulnähe bedürfen, etc.. Aber das lässt sich über die Zeit mit strateegischen Verschiebungen in den Anlageschwerpunkten sicherlich managen.  

Seite: 1 | ... | 237 | 238 |
| 240 | 241 | ... | 251   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
NikolaA2P4A9
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Plug Power Inc.A1JA81
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866