finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 2801
neuester Beitrag: 17.11.19 01:38
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 70016
neuester Beitrag: 17.11.19 01:38 von: Floby Leser gesamt: 12348265
davon Heute: 1523
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2799 | 2800 | 2801 | 2801   

21.03.14 18:17
111

6122 Postings, 7078 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2799 | 2800 | 2801 | 2801   
69990 Postings ausgeblendet.

16.11.19 16:53
2

590 Postings, 2058 Tage Thomas941@B.Nutzer

"Anteil leerverkaufte Aktien
....auch hier muss ich dich korrigieren. Auch in anderen Postings wird das häufig durcheinander gebracht.

Die von Ihor angegebenen Prozente beziehen sich auf den Freefloat! ....nicht auf die ausgegebene Gesamtmenge."


Wenn du schon im "Besserwisser-Modus" bist, dann rechnen wir einmal nach:

Es gibt insgesamt 123,57 Mio. Aktien, davon sind 92,95% im Streubesitz (lt. Wirecard) => 114,86 Mio.
Von diesen sind laut Ihor 19,23% leerverkauft => 22,09 Millionen leerverkaufte Aktien.
Das sind 17,88% der Gesamtaktien.


19,23% - 17,88% macht eine Differenz von 1,35% => somit völlig unerheblich

Qualitative Aussage : ca. 20% aller Aktien wurden leerverkauft
Quantitative Aussage: 19,23% des Streubesitzes bzw. 17,88% der Gesamtaktien wurden leerverkauft

Ganz nette Erbsenzählerei (BWL?), hat aber auf meine vorherige Aussage keinen Einfluss.
Da du die genauen Zahlen ohnehin nicht kennst bzw. dir auch keine Intraday-Shortzahlen vorliegen, kannst du dir diese Genauigkeit sparen. Außerdem tragen die 7% der Aktien von Markus Braun derzeit nichts zum Börsengeschehen bei, dass heißt der gesamte Aktienkurs wird de facto durch die 93% des Streubesitzes gebildet. (die 7% sind gewissermaßen "kaltgestellt", da keiner mit ihnen handelt)

Die Quintessenz:
"Der Leerverkauf von ca. 20% aller Aktien hat einen temporären Kurssturz von -24% verursacht."

 

16.11.19 16:54

706 Postings, 3843 Tage aurinEr zeigt die LEERVERKAUFTEN Aktien an, nicht die

geliehenen. Für die rein Ausgeliehenen kommt er scheinbar nicht an die Infos ran die für eine genaue Berechnung nötig sind. Ansonsten hast du schon recht und das wäre ein weiterer super Hinweis ob und was geplant ist. Sprich bei 30% verliehenen und "nur" 19% bereits Leerverkauften braucht man nicht mehr allzu viel nachdenken wohin die LVs wollen :) aber DAS wäre dann auch schon wirklich zu offensichtlich und dann wären seine Informationen selbst für einen Kleinanleger wie mich Millionen wert ;)  

16.11.19 16:59

1207 Postings, 1236 Tage MyDAX@aurin

" Er zeigt die LEERVERKAUFTEN Aktien an, nicht die geliehenen. Für die rein Ausgeliehenen kommt er scheinbar nicht an die Infos ran die für eine genaue Berechnung nötig sind. "

Vor kurzer Zeit wurde hier genau das Gegenteil behauptet. I. hätte nur Zugriff auf die Daten der Menge der ausgeliehenen Aktien, nicht aber auf die Menge der leerverkauften. Es kann aber nur einer recht haben.
Nur wer?  

16.11.19 17:04
1

1977 Postings, 2145 Tage Volker2014Die Datenbank der LV vom Handelsblatt

Bisschen was zum stöbern, ist ja Wochenende..
http://leerverkaeufe.handelsblatt.com
 

16.11.19 17:06
4

1977 Postings, 2145 Tage Volker2014Meine 3 größten Posten

Im Depot haben die LV am Arsch hängen:
Wirecard
Evotec
Corestate
Irgendwie doch auch eine Ehre für mich so viel Aufmerksamkeit zu bekommen.  

16.11.19 18:21
4

119 Postings, 215 Tage TowlyTwitter

Vor ca. einer Stunde auf Twitter:

https://twitter.com/the__mailman__/status/1195718998639304704?s=21

?@FD was called in front of the editorial board to be reprimanded for his past conduct. Despite serious concerns about @FD reporting on #Wirecard, the @FT did not fire him because of concerns about potential legal repercussions should the perception manifest itself publicly.?

