Gilead Sciences mit starken Zahlen ! WKN : 885823

Seite 8 von 147
neuester Beitrag: 06.05.21 22:18
eröffnet am: 22.07.09 11:02 von: vin4vin Anzahl Beiträge: 3670
neuester Beitrag: 06.05.21 22:18 von: Börsengeflüs. Leser gesamt: 1039804
davon Heute: 409
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 147   

23.07.14 19:27

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnErgebnisse erfolgreicher Studienm mit Sofosbuvir,

mit Heilungsraten von 90%, teilweise, je nach Gruppe, mehr:

"Daclatasvir plus Sofosbuvir for Previously Treated or Untreated Chronic HCV Infection"
N Engl J Med 2014; 370:211-221. DOI: 10.1056/NEJMoa1306218
http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/nejmoa1306218

Correction to "Daclatasvir plus Sofosbuvir for Previously Treated or Untreated Chronic HCV Infection"
N Engl J Med 2014; 370:1469. DOI: 10.1056/NEJMx140011
http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMx140011

"Ledipasvir and Sofosbuvir for Previously Treated HCV Genotype 1 Infection" N Engl J Med 2014; 370:1483-1493. DOI: 10.1056/NEJMoa1316366
http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1316366
 

23.07.14 19:28

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnUnd, MarcusRWD, was erwartest Du?

23.07.14 19:32

274 Postings, 3313 Tage MarcusRWDWie meinen?

Ich hab die Artikel im NEJM schon vor knapp 1,5 monaten gelesen gehabt.

Hab darueber uebrigens auch nen Paper geschrieben, falls du alle Infos haben willst ;).

Ich hatte voraus gesetzt das Investoren sich damit vor dem Investment darueber informieren. Muss aber sagen das ich etwas neidisch bin das du da so ein verstaendnis zu haben scheinst (mein ich ernst, hab null plan von Chemie). Aber sich mal 3 stunden vor den Rechner gehockt und man hat alles von dir gepostete gefunden.

Aber vielleicht hab ich da ne andere rangehensweise als andere.  

23.07.14 19:38

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnGilead's eigene Entwicklung eines NS5A Hemmers,

lässt das Geld nur in der eigenen Tasche.
BMS kommt also dann ebenso bald mit einer soclhem Kombination auf den Markt, mit Daclatasvir and Asunaprevir.
Gleiches gilt auch für Abbvie, die
ABT-450/r, ABT-267 und ABT-333 als Kombinationstherapie vermartkten wollen. Abbvie kann seine Therapie billiger anbieten als Gilead. Es erfordert zumindest derzeit noch, eine strenge Einnahmedisziplin des Patienten. Abbviv wird aber alle drei Wirkstoffe eventuell auch in einer Pille kombinieren.    

23.07.14 19:41

6729 Postings, 4380 Tage steven-bln@MarcusRWD: Ich hatte HCV in letzter Zeit eher

nicht auf dem Schirm, und deshalb war mir manches nur am Rande bekannt. Nun ist es es aber geordneter. Ich bin übrigens kein Investor bei Gilead.    

23.07.14 19:49

274 Postings, 3313 Tage MarcusRWDsteven-bln

Auch zum Produkt von ABBV gibt es einiges negatives. Hier mal ein auszug aus meinem Research report:
Abbvie?s current HCV drug is Humira, with the patent expiring in December 2016. AbbVie is currently working on a follow-on drug that will serve its HCV needs. I believe that AbbVie?s new drug will neither be a serious threat to GILD?s current drug mix nor to the next generation and groundbreaking sof-ledi mixture. AbbVie?s new product will consist of 4 different drugs in one, and will have to be taken twice a day. Also, one compound of the new drug was mentioned in an article by NEJM, and it was identified that this part of the drug can have some serious side effects. The article also describes that the efficacy of the new drug was not as good as sof-ledi and that it took a 12 to 24 week treatment period. ?A total of 191 of 208 patients who received 12 weeks of treatment had a sustained virologic response at post-treatment week 12, for a rate of 91.8% (97.5% CI, 87.6 to 96.1)20.? 9.7% of the patients included in the test group showed elevation in their total bilirubin levels. Bilirubin is...

 

23.07.14 20:08

274 Postings, 3313 Tage MarcusRWDDann noch zu Merck

Dazu schrieb ich:

Given these factors, I believe that Sovaldi faces little future competition from this drug. Other companies currently work at new drugs in the HCV field as well. Merck for example filed for clinical trial with its own combination plus sofosbuvir, owned by GILD. Merck also took over Idenix Pharmaceuticals for almost $4 billion at the beginning of this year. Following that decision it was stated that ?It is apparent to us that MRK's decision to risk $3.85B of shareholder capital for IDIX "Nuc" assets, including IDX21437 (Phase I/II) and IDX21459 (Phase I study ongoing) was driven by its revelation that MK-5172+MK-8742 regimens will require a "Nuc" for optimal activity in genotypes 2/3. Furthermore, it is an admission by MRK that its MK-5172+MK-8742 combo is not competitive, relative to Gilead's 3rd and 4th-wave regimens with GS-9451, GS-9669, GS-9620, and GS-9857, all of which carry $0 in value in analysts' models, despite 3 of these assets being ahead in the development process than IDIX.?22
GILD also faces competition in its HIV market from generic producers, and from patent expirations that will come in the next 4 to 5 years. Looking at management?s ability to defend their position, I believe that GILD will at least hold their fair steak, even with growing competition.  

24.07.14 10:53

2894 Postings, 2858 Tage Bullenjagd31Und wie

Findet ihr die Zahlen ??  

24.07.14 15:07

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnOb Abbvie's HCV Kandidaten-Kombi tatsächlich

als vier Substanzen (ABT-450/Ribavirin, ABT-267 und ABT-333 ) in einer Pille zur Vermarktung kommt, bleibt abzuwarten, denn der entscheidende Punkt wird sein, inwieweit die teilweise unlöslichen Verbindungen sich im Körper bzw. Virus so verteilen lassen, das deren Wirkung optimiert ist. Einige der Verbindungen sind in Wasser schwer löslich und wären nur als Salz löslicher und damit einfacher resorbierbar.
Dies gilt gleichermassen für Gilead's HCV Kandidaten.    

24.07.14 16:00

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnLetztendlich ist die Galenik auch einer der

entscheidenen Punkte, wie die Pharmafirmen ihre Therapie anbieten können. Für den Patienten ist es natürlich immer einfacher, wenn er nur eine Pille pro Tag schlucken muss.  

24.07.14 16:12

214 Postings, 3075 Tage Benzin_2012Zahlen

unter seeking alpha.
 

24.07.14 17:03

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnZusammenfassung der Zahlen auch hier:

http://www.bidnessetc.com/...-doubles-its-fullyear-revenue-estimates/

Die Erwartungen der Analysten wurden übertroffen. Insbesondere Solvadi hat nach Markteinführung mehr eingebracht als ursprünglich prognostiziert.  

24.07.14 17:51
1

274 Postings, 3313 Tage MarcusRWDDie Zahlen

waren sehr Stark. Management hat die Prognosen in meinem Model genau getroffen und die genau gleichen Aussichten fuer das FY 2014 gegeben (hat mich gefreut). In meinem FCFE und DDM bin ich auf knapp $160 fair value fuer GILD gekommen.  

26.07.14 19:59

6729 Postings, 4380 Tage steven-bln$160 halte ich für zuviel, aber wer weiss ...

29.07.14 18:04

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnGilead auf dem besten Wege, seine Medikamente auch

seine Antiviralen Medikamente im Einsatz gegen Krebs zu testen.  

30.07.14 22:02
1

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnAls solches ist die mehrfache Wirkung von

Krebsmedikamente, die Nukleosid-Analoga sind, bereits bekannt, dass sie auch antivirale Eigenschaften aufweisen. Im Umkehrschluss stimmt auch die UAssage, dass antivirale Nukleosid-Analoga auch anti-Krebseigenschaften aufweisem können.  

01.08.14 13:17
1

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnDie duale Wirkungsweise bestimmter Substanzen

hängt mit der Hemmung verschiedener Enzymkomplexe zusammen, ob spezifisch oder nicht. Verschiedene Enzymsystem sind, wenn sie nicht mehr richtig arbeiten, an der Krebsentstehund mehr oderw eniger beteiligt. Viren können diese Enzymsteme auch beeinflussen.  

05.08.14 09:45

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnDer Erfolg von Substanzen in der Klinik wird nicht

an der Börse gemacht, sondern in den Labors. Dazu muss man allerdings andere Publikationen lesen.  

05.08.14 10:38
1

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnEs ist stark anzunehmen, dass einige von

Gilead's Substanzen aus der anti-Krebs-Sparte, insbesondere Zydelic, auch gegen bstimmte Viren wirksam ist. Meist geht so ein Ergebnis aus dem Screening in-vitro hervor. Im Prinzip lässt sich so eine aktive Substanz tendentiell in seiner Wirkung abschätzen.
Zydelic, bereits zugelassen als anti-Krebsmedikament, ist durch die klinische Untersuchung bereits genauestens auf seine Wirkungsweise beim Menschen untersucht worden. Hat Zydelic nun aber auch anti-virale Eigenschaften, z.B. gegen Filoviridae-Viren, so ist der Schritt durchaus angebracht, zur Verhinderung eines Notstandes, diese Substanz in Ausnahmefällen an durch Filoviridae-Viren Erkrankten zu testen. Die Alternative, die der Erkrankte hat, ist in manchen Fällen nur der Tod. Die bessere Alternative ist nun aber, eine Substanz, deren Verträglichkeit bekannt ist, aber die auch in-vitro gute Ergebnisse auf anderen Gebiet gezeigt hat, an dem Erkrankten auszuprobieren. Dadurch bekommen manche Medikamente eine durchaus neue Bedeutung in der medizinischen Behandlung.      

05.08.14 11:03

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnDie andere Seite sind die Kosten dieser

Medikamente. Die Entwicklung neuer Medikamente muss finanziert werden, und es muss auch ein Gewinn übrig bleiben, um weitere Entwicklungen durchführen zu können. Gilead kann seine Medikamente deshalb nicht zum Selbstkostenpreis verkaufen. Andererseits ist die Synthese von Zydelic nicht allzu kostspielig. Dies trifft auch zu für eine von Pharmacyclics neulich zugelassene Verbindung, Ibrutinib (Imbruvica), die möglicherweise sehr ähnliche Wirkungsweisen aufweist.
 

05.08.14 11:07
1

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnEs liegt aber auch nicht unbedingt immer am

Preis einer Substanz, sondern auch daran, ob Staaten, die diese Substanzen für ihre Bürger bräuchten, auch gewillt sind zu kaufen, bzw. kaufen können. Dazu bedarf es entsprechender Handelsabkommen und der Gewährleistung des einkaufenden Staates, diese Medikamente in kontrollierter Art und Weise an seine erkrankten Bürger auszugeben. In Saaten ohne Organisation ist es allerdings schwierig beides auch zu erreichen.
 

05.08.14 11:11

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnHilfe in Notfällen muss und sollte natürlich auch

geleistet werden. Wenn der Staat versagt, weil seine Infrastruktur dies nicht hergibt, gibt es als Hilfe oft nur die der ausländischen Hilfsorganisationen, oder andere, teils privat organisierten Hilfsangebote.  

05.08.14 11:14

6729 Postings, 4380 Tage steven-blnDer Preis der Medikamente, insbesondere bei

Einsatz unter Notfallbedingungen, ist häufig eine Verhandlungssache.  

05.08.14 11:16
1

10231 Postings, 4631 Tage musicus1steven auf diesem feld wird auch

johnson...  merck  wird  auch  interessant......    

05.08.14 16:25
1

274 Postings, 3313 Tage MarcusRWDGILD (und andere)

hat ein grosses patient assistance program. Habe von mehreren faellen gelesen bei denen der Patient am Ende so $1000 fuer die sov therapy zahlen musste.

Dieser Artikel hier der unter diesem Thread aufgelistet ist, zeigt wundervoll wie extremst engstirnig und kurzsichtig Schreiberlinge/Versicherungen/Politiker sind.

http://www.ariva.de/news/...tics-Raise-Concerns-About-Sovaldi-5121417

In diesem Beitrag ist soviel so unfassbar zu kurz gegriffen das einem die Galle hochkommt.

Beispiel? Da wird gesagt das Pharmasset sozusagen irgendwie knapp 3 Milliarden fuer die Entwicklung zahlte (Phase 2), also Sovladi bitte auch nur 3 Milliarden + etwas kleingeld bringen sollte. Das nach Phase 2 noch extreme Kosten auf einen zukommen, man fuer Pharmasset schon 11 Milliarden hingelegt hatte (100% Premium damals), und man jedes falsch gelaufene Medikatment mit einrechnen muss geht dieses Pfurzhirnen nicht in den Kopf.

Aber naja, dann sollen Firmen halt keine Investitionen mehr machen in solche Entwicklungen, krepieren wir halt alle. Auch ne moeglichkeit.  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 147   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln