finanzen.net

Warum hat denn niemand etwas dazugelernt ?

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 25.02.01 23:09
eröffnet am: 01.02.01 02:07 von: short-seller Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 25.02.01 23:09 von: short-seller Leser gesamt: 5491
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 |
 

03.02.01 01:18

2001 Postings, 7290 Tage jgfreemanneuemi´s ziehen geld ab, abwärtsspirale wird

in gang gesetzt. normalerweise bleibt das geld "im markt", jedem kauf steht ein verkauf gegenüber. die beteiligten sind am NM engagiert und mögen dieses segment. ihr geld stecken sie deswegen nach einem verkauf -früher  oder später- meist wieder in andere neue markt titel.

damit es nach oben geht, muss "frisches" geld an den markt kommen, da nun höhere preise für die aktien bezahlt werden können. fließt geld ab, dann handelt sich der markt gegenseitig nach unten. weil es nach unten geht, fließt prozyklisch gleich nochmal mehr geld ab, das kann nicht gesund sein!

neuemi´s und kapitalerhöhungen schöpfen liqui ab, der interessierte kreis der aktionäre hat immer weniger geld und deswegen geht das marktsegment vor die hunde. schade.


es geht nicht darum, neuemi´s zu verbieten. nein, vielmehr sollte man unreife kandidaten ausschließen und dicke brocken solange nach hinten schieben, bis es der markt verkraften kann.  

05.02.01 11:31

21799 Postings, 7395 Tage Karlchen_I@Shorty: Was mich nicht gefallen hat, ist der...

Unterton in diesem Threat. Das hört sich mitunter so an wie: Bloß keine Neuemissionen, denn die saugen Kapital ab. Es hat in den letzten Wochen durchaus Neuemissionen gegeben, die gut gelaufen sind. So bin ich etwa mit meinen Lambdas ( inzwischen verkauft - allerdings zu früh) und der Post einigermaßen glimpflich über die letzten Monate gekommen. Andererseits hat sich inzwischen einiges an früheren "blue chips" als Schmodder erwiesen ( etwa Intershop, Broadvision, EM.TV, Pixelpark etc).

Kurzum: Neuemissionen = neue Chancen.

Aber natürlich sollte man nicht bei jedem Börsengang zugreifen. Ein großer Teil der neuen Werte am NM wären besser gar nicht an die Börse gebracht worden. Natürlich haben die Banken dabei verdienen wollen. Allerdings dürften sie mit manchem Börsengang nicht so recht glücklich geworden sein. In der Regel treten die Konsorten als DS auf, und wenn der Kurs nach dem Börsengang in den Keller rutscht, kann es teuer für sie werden. ( "Grins").

Klar ist auch: Wir brauchen endlich eine scharfe Börsenaufsicht. Das ist nun um so dringlicher, als die Deutsche Börse nun selbst an der Börse ist.  

05.02.01 11:36

21799 Postings, 7395 Tage Karlchen_I"Mich" durch "mir" ersetzen ( peinlich) - und

bei Sunways sehe ich die Sachlage im Speziellen auch anders. Transparente Sonnenkollektoren ist eine völlig andere Qualität als die bisherigen Kollektoren.  

05.02.01 13:26

2385 Postings, 7290 Tage BroncoImmer schön cool bleiben, es ist nichts passiert,

was sich nicht seit JAHRHUNDERTEN immer wieder zyklisch wiederholen würde. Wenn Kohle da ist, gibt es welche, die sie abzocken wollen. In der Nähe der Höchststände gibts immer die meisten Neuemmissionen - logisch, da wird auch am meisten dafür bezahlt. Das Angebot erhöht sich gemäß der überbordenden Nachfrage - das ist Marktwirtschaft. Freuen wir uns doch darüber: Einen besseren Ausstiegsindikator könnte es nicht geben, als den der Neuemissionsflut und neuen Finanzprodukte. Derzeit sind in Deutschland WIEDER so viele Unternehmen notiert wie seit ... (na, wer weiß es ?) nicht mehr.

Ich hatte in den vergangenen Diskussionen schon öfter darauf hingewiesen, daß auch Performance-Indizes die tatsächliche Langfristperformance von Aktien nicht widerspiegeln, weil sie den Effekt von Kapitalerhöhungen und Neuemissionen nicht korrekt berücksichtigen - sie gaukeln eine höhere Performance vor, als tatsächlich (vom durchschnittlichen Anleger) auf dem Kapitalmarkt erzielt wird.  

05.02.01 22:45

3148 Postings, 7369 Tage short-sellerKarlchen & Bronco

Karlchen: Vergiß nicht daß die DS nur für Liquidität sorgen müssen, aber bei den ersten Kursanstiegen sind sie wieder draußen mit Überhängen.

Bronco: Ganz so negativ sehe ich es nicht. Den Crash haben wir hinter uns. Es ist nun nur noch eine Frage der Zeit wann wir wieder einmal steigen werden. Aber wenn Liquidität abgezogen wird, sieht die Zukunft in dem entsprechenden Segment nicht sehr positiv aus.

Im übrigen werde ich es wie HAHAHA halten, und mit jeder weiteren Neuemission in Smax und MDax umschichten.

Grüße
Shorty  

25.02.01 23:09

3148 Postings, 7369 Tage short-sellerDas sieht doch schon ganz gut aus

Bisher sind uns weiter Neuemissionen erspart geblieben. Für März haben sich bisher nur 2 Unternehmen angekündigt. Wollen wir mal hoffen daß nicht noch mehr Unternehmen es wagen wollen. Denn mit jedem Tag den die potentiellen Pleitekandidaten später an die Börse gehen können, steigt die reelle Chance auf einen Konkurs, womit weiteres Ungemach vom NM fern gehalten würde.

Grüße
Shorty  

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750