Biotech-Star BioNTech aus Mainz

Seite 1 von 1211
neuester Beitrag: 03.03.21 15:43
eröffnet am: 18.10.19 14:15 von: moneywork4. Anzahl Beiträge: 30253
neuester Beitrag: 03.03.21 15:43 von: Medipiss Leser gesamt: 5353247
davon Heute: 6078
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1209 | 1210 | 1211 | 1211   

18.10.19 14:15
55

612 Postings, 670 Tage moneywork4meBiotech-Star BioNTech aus Mainz



DER AKTIONÄR findet die Milliardenbewertung der Mainzer Biotech-Gesellschaft absolut gerechtfertigt. Starke Partner, namhafte Investoren und eine prall gefüllte Pipeline sorgen langfristig für viel Fantasie. BioNTech brauch sich hinter dem großen Rivalen Moderna keineswegs verstecken.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=MzUH057hSEev3sU8n0XjZA

biontech.de/our-dna/vision

de.wikipedia.org/wiki/BioNTech  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1209 | 1210 | 1211 | 1211   
30227 Postings ausgeblendet.

02.03.21 23:57

159 Postings, 224 Tage warli@0815trader.. danke

für Dein Satirefilmchen, hab herzhaft gelacht und wollte Dir ein Sternchen geben.
Nun ja, Sternchen ging nicht mehr, weil wieder gemeldet wurde.
Man, man, welche Leute verstehen denn kein Spaß mehr und fördern noch die Spaltung der Gesellschaft indem sie Satire wieder löschen lassen?  

03.03.21 08:35
1

2208 Postings, 2589 Tage eintracht67Wie war das nochmal mit den "Shorties"?

Sollte denen nicht vor Wochen schon "die Zeit und der Kurs weglaufen" ? Da stand der Aktienkurs noch knapp unter 100,-? und es war nur noch eine Frage der Zeit, bis der Kurs "angeblich" explodiert.

Oder habe ich da was verwechselt?  

03.03.21 09:35

2208 Postings, 2589 Tage eintracht67@ meikel

"jetzt korrigiert der Markt...
passt auch nicht...
Börse ist keine Einbahnstraße!"

Hääh, wo korrigiert der Markt? Alle Indizes knabbern an ihren Höchständen!
Nur die Impfstoffaktien will keiner mehr haben - die Story ist gegessen  

03.03.21 09:43
1

2208 Postings, 2589 Tage eintracht67@ samba...kann ich auch ne nette Geschichte

"Zwei Mitarbeiter von mir wurden bereits zwei mal mit Biontech geimpft.
Beide hatten in der darauffolgenden Nacht des Impftermins einen etwas unruhigen Schlaf, ansonsten keine weiteren Anzeichen.
Gestern haben sich vier Mitarbeiter mit Astrazeneca impfen lassen...
Ergebnis: Alle vier haben sich heute mit schwerem Schüttelfrost und hohem Fieber krank gemeldet!"


Bei mir sieht´s genau anders herum aus!
10 Mitarbeiter haben sich mit AZ impfen lassen. Denen geh´s prima, die schaffen jetzt sogar das doppelte Pensum als vor der Impfung

...aber die 10 Mitarbeiter die sich mit BNTX haben impfen lassen...oh weeh:
2 Mitarbeiter mit Gesichtslähmumg
2 Mitarbeiter mit Gedächtnisstörung...die haben ihren Spind nicht mehr gefunden
2 Mitarbeiterinnen bekommen einen Vollbart
2 Mitarbeiterinnen können komischerweise nur noch rückwärts laufen
....und die letzten beiden sind leider schon verstorben

ASTRA ZENECA BESSER ALS SEIN RUF UND HILFT AUCH BEI ÄLTEREN

https://www.morgenpost.de/vermischtes/...mpfstoff-Wirkung-Studie.html
 

03.03.21 10:27

190 Postings, 185 Tage KölnerinEintracht

Bisher fand ich deine charttechnikgestützten Einschätzungen realistisch. Spätestens mit deinem letzten Post hast du dich disqualifiziert und bist nicht besser als Penny aus dem anderen Forum, nur in umgekehrter Richtung.
Bleib bitte bei dem was du gut kannst, nämlich realistische Einschätzungen geben, alles andere hast du nicht nötig.  

03.03.21 10:41

2208 Postings, 2589 Tage eintracht67@ kölnerin.....die realistischen Einschätzungen

will doch gar keiner hören bzw. lesen! Auch wenn ich da seit Monaten richtig liege.
Ihr wollt doch lieber lesen, wenn jemand ohne Sinn und Verstand 500,-? von sich gibt.

und dieser post war bezogen auf mittlerweile viele ähnliche, wo drüben komischerweise die Schreiberlinge im Bekanntenkreis oder der Familie oder wie jetzt "Angestellte"  Leute kennen, denen es nach einer AZ Impfung richtig dreckig ging. Alles Stories die keiner nachprüfen kann und frei erfunden sind / sein können. Von daher ist der Hintergrund dieser Stories für mich nur als "Schlechtreden eines Impfstoffes" zu werten.... warum darf ich dann die Geschichte nicht umdrehen???  

03.03.21 11:09
2

454 Postings, 258 Tage HansGoerenBiontech ist viel zu hoch bewertet

meiner Meinung nach. Jetzt bringen bald alle einen Impfstoff raus. Biontech hat sonst noch genau was außer einem Impfstoff? Nichts. Und ist trotzdem 20 Milliarden wert? Nicht mit mir. Short weiter ausgebaut. Ziel 50$  

03.03.21 11:10
4

190 Postings, 185 Tage KölnerinEintracht

Mit ?Ihr wollt doch nur lesen...? beziehst du mich mit ein und das ist falsch. Ich halte solche hohen Kurse von 500 und mehr auch für utopisch.
Ebenso bei AMC wo das größte Forum dort nach dem gleichen Muster abläuft wie hier. Auf der einen Seite die verbalen Kurstreiber, die schon Regeln aufstellen wollen, wenn man Aktien von AMC kauft, wie man damit verfahren soll, auf der anderen Seite die Kursdrücker. ( sorry, war OT)
Was die Erfahrungswerte mit den beiden Impfstoffen angeht, so kann jeder nur aus seinem eigenen Umfeld berichten, wie willst du das nachprüfen.
Aber auch bei meiner Schwiegermutter war es so, dass sie die erste Impfung mit Biontech gut vertragen hat, trotz Asthmavorgeschichte. Bei der zweiten Impfung sagte sie mir, dass sie da schon das Einspritzen des Serums gemerkt habe und ihr an dem Tag auch der Arm wehtat, was beim erster Impfung nicht so war. Aber am nächsten Tag ging es ihr gut bis heute.
Mein Sohn wurde im Rahmen seiner Tätigkeit als Sanitäter mit AstraZeneca erstgeimpft und musste sich am Tag danach krankmelden, weil er starke Kopfschmerzen hatte und grippeähnliche Symptome. Aber auch das hat sich am Tag danach gebessert und er ist längst wieder fit. Zweitimpfung steht noch aus.
Ich denke, beide hatten Impfreaktionen, wie sie bei den bisherigen bekannten Impfungen immer mal auftreten können.
Bei AstraZeneca habe ich noch Bedenken wegen der Wirksamkeit bei Mutationen, die langsam immer mehr dominieren.  

03.03.21 11:23

34 Postings, 111 Tage Longdong_90@Kölnerin

korrekt, die MRNA Impfstoffe scheinen ja bislang besser bei den Mutationen zu wirken. Die Mutationen werden noch mehr dominieren, wenn es wieder zu Reisen und Öffnungen von Landesgrenzen kommt und hier sehe ich klar den Vorteil von Biontech und Moderna, da die Impfstoffe schneller an die Mutationen angepasst werden können.


 

03.03.21 11:31

2804 Postings, 342 Tage 0815trader33Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.03.21 15:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

03.03.21 11:33
4

495 Postings, 884 Tage Artikel 14Neue Pressemitteilung von Biontech soeben

(1) "Studie zur Auffrischungsimpfung" von Biontech
"Verabreichung einer dritten Dosis des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs BNT162b2 wird als Teil der Phase-1/2/3-Studie"
"sechs bis zwölf Monate nach Erhalt der Impfung mit zwei Dosen im Rahmen der Studie eine zusätzliche dritte Impfung von 30µg verabreicht."

Das bedeutet faktisch, dass man jährliches Folgegeschäft mit CoVid-Impfstoff plant.

(2) "Einsatz eines mRNA-Impfstoffs mit einer variablen Sequenz; dies würde eine flexible Lösung für die schnelle Anpassung des Impfstoffs im Einsatz gegen die B.1.351-Linie oder andere neue Stämme darstellen"

Dies bedeutet, dass man den Impfstoff sich als Plattform genehmigen lässt (massive Zulassungsbeschleunigung) und dabei letztlich nur die mRNA-Sequenz bei Bedarf an Mutationen minimal anpasst.

(3) "Die Unternehmen haben bisher in den durchgeführten in-vitro-Studien und anhand von Daten aus der praktischen Anwendung keine Veränderungen der neutralisierenden Antikörperlevel beobachten können, die auf eine signifikante Verringerung des Schutzes durch zwei Dosen von BNT162b2 schließen lassen"

Und dies bedeutet, dass im Gegensatz zu Mitbewerbern (insb. Astra und J&J) der Impfstoff von Biontech bei den derzeit bekannten Mutationen weiterhin sehr wirksam ist.

"Um auf potenzielle zukünftige Stammänderungen vorbereitet zu sein, befinden sich Pfizer und BioNTech außerdem in laufenden Gesprächen mit den Zulassungsbehörden, einschließlich der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (U.S. Food and Drug Administration) und der europäischen Arzneimittelagentur EMA (European Medicines Agency). Dabei geht es um eine zulassungsrelevante klinische Studie zur Evaluierung eines variantenspezifischen Impfstoffs mit einer angepassten mRNA-Sequenz. Diese Studie würde ein neues Konstrukt des Impfstoffs von Pfizer-BioNTech testen, das auf der B.1.351-Linie basiert, die erstmals in Südafrika identifiziert wurde. Die Studie könnte es Pfizer und BioNTech ermöglichen, den aktuellen Impfstoff schnell auf neue Varianten anzupassen, sollte die Notwendigkeit bestehen. Die Unternehmen hoffen, dass die Genehmigung zukünftiger angepasster mRNA-Impfstoffe auf einem ähnlichen regulatorischen Weg erfolgen kann, wie es derzeit für Grippeimpfstoffe der Fall ist. Dieses Vorgehen entspricht auch den aktualisierten FDA-Richtlinien zum Notfalleinsatz von COVID-19-Impfstoffen und den darin enthaltenden Empfehlungen zur Evaluierung eines angepassten Impfstoffs gegen Varianten."

?Obwohl wir keine Hinweise darauf haben, dass die zirkulierenden Varianten zu einem Verlust des Schutzes durch unseren Impfstoff führen, ergreifen wir verschiedene Maßnahmen, um entschieden handeln zu können, falls ein Stamm aufkommen sollte, gegen den unser Impfstoff keinen ausreichenden Schutz bietet. Die Studie zur Auffrischungsimpfung ist essenziell, um die Sicherheit einer dritten Dosis sowie die Immunität gegenüber derzeit kursierenden Stämmen nachvollziehen zu können?, sagte Albert Bourla, Chairman und Chief Executive Officer von Pfizer. ?Gleichzeitig tätigen wir die richtigen Investitionen und führen die entsprechenden Gespräche mit den Aufsichtsbehörden, um in der Lage zu sein, bei Bedarf einen angepassten mRNA-Impfstoff oder -Booster zu entwickeln und die Zulassung dafür zu beantragen.?

?Unsere proaktive klinische Entwicklungsstrategie zielt darauf ab, heute die Grundlagen zu schaffen, um die Herausforderungen von morgen angehen zu können. Wir wollen auf verschiedene Szenarien vorbereitet sein?, sagte Ugur Sahin, CEO und Mitbegründer von BioNTech. ?Deshalb untersuchen wir eine zusätzliche Impfung zur Auffrischung. Zudem bereiten wir uns darauf vor, den Impfstoff schnell auf neue Varianten anpassen zu können, die möglicherweise nicht ausreichend vom aktuellen mRNA-basierten Impfstoff abgedeckt sein könnten. Die Flexibilität unserer unternehmenseigenen mRNA-Impfstofftechnologie ermöglicht es uns, Auffrischungsimpfungen technisch innerhalb von Wochen zu entwickeln, wenn dies erforderlich ist. Das regulatorische Vorgehen ist bereits für andere Infektionskrankheiten wie die Grippe etabliert. Wir unternehmen diese Schritte, um eine langfristige Immunität gegen das Virus und seine Varianten gewährleisten zu können.?

Für mich führt Biontech den Impfstoffmarkt an und ist eine Long-Position. Angesichts über 2 Mrd Impfdosen 2021 und 3 Mrd Impfdosen 2022 ist Biontech bereits deutlich unterbewertet. "Geschenkt" dazu bekommt man IMHO die aussichtsreiche Pipeline gegen Grippe, Multiple Sklerose, Tuberkulose, HIV und verschiedene Krebs-Therapien. Besonders gefallen mir die Projekte in der Firmenpräsentation, deren Ziele nicht veröffentlicht werden. Das bedeutet noch mehr Phantasie für die Zukunft.

https://investors.biontech.de/de/news-releases/...t-covid-19?mobile=1
 

03.03.21 11:36
1

34 Postings, 111 Tage Longdong_90@trader

Was für eine Provokation meinst du? Kann man hier etwa nicht sachlich diskutieren???  

03.03.21 12:41
1

53 Postings, 388 Tage Nachdenker 2030BioNTech in Hongkong, Sinovac ggf. Probleme

(Zeitangaben wohl Hongkong-Zeit) Artikel:

Fosun-BioNTech bookings open as HK sees 14 fresh cases
Hong Kong

Wednesday, March 03, 2021, 18:01

Übersetzt:
Fosun-BioNTech Buchungen offen als HK sieht 14 neue Fälle
HONG KONG - Die Online-Reservierungen für den Impfstoff von Fosun-BioNTech wurden am Mittwoch um 9 Uhr geöffnet und verliefen weitgehend reibungslos, als Hongkong 14 neue COVID-19-Infektionen meldete, alle lokal.
Menschen, die zu fünf Prioritätsgruppen gehören, darunter ältere Menschen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens, werden zwischen dem 10. und 30. März geimpft. Für diese Phase wurden 140.000 Impfungen zugeteilt.
Im Gegensatz zum Sinovac-Impfstoff können Einwohner die BioNTech-Impfung nur in sieben kommunalen Impfzentren erhalten und nicht in allgemeinen Ambulanzen, da der Impfstoff bei niedrigen Temperaturen gelagert werden muss. Nach Herstellerangaben muss der Impfstoff in einem Gefrierschrank bei einer Temperatur von -70°C gelagert werden.
Im Rahmen der COVID-19-Impfaktion, die am 26. Februar offiziell gestartet wurde, können sich Menschen in den fünf Prioritätsgruppen, die sich für die Sinovac-Impfung entscheiden, bis zum 28. März in acht kommunalen Impfzentren und 18 allgemeinen Ambulanzen online einen Termin reservieren.
Stornierte Anmeldungen
Ein kommunales Impfzentrum im Kwun Chung Sportzentrum hatte am Mittwoch ursprünglich 1.100 Buchungen, aber 200 Personen haben ihre Reservierung storniert und mindestens ein Drittel ist nicht erschienen, so der medizinische Leiter des Zentrums Samuel Kwok Po-yin.
Ein 63-jähriger Mann starb zwei Tage nachdem er am Freitag im Kwun Chung Zentrum eine Sinovac-Spritze erhalten hatte. Die Gesundheitsbehörden untersuchen die zufälligen Zusammenhänge zwischen dem Tod und der Impfung.
Kwok erzählte Reportern, dass es weitere 10 Personen gab, die die Impfung am Mittwochmorgen ablehnten, nachdem sie von den medizinischen Mitarbeitern dort informiert worden waren. Er sagte, dass chronisch kranke Menschen medizinischen Rat einholen sollten, bevor sie sich impfen lassen?
Original in Englisch:
http://www.chinadailyhk.com/article/...open-as-HK-sees-14-fresh-cases

Eigene Interpretation: Sinovac wird in Hongkong derzeit gemieden. Vorfall kann aber meines Erachtens auch ein Zufall sein. Wir wissen es nicht. Es könnte wohl sein, dass BioNTech in Hongkong und in China zukünftig bevorzugt wird  (Premium-Impfstoff).  

03.03.21 15:12

2804 Postings, 342 Tage 0815trader33Übung von Rückruf

Die Bundesländer seien darüber informiert worden, teilte das Ministerium am Mittwoch in Berlin mit. "Die Impfungen vor Ort sind durch den Test nic...
Die Unternehmen BioNTech und Pfizer üben nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums seit Dienstag den weltweiten Rückruf von Impfstoff.
Sachen gibt es ..............

 

03.03.21 15:16
1

2804 Postings, 342 Tage 0815trader33BioNTech Die Party endet

Die BioNTech-Aktie verliert an Schwung.Ohne ein Sprung über eine wichtige Marke, sollten die Blicke der Anleger nach Süden gerichtet werden.
BioNTech: Die Party endet
von start-trading.de    3 Mrz, 2021  Chartanalyse

Die Anleger der BioNTech-Aktie feiern einen starken Start in das neue Jahr. Ihre Aktie stieg ordentlich. Just in den Moment, als die Anleger sich noch höhere Kurse gewünscht haben, endete die Party abrupt. Im Bereich bei 94 ? 100 Euro ist eine Richtungsentscheidung gefallen. Die Käufer waren einfach nicht stark genug, diese Widerstandszone aufzubrechen. Jetzt geraten die Anleger in Not, denn nach oben scheint der Weg versperrt. Nach unten besteht deutliches Rückschlagspotenzial.

So langsam entweicht die Luft aus dem Corona-Thema. Die Bürger sind müde und die Politik ist es auch. Die Anleger brauchen jedoch eine kochende Stimmung, etwas das die Marktteilnehmer beschäftigt, damit der Kurs weiter klettern kann. Nur dann ist die BioNTech-Aktie in aller Munde. In solch einem Fall beschäftigen sich Analysten mit diesem Wert. Privatanleger erhoffen sich (mehr erfahren) einen schnellen Kursgewinn mit einem Investment in diesen Wert.  

03.03.21 15:33

454 Postings, 258 Tage HansGoerenJede Pommesbude

hat bald einen Impfstoff am Start. Was hat denn Biontech außer nem Impfstoff?? Nichts!! Die Bude soll 20 Milliarden wert sein? Im Leben nicht! Ziel 50$  

03.03.21 15:34
1

2208 Postings, 2589 Tage eintracht67@ trader - der Artikel könnte von mir sein

03.03.21 15:38

2804 Postings, 342 Tage 0815trader33der arme HansGoeren kriegt gleich 2 Schwarze

für seinen Kommentar ! sind immer wieder dieselben, die schwarze Sterne vergeben....und alle aus dem RosaRoten Nachbarforum  

03.03.21 15:38

454 Postings, 258 Tage HansGoerenRunter mit dem Müll

20 Milliarden Marktwert. Da lachen ja die Hühner!! Staatl. subventionierte Impfstoffbude sonst nichts.
Ziel 50$ und das ist noch positiv !!!! Die haben nichts außer einem Impfstoff. Mittlerweile hat so zieml. jede Pharmabude einen Covid Impfstoff am Start.  

03.03.21 15:39

2804 Postings, 342 Tage 0815trader33ging aber ruckzuck daß die 84? durchbrochen wurden

jetzt Ziel 79?  ....  

03.03.21 15:40

454 Postings, 258 Tage HansGoerenDas sind die Pusher

die ohne Sinn und Verstand irgendwas kaufen und nicht in der Lage sind über den eigenen Tellerand hinauszuschauen. An der Blrse wird die Zukunft gehandelt. Was macht Biontech denn wenn alle durchgeimpft sind?  Dann wird der Laden verkauft wie früher auch schon.  

03.03.21 15:41

1821 Postings, 1632 Tage 2much4uBiotechs

Im Moment sind Biotechs anscheinend nicht gefragt. In meinem Depot schaut's dort so aus:

* Biontech - schlecht
* Evotech - schlecht
* Morphosys - schlecht
* Moderna - gestern mit Verlust rausgeschmissen  

03.03.21 15:43

1528 Postings, 3218 Tage MedipissUnd weiter geht die Sause

rums bums, aber niemals päng!

Der Kurs spricht Bände Richtung Überbewertung!

Man liest, es ist ja nichts passiert... richtig, deswegen gehts ja auch runter!

Und die Milliarden die man in ein paar Wochen dann prognostiziert sind eingepreist! Aktienkurs Anstieg von 30 auf 99, ach ne sind ja nur noch 85, trotzdem noch 55 Euro pro Aktie!! Da stecken die Milliarden drin! Wo sollen die sonst herkommen?? Die fallen nicht vom Himmel, wenn Sahin sagt, er will mehr!

Mein reden, niemals 150 dieses Jahr, eher 80 als 100!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1209 | 1210 | 1211 | 1211   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln