finanzen.net

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2976
neuester Beitrag: 24.09.20 15:19
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 74383
neuester Beitrag: 24.09.20 15:19 von: Iwhoam Leser gesamt: 9235053
davon Heute: 3835
bewertet mit 66 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2974 | 2975 | 2976 | 2976   

24.05.12 10:29
66

5067 Postings, 4174 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2974 | 2975 | 2976 | 2976   
74357 Postings ausgeblendet.

23.09.20 14:40

15739 Postings, 2819 Tage börsianer1@ubsb

Behinderten-Parkplätze bei LIDL und ALDI sind grundsätzlich mit CH belegt.

Hier in der Gegend sehe ich auf diesen Parkplätzen vermehrt E-Karren.

 

23.09.20 14:45
2

8849 Postings, 1840 Tage ubsb55Ulits

Er hat uns aber hier vorgeschwärmt, wie toll der AP von Tesla ist, und man nie mehr was anderes fahren würde, wenn man den erst mal ausprobiert hat.

Da darf man doch mal fragen, welches Auto er fährt, oder?

Das er uns stattdessen mit Copy&Paste vollschüttet, ist ja nicht so nett, isn`t it?  

23.09.20 14:56
1

555 Postings, 2446 Tage MondrialAbsatz 2020

Übrigens hat Tesla ja auch die Ziele für 2020 bekräftigt:

Zitat: "[...]"Uns geht es 2020 sehr gut, wir werden trotz schwieriger Umstände wahrscheinlich ein Wachstum zwischen 30 und 40 Prozent erreichen", sagte Musk bei Teslas Hauptversammlung vor dem "Battery Day". Damit machte er deutlich, dass Tesla am ehrgeizigen Jahresziel festhält, rund 500.000 Elektro-Autos auszuliefern. Das wären 36 Prozent mehr als im Vorjahr.[...]"

Also 477.000 - 514.000 Fahrzeuge in 2020. Jetzt wurden in Q1 und Q2 insgesamt 179.050 abgesetzte Fahrzeuge gemeldet. Für Q3 wird über einen Absatz von 145.000 spekuliert. Um das Ziel dann noch zu erreichen müssten in Q4 153.000 - 190.000(für genau 500.000 dann 176.000) Fahrzeuge abgesetzt werden. Das klingt ehrgeizig. Sollten die 145.000 Stück in Q3 aber erreicht werden, ist das nicht unmöglich.

( Quellen: https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ung-unterbrochen-9322386 ir.tesla.com )  

23.09.20 15:12
1

8849 Postings, 1840 Tage ubsb55Mondrial

"Übrigens hat Tesla ja auch die Ziele für 2020 bekräftigt:"     Schön für Tesla

Jahresproduktion    VW zu Tesla    21 zu 1
Börsenbewertung   VW  zu Tesla     1 zu 5

Gibt Leute, denen fällt da was auf.  

23.09.20 15:16

5067 Postings, 4174 Tage UliTs@ubsb55 #74360

"Er hat uns aber hier vorgeschwärmt, wie toll der AP von Tesla ist, und man nie mehr was anderes fahren würde, wenn man den erst mal ausprobiert hat."

Habe ich nicht mitbekommen.

"Da darf man doch mal fragen, welches Auto er fährt, oder?
"

Stimmt. Allerdings gefühlte 20 mal? wink

 

23.09.20 15:21

8849 Postings, 1840 Tage ubsb55Ulits

"Stimmt. Allerdings gefühlte 20 mal?"

Na, vielleicht antwortet er ja beim 25-sten Mal. Vielleicht ist er ja ein BOT, die antworten nie.  

23.09.20 15:50
1

555 Postings, 2446 Tage MondrialWasserverband gibt grünes Licht für Giga Berlin

Zitat: "[...]Für die Gegner von Teslas Fabrik östlich von Berlin fällt ein wichtiges Argument weg. Das Wasserproblem scheint doch nicht so schlimm zu sein wie ursprünglich dargestellt.[...]"

( Quelle: https://www.golem.de/news/...-licht-fuer-giga-berlin-2009-151044.html )  

23.09.20 17:01
5

81 Postings, 104 Tage Micha01@Mondrial 74361 Absatzzahlen 2020

wäre ja schlimm, wenn Tesla von 2 Fabriken auf 3 Fabriken erhöht - und diesen zusätzlichen Absatz nicht schaffen würde. mich interessiert nicht, ob 500k Autos produziert werden, sondern was ist der VK und damit Umsatz im Vergleich zum Vorjahr und was bleibt übrig.
Ein geringerer Absatz von Model X+S sowie Preissenkungen schlagen mit Sicherheit durch.

Sicherlich Produzieren Sie 36% mehr (eine weitere Fabrik) und verkaufen diese Mehrproduktion vielleicht auch, aber ich glaube es werden keine 36% mehr Umsatz.

Eigentlich ist es eh irrelevant... Zitat UBS:
"Jahresproduktion   VW zu Tesla    21 zu 1
Börsenbewertung    VW  zu Tesla     1 zu 5"
Ergänzt von mir geschätzt:
Jahresgewinn            VW zu Tesla 10000:1

aber ist völlig egal wird eh gekauft wegen Zukunft und Vorsprung....  

23.09.20 20:37
3

944 Postings, 953 Tage JuPePoDoppeltopp im Chart ist ausgebildet...

Jetzt geht es hurtig Richtung Süden. Das Thema Tesla ist erst mal ausgelutscht.  

23.09.20 21:06

8849 Postings, 1840 Tage ubsb55Finanzmarktwelt

Mit unter Anderem Nachrichten über Tesla, wer wen verklagt und wer nicht in sein Auto kam

https://finanzmarktwelt.de/...s-vorbote-marktgefluester-video-179304/

 

23.09.20 21:24

8849 Postings, 1840 Tage ubsb55OTA

https://downdetector.com/status/tesla/


Was kann da noch passieren, wenn man aus der Ferne alle Fahrzeuge lahmlegen kann. Können das auch Hacker?  

24.09.20 00:05
1

5067 Postings, 4174 Tage UliTsHeute 10%

Minus. Ich habe bei den Ankündigungen viel mehr befürchtet. Mal sehen, was die nächsten Tage passiert. Insbesondere die Q3-Auslieferungen werden spannend sein.  

24.09.20 00:38

99 Postings, 15 Tage Iwhoam@ UliTs

Da gebe ich dir Recht, ich hätte es auch für möglich gehalten, dass wir heute noch einmal den höchsten historischen Tagesverlust von Tesla von vor ein paar Tagen übertrumpfen könnten. Im Tagesverlauf hätte es Tesla sogar fast geschafft ins Plus zu gehen. Man sollte jedoch auch bedenken, dass der Nasdaq auch um über 3% nach unten gegangen ist und da gehen halt überproportional gelaufene Aktien immer stärker mit runter. Wenn ich z. B. eine Amazon sehe, die gestern noch um knapp 7% aufgrund einer Empfehlung gestiegen und heute auch wieder gleich mal um knapp 4% gefallen ist.

Tesla hat aber das Potential auch mal innerhalb von 5 Tagen um 70% zuzulegen. Bei anderen Aktien ist so etwas fast unmöglich. Nachbörslich hat sich Tesla mittlerweile wieder auch etwas von deren nachbörslichen Tiefstände erholt.

Ich glaube auch mal, dass EM gestern noch nicht alle Karten ausgespielt hat.  

24.09.20 00:46

2513 Postings, 4170 Tage KeyKeyIwhoam: Hoffentlich liegts nicht an mir ..

Weil ich doch auch wieder einige nachgelegt habe vor dem Battery Day.
Aber bei Nikola bin ich jetzt dafür komplett raus :-) Bestand 0 :-)

 

24.09.20 01:52

99 Postings, 15 Tage Iwhoam@ KeyKey

Nein, an deinem Mini Investments liegt es bestimmt nicht, aber wie ich bereits damals schon sagte, Aktien in die du investierst gehen ab da bzw. langfristig immer runter. Du bist leider ein Kontraindikator. Mal sehen ob es diesmal wenigstens anders ist. Bisher sieht es ja noch nicht so aus.

Das hättest du im Falle Nikola auch deutlich höher haben können. Aber wie du ja bereits weißt, Gier macht blind, genau so wie die Liebe.  

24.09.20 09:28

2513 Postings, 4170 Tage KeyKeyBestätigter Kontraindikator :-)

Aha! Scheinst mich ja schon sehr im Detail zu kennen durch die paar Postings.
Auch Kontraindikatoren können > 50% Glücksgriffe machen :-)
Und dann erinnere ich mich noch daran, dass nur durch die Robin Hooder etc eine Blase aufgebaut wird und dass das den professionellen Investoren gar nicht gefällt (oder so ähnlich war es doch geschrieben). Das Posting muss ich mal wieder suchen, das war echt die Höhe. Ich weiß nicht mehr von wem es war.  

24.09.20 10:23
3

5067 Postings, 4174 Tage UliTsTesla verklagt

die US-Regierung wegen Strafzöllen.
Der US-Elektroautobauer Tesla wehrt sich gegen die Strafzölle, die US-Präsident Donald Trump für Waren aus China verhängt hat. Vor Gericht will er jetzt eine Befreiung von der Sondersteuer durchsetzen.
 

24.09.20 10:34
1

4642 Postings, 762 Tage S3300KeyKey

Ich war der mit den Robin Hoodern, und daran hat sich nichts geändert ;)
Unterhalte dich mal mit paar von denen und du weißt Bescheid.
 

24.09.20 10:45
3

2513 Postings, 4170 Tage KeyKeyS3300: Danke für die Info :-)

Aber was hat das die "professionellen" Investoren zu interessieren, wer sich sonst noch in den Aktien herumtreibt ? Die Börsen sind doch für alle da. Was hat sich also ein professioneller darüber aufzuregen ? Ich muss es ja auch dulden, dass die professionellen shorten und sonstige Spielchen treiben. Deswegen ist es mir doch sowas von egal wie die professionellen über Robin Hooder etc denken. Oder wie hat man das zu verstehen ? Übrigens hat sich ja anscheinend herausgestellt, dass es gar nicht unbedingt die Robin Hooder waren, die das Kurs-Hochtreiben verursacht haben, sondern Softbank ? So wird eben immer sehr schnell geschrieen und sich etwas zusammengereimt, was aber letztendlich gar nicht in dem Stil verursachend war. Es gibt ja auch Broker, wie z.B. Comdirect, bei denen man mit Kleinstbeträgen Tesla-Anteile über Aktiensparpläne kaufen kann. Ist doch bestimmt vergleichbar mit Robin Hood. Habe mich damit nie beschäftigt und interessiert mich eigentlich auch nicht wirklich. Jedenfalls war ich verwundert was es professionelle überhaupt angeht.  

24.09.20 12:22
1

99 Postings, 15 Tage Iwhoam@ KeyKey @ S3300

Die Robin Hoodler werden mit ihren Taschengeldbeträgen sicherlich an der Börse überhaupt nichts bewegen, vor allem nicht in solchen Aktien wie Tesla, Apple & Co.. In Werten, wo nur extrem wenige Stückzahlen normalerweise gehandelt werden, wie z. B. Eastman Kodak, da vielleicht schon eher, wobei ich das auch da mal stark bezweifeln würde.

KeyKey warum Großanleger keine Kleinanleger mögen? Weil Kleinanleger, wie man an dir sehr schön sehen kann bei z. B. Nikola, mit Emotionen handeln und Emotionen sind für Großanleger unberechenbar und somit wird auch der Kursverlauf / Börse unberechenbarer für die Großanleger.  

24.09.20 12:55

15739 Postings, 2819 Tage börsianer1@UliT

Tesla verklagt die US-Regierung wegen Strafzöllen.

Die Strafzölle sollen bewirken, dass US Unternehmen wieder in den USA und nicht mehr in China produzieren.  "Make America Great Again" lautet bekanntlich das Dumm-Motto unseres Wertevorbeters Trump. 

Die Klage von Tesla gegen die Strafzölle haben meines Erachtens keine Chance auf Erfolg. Inzwischen wird China als Feind gesehen, und da alle Mittel sind recht, wenn es ums Durchsetzen der US Interessen geht.

Die USA sind zwar (noch) eine Weltmacht, entwickeln sich jedoch Richtung Pariastaat... Dass muss auch Tesla einsehen.

 

24.09.20 13:04

2513 Postings, 4170 Tage KeyKeyDann müssen sich die Großanleger wohl umstellen :)

Wenn es auf dem Sparbuch kaum mehr Zinsen gibt und jeder schnell reich werden möchte, dann hat die Börse eben erhöhten Anlauf. Und dann ist Börse eben auch nicht mehr so berechenbar wie früher. Ich hab damit natürlich keine Probleme. Warum soll Börse nicht auch "Casino" sein ?
Wie verdienen Großanleger Ihr Geld ? Entweder es wird von den Kleinanlegern abgezockt (wofür man dann ja doch wieder die emotionalen Kleinanleger benötigt) oder die Großinvestoren entdecken frühzeitig die richtig guten Unternehmen mit denen sich noch Geld machen lässt bevor die Kleinanleger sie entdecken. An vielen großen BlueChips werden die Großanleger auch nur bedingt ihre Freude haben, aber auch da sitzen sie eben näher an der Quelle und bekommen mehr mit. Achso, da sind auch weniger spekulative Kurs durcheinanderbringende Spekulanten drin, weil man da ja geduldiger sein muss :-) Ja, so langsam durchschaue ich die Börse auch. Und wenn Tesla auch noch weiter runter geht, so kann ich das aussitzen. Kein Problem, auch wenn ich doch auch gerne Daytrader wäre, aber da muss ich wohl noch mehr dazu lernen. Mal klappts und mal nicht. Jetzt ist eh wieder die Zeit wo man vielleicht das Geld für noch günstigere Käufe etwas zurückhalten sollte.  

24.09.20 13:17

172 Postings, 587 Tage Tjepich glaub

ein intakter Abwärtstrend zur Zeit ,5 Tageschart  , schwer zu Traden.  

24.09.20 15:19

99 Postings, 15 Tage Iwhoam@ Tjep

Ich wäre mit Shortpositionen bei Tesla sehr sehr vorsichtig, denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass man sich da bei Tesla immer wieder die Finger verbrannt hat. Sollte der Gesamtmarkt heute ins Plus drehen, dann würde ich sogar behaupten, dreht Tesla mit ins Plus. Tesla mag zwar die letzten Tage wieder viel verloren haben, aber es war ja nicht so, dass Tesla nur alleine verloren hat. Spannend wird, ob sie heute die 370 halten oder nicht.

Tesla hat auch das Potential in einer Woche mal bis zu +70% zu machen. Und EM ist immer stehts jederzeit für eine Überraschung gut und die amerikanischen Investoren sowieso. Da kommt vielleicht nächste Woche eine Studie raus, dass der B-Day doch nicht so schlecht war oder Tesla überrascht bei den Auslieferungszahlen und schwupps die wupps geht die Aktie wieder steil hoch. Bei Tesla ist mittlerweile alles jederzeit möglich. Daher wenn ein Invest in Tesla, dann wohl eher long als short. Ist wohl bei Tesla derzeit die risikolosere Anlageform.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2974 | 2975 | 2976 | 2976   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
CureVacA2P71U
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Airbus SE (ex EADS)938914