? Apparently @FD has refused the investigators access to his Protonmail, which he used to communicate with @AIMhonesty and @Lordshipstrade, who had attacked #Wirecard a few years back. How do you conclude an investigation without access to such critical evidence and information??

AIMhonesty = Fraser Perring
Lordshipstrade = Matthew Earl
> beide aus dem Team Zatarra

Es wird ja schon lange vermutet, dass Perring eine von Crums Quellen ist. Er ist ihm auch lange auf Twitter gefolgt. Es lässt sich zwar (noch) nicht belegen, dass die Redaktion Crum rügen wollte, es wegen rechtlicher Bedenken aber nicht gemacht hat, plausibel wäre es allerdings. Es würde auch diese schmallippige Zusammenfassung der FT-Untersuchung erklären.

Und mal so nebenbei: sind das Fotos von McCrum?  

16.11.19 18:33
2

427 Postings, 1192 Tage StrohimKoppGute News ...

Das deute ich so, dass es zumindest mal b.a.w. keine Nachrichten von der FT geben wird.

Wahrscheinlich wird er freigestellt.oder darf fortan nur noch über andere Firmen berichten.

Wenn einer seine Quellen nicht einmal den Kollegen offenbart und so einen journalistischen Double-Check blockiert, dann ist ihm nicht zu trauen.

Diese Quelle taugt dann nichts als Input für ein seriöses Blatt. Ob diese Nachricht auch die große Runde macht?  

16.11.19 18:39
3

42 Postings, 370 Tage stksat|229167786@ TOWLY

Was soll das bitte für eine Quelle sein?
Seit Oktober auf Twitter und keinerlei Postings, außer zu Wirecard und FT.  

16.11.19 18:43

119 Postings, 215 Tage Towly@sksat

Es ist eine genauso nicht belegbare Quelle wie die shortleaks, MCAmathematics, Excel-files und so ziemlich alles was für und gegen Wirecard hier so  in Umlauf gebracht wird.  

16.11.19 19:15

96 Postings, 206 Tage ascimMir gefällt es 8)

Diskreditieren ist doch super :-D  

16.11.19 19:59
9

743 Postings, 439 Tage MinikohleBoon Planet

Wir sollten hier weitere Erfahrungen austauschen, sind ja alle noch im „lern“ Modus.

Meine Frau hatte heute früh frei und brauchte doch viel länger im Bad als sonst. Toll gestylt und auf einen guten Hintergrund achtend (sie ist Berufsfotografin) hat sie ihr Konto eingerichtet.

Dann hab ich ihr probehalber 10€ geschickt, war sofort drauf. Beim Bäcker hat sie dann mit ihrem Handy bezahlt. Sie konnte kaum fassen, das alles so einfach ist. Wieder einen Fan mehr...

Unsere jüngste Mitarbeiterin (19) meint, dass man da doch den Überblick verliert. Nein. Verlierst Du nicht, weil ein Haushaltsbuch gleich integriert ist. Gerade die, die nicht mit Geld umgehen können haben hier volle Kostenkontrolle.

Wie oft holt man am Automaten Geld ab und fragt sich hinterher, wo das nur geblieben ist. Einkaufen, Tanken, Strauß Blumen für die Frau...

Einen Tag später stehst Du wieder vor dem Automaten in der Schlange.

Im Fazit kann ich feststellen, dass unsere neue Bezahlmöglichkeit nur Vorteile bietet:

Volle Kostenkontrolle, keine Gebühren. Kleingeldsuche entfällt. Bezahlen wird schneller, Schlange an der Kasse kleiner. Man muss nicht mehr zum (oft kaputten) Automaten. Mir fällt da noch mehr ein.

Doof ist nur, wenn der Akku leer ist. Gestern hab ich mir die Kreditkarte deshalb physisch bestellt.

In unserem sehr großen Kundenkreis, Familie und Freunde sind wir alten Leute (56 und 60) die einzigen, die Boon nutzen. Und das, wo die jungen Menschen alles ausprobieren...  Da sieht man glaube ich, welches Potential hier noch schlummert.

Ach ja, ein Manko hab ich dann doch noch gefunden. Der freundliche Mitarbeiter von Boon hätte meiner Frau ja durchaus mal sagen können, dass sie toll aussieht. Das musste ich dann aber doch noch selber machen. Irgendwas ist immer...;)  

16.11.19 20:06
5

304 Postings, 151 Tage effortlessBoon und Buhl

Hat jemand schon Boon in Finanzblick integrieren können?

Und @Minikohle: Deine Frau sah toll aus. Hat mir der Mitarbeiter heute morgen bei der Registrierung gesagt :-)  

16.11.19 20:08
1
Problem an der Sache ist schlicht, dass keiner Boon kennt. Außer wir Aktionäre. Quasi vernachlässigbarer Bruchteil der Bevölkerung. Oder habt ihr schon mal Werbung gesehen? Ich habs auch seit kurzem (Planet), funktioniert super. Einfach. Schnell usw  

16.11.19 20:23
1

311 Postings, 727 Tage ggman_@minikohle

beim ersten Benutzen der Karte drauf achten, dass du die physische Karte in das Kartenlesegerät stecken musst und die Pin eingeben musst, danach kannst du wie gewohnt kontaktlos bezahlen.
Es dürfte sich bei dem Registrieren um einen Servicemitarbeiter einer Fremdfirma handeln, die sich lediglich um Onlineregistrierungen kümmern. und nicht um eine Person von Wirecard selbst.
Aber ansonsten kann ich auch nur positive von Boon planet berichten :D  

16.11.19 20:27
3

311 Postings, 727 Tage ggman_@d karussel

in letztjährigen Interview mit dem Handelsblatt hat Braun gesagt, dasss sie gar keine /wenig Werbung für Boon /boon planet  machen wollen.  Hier die Stelle im Bericht dazu

"Folglich wird es auch keine große Marketingkampagne für Wirecard-Produkte wie Boon geben?
Sicherlich nicht. Wir nutzen hier sehr stark die Selbstvermarktung, beispielsweise mithilfe sozialer Medien. Zumal Wirecard vieles ist: Wir sind im Geschäft mit den Händlern aktiv und mit der Marke Boon mit den Endkunden. Dazu agieren wir noch im Hintergrund als White-Label-Anbieter für Unternehmen wie Orange oder die Allianz. Das ist der Offene-Plattform-Gedanke. Wir zwingen nicht jeden, unsere Marke zu übernehmen. Umgekehrt nutzen wir die Marke für neue Mehrwertleistungen."

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...651-XbLikFnY9afvPK1Ckcmv-ap2  

16.11.19 20:48

743 Postings, 439 Tage Minikohle@Ggman

Macht ja auch eigentlich Sinn. Die App ist noch lange nicht da, wo sie mal hin will. So ist ja Google auch mal angefangen.

Heute googelt jeder, andere Anbieter tun sich schwer. Vielleicht boont ja auch bald jeder. Ich boon Dir mal eben einen Zehner zu. Oder, wenn du das macht, boon ich dir gleich 3 € rüber. Wer weiß...

Ich sag ja auch Thempo und meine ein Papiertaschentuch.

Boon nicht zu oft, heute nicht geboont, ich geh mal boonen.

Und dann braucht’s keine Werbung.  

16.11.19 20:54
2

1601 Postings, 908 Tage HamBurch...ich versteh´

...nur noch boon...to boon or not to boon...so für jetzt habe ich boon...  

16.11.19 21:13

202 Postings, 912 Tage ramone1234ist zwar schon ein Jahr alt..

16.11.19 21:16
6

53 Postings, 165 Tage Lino8888Ich hab es dann

heute auch probiert. Gestern die neue Apple Watch bekommen und eingerichtet.
Heute morgen Boon Planet registriert - in 10 Minuten war alles fertig.
Was mich noch ein bisschen stört ist die Tatsache das ich noch ein Guthaben aufladen musste. Entweder muss ich mich noch besser einlesen oder hier gibt es noch ein bisschen Nachholbedarf.
Dann heute Nachmittag mit meiner Frau im Café del Sol essen gewesen und als die obligatorische Frage kam- Bar oder mit Karte? voller Selbstvertrauen gesagt: - mit Uhr
Die Dame guckte mich an und sagte das sie nicht wüsste ob sie schon so modern wären. Ich sagte- finden wir es heraus.

2 mal gedrückt _ Rechnung war bezahlt und ich war Stolz wie Bolle.
Einwandfrei Funktioniert

Weiter so Wirecard  

16.11.19 21:30

44 Postings, 12 Tage kloppstockboon, kein hbci

Damit nicht in Quicken/Finanzmanager aufrufbar, dort habe ich Reports für Vermietungen etc. , die ich dann gleich in die Nebenkostenabrechnungen übernehmen kann. Boon  daher für mich hautpsächlich  im privaten Bereich interessant, je mehr es in Richtung Business geht, desto weniger, wegen der fehlenden Auswertemöglichkeiten  (keine eigenen Kategorien einrichtest, zuordbar ?! Würde ja schon etwas helfen.)  

16.11.19 23:35

3800 Postings, 3286 Tage philipoboon planet

wie sehen die nachteile denn aus???

-gebühren f.geldabhebungen von 2? u. ausland 4? fällig
-konto limits
-girocard fehlt
-bareinzahlungen nicht möglich

oder sind diese nicht relevant oder schon behoben?

andere anbieter sind da weiter bzw. zur zeit besser, zum beispiel dkb????


nmm.



 

16.11.19 23:47

22 Postings, 231 Tage Rincewind_Wizard@aurin @MyDAX

Das Thema ist inzwischen genauso merkwürdig wie die immer wieder aufkommende Überraschung über hohe Handelsvolumen bei der Xetra-Schlussauktion.
So weit ich das verstanden habe (und ich habe jetzt schon wirklich viel dazu gelesen) gibt es keinen Unterschied zwischen "verliehen" und "leerverkauft". Noch mal deutlich: MAN KANN SICH KEINE AKTIEN AUSLEIHEN, UM SIE IM DEPOT ZU LAGERN. Du kannst nur, wenn Du ein entsprechendes Depot bei einem Broker hast, Aktien verkaufen, die sich nicht in Deinem Depot befinden. Genau dann hast Du sie ausgeliehen und im wirklich exakt selben Moment verkauft.
@aurin: Die von Dir genannten 30% angeblich verliehener Aktien grenzt schon an mutwillige Falschinformation...

Wer da irgend etwas andres behauptet, kann mir gern mal entsprechende Quellen nennen, ich weiß ja nur, was man so in entsprechenden Broker-AGBs liest.  

17.11.19 00:12

706 Postings, 3843 Tage aurinLogisch kann man keine geliehene Aktie ins Depot

einlagern. Wäre ja auch eine völlige Schwachsinnsaktion die dort zu halten und nicht zu verkaufen. Trotzdem gibt es für große kommerzielle Leerverkaufsattacken mit Sicherheit kurze Vorverhandlungen usw. Es müssen ja Sicherheiten geprüft und hinterlegt werden, ggf. die Leihgebühr verhandeln usw.

Das gilt aber für die ganz fetten big player und nicht für uns Fischlein von daher sind die Ihor Leihzahlen nahezu 100% mit den Leerverkäufen gleichzusetzen. Das mit den 30% sollte wie jeder der lesen kann hoffentlich direkt erkennt lediglich ein bildliches Beispiel sein wie sehr ich den Markt verzerren und zu meinem Vorteil vorhersagen könnte WENN mir solche Informationen im Vorfeld zugänglich wären.

Allein schon deswegen schließt es sich komplett aus dass man die ausgeliehenen Aktien irgendwie vorab ermitteln kann. Das wäre ja wie die ersten 5 Zahlen der nächsten Lotto Ziehung im Vorfeld sicher zu kennen.  

17.11.19 01:38

257 Postings, 170 Tage FlobyWenn man ...

die letzten Tage hier so liest, scheint ja in 2 Dingen allgemeiner Konzens zu bestehen. 1., Die Zufunkt von WC sieht sehr gut aus und 2. die LV´s bekommen Probleme mit dem Rückkauf, da die ausgeliehene Stückzahl sehr groß ist.
Ich denke, wir sind ja nicht die Einzigen, die WC beobachten. Davon ausgehend, dass Fondsmanager das genauso tun verstehe ich nicht, dass sie jetzt nicht einsteigen. Völlig unabhängig davon, was Singapur und die Sonderprüfung bringen, in dem Moment wo sie mit 3 - 5% einsteigen, kommt es zu einer Short Squeeze und der Kurs würde kräftig ansteigen. Von diesem Kursanstieg würde ja der Fonds auch entsprechen profitieren. Meine Frage, warum machen sie es nicht??? Keinen Mut wie DWS oder warum?? Oder kommen sie zu anderen Schlussfolgerungen bzgl. WC?
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2799 | 2800 | 2801 | 2801   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienlord, Aktienluders Tochter, butschi, Bigtwin, g.s., Heute1619, Mesias, Rudi1969, Trader-123

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
Siemens AG723610