Wann haben die Leute endlich begriffen....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.12.00 14:45
eröffnet am: 05.12.00 12:53 von: freeze Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 05.12.00 14:45 von: freeze Leser gesamt: 718
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

05.12.00 12:53

47 Postings, 7405 Tage freezeWann haben die Leute endlich begriffen....

... das sie sich selber die Grube Graben in die Sie fallen werden.
Nemax gut gestartet dann runter auf 0. Wir, oder besser die anderen (ich verkaufe nicht) machen uns/sich die Kurse selber Madig, indem sie ständig wieder Abspringen wenn die Kurse sich gerade erholen. Wie kann man nur so blöd sein. Erst wenn diese ... raus sind könne wir mit einer Erholung rechnen.
Ich bitte mal um andere Meinungen

gru freeze  

05.12.00 13:27

645 Postings, 7436 Tage karo@freeze

als blöd würde ich mich nicht bezeichnen,eher als jemand,der erkennen musste,dass es im moment nicht anders geht.als ich im juli anfing mit aktien zu dealen ging es gut.gewinne von 30% waren keine seltenheit(ish,millenium,myriad).nur leider musste ich einsehen,dass seit okt. dies so nicht geht.habe mein depot mit -20%glatt gestellt,u. trade nun mit mässigem erfolg(-3% durch eigene fehler,da ich diese art erst lernen muss).
wenn ich meine werte aber gehalten hätte,wären heute nochmal 20%weg.
jetzt kannst du dir ja mal ausrechnen,um wieviel % die steigen müssen,damit ich pari bin.dies halte ich im moment für unmöglich.die bären haben unser schönes geld eingesackt,jetzt müssen wir es ihnen auf diese weise wieder rausholen.sowas nennt man politik der kleinen nadelstiche.u. da können noch soviele rufen:damit machts du nur die banken fett.irrelevant,denn wenn mir bei einem deal 1000? bleiben,so hab ich die,basta.das die bank auch was abbekommt ist vollkommen uninteressant,da auch ich meine verluste verringere
u. wenn man die werte wieder laufen lassen kann,hab ich mehr cash u. lass sie laufen.
derjenige,der nicht die zeit für solche spiele hat,braucht sehrviel mehr nerven,u. darf das geld nie brauchen.erst dann wird er in den genuss von gewinnen kommen.
bestes beispiel ist intershop:gekauft bei 75,verkauft bei 100?.hätte ich die heute noch,müssten die 100% zulegen für pari.so hab ich die mir gestern für 31,3? wieder geholt u. kann warten was die so treiben.
was glaubst du ist vernünftiger für deinen geldbeutel???????
solange wir achterbahn fahren,ich zeit u. geld habe,werde ich kaufen u. bei einer gegenreaktion wieder verkaufen.
allerdings bin ich guter dinge für den nm,dass wir bis weihnachten die 3000er marke wieder fest im griff haben.also lass ich jetzt laufen,abgesichert mit enger sl.
wenn die durchbrechen hol ich sie mir wieder billiger rein.
so ist im moment das leben.
gruss karo

erst wenn die bären ihr schönes geld los sind,lassen die wieder die werte laufen.ich helfe also nur,dass dies schneller kommt.  

05.12.00 14:45

47 Postings, 7405 Tage freeze@ karo

Das Problem das ich ansprach bezieht sich auch nicht auf einzelne Menschentypen. Es ging mir um die gesamte Aktienkultur. Angefangen am Jahresanfang. Alles wurde gekauft was sich nur irgendwie als New Economy zu erkennen gegeben hat. Was heißt eigentlich der Begriff New Economy? Meiner meinung nach ist das eine Erfindung der Analysten um jungen Start-Ups einen modernen, gut klingenden Namen zu geben. Man braucht doch damals nur auf blind auf irgendein Unternehmen zu tippen, zu kaufen und schon hatte man 100%. Zu einfach finde ich. Wie kann man nur ernsthaft eine Umsatzkette wie sie EM.TV öffentlich gemacht hat glauben. Ich versteh es nicht. Jetzt sind alle verunsichert, ist gut zu verstehen nur haben wir immer noch zu viele Leute am Markt die zu wenig davon verstehen und sich von Markigen Sprüchen und Analysten leiten lassen. Die sind das Problem. Zu viele Leute wollen schnell zu viel Gewinn machen. Das schadet denen die Werte kaufen von denen sie überzeugt sind. Als Beispiel Nokia. Vor einigen Monaten wurde von deren Seite bekanntgegeben das sie mit einer Reihe neuer Produkte an den Markt kommen wollen, das das natürlich Geld kostet ist klar. Dementsprechend wurden die Gewinne nach unten korrigiert. Was passierte ist für mich unerklärlich, sie verloren an einem Tag über 25%. Infinion genauso gute Zahlen und 10% runter. Siemens ist noch ein Beispiel, genau der gleiche Verlauf.
Der Markt war zu voll von leuten die zu höchstständen im März gekauft haben und jetzt die Flatter bekommen haben. Ich hoffe das wird sich in den nächsten Tagen legen und die Ruhe wird wieder einkehren.

gruß freeze  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln