finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10362
neuester Beitrag: 24.05.19 09:16
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 259027
neuester Beitrag: 24.05.19 09:16 von: agronauterix Leser gesamt: 17118556
davon Heute: 2247
bewertet mit 345 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10360 | 10361 | 10362 | 10362   

02.12.08 19:00
345

5866 Postings, 4209 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10360 | 10361 | 10362 | 10362   
259001 Postings ausgeblendet.

23.05.19 21:50
2

5228 Postings, 2128 Tage warumistVanielle65,

schon das Wort Enteignung bereitet mir physische Schmerzen.
Akzeptiere ich es in keinster Weise !
Was die Steuern betrifft,  zahlen wir schon sowieso viel zu viel, das daraus resultierende Geld wird veruntreut oder unsinnig verbraten.
Ein sehr begrenzten Erbschaftsteuer mit großzügigen Freigrenzen für den kleinen Mann ist für mich eine Selbstverständlichkeit,  die letzten vielen Jahren habe ich nur für meinen Sohn gearbeitet, damit er sein Geist von der Ketten der Mammon befreien kann und sein Glück in dem Glück und Selbstverwirklichung finden ersuchen kann.

Es würde reichen die 1% der Superreichen ordentlich zu besteuern,  
die Weld würde plötzlich für alle viel freundlicher.

Das aber wagt kein Politiker.  

23.05.19 21:56
1

6198 Postings, 1472 Tage Vanille65warumist

das ehrt Dich. Viele junge Menschen könnten durch die Unterstützung der Eltern nicht überleben.
Irgendwann ist auch dieses Pfand der fetten Jahre aufgebraucht. Was wird dann ?  

23.05.19 21:59
5

13382 Postings, 5288 Tage pfeifenlümmelNur mal so


Grundgesetz


(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.
--------------
Nun wird unser Grundgesetz gefeiert.
Die Veröffentlichung des Videos über Strache scheint dem Grundgesetz anscheinend  ja nicht zu widersprechen. Man kann natürlich einwenden, dass Strache kein Deutscher ist, also nicht unter (1) oben fällt.  

23.05.19 22:02

6198 Postings, 1472 Tage Vanille65Was mich hier tatsächlich ankotzt,

schreibe ich Morgen.  

23.05.19 22:15
4

5228 Postings, 2128 Tage warumistGenau das ist die stinkende Scheiße.

Unzählige Italiener, Spanier, Portugieser, Osteuropärer und s.w. sind mit 30 oder 40 Jahren gezwungen in dem Hotel Mama zu wohnen und keine Aussicht auf die Gründung eigener Familie zu haben.

Dann wird behauptet,  die neue Generation ist zu egoistisch um die Nachwuchs zu zeugen!

Genau umgekehrt,  die sind sehr Verantwortungsvoll und setzen nur so viel auf diese Welt auf, wie sie selbst noch durchfüttern können.

Ganz in Gegensatz zu unseren Goldstücken.

Aber ich habe keinen Bock diesen Fass wieder zu öffnen!

Es ist doch so übersichtlich, man muss nur sehen wollen.  

23.05.19 22:30

6897 Postings, 3692 Tage AkhenateErsten Prognosen zufolge, haben in Holland

die rechtspopulistischen Parteien nicht gut abgeschnitten. Nicht so wie erwartet.

Hoffen wir, daß es in D genauso kommt.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

23.05.19 22:36
2

13382 Postings, 5288 Tage pfeifenlümmelzu #006

Auch der Gauland ( gerade bei Anne Will )  kommt immer noch nicht darauf, deutlich zu machen, dass eine Verzögerung der Veröffentlichung des Videos um zwei Jahre nicht zufällig ist.
Erst nach zwei Jahren wurde der Vizepräsident Österreichs abserviert,  nach zwei Jahren!
Und dann auf diese Art, anscheinend kompatibel zum deutschen Grundgesetz.
Lachen? Nein, feiern aber erst recht nicht!!!  

23.05.19 22:46
1

5228 Postings, 2128 Tage warumistUnsere Meinungsfreiheit geht grade baden,

und Keiner will es gesehen haben.

Der beteubte Akhe feiert die Sozialdemagogie !

Und die Lemminge hüpfen in den Abgrund der Idiotie!

Heil mein Führerschein !

Der Sozie ist unsterblich DUMM!  

23.05.19 22:48

926 Postings, 683 Tage goldikAkhe Ich finde,Böhmermann singt sehr gut,+sw

wichtiger sind natürlich die G.G.- Spots  

23.05.19 22:49
2

15644 Postings, 1999 Tage GalearisIllnerin nicht Will läuft gerade

trotzdem schau ich so einen meiner Meinung nach Verdummungs- Scheißdreck  nicht an.
Ich glaube sogar, dass der Von der Brüllen   zurücktreten muss.#
Gegen den haben sie vermutich auch was in der Hand. Es werden wie ich vermute, mehr und mehr Videos veröffentlicht.
Die perfekte Methode den Haufen blosszustellen und denen Angst einzujagen. Viele von denen schwitzen doch schon, ob es Videos über sie geben könnte. Früher hat man Leute heimlich im Buff fotographiert, um deren Abartigkeiten zu dokumentieren und sie nach Handler Befehl steuern zu können.#
Da scheint sich nicht viel geändert zu haben.  

23.05.19 22:51

926 Postings, 683 Tage goldikGrade gelesen#9008,

Akhe,wennPrognosen eintreffen würden,müsste ja nicht gewählt werden.  

23.05.19 22:57
1

926 Postings, 683 Tage goldikDie Medien-Wirklichkeit+Die hier im Thread+

+die Wirkliche Wirklichkeit haben nichts miteinander zu tun.  

23.05.19 22:58
1

141 Postings, 308 Tage Fipsi77Das mit dieser Prognose ist doch eindeutige

Wählerbeeinflussung,- oder sehe ich das falsch ?  

23.05.19 23:00
1

5228 Postings, 2128 Tage warumistWer das nicht sieht ist einfach blind:

Akne und Goldik als U-boot- Tandem!

Das ist eine Medien Schwein, mit rot -grünen Socken!

Lächerlich und peinlich!

Eine jute 8!








 

23.05.19 23:01
1

94765 Postings, 7010 Tage Katjuschaschon wieder einer von der AFD in einer Talkshow?

Ist ja schon der dritte in den letzten 1-2 Wochen in der ARD/ZDF.

Wollte man mir hier nicht kürzlich erzählen, die kriegen nie Plätze in den Öffentlich-Rechtlichen?

Also für eine 10% Partei sind die in den letzten Jahren sehr präsent in den "Systemmedien".
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.05.19 23:02

94765 Postings, 7010 Tage Katjuschawarumist, ist das dein Niveau?

Menschen mit anderer Meinung bezeichnest du also als "Schwein".  
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.05.19 23:11
1

141 Postings, 308 Tage Fipsi77Vielleicht haben Sie vergessen, aber die

AfD ist noch immer die größte Oppositionspartei.
Und Meuthen hat der verdutzten Will diese Woche vorgerechnet wie übervorteilt die Grünen in der Präsenz bisher wurden.
Gleiches gilt übrigens für FDP.
 

24.05.19 00:14

449 Postings, 813 Tage InstanzWie dümmlich ist die Debatte?

Alle Macht geht vom Volke. AUS!

Aufmerken, Wut ist wieder einmal so was von böse!

"Wir Grüne setzen europäischen Mut gegen nationalistische Wut"

https://www.heise.de/tp/features/...nationalistische-Wut-4429390.html  

24.05.19 07:56

6897 Postings, 3692 Tage AkhenateIn letzter Instanz ist Wut nicht gut,

da bauchgesteuert. Mut dagegen zeugt Charakter und Risikobereitschaft, Verantwortungsbewußtsein und Hilfsbereitschaft und vor allem Tatendrang.

?Bon courage?, sagen Franzosen, wenn sie einem den Mut zu einer Aktion wünschen. Guten Mut.

Mut beflügelt, Wut lähmt. Mut baut auf, Wut zerstört.

Für den weiteren Bau Europas brauchen wir Mut und nicht Wut. Wer wütend auf Europa ist sollte auswandern. Nach Rußland oder China.

Allerdings sollte er seine Wut dann zuhause lassen. Die darf man dort nicht zeigen. Dort hat man glücklich zu sein oder man wird zu seinem Glück gezwungen.

Bon courage !
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

24.05.19 08:06
1

15644 Postings, 1999 Tage Galearis"wir brauchen " keinen Aufbau Europas

da sich unter dem Begriff "Europa"Zentralisten und politbüroähnliche Funktionäre versammeln und die kann ich nicht ausstehen.
"Scheitert der ?, "    Sprüche gehen in in die selbe Richtung (endet nämlich die Knechtschaft)
Genauso wie " Sie sind nun mal da !"
Alles Sprüche übelster Art . Wer denken kann, erkennt sofort die Botschaft.  

24.05.19 08:22

6897 Postings, 3692 Tage Akhenatein anderen Worten, Galearis,

Du erkennst die Botschaft nicht ;-)

Die Holländer sind ein sehr pragmatisches Volk und immer auf Ihren Vorteil bedacht. Warum auch nicht? Genau wie wir sehen sie ihren Vorteil in einer gut funktionierenden EU und haben daher, darf man den Prognosen glauben, die Rechtsparteien gestern abgewählt.

Ich erwarte, daß sich dieser Trend auch bei uns und in Österreich und möglicherweise auch in Polen und Ungarn fortsetzt.

In Frankreich eher nicht aber das liegt an Macron, der das Land mit der Brechstange zu einem zweiten Deutschland machen wollte. Zwar mit Erfolg aber die Erfolge will man nicht sehen dort. Ah! Ça ira

-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

24.05.19 08:45

6897 Postings, 3692 Tage AkhenateIrgendwo las ich gestern,

daß, hätte Merkel den 1,5 Millionen Flüchtlingen nicht das Tor geöffnet in 2015, diese sowohl Ungarn als auch Österreich destabilisiert hätten. Sie hätte diese beiden kleinen Länder überrannt und es wäre wohl zu Ausschreitungen seitens der Bevölkerung und letztlich auch des Militärs gegenüber dieser Invasion gekommen, was Merkel mit Absprache mit diesen Ländern verhindert hat. Für eine Absprache mit anderen EU Ländern blieb einfach keine Zeit, um die Lage zu entschärfen.

Sollte diese Sicht der Dinge die damalige Realität widerspiegeln, dann wirft das ein ganz anderes Licht auf diese Aktion. Merkel hätte aus der Not eine Tugend gemacht, nicht aus reinem Altruismus gehandelt sondern verantwortlich im Sinne anderer EU Länder gehandelt in der Meinung, daß die restlichen EU Länder diese ihre Aktion respektieren würden und ebenfalls Verantwortung übernehmen würden. Das war ein Fehlschluß.

Sie hat es damals jedoch unterlaßen ganz klar ihre Beweggründe darzulegen, vielleicht von der Wärme und Solidarität der deutschen Bevölkerung so überrascht, daß sie meinte es bedürfe keiner Erklärungen???  .... Ich weiß es nicht.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

24.05.19 09:01
1

5185 Postings, 2996 Tage toni1111die ganze kriege # 9024

im nahen osten hat sie nicht zu verhindern versucht sondern auch noch unterstutzt, das sind die Ursache der Flüchtlinge warum sie ihre Länder verlassen haben und weiter verlassen werden.

oder wurdest du gerne in ein zerbombten land leben akhenate?

hast du irgendwas negatives aus dem Haifisch Mund Merkel was gegen krieg oder Waffen Exporte vernehmen können. natürlich nicht sowas kommt nicht von ihren Vorteilen beherrschende Meinung nicht über die Lippen.

wenn man nämlich nur an seine Vorteile bedacht ist, muss ja jemand mit den Nachteilen leben oder nicht.  

24.05.19 09:07
1

5185 Postings, 2996 Tage toni1111die Hühner (CDU) sind kopflos haha

Offene Antwort an Rezo: Wie wir die Sache sehen

Viele Menschen haben in den vergangenen Tagen über Dein Youtube-Video gesprochen. Es spitzt Kritikpunkte zu und verkürzt um zu provozieren. Das ist nichts Neues in der politischen Auseinandersetzung ? zumal im Wahlkampf.
In unserem freien Land darf jeder seine Meinung äußern, Gott sei Dank. Und was dort geäußert wird, war und ist Gegenstand politischer Diskussionen, das ist das Herzstück unserer Demokratie. Wir ? das sind Hunderttausende Mitglieder, Unterstützer und Millionen von Wählerinnen und Wählern der CDU ? nehmen Kritik sehr ernst, tagtäglich in persönlichen Gesprächen, Veranstaltungen on- und offline. Und wir alle, die allermeisten ehrenamtlich, arbeiten jeden Tag daran, es besser zu machen.
Wir als CDU sind stolz darauf, was wir, die Partei von Adenauer, Kohl und Merkel und die Bürgerinnen und Bürger in den letzten Jahrzehnten für unser Land und die Menschen in Deutschland erreicht haben.
Quelle: CDU

Anmerkung Jens Berger: Das ist typisch ?Methode CDU?. Man ?widerlegt? Aussagen, die überhaupt nicht gemacht wurden, mit ?Fakten?, die in diesem Kontext komplett irrelevant sind. Zum Beispiel gleich im ersten Abschnitt ?Gewinner und Verlierer?: Da macht man erst mal ganz nonchalant die Einwanderer dafür verantwortlich, dass die Einkommensungleichheit zunimmt. Um das zu belegen, verlinkt sie einen DIW-Bericht, der jedoch die Zuwanderung nur als einen Punkt von vielen nennt, vor allem aber die prekären Jobs für junge Menschen für die Entwicklung verantwortlich macht und nebenbei die Politik der Bundesregierung ? also auch der CDU ? deutlich kritisiert.

Dann versucht man die Spreizung der Vermögensschere damit zu erklären, dass die Altersversorgungsansprüche nicht mit einbezogen wurden. Doch das ist vollkommen irrelevant, so lange man nicht die deutschen Zahlen mit den Zahlen eines Landes ohne gesetzliche Altersvorsorge vergleicht. Das tut Rezo jedoch auch gar nicht. Dann kommen Jubeldaten zum Arbeitsmarkt, die verschleiern, dass nicht jeder neue Job ein Job ist, von dem man auch leben kann. Und so weiter und so fort. Was als Faktensammlung mit zahlreichen Verweisen daherkommt, ist bei näherer Betrachtung eine Nullnummer, die weder auf die Argumente des Videos eingeht, noch sie ?widerlegt?.


Anmerkung André Tautenhahn: Die CDU behauptet in ihrem Papier auch: ?Rezos flappsiger Hobby-Spruch Richtung USA (?Kriege als Hobby?) wird unserer Ansicht nach der Lage nicht gerecht.? Dagegen sagt der US-Präsident Donald Trump in einem frischen Interview mit Fox News.

«Der militärisch-industrielle Komplex liebt Kriege.» «Macht euch nichts vor», erklärte Trump in «Fox News». Er selber aber bevorzuge Wirtschaftskriege.

Die Amerikaner führen vielleicht keine Kriege zum Spaß, treten aber immer aggressiver auf. Die CDU ignoriert das, spricht lieber von einer Selbstverteidigung zum Schutz des Weltfriedens und verweist auf den Kampf gegen den Terrorismus, der 2001 begonnen hat. ?Der Bündnisfall ist noch heute in Kraft?, schreiben sie in ihrer Stellungnahme, so als ob ein Zeitraum von mittlerweile 18 Jahren und länger, in dem ohne Anklage und Verfahren geschossen, getötet und inhaftiert wird, völlig normal sei. Dass die Zahl der Terroristen mit zunehmender Dauer des Antiterrorkampfes immer weiter zu-, denn abnimmt, sorgt dabei auf Seiten der CDU nicht für Verwunderung.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=51991  

24.05.19 09:16

2720 Postings, 959 Tage agronauterix@warumist - #259001

Zitat: "Das ist doch keine Schülerbewegung, das solltest auch Du erkennen. Um so etwas auf die Beine zu bringen benötigt man Unmengen an GELD und die Logistik. "

Mensch warumist, natürlich ist es mir klar, dass "Fridays-for-future" nicht bloss das Resultat des Tuns der "kleinen" Greta und einer Handvoll ihrer Spielkameraden ist. Diese Greta ist wohl eher eine Gallions- und Identifikationsfigur der Bewegung, ohne die --wissen wir doch alle-- keine Bewegung in den Tritt kommt....
Aber mir ist ebenso klar, dass die Menschheit ihre Wirtschafts- und Konsumgewohnheiten wird ändern müssen, so sie denn eine lebenswerte Zukunft haben will. Und das betrifft imo nicht nur den Individualverkehr, sondern ebenso u.a. den Flugverkehr, Container- und Kreuzfahrtschiffe, Energieerzeugung im Großen wie im Kleinen, im Grunde sämliche liebgewonnenen Annehmlichkeiten, welche insb. in den Industrieländern mittlerweile zu den Dingen zählen, auf welche der einzelne Mensch denket, ein Recht zu haben.....

Klar, Verzicht tut weh, wenn man glaubt, nicht verzichten zu können. Und auch ich werde dann verzichten müssen. Blöd! Aber was wäre die Alternative....?

Die ganze Welt schiebt "ihre Welt" in Richtung Abgrund. Labern, Nichtstun und Aussitzen ist da --auch für mich, der in dieser Bewegung nicht engagiert ist-- keine erfolgversprechende Option. Aber diese Klima-Kids tun wenigstens etwas und wirbeln so die bislang tatlose Politik durcheinander, während die hier im Thread "Engagierten" lediglich darauf warten, dass sich "Ihre Welt" wie von Geisterhand und ohne eigenes Zutun zum Besseren hin ändert.....
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10360 | 10361 | 10362 | 10362   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Huawei TechnologiesHWEI11
Lufthansa AG823212
SteinhoffA14XB9