WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 138
neuester Beitrag: 22.10.20 19:51
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 3439
neuester Beitrag: 22.10.20 19:51 von: wfafreund12. Leser gesamt: 298568
davon Heute: 612
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
136 | 137 | 138 | 138   

11.04.12 11:36
1

17 Postings, 4377 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
136 | 137 | 138 | 138   
3413 Postings ausgeblendet.

15.10.20 08:48

166 Postings, 582 Tage jerobeamOnline-Messen

Kunstmessen finden jetzt auch online statt:
http://online.eabfair.org/viewing-room
("Editions/Artists? Books Fair has been New York?s premier showcase for the discovery of new and contemporary prints, multiples, and artists? books for over 20 years now.")  

15.10.20 11:38
1

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArtOnline Messen

waren bisher nicht sonderlich erfolgreich. Online-Auktionen funktionieren deutlich besser.  

17.10.20 08:22

5 Postings, 8 Tage optimist2020Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.10.20 13:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

19.10.20 09:19
2

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArtPressemeldung von heute

Deutsche Bundesbank klassifiziert die Weng Fine Art AG als ?notenbankfähig?

Nach Prüfung des Konzernabschlusses 2019 hat die Deutsche Bundesbank die Weng Fine Art AG erstmals als notenbankfähig testiert. Das bedeutet, dass die Verbindlichkeiten der Gesellschaft als ?Investmentgrade? eingestuft werden. Damit könnten die finanzierenden Banken ihre Forderungen an die Weng Fine Art AG weiterveräußern oder als Sicherheit bei der Bundesbank oder der EZB nutzen. Für die Weng Fine Art AG werden sich damit die Finanzierungsmöglichkeiten deutlich erweitern und gleichzeitig die Refinanzierungskosten nochmals reduzieren.

Die Weng Fine Art AG könnte derzeit das einzige deutsche Kunsthandelsunternehmen sein, das als notenbankfähig klassifiziert worden ist.

Besonders hervorgehoben wurde von der Bundesbank bei der Bilanzanalyse die enorm hohe Betriebsrendite von 29,61 %, während der Median im deutschen Handel bei nur 3,17 % liegt. Selbst die oberen 20 % der von der Bundesbank im Handel klassifizierten Gesellschaften kommen lediglich auf eine Betriebsrendite von durchschnittlich 6,43 %. Das von der Bundesbank berechnete EBIT der Weng Fine Art Gruppe liegt mit 2.263 TEUR ebenfalls weit über dem Median der Top 20 % in Deutschland, die ein EBIT von im Mittel 573 TEUR zeigen. Auch die Cash-Flow Rendite liegt mit 30,40 % erheblich über den 8,41 % der profitabelsten 20 % unter den deutschen Handelsunternehmen. Weiterhin steht die Eigenkapitalquote mit 46,2 % deutlich über dem Branchendurchschnitt von 22,9 %. Schließlich hat sich auch die Schuldentilgungsfähigkeit der Gesellschaft durch den gestiegenen Cash-Flow aus dem operativen Geschäft deutlich verbessert.

Da sich die Weng Fine Art-Gruppe sowohl über den Kapitalmarkt als auch über eine Vielzahl von Kreditinstituten finanzieren kann, könnten neben größeren Kunsttransaktionen jetzt auch Beteiligungsgeschäfte oder Übernahmen im zweistelligen Millionenbereich realisiert werden.

Derzeit beteiligen sich acht deutsche und ein Schweizer Institut an der Finanzierung der Weng Fine Art Gruppe. Der durchschnittliche Refinanzierungssatz der Gruppe liegt bei weniger als 1,5 % für Ausleihungen mit einer Laufzeit von bis zu 3 Jahren Laufzeit.

 

19.10.20 09:53
2

166 Postings, 582 Tage jerobeamerstmals?

Aus dem HV-Bericht 2013:
https://wengfineart.com/uploads/HV-Bericht-2013.pdf
"In diesem Zusammenhang verwies Herr Weng auf das sehr gute Rating der WFA. Die Deutsche Bundesbank hat dem Unternehmen sogar die Notenbankfähigkeit bescheinigt, was den Vorteil hat, dass Kredite zu sehr günstigen Konditionen aufgenommen werden können"
Warum steht dann in der PM "erstmals als notenbankfähig testiert" ?!? War - für mich jedenfalls - jetzt eigentlich nichts neues? Oder habe ich da etwas übersehen?  

19.10.20 10:25
1

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArt@jerobeam

Korrekt hätte es heißen müssen "erstmals auf Konzernebene"  

19.10.20 11:18

92 Postings, 85 Tage moneymakerzzzBundesbank und WFA

Spannend finde ich diese Aussage: "könnten neben größeren Kunsttransaktionen jetzt auch Beteiligungsgeschäfte oder Übernahmen im zweistelligen Millionenbereich realisiert werden" - das zeigt, das WFA auf dem Weg in eine ganz andere Dimension ist!

Allerdings: je größer das Rad, dass man dreht desto größer ist auch das Risiko. Wenn man sich da bei einem Millionenkunstwerk verhebt, schlägt das richtig durch...da sind mir die "kleinen Schritte" der WFA bisher lieber.  

19.10.20 19:26
1

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArtMillionenkunstwerk

Wir haben noch nie ein "Millionenkunstwerk" gekauft und ich sehe das auch nicht in nächster Zeit kommen. Aber ein Konvolut oder eine Sammlung im Wert von mehreren Mio., wo sich der Preis auf mehrere Arbeiten verteilt, wäre mir schon ganz recht.

Kunstwerke im siebenstelligen Bereich werden heutzutage auch so gut wie immer nur vermittelt - die nimmt sich kein Händler auf Lager.  

19.10.20 23:06

1406 Postings, 576 Tage RoothomDer dummbeidel hat auf wo

mal wieder ahnenforschung betrieben:

"Das mariamagdalena der PaulMxx oder besser bekannt unter Roothom ist hatte ich mir schon gedacht."

Ich muss das der guten Ordnung halber leider dementieren, denn wie immer liegt er damit falsch. Ich bin weder MariaMagdalena noch der Apostel Paul...

Der/die richtige MariaM tut mir aber leid. Wird sicher schon bereuen, sich eingemischt zu haben. Dennoch danke für die Beiträge!  

20.10.20 02:08
2

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArt@Roothom

Mich hat ja diese Dummschwätzerei auf w:o mal gestört, aber inzwischen habe ich verstanden welche Aufmerksamkeit uns das gebracht hat. Dummbeidel & Co. haben die WFA gestern auf den 10. Platz aller in Deutschland besprochenen Werte bei w:o gebracht. Und selbst im Monatsvergleich liegt die Weng Fine Art vor der Deutschen Bank, Daimler, Allianz oder sogar vor Hello Fresh als einer der meistdiskutierten Hots Stocks. Das ist doch aller Ehren Wert !

Und die Beiträge von Dummbeidel & Co. sind so saudoof, dass jeder halbwegs intelligente Leser schnell realisiert was da versucht wird. Mit einem solchen Vorgehen kann man aber nur bei "Graumarktaktien" wie z.B. NAGA oder ähnlichen Werten erfolgreich sein. Wenn man aber Woche für Woche durch Zahlen und Fakten widerlegt wird, blamiert man sich eigentlich nur.

Ich will auch nicht verleugnen, dass unberechtigte Kritik und Hate Posts mich sehr motivieren und zu Höchstleistungen anspornen. Also alles gut für die Weng Fine Art und für mich !  

20.10.20 02:15
4

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArt@Roothom II

Was ich mich frage ist, welchen Sinn dieses ständige Posten von Unsinn für die Urheber bringen soll: Sie haben eine der besten Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich verpasst. Es kostet Zeit. Beifall bekommen sie nur von sich selbst. Warum macht man das also?

Vorausgesetzt der IQ liegt bei den Matadoren zumindest bei 80 gibt es nur eine mögliche Erklärung: Sie werden für ihre Tätigkeit bezahlt. Und dann fragt man sich, wer dafür in Frage kommt. An erster Stelle fällt einem da sicher der Board Betreiber ein. Oder Artnet? Glaube ich nicht. Gerlinger?

Aber das sind jetzt nur ein paar Gedankenspiele, die mich auch nicht unruhig machen. Alles, worum es geht ist, ein gutes operatives Geschäft hinzulegen. Und wenn das gelingt, wird auch der Aktienkurs weitere historische Höchstwerte verzeichnen.  

20.10.20 12:27

1 Posting, 2 Tage ahnenforscher_1Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 21.10.20 11:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

20.10.20 13:49

990 Postings, 2803 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 21.10.20 09:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

20.10.20 21:25

1406 Postings, 576 Tage RoothomSchade

aber erwartbar.

Der/die neue Maria ist schon gesperrt.

Also wieder freie Bahn für D. & Co.

Cloudmod sei Dank...

 

21.10.20 08:37

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArtNächste Woche

gibt es vielleicht wieder Nachrichten von uns - das ist doch viel spannender als sich mit korrupten Mods oder Idioten in den Foren zu beschäftigen !  

21.10.20 08:51

432 Postings, 2385 Tage straßenköterDas stimmt

Langweilig wird es bei der WFA bei der Informationsdichte sicher nicht, vor allem wenn die Nachrichten so positiv bleiben.

Dennoch ist das Trollverhalten einiger User unerklärlich, insbesondere weil es auch noch speziell vom Mod CloudMod aktiv unterstützt wird. Der bricht bewusst die Boardregeln, um Postings der Trolle nicht löschen zu müssen.  

21.10.20 09:31
1

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArt@straßenköter

Ich finde das Verhalten gar nicht "unerklärlich". Bei CloudMOD und  unseren Troll-Freunden könnte es  eine Gemeinsamkeit geben: Die könnten alle bezahlt werden für ihre Vorträge, bzw. für die Unterstützung dieser Vorträge. Und das aus einer Quelle. Wäre ja nicht das erste Mal. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die meisten MODs  Kleinstverdiener  mit Minijobs oder Studenten sind. Da würden solche Einnahmen doch guttun !?

Aber es ist im Ergebnis doch irgendwie positiv, weil deren Verhalten den Aufmerksamkeitswert für die WFA AG erheblich erhöht.

Wenn man das irgendwann einmal anders sehen würde, dann müsste man darüber nachdenken,  Strafanzeigen zu stellen. Diese Boards sind ja kein rechtsfreier Raum. Ich habe das bereits einmal mit Erfolg gemacht - dieser User wurde dann auch nie wiedergesehen ...

 

21.10.20 10:35

432 Postings, 2385 Tage straßenköterNeue Pressemitteilung

Weng Fine Art AG: Angriffe von Hans Neuendorf (Artnet) entbehren jeder Grundlage
https://www.pressetext.com/news/20201021014  

21.10.20 22:32
1

92 Postings, 85 Tage moneymakerzzzNews die nächste Zeit

Also wenn ich mir was wünschen dürfte, wären das Infos zu dem MoU bzw. allgemein neuen Editionen. Hier "warten" wir nun ja schon etwas länger auf die Erfüllung :)  

22.10.20 03:55
3

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArtmoneymakerzzz

In diesen Zeiten ist es leider nicht ganz so einfach, neue Editionsprojekte an den Markt zu bringen. Reisen ist kaum möglich (USA !), per Zoom lassen sich solche  Projekte nur schwer umsetzen und dann gibt es noch an vielen Orten erhebliche Produktionseinschränkungen. So sind wir im bisherigen Verlauf des Jahres ganz wesentlich auf unseren Lagerbestand angewiesen gewesen. Unser Warenlager hat sich als riesiger Vorteil gegenüber unseren Mitbewerbern erwiesen, von denen viele weitgehend "materiallos" agieren mussten. Und ich selbst war auch froh darüber, dass sich das "Team Zug" verstärkt um die Verwertung von Altbeständen gekümmert hat.

In etwa zwei Wochen, wenn wir unsere 9-Monats-Zahlen veröffentlichen, wird es sicher auch zum Thema "Neue Editionen" Informationen geben.
 

22.10.20 11:19

1 Posting, 1 Tag sitte_und_anstand_.Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 22.10.20 11:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Verdacht auf unzulässige Nachfolge-Id

 

 

22.10.20 15:35
1

1071 Postings, 823 Tage CEOWengFineArtFInanzkalender

https://wengfineart.com/investor-relations/finanzkalender

Vielleicht wird es schon nächste Woche wieder Zahlen geben.  

22.10.20 18:11
1

92 Postings, 85 Tage moneymakerzzzauf die Zahlen freu ich mich

dann aber bitte nicht wieder ein insiderkauf 5min nach der Meldung, der den Kurs nach oben treibt ;) Wurde zu Recht (bei all dem Mist der im Nachbarforum produziert wird) kritisiert. Auch wenn das natürlich absolut legal ist, siehts komisch aus und bei den kleinen Stückzahlen wird der Zugewinn es auch nicht rausreißen...

Zu den Editionen: verständlich, dass Corona hier vieles verkompliziert hat. Es las sich einfach nur im letzten Jahr so, als ob ein Abschluss greifbar ist. Daher die Ungeduld.

Aber diese beiden "Kritkpünktchen" sind tatsächlich alles an Substanziellem. Sonst spricht alles für das Unternehmen. Aus meiner Sicht agiert das Management sehr aktionärsfreundlich (v.a. die vorbildliche Informationspolitik und Transparenz) und die operative Entwicklung passt auch. Nicht umsonst mittlerweile meine größte Depotposition - auch wenn die starke Kursentwicklung hier natürlich auch geholfen hat :)  

22.10.20 18:49
1

243 Postings, 758 Tage Schweinezuechter@moneymakerz.

Was spricht bitte dagegen, wenn Herr Weng oder seine Mitarbeiter NACH einer öffentlichen Meldung Aktien kaufen? Soll er extra einen halben Tag warten, damit andere günstig(er) einkaufen können? Und wer bestimmt dann, wer 5 Minuten nach der Meldung kaufen "darf", wer eine halbe Stunde und wer einen halben Tag warten "muss"? Sorry, aber das ist doch kompletter Nonsens und hat v.a. mit "Insider"käufen doch Null zu tun!? Inwiefern ist man denn "Insider", wenn die Informationen für alle frei verfügbar sind?

Zudem steht es doch jedem frei, jetzt schon WFA-Aktien zu kaufen. Und wenn die Kritiker pendal oder dummbeidel heißen, dann braucht man sowieso nichts drauf zu geben ...  

22.10.20 19:51

4 Postings, 0 Tage wfafreund1234welcome back (!)

na, wenn das keine "reaktion" von vereinzelten hervorruft ... :-)
have a nice time!  
Angehängte Grafik:
wfa_anhang.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
wfa_anhang.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
136 | 137 | 138 | 138   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Plug Power Inc.A1JA81
Apple Inc.865985
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
CureVacA2P71U
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1