finanzen.net

Warum Merkel die Wahl verlieren wird!

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 04.08.13 22:00
eröffnet am: 17.07.13 09:03 von: Courtage Anzahl Beiträge: 90
neuester Beitrag: 04.08.13 22:00 von: kiiwii Leser gesamt: 3147
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

17.07.13 09:03
9

4757 Postings, 6942 Tage CourtageWarum Merkel die Wahl verlieren wird!

Ich fange mal an.


Weil es wenigstens 20% intelligente Westrentner geben muss (3,2Millionen Wähler)!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
64 Postings ausgeblendet.

19.07.13 17:11
1

129861 Postings, 5839 Tage kiiwiiEin Land zu regieren ist wie ein Schiff zu steuern

Da muß man seine Augen, Ohren und seine Instrumente einsetzen, um sowohl Stürme wie auch Flauten zu durchqueren, ohne zu havarieren oder gar unterzugehen.

Mit "anpacken" hat das erstmal nix zu tun.  Die Bordwand frisch anzupinseln - das kann man tun, wenn man wieder sicher im Hafen liegt...

 

19.07.13 17:14

11452 Postings, 3625 Tage exquisithervorragend? ach kiwi - die habens total

verschlafen! - und sobald das Feuer am eigenen Arsch stärker brante (wos schon Weh getan hat) - erst dann kam eine verzweifelte Reaktion...mit mindestens 1 1/2 Jahren verspätung! Das kostete UNS Ungleich Moneten mehr (die zick-zack Taktik).  

19.07.13 17:18
2

129861 Postings, 5839 Tage kiiwiiWas haben sie verschlafen? Wieviel hat uns das ge-

kostet ?

Fakten bitte...  

19.07.13 17:34

24274 Postings, 7245 Tage 007BondSchau dir die Schuldenuhr an .. tick tack ..tick .

Oder - wirf einen Blick auf die, wie ich meine, dramatische Zunahme von Armut bei den Beschäftigten in Deutschland!

Hieraus ein Zitat:

"Angesichts des Zuwachses bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung löst der Anstieg der Arbeitsarmut Verwunderung aus: Woher kommen die "working poor"? Eine scheinbar elegante Erklärungsmöglichkeit besteht darin, auf Veränderungen der Beschäftigungsstruktur zu verweisen. Zwischen 2004 und 2010 haben sogenannte atypische Beschäftigungsverhältnisse (z.B. befristete Beschäftigung, Teilzeit) zugenommen. Mit diesen ist gegenüber dem Normalarbeitsverhältnis ein deutlich erhöhtes Armutsrisiko verbunden. Diese Beschäftigungsformen sind jedoch sowohl für die Gesamtbeschäftigung als auch für die Haushaltseinkommen weniger bedeutend als oftmals vermutet wird. Analysiert man den Anstieg der Arbeitsarmut genauer, dann zeigt sich, dass dieser in allen Beschäftigungsformen erfolgt ist. Im internationalen Vergleich sticht die Bundesrepublik sogar dadurch hervor, dass die Arbeitsarmut besonders unter den Arbeitnehmern mit Festanstellung und solchen in Vollzeittätigkeit zugenommen hat. Die Arbeitsarmut hat also gleichsam die ganze Breite des Arbeitsmarktes erfasst."

http://www.wirtschaftsdienst.eu/archiv/jahr/2013/5/2974/hu/

Schau Dir die Entwicklung in Europa an - was passiert mit dem Euro, wenn Frankreichs Wirtschaft den Bach runtergeht? Wollen wir das auch noch bezahlen? Genug andere Wackelkandidaten haben wir ja inzwischen - wie z. B. Griechenland, Spanien, Italien etc.

EU sieht Frankreich in der Rezession
Die zweitgrößte Wirtschaft der Euro-Zone rutscht tiefer in die Krise: Die EU-Kommission erwartet, dass Frankreich 2013 in einer Rezession steckt. Deswegen will die EU dem Land mehr Zeit zum Sparen geben.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...h-in-der-rezession-1.1664252

Hollande in der Krise: Frankreich versinkt im Schuldensumpf

Die Staatsschulden des Landes sind auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Über 1,8 Billionen Euro betrugen die Schulden Frankreichs zum Ende des ersten Quartals. Eine Verschnaufpause ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Steigende Arbeitslosigkeit und die Rezession werden den Trend in den kommenden Monaten noch zusätzlich verschärfen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/...-im-schuldensumpf/

Wie sollen hier die Lösungen aussehen?
 

19.07.13 17:37

215665 Postings, 3306 Tage ermlitzjeder soll

seine schulden bezahlen sofort ~ wer es nicht kann  ~ sollte nicht gewählt werden. per gesetz. (ohne selbstanzeige) ~ was bringt und export- und weltwirtschaft wenn es immer mehr schulden werden.....für die nachkommen .........  

19.07.13 17:38
1

7436 Postings, 5059 Tage 2teSpitze#1: Welche Wurst soll uns denn

dann regieren?

Steinbück oder Tritt ihn, meine Güte was für eine Hammertruppe.  

19.07.13 17:51
1

129861 Postings, 5839 Tage kiiwiimeine Frage in #68 ging an exquisit...

was #69 bedeuten soll, erschließt sich mir nicht.

Schuldenuhr - was heißt das - angesicht von 150 ?? mrd Sparvolumen p.a. allein in D ?
Die Neuverschuldung ist so dramatisch zurückgegangen, daß die Sparer für ihr Gespartes, wenn sie zb Bundestitel kaufen wolle, keine Zinsen mehr bekommen...
 

19.07.13 18:07
1

24274 Postings, 7245 Tage 007Bond@kiiwii

Aha, dann machen wir den gleichen Fehler wie vor wenigen Jahren die USA zuvor? Die Folgen kennen wir natürlich nicht?!

Es mag ja derzeit verlockend sein, dass die Zinsen aktuell einen sehr niedrigen Stand haben. Klar, die Inflation steigt auch - die Reallöhne entwickeln sich noch weiter zurück. Dies würde auch die zunehmende Verarmung der Bevölkerung zum Teil erklären.

Niedrige Zinsen jedoch führen nicht selten dazu, den Verlockungen des billigen Geldes zu verfallen. Zinsen werden nicht ewig billig bleiben! Steigen sie wieder an, werden sie sicher zu einer nicht unwesentlichen Belastung für den Bundeshaushalt führen. In der Folge würden dann noch höhere Steuerabgaben auf uns zukommen!

Ich bin wirklich gespannt darauf, welchen Wert die Schuldenuhr in Deutschland in zwei Jahren anzeigen wird!

 

04.08.13 12:21

129861 Postings, 5839 Tage kiiwiiFDP über 5 % ! Wie konnte das passieren?

Über fünf Prozent: FDP obenauf! Wie konnte das passieren? - Wirtschaftspolitik - FAZ
Nach Jahren des Siechtums hat die Partei in allen Umfragen die Fünfprozenthürde überwunden. Das kommt von den rot-grünen... jetzt lesen
 

04.08.13 12:24

1265 Postings, 2334 Tage mal_zeitVermute, sie profitiert vom Merkel-Hype

Programmatisch Interessantes ist mir an ihr nicht erinnerlich  :o)  

04.08.13 13:20

129861 Postings, 5839 Tage kiiwiiGysi sieht die Linke in der Regierung

...und sich selbst als Aussenminister...
Gregor Gysi: Linke und SPD werden seiner Ansicht nach regieren - SPIEGEL ONLINE
Gregor Gysi ist optimistisch, dass die Linke künftig Deutschland mitregieren wird. Die SPD müsse auf seine Partei zugehen, sagte der Spitzenkandidat in einem Interview. Er selbst sieht sich demnach in der Rolle des Außenministers.
 

04.08.13 13:35

1265 Postings, 2334 Tage mal_zeitDaran glaubt mutmaßlich nicht mal mehr der

04.08.13 14:54
1

10765 Postings, 4968 Tage gate4shareRentner bekommen bei allen Parteien zuviel

Geld!

Und sie wählen eher das, was sie immer schon wählten. Und die Rentner im Pott werden überdurchschnittlich oft SPD wählen.
Diese Rentner sind wohl wenig wechselfreudig!

Sie werden nach wie vor auf Kosten der Zukunft gepampert! Sie bekommen heute die höchsten Renten, die nie wieder so hoch sein werden.
Die Arbeitnehmer die heute diese hohen Renten bezahlen , werden selber wohl nicht mal von ihrer eigenen Rente leben können!  

04.08.13 15:13
1

129861 Postings, 5839 Tage kiiwii...schaff was, dann kriegst auch mal ne gute Rente

...und vor allem: tu was für die Demographie, statt zu lamentieren...  

04.08.13 15:19
1

10765 Postings, 4968 Tage gate4shareUnd die Geldgeschenke ins Ausland, an die EU etc

wer wird das denn nicht machen?

Da sind die SPD Leute noch mehr dafür, auch die Grünen wollen fleissig geben.
Einzig die Liberalen würden den Ländern lieber mehr Eigenverantwortung geben.  

04.08.13 15:22

10765 Postings, 4968 Tage gate4shareMeine Rentenprognose ist bei 116 Euro

wenn ich dann mit 67 Jahren in Rente gehen würde.

Das ist sogar mehr als ich erwartet hatte, denn nach der Lehre habe ich nur 2 oder 3 Jahre als Beitragspflichtig gearbeitet!  

04.08.13 15:23
2

29684 Postings, 3300 Tage finalegate

Du hast die AfD vergessen.  

04.08.13 16:28
4

33657 Postings, 4539 Tage börsenfurz1Das Merkel ist ein Problem


Sie schwimmt zur Zeit auf einer Welle der Sympathie und dieses Pack von FDP kommt lt. Umfragen auch wieder rein obwohl was sind eigentlich Umfragen wert.......

Ich wähle AFD bringt vermutlich nichts ......das Merkel wird Kanzlerin bleiben.....vielleicht allerdings dann doch mit dem Dicken von der SPD

04.08.13 17:19
3

55571 Postings, 4499 Tage heavymax._cooltrad.das Merkel schweigt lieber zu aktuellen Problemen

ich wähle erstmals heuer die AfD was auch sonst  ;-)
..es gibt doch keine ernsthafte Alternative für das Verbrechen an unseren Nachfolge-Generationen
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

04.08.13 17:25
3

55571 Postings, 4499 Tage heavymax._cooltrad.Eurowahn, Armutsrenten, Rente ab 70 (in F ab 60!)

Mindestlohn.. preistreibende Erneuerbare (mein Stromzähler glüht!) andere hingegen werden EWG- Umlage befreit!
da gleicht der Abhörskandal lediglich einem Schülerstreich.. was da so alles im Argen liegt1

ICH HAB DA REICHLICH DIE NASE VOLL :(
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

04.08.13 17:29
1

10899 Postings, 4625 Tage siruslehna kann man nicht ernst nehmen mexx

er ist der Protomichel, den er immer beschwört....  

04.08.13 19:15

129861 Postings, 5839 Tage kiiwii81--wer nix einzahlt,hat auch kein Recht auf Rente

unsolidarisch --- ohne Worte...  

04.08.13 21:32
1

129861 Postings, 5839 Tage kiiwiiSPD will große Koalition nur ohne Angela Merkel

Peer Steinbrück hat die Neuauflage eines schwarz-roten Bündnisses unter Führung der Bundeskanzlerin ausgeschlossen. Das sagte... jetzt lesen
 

04.08.13 21:41

40514 Postings, 6180 Tage rotgrünich wähle AFD

@85 hat es gut erklärt warum.
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker

04.08.13 22:00

129861 Postings, 5839 Tage kiiwiilol..."heuer erstmals..."

na ja, vor 4 Jahren gabs diese ja noch nicht...;-))  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Post AG555200
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Amazon906866
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T