LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Seite 1 von 107
neuester Beitrag: 27.01.21 07:05
eröffnet am: 29.10.17 09:40 von: juche Anzahl Beiträge: 2660
neuester Beitrag: 27.01.21 07:05 von: juche Leser gesamt: 560021
davon Heute: 26
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107   

29.10.17 09:40
13

9034 Postings, 5906 Tage jucheLION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Es ist Zeit, einen neuen Thread zu beginnen.

Die Zocker verabschieden sich schön langsam von der Aktie und verkaufen sogar unter dem Wert der letzten Kapitalerhöhung. Somit ist die Bezeichnung ?Zockeraktie? auch nicht mehr zeitgemäß. Es handelt sich bei LION E-Mobility um eine seriöse Holding mit besten Aussichten, die nun auch in Nordamerika präsent ist.

Die Fakten sollten nun in den Vordergrund treten. Unternehmensbeschreibung laut Homepage:

?Die LION E-Mobility AG ist eine im Jahr 2011 gegründete, börsennotierte Schweizer Holding mit aussichtsreichen strategischen Investments im E-Mobility Sektor, insbesondere im Bereich elektrische Energiespeicher und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik.
Das Unternehmen besitzt 100% der deutschen LION Smart GmbH, einem Entwickler von Batteriepacks und Batterie-Management-Systemen. Die LION Smart GmbH hält zudem einen 30% Anteil an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, einem erfolgreichen Joint Venture mit der TÜV SÜD AG.?
http://www.lionemobility.de/de/startseite

Die vor wenigen Monaten vereinbarte Zusammenarbeit mit dem österreichischen Unternehmen Kreisel Electric GmbH  wird  die Umsätze bald vervielfachen. Für den Heimspeicher MAVERO liegen laut Kreisel mehr als 200.000 Vorbestellungen vor. Dies wurde bei einer Veranstaltung, an der auch Vertreter von Kreisel Electric und LION E-Mobility teilgenommen haben, erwähnt.

Nachdem das neue Werk von Kreisel Electric in Oberösterreich - in Anwesenheit von Arnold Schwarzenegger - im September  eröffnet wurde, beginnt nun die Serienproduktion des Heimspeichers MAVERO, für den LION exklusiv das Batteriemanagementsystem liefert.
http://www.kreiselelectric.com/

Jochen Kauper vom ?Aktionär? hat den Stückwert des Batteriemanagementsystems bei einem Großauftrag auf 200 ? 300 Euro geschätzt.
http://www.deraktionaer.de/aktie/...interguende-und-ziele--298260.htm

Mit dem weltweiten exklusiven Liefervertrag an Kreisel, der vorerst bis 2021 abgeschlossen wurde, wird sich also der Umsatz der Lion E-Mobility AG  ab sofort gewaltig erhöhen. Alleine mit den bisherigen Vorbestellungen des MAVEROS steht in den nächsten Jahren ein Umsatz bei LION E-Mobility von geschätzten 50 Mio. Euro an.
http://www.finanznachrichten.de/...iemanagementsystem-deutsch-016.htm

Die kürzlich erfolgte Kapitalerhöhung um 3,5 Mio. Euro erfolgte zu einem Kurs von 8 Euro.
http://www.finanznachrichten.de/...enkapitalerhoehung-deutsch-016.htm

Aktienkurs derzeit 7,45 Euro

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107   
2634 Postings ausgeblendet.

21.01.21 06:54

9034 Postings, 5906 Tage jucheDa gibt es auch gleich mediale Aufmerksamkeit:

...Gewinner des Tages unter den m:access-notierten Aktien ist LION E-Mobility, deren Aktienkurs mit 27,27 Prozent bei 5,18 Euro gehandelt wird. ...

https://www.4investors.de/nachrichten/...=stock&ID=149420#ref=rss

 

21.01.21 10:13
2

8987 Postings, 3650 Tage halbgotttUmsatz Multiple

Folgendes schreibt Godmode Trader:

"Auch nach dem heutigen Anstieg der Aktie bringt es Lion E-Mobility nur auf eine überschaubare Marktkapitalisierung von knapp 47 Mio. EUR, das KUV 2021 liegt demnach bei 1,6. Da werden im Sektor bereits ganz andere Multiple gezahlt."

Die Aussage ist in meinen Augen falsch. Natürlich muss die Bewertung vom 30% Joint Venture TÜV SÜD Batterie Testing von der Marktkapitalisierung abziehen. Ich bewerte dieses Joint Venture mit 25 Mio und so komme ich auf ein Kurs-Umsatz  Verhältnis von unter 1.

Die Bewertungen im Sektor sind in der Tat komplett andere.

Dann schreibt godmode Trade dies:

"Analystenschätzungen gibt es derzeit keine"

Falsch, es gibt eine sehr wichtige 43 seitenlange Analysteneinschätzung von Baader Bank. Kursziel 4,84
TÜV SÜD bewerten sie mit 9 Mio, das ist viel zu wenig, ohne wenn und aber. Und deren Umsatzschätzung für 2021 wurde um über 30% übertroffen.

https://www.onvista.de/news/...hebt-diese-batterie-aktie-ab-428392413  

22.01.21 07:35
1

9034 Postings, 5906 Tage juchewieder gut gelaufen gestern,

ca. 220.000 Stück gehandelt und + 7,4 %

Die enorme Umsatzsteigerung aus dem Vertrag mit Lion electric, Kanada, ist also sehr gut aufgenommen worden an der Börse.

Welche Meldungen sind noch ausständig ?

- Umsatzprognose aus dem neuen Geschäft mit Grande West (nach erfolgreichem Abschluss der Entwicklungsarbeiten besteht für 2021 die Möglichkeit von Folgeaufträgen über die Lieferung von Batteriepacks in signifikanten Stückzahlen)

- Infos über die Verhandlungen mit EAS Batteries GmbH: in den neuen flexiblen Marine Modulen (Baukasten wurde von LION Smart entwickelt) von EAS könnte ja das BMS von LION Smart zum Einsatz kommen

- Infos über die Zusammenarbeit mit Analog Devices (das drahtlose wBMS LMM18 von Lion Smart mit dem LTC6813-Chip von Analog Devices könnte ja für die Ultium-Batterieplattform von General Motors zum Einsatz kommen)

- Update über die Zusammenarbeit mit einem der weltweit führenden TIER1-Supplier (dieser investiert mehrere Mio. Euros in die Weiterentwicklung der LIGHT-Battery)

- Infos über das JV TÜV Süd Batterie Testing (Zahlen für 2020, hoffentlich einmal auch mit Gewinnausweisung)

- Update über die Zusammenarbeit mit SOGEFI


Es sind also noch genug "Kurstreiber" in der Pipline!

Schönen Tag

5,52 Euro


 

22.01.21 13:11

8987 Postings, 3650 Tage halbgotttDas Bewertungsmodell von Baader Bank

Baader Bank hat am 23.9. eine Analyse erstellt mit dem Anlagevotum "Kaufen" und Kursziel 4,84. Das Upsidepotential lag zum Zeitpunkt der Analyse bei 75,5%

Es ist interessant, daß Baader Bank so dermaßen genau das Kursziel benennt, also 4,84 und nicht etwa 4,80 wie das ansonsten getan wird. Das Kursziel ist nur allein deshalb so genau, weil sie eine sehr präzise Bewertungsmethode haben:

40% DCF Modell
40% SOTP Modell (sum of the parts)
5% KGV
5% EV/Ebitda
5% Buchwert
5% Dividendenrendite

Wenn es nur um sum of the parts gegangen wäre, hätte das Kursziel 7,17 gestanden. Es gibt aber auch weniger gute Aspekte, nach DCF Modell hätte das Kursziel bei 4,21 gelegen und die anderen Aspekte sind sogar negativ, bis auf Buchwert. Und so kamen sie auf ein Kursziel von 4,84

Aber wie das ganz allgemein so üblich ist, die Marge ist nur ein Aspekt unter vielen.

So, und jetzt nehmen wir uns mal den großen Brocken SOTP (sum of the part) vor:

Da setzt der Analyst ein Umsatzmultiple von 3 an. Als Umsatz hatte der Analyst für 2021 20 Mio geschätzt und so kam er auf einen Wert von 60 Mio. Wenn er sein Bewertungsmodell beibehält, liegt der Wert 50% höher, nämlich 90 Mio. Auxch das DCF Modell wird sich verbessern. Na klar, die Margen sind niedrig. Ist aber schon ein Unterschied, ob der Umsatz bei 20 Mio oder fette 50% drüber bei 30 Mio liegt.

Das Kursziel wird sich sehr klar und deutlich erhöhen müssen, definitiv. Daß der Analyst das 30% Joint Venture TÜV SÜD Batterie Testing mit lediglich 9 Mio bewertet, wird der nächste zu korrigierende Fehler sein. TÜV SÜD Batterie Testing brummt ohne Ende, macht dort keinen Sinn, nur das Hier und Jetzt zu bewerten und das Ganze mit dem lediglich 2,6 fachem Umsatz zu bewerten. Bei so einem einfachen skalierbarem Geschäftsmodell mit einer super tollen Rendite (+130% Gewinnplus in zwei Jahren) kann man dieses 30% Joint Venture auch mit einem Umsatzmultiple von 8 oder höher ansetzen. Denn es ist sonnenklar, daß der Umsatz extrem steigen wird. Die Branche erwartet eine Verdreissigfachung der Umsätze und dieses TÜV SÜD Batterie Testing ist eines der größten in Europa.

Aber egal, dies alles wird zur Folge haben, daß der Analyst ständig die Bewertung nach oben ziehen muss, mir soll es Recht sein.

 

22.01.21 17:42

9034 Postings, 5906 Tage jucheWochenschluß Xetra: 6,36 Euro

+ 15 % und über 440.000 Stück gehandelt.

LION ist plötzlich nicht mehr zu bremsen :-)

Schönes Wochenende!





 

23.01.21 07:01

9034 Postings, 5906 Tage jucheLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.01.21 11:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

23.01.21 08:02

9034 Postings, 5906 Tage juchePräsentation bei der Baader Bank am 3.2.2021

Am 03.02.2021 präsentiert Herr Ian Mukherjee bei einem Baader Bank webinar.

https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6758015?  

23.01.21 09:59

9034 Postings, 5906 Tage jucheIn den letzten Tagen wurde

ca. 10 % der LION-Aktien gehandelt, also ca. 1/3 vom Freefloat.

Da ich davon ausgehe, dass hier nicht Kleinanleger plötzlich so massiv kaufen, sondern dass gezielt eingesammelt wird, sollte eigentlich bald eine Schwellenüberschreitung (ab ca. 300.000 Aktien) gemeldet werden.

Wird spannend nächste Woche!  

23.01.21 12:16

9034 Postings, 5906 Tage juchehier nochmals:

mein Posting wurde moderiert, daher habe ich den letzten Satz abgeändert, da ICH mir eine Meldung erwarte!

Der fulminante Anstieg des Kurses in dieser Woche erinnert mich an den steilen Anstieg (knapp 1000 %!) von unter 1 Euro auf knapp 8 Euro zwischen Dez. 2015 und April 2016...

Ist für mich auch nicht verwunderlich, da ich mir jederzeit eine entscheidende Meldung (Serienvertrag) zur LIGHT-Battery (und) bzw. zum BMS zu erwarte.

 
Angehängte Grafik:
chart_all_lione-mobility.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_all_lione-mobility.png

24.01.21 13:46

9034 Postings, 5906 Tage jucheBiden will 500.000 Schulbusse elektrifizieren:

"...Der 78-jährige Demokrat wird außerdem einen Gesetzesvorschlag einreichen, laut dem bis zum Ende des Jahrzehnts alle 500.000 Schulbusse des Nation elektrisch unterwegs sein sollen...."

https://efahrer.chip.de/news/...dustrie-das-sind-bidens-plaene_103968  

24.01.21 19:18

8987 Postings, 3650 Tage halbgottt@Juche

warum bist Du denn moderiert worden, wer hat Dich angezeigt? maladez?

Du musst überhaupt keinen spekulativen Grund angeben, warum die Lion Aktie wieder in Richtung alte Hochs laufen könnte!

Die Lion E-Mobility Aktie stand 2017 bei 9 Euro. Seitdem wurde das 30% Joint Venture TüV Süd extrem wertvoller. Niemand konnte 2017 wissen, daß die E-Autoprämie nicht nur verdoppelt, sondern jahrelang verlängert werden würde, daß Milliarden in die Infrastruktur Aufladestationen investiert werden würde, daß sämtliche Hersteller eine breite Produktpallette von E-Autos in der Pipeline haben würden. Natürlich extrem gepusht durch Tesla, deren Aktie tausende Prozent zulegen konnte. Ein extrem innovatives Unternehmen, was bei höchstem Risiko die ganze Branche vor sich hergetrieben hat. Niemand konnte wissen, daß für die Branche so dermaßen schnell eine Verdreissigfachung der Umsätze bis 2030 erwartet werden würde.

Folglich muss dieses 30% Joint Venture Batterie Testing seit 2017 extrem wertvoller geworden sein. Immerhin europaweit eines der größten Testing überhaupt. Und daß dieses Batterie Testing bei sehr gewaltigen Investitionen so dermaßen profitabel sein würde, Gewinnwachstum +130% in lediglich zwei Jahren, das hätte ich in 2017 erwarten können, oder erhoffen. Jetzt ist es aber Fakt, ein gewaltiger Unterschied.

Und im Kerngeschäft Lion konnten sich die Umsätze ggü 2017 fast verdreißigfachen.

