finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5584
neuester Beitrag: 19.02.20 20:43
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 139583
neuester Beitrag: 19.02.20 20:43 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 16062736
davon Heute: 2785
bewertet mit 451 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5582 | 5583 | 5584 | 5584   

20.02.07 18:45
451

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5582 | 5583 | 5584 | 5584   
139557 Postings ausgeblendet.

19.02.20 15:35

12312 Postings, 4591 Tage wawiduEin spannendes Setting

 
Angehängte Grafik:
_spx-_gold_seit1980w.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_spx-_gold_seit1980w.png

19.02.20 17:30
2

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingWSJ: vernichtendes Editorial zu China

Als Reaktion hat China heute drei Korrespondenten des Wall Street Journals die Journalisten-Lizenz entzogen.

https://www.zerohedge.com/geopolitical/...s-over-racist-opinion-piece

Das WSJ-Editorial (unten) ist vom 3.  Feb. 2020

https://www.wsj.com/articles/...the-real-sick-man-of-asia-11580773677

China Is the Real Sick Man of Asia

...What would happen if?perhaps in response to an epidemic, but more likely following a massive financial collapse?China?s economy were to suffer a long period of even slower growth? What would be the impact of such developments on China?s political stability, on its attitude toward the rest of the world, and to the global balance of power?

China?s financial markets are probably more dangerous in the long run than China?s wildlife markets. [Mein Reden seit 2014, A.L.] Given the accumulated costs of decades of state-driven lending, massive malfeasance by local officials in cahoots with local banks, a towering property bubble, and vast industrial overcapacity, China is as ripe as a country can be for a massive economic correction. Even a small initial shock could lead to a massive bonfire of the vanities as all the false values, inflated expectations and misallocated assets implode. If that comes, it is far from clear that China?s regulators and decision makers have the technical skills or the political authority to minimize the damage?especially since that would involve enormous losses to the wealth of the politically connected....  

19.02.20 17:35
1

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingSPON interviewt El-Erian zu Folgen der Virenkrise

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...0731-f264-4ac9-aeb9-ec9a766f01dd

"Ein Stopp, der sich stufenweise durch die Wirtschaft frisst"

Covid-19 legt Chinas Wirtschaft lahm, doch in Europa und den USA melden die Börsen neue Rekorde. Investmentlegende Mohamed El-Erian hält den Optimismus für überzogen - und erwartet schwerere Verwerfungen.

....

El-Erian: Die allgemeine Erwartung der Ökonomen geht von einer v-förmigen Entwicklung der chinesischen Wirtschaft aus: ein deutlicher Einbruch im ersten Quartal dieses Jahres, gefolgt von einer sehr schnellen Erholung im zweiten Quartal. Ich halte das für den Moment für deutlich zu optimistisch. Denn erstens gibt es eine sehr große Unsicherheit darüber, wie die Situation rund um das Virus tatsächlich ist. Und zweitens beobachten wir einen plötzlichen Stopp, der sich stufenweise durch die Wirtschaft frisst. Jeden Tag wachen wir auf und hören neue Meldungen über wirtschaftliche Folgen innerhalb und außerhalb Chinas.

SPIEGEL: Was bedeutet so ein plötzlicher Stopp, von dem Sie sprechen?
"Es kommt nicht oft vor, dass ein wirtschaftlicher Schock Angebot und Nachfrage zugleich trifft"

El-Erian: Zuerst sind die Auswirkungen dort, wo das Virus ausgebrochen ist, dann bekommen andere Teile Chinas sie zu spüren. Dann spürt Japan, dass plötzlich keine Touristen mehr aus China kommen. Dann teilt Burberry mit, dass der Umsatz in China um 75 Prozent gesunken ist. Dann sagt der Fiat-Chrysler-Konzern, dass er bald Fabriken in Europa schließen muss, wenn notwendige Vorprodukte aus China ausbleiben. Dann warnt Apple vor Störungen sowohl bei der Nachfrage als auch beim Angebot seiner Produkte. Das sind alles Fakten. Und so geht es weiter - durch immer mehr Branchen und immer mehr Länder...
 

19.02.20 17:51

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingZwei Coronavirus-Tote im Iran

und ein weiterer Toter in Hongkong.

Weltweit jetzt 2014 Tote und 75.300 Infizierte.

Die Zahl der Infizierten auf der Diamond Princess, die gerade sukzessive evakuiert wird, steigt um 79 auf 624.

ZH:

- Diamond Princess confirms another 79 cases as quarantine ends
- CDC questions Japan's handling of 'DP' quarantine (siehe # 545)
- Taiwan, South Korea report new cases
- The 2 Iranian COVID-19 patients reported earlier have died
 

19.02.20 17:56
1

7516 Postings, 5414 Tage PendulumNeuer Markt Reloaded Hoch 10

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Angehängte Grafik:
erjwgyxwaaa-jpe.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
erjwgyxwaaa-jpe.jpg

19.02.20 18:21
2

7516 Postings, 5414 Tage PendulumUmfrage im Dezember 2019

.............. das waren die 5 höchsten Kursziele der Experten für 2020

Am 19. Februar sind sie so gut wie erreicht

2020 wird wohl ein Rekordjahr

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Angehängte Grafik:
cnbc.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
cnbc.jpg

19.02.20 18:23

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingHöchste Zeit für "Stecker raus"

Bitte bei Tesla den "Power plug" rausziehen, damit die Virgin Galactica bruchlandet.
 

19.02.20 18:25

59613 Postings, 5767 Tage Anti Lemming# 564 - ich halte mich eher an

El-Erian in # 561.  

19.02.20 18:25

97361 Postings, 7281 Tage Katjuschadann hast du aber den Neuen Markt nicht mitgemacht

Das war deutlich extremer als heutzutage.

Aktuell findest du ja noch etliche Aktien, auch aus dem Technologiesektor mit günstigen Bewertungen und soliden Bilanzen. Gabs damals so gut wie gar nicht mehr, und vor allem die KUVs, die damals gezahlt wurden, waren exorbitant.

okay, heute gibt es vereinzelt in den USA wirklich krass teure Aktien, was sicherlich auch mit Zinsen, mit ETFs, mit Short(Eindeckungen) zu tun hat. Das gabs ja damals in dieser Form noch nicht. Aber von den Bewertungen des breiten Marktes, gerade im Technologiesektor wie damals sind wir weit entfernt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.02.20 18:31

59613 Postings, 5767 Tage Anti Lemming# 567 - na denn viel Glück

19.02.20 18:38
2

97361 Postings, 7281 Tage Katjuschadanke

mit Differenziertheit kommt man glaub ich am weitesten.

Sich an der Börse festzulegen (vor allem frühzeitig), kann viel Geld kosten. Anpassungsfähigkeit und seine bisherige Meinung hinterfragen, hilft denk ich viel weiter. Deshalb muss man sich ja nicht gleich selbst aufgeben bzw. die eigene Grundsatzhaltung.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.02.20 18:56
1

2142 Postings, 655 Tage walter.euckenwo liegt wohl der fehler?

wo liegt wohl der fehler, wenn alle quarantänemassnahmen auf einem kreuzfahrtschiff automatisch hauptsächlich auf die "wertvollen", weil zahlenden, passagiere ausgerichtet sind - weil alles immer auf den kreuzfahrtschiffen auf das wohl der passagiere ausgerichetet

ein strenger plan zur einhaltung der quarantäne der passagiere wird aufgestellt und eingehalten, sie dürfen ihre kojen jeweils nur kurz und einzeln verlassen - derweil die philippinische putzcrew, welche engsten gemeinschaftsquartieren haust, jeden tag pflichtbewusst durch das ganze schiff und in jede einzelne koje (!) putzen geht - wohl liegt wohl der fehler?

dass man die putzcrews an bord ebenso unter qurantäne stellen muss, daran hätte man als erstes denken müssen....  

19.02.20 19:34

7516 Postings, 5414 Tage PendulumAugenzeugenberichte aus Wuhan

........... die mutigen Berichterstatter gehen hohes Risiko

https://www.zerohedge.com/geopolitical/...o-beds-no-medicine-all-lies
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

19.02.20 19:48
1

60568 Postings, 7419 Tage KickyMassnahmen Chinas zur Stützung bedrohter Firmen

sind angeblich der Grund für die Euphorie derBörse heute
"...The yuan strengthened early Wednesday following reports that China is weighing measures including direct cash infusions and mergers to bail out the airline industry and others. Earlier, the state directed Chinese banks to offer emergency loans to troubled companies. The South Korean government and central bank announced a similar plan earlier this week. Some of the measures including easing infection controls in certain manufacturing hubs to get production back on line.

Optimism about China's efforts to help companies hurt by the virus put US stocks on track for a solid gain at the open on Wednesday, potentially enough to send all three benchmark indexes to fresh record highs."

https://www.zerohedge.com/geopolitical/...cess-confirms-79-more-cases  

19.02.20 20:00

4097 Postings, 3493 Tage Murmeltierchenneuer markt

war eine verrückte zeit aber da war " nur" fantasie in den kursen.

bewertungen von 100derten milliarden$ gab es nicht soweit ich mich erinnern kann. in der heutigen zeit ist alles nur liquiditätsgetrieben - anlagenotstand. ich weiß nicht was schlimmer ist eine kurze blase oder lein megaballon ?  

19.02.20 20:03

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingSchier endlose Liste von Gewinnwarnungen

aus USA. Doch alle Firmen sehen nur kleinere Einbrüche. Das könnte sich gemäß El-Erian (# 561) als Wunschdenken entpuppen.

https://www.marketwatch.com/story/...about-the-coronavirus-2020-02-18
 

19.02.20 20:04

59613 Postings, 5767 Tage Anti Lemming# 573

Am schlimmsten sind mMn inkontinente Mega-Ballons.  

19.02.20 20:09

2142 Postings, 655 Tage walter.euckenhna

hna soll verstaatlicht werden, heisst es (bisher nur ein gerücht). bereits seit zwei jahren verkauft der mischkonzern aktivitäten nach einer wilden einkaufstour von 50mia $ rund um die welt und anschliessender liquiditätsklemme. nun soll der besitzer der grossen chinaairline hainan, welche gerade mehrheitlich am boden steht, womöglich verstaatlicht werden um schlimmeres zu verhindern.

ich finde das eine sehr gute idee. eine hna pleite würde wohl grosse schockwellen werfen.  

19.02.20 20:15

59613 Postings, 5767 Tage Anti Lemming# 572 China-Stimulus

Man muss dabei Bedenken, dass China eh schon überschuldet ist, speziell im Schattenbankensystem. Staatliche Rettungen gehen also zu Lasten von Chinas Grund-Stabilität.

Bitte dazu das "vernichtende" WSJ-Editorial in # 560 (speziell 2. Absatz) lesen. Über diesen Artikel war China so wütend, dass es heute drei China-Korrespondenten des WSJ die Lizenzen entzog.

China ist mMn deshalb so sauer, weil diese Schläge buchstäblich ins Mark treffen.

Denn es ist - immer noch - ein großer Unterschied, ob China oder USA die Wirtschaft mit neuen Schulden stimuliert. USA trauen Anleger noch am ehesten zu, das Ganze am Ende auch stemmen (und die neuen Schulden ins Ausland verkaufen) zu können. China hingegen ist noch nicht groß genug, als dass nicht ein Japan-Fiasko (1990 ff.) folgen könnte. Den Amis wäre ein "Abkacken" Chinas, das sie vor allem unter Trump zunehmend als wirtschaftlichen und militärischen Rivalen (siehe Huawei) sehen, sicherlich nur recht.
 

19.02.20 20:21
1

7516 Postings, 5414 Tage PendulumNasdaq100 jetzt 20 % über seinem GD200

.............. noch größer war der Abstand letztmalig in der Bubble 1999/2000
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

19.02.20 20:23

59613 Postings, 5767 Tage Anti Lemming# 569 Richtig, Katjuscha

"Sich an der Börse festzulegen (vor allem frühzeitig), kann viel Geld kosten. Anpassungsfähigkeit und seine bisherige Meinung hinterfragen, hilft denk ich viel weiter."

Man sollte seine Aktien keinesfalls vor dem SP-500-Stand von 1200 verditschen. Das ist in etwa das Kursniveau, bei dem Goldman seinen Muppets den berühmt-berüchtigten Satz mailt: "Es ist noch längst nicht zu spät zu verkaufen."

Für Antizykliker ist dieser Satz übrigens das Long-Wiedereinstiegssignal.  

19.02.20 20:27
1

59613 Postings, 5767 Tage Anti Lemming# 570 Der Fehler liegt in der Klimananlage,

die die Viren mit der Zuverlässigkeit eines Siemens-Mixers bis in die hintersten Winkel des Schiffes bläst.  

19.02.20 20:36

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingYen erschlafft, Gold steigt

kriegen die Japaner wegen der Viren-Epidemie (schon über 600 Fälle inkl. Schiff) Muffensausen?

(Der Yen ist hier invers notiert, siehe rechte Achse)

 
Angehängte Grafik:
bfm6648.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bfm6648.jpg

19.02.20 20:40

59613 Postings, 5767 Tage Anti LemmingChinas Firmen fehlt das Geld, Arbeiter zu bezahlen

https://www.bloomberg.com/news/articles/...d-to-pay-workers-right-now

Chinese Companies Say They Can?t Afford to Pay Workers Now

A growing number of China?s private companies have cut wages, delayed paychecks or stopped paying staff completely, saying that the economic toll of the coronavirus has left them unable to cover their labor costs.

To slow the spread of the virus that?s claimed more than 2,000 lives, Chinese authorities and big employers have encouraged people to stay home. Shopping malls and restaurants are empty; amusement parks and theaters are closed; non-essential travel is all but forbidden.

What?s good for containment has been lousy for business. With classes canceled at a coding-and-robotics school in Hangzhou, employees will lose 30% to 50% of their wages.

?A week of unpaid leave is very painful,? said Jason Lam, 32, who was furloughed from his job as a chef in a high-end restaurant in Hong Kong?s Tsim Sha Tsui neighborhood. ?I don?t have enough income to cover my spending this month.?...

Across China, companies are telling workers that there?s no money for them -- or that they shouldn?t have to pay full salaries to quarantined employees who don?t come to work...
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5582 | 5583 | 5584 | 5584   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Drattle, Ergebnis, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Plug Power Inc.A1JA81
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
SteinhoffA14XB9
ITM Power plcA0B57L
CommerzbankCBK100