finanzen.net

arrivaarriva's Günstiger-Leben-Thread

Seite 10 von 16
neuester Beitrag: 21.02.18 22:21
eröffnet am: 03.02.16 22:31 von: arrivaarriva Anzahl Beiträge: 379
neuester Beitrag: 21.02.18 22:21 von: Kryptomane Leser gesamt: 43320
davon Heute: 5
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 16   

29.03.16 12:51
2

460 Postings, 1513 Tage arrivaarriva@boersalino

Hoffe Du hast Ostern gut überstanden. ;)

Beim nächsten Mal einfach den Spieß umdrehen und sich selbst bei Verwandten einladen...

Ich bin froh, dass die Zahl meiner Verwandten relativ gering (geworden) ist - bzw. so weit weg wohnen, dass ein Besuch ohnehin nicht in Frage kommt.  

30.03.16 23:38
3

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaMal wieder mit der Pfandsammler Küche gekocht...

...und neues Gericht ausprobiert: Linsencurry mit frittierter Banane. Da werden neben 50g Linsen (eingeweicht oder vorgekocht) noch 1 Zwiebel, 1 Apfel, 1 Banane, 70g Reis, 50g Sahne, Gemüsebrühe, etwas Öl und natürlich Salz und Curry benötigt.

Im Prinzip wird mit Ausnahme von Reis und Banane alles zusammen gedünstet. Die Sahne kommt später mit den Gewürzen hinzu, dann nochmals kurz köcheln lassen. Die Banane wird am Schluss in der Pfanne in Pflanzenöl frittiert.

Sehr günstiges und leckeres Abendessen für mich. :)  

31.03.16 02:43
9

286 Postings, 2327 Tage Joe PesciUltimative Spartipps:

1)
Immer mehr einnehmen als ausgeben (= Binsenweisheit)
2)
Niemals Diät-Produkte kaufen = Kosten das Doppelte und haben halben Nährwert.
Stattdessen lieber die eigenen Haxen schwingen (= Sport treiben) = Kostet nix, außer Zeit.
3) Niemals Neuwagen kaufen.
4) Urlaube zeitig buchen und Preise vergleichen.
5) Jeden Cent vom Finanzamt zurückholen.
6) Nichts (oder möglichst wenig) in die staatliche Rentenversicherung einzahlen.
7) Nur bei Sonderangeboten im Lebensmittelhandel zuschlagen, dann aber gleich - bei länger haltbaren Produkten - massiv.
8) Freundinnen ihr Essen selber bezahlen lassen.
9) Kindern das Lesen von Büchern aus der Bücherei (= Leihe) schmackhaft machen.
10) Günstigen Zahnarzt, RA und Steuerberater ausfindig machen.
11) Bei größeren Beträgen immer wie ein Kesselflicker verhandeln.
12) Euro immer gedanklich immer in DM umrechnen.
13) Abos immer fristgerecht kündigen und auf Winback-Angebote warten.
14) Etc. pp.

--------------------------------------------------

Merke: "Haben" kommt von "behalten".
Soll heißen: Die Einnahmen kann ich nur begrenzt (Job, Lebensumstände etc.) steuern, wohl aber die Ausgaben.
Und bei Letzteren lohnt es sich, auf "Zack" zu sein.

 

31.03.16 06:10
5

22704 Postings, 4153 Tage KryptomaneNr. 8 ist gut

Aber wenn die Alte alles zahlt ist noch besser;-)
-----------
Erlaubt sind maximal 100 Zeichen.

31.03.16 20:31
5

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaDanke @Joe Pesci

für die umfangreiche Liste!

Ohne Zweifel lohnt es sich auch als Mann, reich einzuheiraten - gerade im Zeitalter der Emanzipation... ;)

Verschwendungssüchtige Menschen sollte man generell meiden. Meistens werden durch übermäßiges Geldausgeben andere Probleme kompensiert. Das ist ohnehin keine gute Basis für Freundschaften / Beziehungen...  

31.03.16 22:52
2

2268 Postings, 3359 Tage tobiraveCashback portale kensequent nutzen

Hattet ihr das schon?

Sowas wie qipu, adasa, tamola und gibt noch mehr.....

Also da wird man Mitglied bei diesem cashbackprogramm und bei jeder Reisebuchung oder Bestellung oder einkauf geht man über einen Link dieses Programm. Und so dann bekommt man auf seine Einkäufe cashback.....mal 2 % mal 10 % je nach Anbieter.

Teilweise muss man noch für die Arbeit der Cashbackportale was bezahlen, teilweise nehmen dieses es sich auch, weil sie bei einzelnen Anbietern nicht das volle cashback weiter geben.
 

31.03.16 22:59
2

2268 Postings, 3359 Tage tobiraveGünstigen Zahnarzt, RA und Steuerberater ausfindig

machen, dazu habe ich mal überlegt.

Also ein Steuerberater hat mir mal gesagt, "wenn mich einer zu sehr drücken will, dann mache ich nur das nötigste damit ich diese Sache schnell vom Tisch habe."
Und, wenn ich in meinem Leben einen anderen Steuerberater gehabt hätte, der die Hälfte gekostet hätte, aber in zwei Fällen so wie es ihm nicht gelungen wäre, das Finanzamt zu überzeugen meiner Ansicht zu folgen, dann wäre hätte ich immer noch fast 100 tsd mehr gezahlt, insgesamt.
Also das biligste muss nicht  unbedingt das beste und sinnvollste sein!  

31.03.16 23:01
1

2268 Postings, 3359 Tage tobiraveAlso Privatmann Rechtsanwalt bar zahlen....

die allermeisten Rechtsanwälte sind ja in grossen Kanzleien mit 3, 6. oder noch mehr Rechtsanwälten. Da ist es so, dass alle Honorare in einen Topf kommen und dann nach einem Schlüssel, der oft nach den Jahren der Zugehörigkeit geht - der Gründer bekommt immer am meisten, verteilt.

Wenn man nun eine Sache ohne Schriftverkehr hat, könnte man mit Sicherheit viele Anwälte  finden, die lieber den 50 Euro Schein bar nehmen, als eine Rechnung über 120 schreiben zu lassen.  

01.04.16 18:28
3

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaRechtsanwalt...

Am allerbesten ist es wohl, wenn man versucht, Streitigkeiten so zu lösen, dass es gar nicht erst zum Prozess kommt und man keinen Rechtsanwalt braucht. Das spart mit Abstand am meisten. :)

Ansonsten kann man sich in den unteren Instanzen auch versuchen, selber schlau zu machen. Bei Streitwerten unter 1000 EUR würde ich jedenfalls keinen RA engagieren. Da kostet er mehr, als er nützt.

Schönes Wochenende Euch allen!  

02.04.16 19:27
3

2268 Postings, 3359 Tage tobiravearrivaarriva:, lieber kein Rechtsanwalt

da kann ich dir nur zustimmen!

Also ich gebe unter Umständen mal lieber 100 Euro ( wohl auch 500 Euro) nach, obwohl ich mir sehr sicher bin, im Recht zu sein, als dafür eine gerichtliche Auseinandersetzung zu riskieren.

Allerdings ist es auch oft so, dass man manchmal erst ernst genommen wird, wenn ein Rechtsanwalt involviert wird. Also der Rechtsanwaltsbrief allein, schreckt einige schon, die vorher sich im Recht sahen.

Rechtsstreite, die man als normalerer Verbraucher hat, sollte man glaube ich fast alle vermeiden, zumindest gegen andere Private.  Gegenüber Versicherungen muss man einfach manchmal einen Rechtsanwalt nehmen, weil sonst sich manche Versicherungen quer stellen und einfach versuchen, ohne Zahlung davon zu kommen.

Habe gerade aber auch die gegenteilige Erfahrung mit einer Versicherung gemacht. Es hat in meiner Wohnung  gebrannt. Die Polizei meinte, dass evtl die angelassenen Herdplatten der Brand verursacht hätten. Der Verischerungsmann meinte, es wäre ein alter Dreistecker gewesen, den er auch fand.
Der Versicherungsfritze hat sofort eine Firma selber beauftragt, die alles leer räumen sollte, und alles was nötig war, neu machte - im Rahmen der Gebäudeversicherung - Hausrat habe ich ja nicht.  

Also nicht immer sind Versicherungen böse! Aber ich meine, die allermeisten Versicherungen kann man sich sparen, weil man viele Risiken auch selber tragen kann. Nun habe ich vielleicht 30 Jahre die Hausratversicherung für je 120 Euro im Jahr gespart, also ca 3600 Euro, mit Zins und Zinseszins ehr 8.000 Euro.
Die Möbel und der gesamte Hausrat den ich als Neuwert ersetzt bekommen hätte, wäre vielleicht 6.000 Euro in der Küche und dem Nebenzimmer.

Rechtsschutzversicherung, finden ja einige auch gut. Meistens tritt die nicht ein, wenn es gegen Behörden geht. Und wenn man zwei Prozesse innerhalb von 3 Jahren hatte, auch evtl gewonnen hat, so, dass die Versicherung nichts zahlen musst, kann man sich sicher sein, dass beim nächsten Fall man die Kündigung umgehend bekommt.  

03.04.16 16:28
2

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaNein, Versicherungen sind nicht notorisch böse...

...man muss sich eben nur genau überlegen, welche Sinn machen und welche nicht.

Eine Hausratversicherung ist bei mir sinnlos, weil ich schlicht und ergreifend kein teures Möbilar besitze (das meiste Second-Hand, selbstgebaut oder Schnäppchen).

Rechtsschutzversicherungen sehe ich auch kritisch. Da ist entweder soviel ausgeschlossen, dass der Fall X nie eintritt oder die Kosten sind so hoch, dass man das Geld auch gleich selbst sparen kann. Zumal wie erwähnt Rechtsstreitigkeiten ja sehr oft durch das eigene Verhalten noch positiv beeinflusst werden können.  

03.04.16 19:00
4

47119 Postings, 3367 Tage boersalinoOhne Rechtsschutzversicherung

bräuchte ich dann auch keine Hausratversicherung ...:-)  

05.04.16 14:26
1

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaZack...zack...Mittagessen

Gartenkrone Rahmspinat + Reis + Spiegelei. Bei dem Preis kann keine Kantine mithalten.  

05.04.16 17:53
1

5256 Postings, 5100 Tage CragganmoreHabe mir zum Abendessen heute ein Tatar

bestellt, das mit Cognac zubereitet wird. Muss man vorbestellen, da es ja superfrisch sein soll. Dazu nehme ich einen kräftigen Nebbiolo, zusammen vermutlich runde 50 Euro. Das ist auch günstig, finde ich, zumindest habe ich es heute verdient.  

06.04.16 12:27
2

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaNa, ob das jetzt gemäß Preis 50x mal so gut war...

...wie mein gestriges Mittagessen? ;)

Aldi-Angebot diese Woche: Gordon's London Dry Gin für 9,99 EUR

Außerdem Schwerlastregal für 29,99 EUR. Falls man noch kein stabiles Regal für die ganzen Konservendosen und Goldbarren hat... :)  

07.04.16 17:48
3

5256 Postings, 5100 Tage CragganmoreKann ich nicht beurteilen, mir fehlt

ja die Benchmark. Aber hey, Dein Mittagessen für 1 Euro inkludierte auch nicht das passende Getränk. Dieses wog bei meinem Abendmahl schon 60 % der Rechnung...  

08.04.16 13:33
1

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaDas stimmt auch wieder...

...da ich aber kein Weinkenner bin, könnte ich die Getränke-Investition wahrscheinlich gar nicht ausreichend wertschätzen.

Die 4 Flaschen klaren Hochprozentigen, die ich vom Aldi mitgenommen habe, werden mir jedenfalls - auch ohne Luxus-Label - wieder viel Freude machen... ;)  

08.04.16 15:45
2

5256 Postings, 5100 Tage CragganmoreNa denn prost!

Allerdings war die "Getränke-Investition" nicht gar so High-End, wie Du vielleicht vermutest. 30 Euro für eine Flasche Wein im guten Restaurant hast Du weg, so schnell kannst Du gar nicht gucken...  

09.04.16 14:49
4

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaHabe wohl ausgeblendet,

dass Du im Restaurant warst. Da war ich schon länger nicht mehr, weil ich in 3/4 der Fälle vom Preis/Qualitätsverhältnis doch arg enttäuscht war.

Zu Hause gemütlich was leckeres kochen macht mir inzwischen deutlich mehr Spaß, als auswärts auf die Etikette achten zu müssen. Außerdem habe ich ja einen klaren Sparfokus, da ist vom Restaurantbesuch ohnehin abzuraten... :)

Allen hier ein schönes Wochenende!  

09.04.16 16:30
3

5256 Postings, 5100 Tage CragganmoreSorry, hatte ich auch nicht explizit geschrieben.

Aber ich habe ein "Dauerzimmer" im Hotel und wohne dort 3-4 mal in der Woche. Da komme ich um das Restaurant kaum herum...das mit der Qualität ist aber sehr in Ordnung - sonst müsste ich eingreifen. :-)  

11.04.16 14:39
2

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaAha...

..das erklärt natürlich alles. :)

Diese Woche Kaffee-Angebot für klassische Aufbrüher: Jacobs Auslese 500g für 3,33 EUR im Penny-Markt.

Außerdem hat der Penny noch Adidas-Trainingsanzüge für 39,99 EUR im Angebot. Adidas im Penny-Markt? Vor 10 Jahren hätte ich das nicht für möglich gehalten. Was sagt uns das über die Marke Adidas?  

12.04.16 08:42
4

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaKleiner Tipp nach dem Frühstück

Altes Brot nicht wegschmeissen, sondern ab in den Toaster - schmeckt top warm mit Butter und (selbstgemachter) Marmelade.

Einen guten Start in den Tag Euch allen!  

13.04.16 16:56
5

460 Postings, 1513 Tage arrivaarrivaMetallschrott sammeln

Hier noch ein kleiner Tipp zur Verbesserung der Einnahmenseite. Geeignet für alle, die im Keller noch ein wenig Platz haben:

Metallschrott sammeln. Lohnend ist dies bei allen Nichteisenmetallen, aber auch Edelstahl. Nach Metallsorten sortieren. Die Masse macht es hier.

Defekte Elektrogeräte auseinandernehmen. Plastik entsorgen, Elektronik-Innenleben aufbewahren.

Es gibt diverse Schrotthändler, die gutes Geld für Buntmetalle zahlen. Am besten natürlich dann, wenn die Rohstoffpreise hoch sind. Vor 5 Jahren konnte ich durch Einlieferung meines Schrotts über 150 ? einsacken. Gut für die Umwelt ist es außerdem, weil der Rohstoff-Kreislauf gefördert wird.  

13.04.16 17:04
4

97319 Postings, 7395 Tage seltsamTip zu "altem, harten Brot"

in Butter (und Salz) gebraten, dazu eine gutes Stück Jagdwurst ist ein sehr leckeres Abendbrot.  

13.04.16 17:22
6

8947 Postings, 5131 Tage Hardstylister2Bei Oma gab es das alte Brot immer

in Stücke geschnitten mit Milch und etwas Zucker. Bei Muddi dann in Stücke geschnitten mit Ei und Salami in der Pfanne gebraten. Hat sie armer Ritter genannt. Beides lecker.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 16   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
BayerBAY001
Siemens AG723610
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480