Daraus folgt unmittelbar: falls der Lion Aktienkurs diese alten Hochs wieder erreichen sollte, wäre der Aktienkurs im Vergleich zu damals viel viel günstiger bewertet. Ich brauche also keine hochtrabenden Spekulationen für steigende Aktienkurse

 

24.01.21 20:47

9034 Postings, 5906 Tage juche@Halbgott

Ich habe geschrieben, dass eine Meldung zu erwarten ist; das dürfte der Grund gewesen sein. Hab´s nun geändert, dass ICH eine Meldung erwarte.....
Eigentlich kindisch, aber für mich ein gutes Zeichen wenn ein eigentlich harmloser und logischer Beitrag moderiert wird; es ist für mich eine Bestätigung, dass "Jemand" mit positiven Erwartungen ein Problem hat ;-)
Also kann man davon ausgehen, dass weiter eingesammelt wird...

Die Begründung für meine Erwartungen kennt natürlich der Mod. nicht, aber es ist für Diejenigen, die sich mit LION beschäftigen doch sonnenklar, dass eine Meldung kommen wird.
Die Testbatterien (LIGHT-Battery) wurden vor ca. 1 Jahr in München präsentiert und kurz darauf an Interessenten ausgeliefert; das Interesse war laut LION groß. Ein weltweit führender TIER1-Supplier hat auch schon einen Weiterentwicklungsvertrag mit LION abgeschlossen und dafür mehrere Millionen locker gemacht.
Genau so beim BMS. LION hat für EAS Batteries ein Modul entwickelt und dafür das hauseigene BMS angepasst. Auch mit Analos Devices wurde ein BMS mit dem Chip von Analog Devices entwickelt.

Also ist es doch sonnenklar, dass eine Meldung dazu kommen wird.

Ich hoffe, dass dieses Posting auch wieder von unserem "Freund" moderiert wird, da es eine weitere Bestätigung für meine Meinung wäre :-)

Schönen Abend und auf eine spannende Woche!

PS: und für alle Investierten: PROST! Jetzt ist bei jedem Euro Anstieg eine gute Flasche fällig :-)
Der Weinkeller ist jedenfalls gut gefüllt.  

25.01.21 06:00

447 Postings, 1175 Tage Tiktak@Juche

da hast du noch vergessen das der Entwicklungsauftrag von Grande West bald abgeschlossen sein dürfte, und es einen neuen Liefervertrag geben könnte.

? Nach erfolgreichem Abschluss der Entwicklungsarbeiten besteht für 2021 die Möglichkeit von Folgeaufträgen über die Lieferung von Batteriepacks in signifikanten Stückzahlen?
https://www.lionemobility.de/de/aktuelles/...ndenstamm-in-nordamerika  

25.01.21 09:19

9034 Postings, 5906 Tage juche@Tiktak

ja klar, da erwarte ICH mir auch demnächst eine positive Meldung :-)  

25.01.21 09:43

103 Postings, 783 Tage Bubikopfjuche

Da ich davon ausgehe, dass hier nicht Kleinanleger plötzlich so massiv kaufen, sondern dass gezielt eingesammelt wird, sollte eigentlich bald eine Schwellenüberschreitung (ab ca. 300.000 Aktien) gemeldet werden.

Es wurde schon massiv gekauft, das ist nicht von der Hand zu weisen. Denkst du es wird bald ein Übernahmeangebot geben? Wäre ja unter Tradingaspekten schön dabei zu sein. Ich habe aber eigentlich eher als langfristiger Investor eingekauft.

 

25.01.21 10:13

9034 Postings, 5906 Tage juche@Bubikopf

Alles ist möglich, nix ist fix ;-)

Wenn ja, dann jedenfalls in ganz anderen Kursregionen...

 

26.01.21 06:34

447 Postings, 1175 Tage TiktakInteressant was

so einige in dem Lion Electric Auftrag an Romeo Power interpretieren.
Die meisten gehen davon aus das der Auftrag für den Amazon Deal getätigt wurde, was auch absolut Sinn machen würde. Ab 2022 Plant Lion dann ihre eigenen Module zu fertigen, welche das sind, keine Ahnung.
Im Schulbus Bereich setzt Lion auf BMW Batterien, und ich denke das wird sich auch so schnell nicht ändern, hat doch so ein Schulbus eine ganz andere Nutzung gegenüber eines LKWs oder Langstrecken Bus. Hier mal ein ganz guter Artikel über den Amazon deal.

? Im Lichte des schon seit Sommer bestehenden Deals mit Amazon erklärt sich rückblickend nun auch der Großauftrag, den Lion Electric im November 2020 an Romeo Power vergeben hat. Die Kanadier bestellten Batterie-Module und -Packs für Fahrzeuge der Klassen 6 bis 8 in einem Wert von 234 Millionen US-Dollar ? und zwar wenig überraschend für einen fünfjährigen Zeitraum ab 2021.?
https://www.electrive.net/2021/01/11/...-bis-zu-2-500-e-lkw-abnehmen/
 

26.01.21 08:32

9034 Postings, 5906 Tage juche@Tiktak

Wenn Lion elektric schon nächstes Jahr eigene Batterie-Module fertigen wird, haben sie ja keine Zeit mehr, eine eigene Batterie zu entwickeln. Also müssen sie auf eine bestehende oder bis dahin fertig entwickelte Technik zurück greifen und dafür Lizenzgebühr zahlen. Da würde sich die LIGHT-Battery anbieten und man kennt sich inzwischen auch gut...

Gestern neues Hoch seit April 2018 bei 6,60 Euro, anschließend die überfällige Korrektur (mit SL-fishing) nach dem tagelangen Anstieg , steil runter auf 5,44 Euro und wieder steil rauf.

Wieder sehr guter Umsatz: 270.000 Stück gehandelt

Schlußkurs 5,98 Euro = -6 %  

26.01.21 08:58

447 Postings, 1175 Tage TiktakUnd Biden heizt das ganze noch

richtig an.
? US-Präsident Biden will gesamte Fahrzeugflotte der USA elektrisch betreiben?

https://www.elektroauto-news.net/2021/...tte-usa-elektrisch-betreiben  

26.01.21 09:21

9034 Postings, 5906 Tage juche@Tiktak

sollte kein Nachteil sein, dass LION E-Mobility AG schon 2017 in den USA eine Tochtergesellschaft gegründet hat...

https://www.lionemobility.de/de/aktuelles/...obility-ag-founds-100-su  

26.01.21 12:39

447 Postings, 1175 Tage TiktakNein kein Nachteil

sondern Positiv, da dreht das Rad der E Mobilität noch mal schneller.
 

26.01.21 12:47

9034 Postings, 5906 Tage jucheund in Zeiten wie diesen,

"America first", ist es ein unbezahler Vorteil, schon jahrelang in den USA eine Niederlassung zu haben.
Herr Bopp wird die Hände voll zu tun haben :-)  

27.01.21 06:11

447 Postings, 1175 Tage TiktakDa malt aber wieder einer schwarz

Buy American würde natürlich BMW Batterien treffen, ob die wohl mehr als 30% eines Schulbusses an Komponenten ausmachen ? Kann man ruhig mal bezweifeln man kennt ihn ja.

? Im Zuge der Finanzkrise wurde eine ?Buy American?-Klausel in den American Recovery and Reinvestment Act eingeführt.[2][1] Außerdem beschloss man, generell die Anteile amerikanischer Hersteller zu erhöhen. Für Fahrzeuge (insbesondere der Eisenbahn) müssen daher ab 2016 schon 60 % der Wertschöpfung in den USA liegen. Ab 2018 müssen es 65 % sein und ab 2020 dann 70 % der Wertschöpfung.[3] Ausnahmen können etwa gewährt werden, wenn durch die Buy-America-Regelungen das Produkt um mehr als 25 % teurer wird, oder eine Beschaffung einer gleichwertigen Qualität von Stahl, Eisen und Geräten von amerikanischen Herstellern gar nicht möglich ist.
Ausländische Hersteller reagieren auf die Buy-America-Anforderungen meist so, dass sie die Montage mitsamt Herstellung der Außenhaut in ein Werk in den USA verlegen, und sich für andere technische Komponenten eine Ausnahmegenehmigung holen. (Public Interest Waiver of Buy America Domestic Content Requirements for Rolling Stock.[3])?

https://de.wikipedia.org/wiki/Buy_America_Act

 

27.01.21 07:05

9034 Postings, 5906 Tage juche"Buy American"

Es ist wahrscheinlich, dass Lion electric die ca. 200 Mio. teure Batteriefabrik nicht in Kanada, sondern in den USA bauen wird (Finanzierung, Buy american).
Das Know-how dafür müssen sie allerdings zukaufen (hoffentlich von LION Smart...)

Würden z.B. 5 Euro pro kW Lizenzgebühr pro Batterie verlangt werden, würde das bei einer LKW- oder Schulbusbatterie gut 1.000 Euro pro Batterie ausmachen. Das kann mit Sicherheit kein Problem wegen "Buy American" sein.

https://electricautonomy.ca/2020/11/06/lion-electric-battery-factory/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
105 | 106 | 107 | 107   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: maladez, niovs, podboq

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln