finanzen.net

Zukunft: Infineon

Seite 1 von 34
neuester Beitrag: 10.12.18 21:05
eröffnet am: 14.03.08 15:38 von: uli777 Anzahl Beiträge: 843
neuester Beitrag: 10.12.18 21:05 von: Snoooke Leser gesamt: 156562
davon Heute: 805
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   

14.03.08 15:38
5

1547 Postings, 4071 Tage uli777Zukunft: Infineon

Auch wenn manche Marktschreier aus welchen Gründen auch immer einen Kurs von 3 Euro erwarten! Warum dann eigentlich nicht 0 Euro? Vorsicht ist immer dann anzuraten wenn Laien/Fachleute irgendwelche Zahlen in den Raum kolportieren! Die sich angesprochen fühlen, sollten darüber nachdenken!

Fakt ist, das die schwere Krise von Infineon durch ihre Speicherchiptochter Qimonda verursacht wird! Wie genau das Problem gelöst werden soll, ist noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt!

Fakt ist aber auch das die US-Fondgesellschaft Dodge&Cox noch Ende Febr.08 knapp über 5%(Meldeschwelle) und mittlerweile größter Infineon-Aktionär ge- worden ist!

Idioten scheinen mir die Manager von Dodge&Cox nicht zu sein! Aber da scheinen wohl in diesem Forum die Meinungen auseinander zu gehen!

Ich jedenfalls habe mich positioniert und sehe für den Zeitraum 12 Monate eher 10 Euro als 3 Euro!

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
817 Postings ausgeblendet.

07.12.18 16:40

20567 Postings, 3296 Tage Weltenbummleram Montag geht es dann rund.

07.12.18 16:59

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerAKK heisst nun stillstand für die BRD

07.12.18 21:14

202 Postings, 3501 Tage aurinFinde ich schade für die CDU

Und spielt zudem der AFD weiter in die Karten aber grundsätzlich kann ich mich die letzten 16 nicht wirklich über Angie beschweren die hat auch außenpolitisch einen festen Stand und genießt extrem hohes Ansehen. Ein paar Jährchen bleibt sie uns ja auch als ruhiger Pol noch weiter diesbezüglich für die Rettung der Welt sozusagen erhalten :)

Bezüglich Kanzler 2022 sehe ich AKK allerdings keinesfalls gesetzt da fließt vorher noch innerparteilich sehr viel Wasser den Rhein runter.

Jetzt muss am Dienstag eigentlich nur noch erwartungsgemäß der Brexit zerschmettert werden und dann kann ich meine Einkaufsliste freischalten. Wie es aktuell grad aussieht könnte es sogar schon Montag für das große Dax Bärenmarkziel (61er Retracement) reichen sogar ohne die Briten. Dann kommt die Einsicht, Exit vom Brexit, Handelsabkommen Ost-West und schon lange vorher sind wir von 10500 auf 13000 zurück. Mit leichten Zwischenstopps bei den ganzen offenen Gaps versteht sich. Aber da es dieser Tage schonmal locker binnen einer Handelswoche für 1000 Punkte abwärts reicht kann?s aufwärts natürlich genauso schnell oder auch schneller gehen (Longtime Shorter aufgepasst auf eure Buchgewinne) ;)

Meine Wunschliste sind aktuell nun noch schöne Einstiegskurse bei z.B. Siemens, Airbus, Celgene, BYD und Morphosys wobei sich letztere eher noch sehr streunen weiter runter zu kommen. Schaun wir mal!

Schönes Wochenende erst einmal!!!

 

07.12.18 21:53

1030 Postings, 502 Tage LupinSiemens?

Warum Siemens? Brauchst du eine Aktie die dir beim Einschlafen hilft? Langeweile pur, oder?  

07.12.18 22:24

202 Postings, 3501 Tage aurinNein das nicht, nehme dort immer gern

die Dividende mit und bei deutlich unter 100 für mich bislang IMMER ein guter und sicherer Kauf gewesen den man nach Divi und für Deutlich über 100 dann wieder abgeben kann. Dauert zwar immer ein wenig aber 30% oder mehr im Jahr für Geld das ansonsten eh versauert finde ich einen sicheren Hafen und "Kleinvieh" macht ja auch Mist wenn man im guten 5-stelligen Bereich bei einer Siemens sein Geld zwischenparkt.

Dafür ist es ja bei anderen Werten umso spannender :)

Wichtig ist halt die Geduld mit dem Einkaufen aber das hatte ich ja schon vorgestern oder so erwähnt. Da IFX nun (verdientermaßen) im Vergleich zum November extrem stark zum DAX ist (wäre der im Nov. statt auf 11050 schon auf aktuelles Niveau gerutscht dann hätte man IFX vor den Top-Zahlen und Ausblicken lockerst für 14 Euro nachkaufen können) richte ich mir aber auch hierfür nun grad ein extra Depot ein um die Last-in auch zu den First out shares zu machen. Wenn die Bären nicht bis Dienstag durchhalten habe ich halt Pech gehabt aber ich rechne da eigentlich fest mit einem No-Votum bei den Briten. Das ist dann zwar letztlich sehr gut für die EU und UK usw. aber bis der Markt das auch begreift dauert es bestimmt wieder ein Weilchen länger ;) die nächste Abstimmung wird meines Erachtens mind. 70% für einen Verbleib ausgehen denn mittlerweile haben es auch die größten Depps dort geschnallt was wirklich Sache ist. Die ursprünglichen Rädelsführer hingegen lachen sich vermutlich immer noch krank auf ihren neu gekauften Privatinseln. Naja so funktioniert halt das System.
 

07.12.18 23:02

1030 Postings, 502 Tage LupinNeues Votum sicher?

Stecke da nicht so in der Materie, aber wenn der Vertrag abgelehnt wird (wovon ich auch ausgehe), kommt es dann zwangsläufig zu einem neuen Votum? Oder ist das eher Wunschdenken?  

07.12.18 23:02

1030 Postings, 502 Tage LupinDachte eher...

...es kommt dann zwangsläufig zum harten Brexit  

07.12.18 23:14

202 Postings, 3501 Tage aurinDie EU Richter haben ja bereits vorsorglich ok

gegeben. Aktuell muss sich die aktuelle Regierung aber offiziell noch ein wenig "sträuben" (Show machen) und wenn es dann halt nichts wird hat man sein sozusagen Bestes gegeben und dann muss das olle Volk doch nochmal ran. Dann allerdings mit dem Messer im Rücken entweder für den Verbleib zu stimmen oder ungeordnet auszuscheiden, danach auf der Insel teilweise ins Vikinger Zeitalter zurückzufallen sowie den Norden, ggf. Westen und Südspanien zu "verlieren"

Kann zwar auch sein dass die sich doch einig werden aber das ist m.E. langfristig die schlechtere Lösung zumindest für UK. Die EU hat nämlich vertraglich alles richtig gemacht und ist auch nicht länger im Zugzwang.  

08.12.18 20:27

202 Postings, 3501 Tage aurinSumma summarum

Werden also meiner Meinung nach die Briten am Dienstag entscheiden ob die Shortie-Endziele der SKS aus 2017 bereits am Dienstag erreicht werden. Lapidar gesprochen machen die 500 Pünktchen den Kohl nun auch nicht mehr fett und sind ja bekanntlich auch locker an EINEM Tag zu erreichen bei der momentanen Vola. Ansonsten ist der freitags SK aber eine fast punktgenau Option auf eine mögliche drastische Gegenbewegung bis zurück an die 11500 und auch höher.

Die 10200 schon am Dienstag wären mir natürlich deutlich lieber dann könnte man den Einkaufssack zu machen und sich endlich auf Weihnachten und 2019 freuen aber wie immer sind wir erst am Mittwoch wirklich schlauer ;)

Sollte der letztere Fall kurzfristig eintreten können wir (um auch nochmal auf die Aktie zurückzukommen um die es ja in diesem Thread eigentlich geht) ziemlich sicher sein dass die großen Shortseller ihre Positionen bilanziell glattstellen und die Rückkäufe den Kurs deutlich über die bisherigen Blockaden hinweg beflügeln werden. Ich denke derartige Positionen (alleine hier bei IFX ja im mehrstelligen hundert Millionen Bereich) kann man danach nur noch in Sonderfällen seiner Investoren Gemeinde als sinnvoll verkaufen. Denn nach Erreichen der wichtigen Bären-langfristig-Ziele erscheint weiteres  "Miete" zahlen wenig sinnvoll. Außer bei "TOP" Kandidaten wie der Deutschen Bank und Konsorten würde selbst ich die Posis weiterlaufen lassen und ggf. nach der ersten großen Erholungswelle sogar noch weiter Shorts ausbauen. Dazu zähle ich sogar auch Aktien wie z.B. Apple aber dieses nur am Rande. Gut dass jeder beim aktuellen Einkaufsbummel seine Wunschliste selber gestalten kann und ich weiß jedenfalls WAS ich ganz bestimmt nicht anfasse :)

So jetzt aber noch weiter runter mit dir du böse kleine Amazon. Sieht doch echt bescheiden im Depot aus wenn man nichtmal auf knappe 10 Aktien mindestens kommt haha  

10.12.18 09:35

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerIst infineon von Huawei betroffen und

inwieweit?  

10.12.18 09:40

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerMACD mit starken Verkaufssignal ausgebildet

Ziel evtl. 16,20 ? sollten halten.  

10.12.18 10:06

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerUnterhalb von 17,9 ? wurde der MACD in verkauf

gedreht. Ziel bleibt der Süden.  

10.12.18 10:11

202 Postings, 3501 Tage aurinjetzt weiss ich: Welti und Co sind Bots

sonst würde nicht so ein ständiges, monotones, nutzloses Gewäsch kommen. Also sollte man am besten echt nicht drauf reagieren. Einfach ignorieren ist das Beste was man machen kann :)  

10.12.18 10:24

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerDiese Meldung der Zusammenarbeit ist vom Mittwoch

und nur eine Wiederholung. Ausserdem ändert es nichts am Preisverfall in der Chip- und Technologiebranche.  

10.12.18 10:25

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerVerkaufssignal voll in Takt und AMS, AMD, Intel,

Nvidia und andere wie CREE machen die vorgaben und ess ist eindeutig wohin die Reise geht.  

10.12.18 10:39

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerEs werden händeringen Lemminge gesucht, das ist

am Umsatz erkennbar. Es gibt kein Kaufinteresse..... Leider und ist meine Meinung.  

10.12.18 10:59

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerZweite Abverkaufswelle am Nachmittag

möglich und dann wohl unter die 17 ? Marke.... Bin gespannt ob es so kommt.  

10.12.18 11:08

202 Postings, 3501 Tage aurinKlar werden Lemminge gesucht...

allerdings welche die NICHT kaufen oder aktuell VER kaufen ;)

Die SKS ist nun nach fast zwei Jahren kurz vor der Vollendung und was meint ihr wohl WER den BIGs bei 13500 bis runter zu 12000 die ganzen Positionen abgekauft hat. Nun sind diese Käufer allesamt schön fett im Minus und jetzt muss noch massig weiter negativ Stimmung verbreitet werden damit man sich wieder vollsaugen kann ohne dass es die Kurse dadurch allzu weit nach oben dabei treibt. Der DOW ist für 2019 mit 30.000 prognostiziert laut Elliot-Wellen usw. und auch der Dax wird sich dann vom Jahreshoch nicht mehr wirklich fernhalten können.

Für die wirkllich zart-Besaiteten dürfte die nun absehbare Berg und Talfahrt an den Börsen allerdings in der Tat vielleicht zu viel fürs Nervenkostüm sein. Von daher ist für den ein- oder anderen vielleicht wirklich das 0-Zins Sparbuch aktuell die beste Variante. Da verliert man weningstens lediglich konstant an der Inflation. Allerdings steigt es dort auch nicht mal eben wieder um ein paar tausend Punkte ;)

Wer allerdings wirklich langsam die Faxen dicke hat sollte lieber noch abwarten bis sich dir arge überverkauft Situation ein wenig bereinigt und wir uns wieder in einer Range zwischen 11 und 11800 bewegen. Ein erneuter Anlauf der Nackenlinie ist nämlich ohnehin überfällig und hätte für eine perfekte SKS ohnehin noch passieren müssen. Vor einer Woche wäre dafür zwar schon die erste Gelegenheit gewesen aber da hat es einfach zu viele auf dem falschen Fuß erwischt und deswegen war nun erstmal eine fette Gegenbewegung nach unten nötig.

 

10.12.18 11:44

20567 Postings, 3296 Tage WeltenbummlerUnter 17,3 ? liegtz eine Rutschgefahr mit kleinen

Stop bei 16,8-16,9 ?.  

10.12.18 13:45

202 Postings, 3501 Tage aurinÜber 17,87 liegt Stopbuy="Gefahr" auf 18,03 /19,20

19,66 ... 20,63 usw.....

:)
 

10.12.18 15:53

202 Postings, 3501 Tage aurinhmm schade die Luschies aus den USA bremsen

leider arg aus, sonst hätten wir schon heute bereits einen richtig netten SK bekommen. :)
 

10.12.18 16:54
1

202 Postings, 3501 Tage aurin@Welti und Friends

Ihr hättet euch (so wie ich und wie schon Anfang letzter Woche erwähnt) einfach mal Index Puts ins Depot legen sollen. Jeder Punkt runter gleich ein Euro ;)

Dann bräuchtet ihr euch nicht bei IFX ausheulen.

Es macht schlichtweg keinen Sinn einen Wert zu shorten der nicht weiter runter will und nur vom Markt sekundär mitgetrieben wird. Das Chancen/Risiko Verhältnis ist da einfach zu gross sobald es in die andere Richtung ausschlägt und das Bärenziel aus der SKS von 3000 Punkten Minus ist ja wie gesagt auch quasi schon erreicht.
 

10.12.18 19:02
1

202 Postings, 3501 Tage aurinAlso die lieben Briten brauchten wir nun

ja dann doch nicht mehr und das dienstags Ziel wurde Flupps schon heute erreicht. Das nenne ich mal Performance :) Die paar Pünktchen bis zum SKS "Boden" müssen auch nicht punktgenau erreicht werden und wegen ein paar Mikro oder Nanoprozent dran vorbei wollte ich persönlich jedenfalls nicht das Risiko eingehen. Kann falsch sein aber die zu gierigen Shorties können bekanntlich auch schnell mal flambiert werden.

Also nun wo meiner Brittania-Theorie einfach mal von Madame M. vorgegriffen wurde und die ja achso 100% sichere Abstimmung nun gar nicht mehr erst erfolgt sehe ich ehrlich gesagt für morgen kein Potential den Marktboden noch weiter unten auszubilden.

Ganz im Gegenteil könnte sich auch der Comeback to EU (Bregret, Brexturn ja wie nennen wir das Kindle denn nun) nun ggf. sogar noch deutlich schneller abzeichnen als man es gedacht hätte. Die EU muss nun bloß weiter knochenhart bleiben (wie von J.C. Junker versprochen) und alles abschmettern und dann behalten wir dieses seltsame Insulanervölkchen letzten Endes wohl doch. Und wo wieviele Punkte könnte das letzten Endes dann zurückbringen? 2000, 3000? Wer bietet mehr? ;)  

10.12.18 21:05

398 Postings, 405 Tage SnoookeShort

Ich würde jetzt so schnell wie möglich alle Put´s verkaufen. Die Lage kann ja nur besser werden.
Der Rheinpegel steigt, Die Post erhöht das Porto.
Viele Unternehmen sind überverkauft. Manche haben mehr Bargeldbestand als sie an der Börse wert sind.
Der Ölpreis steigt nicht.
Italien wird sich an die EU Richtlinien halten.
Das Inselvolk wird niemals ein harten Brexit durchziehen.
Trump will überleben. Seien Zölle fangen ja schon an sich gegen ihn zu richten.

USW USW
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BASFBASF11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Amazon906866
Apple Inc.865985
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750