Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 5189
neuester Beitrag: 15.04.21 12:12
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 129718
neuester Beitrag: 15.04.21 12:12 von: gnomon Leser gesamt: 16114587
davon Heute: 2797
bewertet mit 104 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5187 | 5188 | 5189 | 5189   

04.11.12 14:16
104

20752 Postings, 6353 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5187 | 5188 | 5189 | 5189   
129692 Postings ausgeblendet.

15.04.21 10:15
1

52749 Postings, 4695 Tage Fillorkill50 % mehr Neuinfektionen

Das Setup hat sich jedoch im Vergleich zu früheren Wellen verändert. Die Inzidenz steigt unter Jüngeren und sinkt dank Impfung unter 80+ Älteren. Dies führt - neben der Entdeckung und Anwendung von Kortison als symptomatischer Behandlungsmethode - zu einer relativ sinkenden Letalität und eben deshalb zu einer längeren Belegungsdauer auf der Intensiv. 30k Neuinfektionen heute sind zwar dramatisch, aber eben nicht so dramatisch  wie im Jan.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

15.04.21 10:17

67734 Postings, 6188 Tage Anti Lemming# 693

30-Euro-Mieten werden in den ehemalig sowjetisch besetzten Zone vermutlich nie wieder kommen.
 

15.04.21 10:28

66655 Postings, 7840 Tage KickyUK bei Inzidenz von 18

dank Astrazeneca und Biontech Impfungen
Johnson hat aber kein Bier in der Kneipe getrunken, weil Philipp starb
aber ist auch ein Erfolg des Brexit
https://www.zerohedge.com/covid-19/...r-ahead-europe-curbing-covid-19  

15.04.21 10:31

66655 Postings, 7840 Tage KickyPortugal mit Inzidenz von 41

lässt ganz neue Ferienmöglichkeiten erahnen
so wie Griechenalnd, das am 14 Mai öffnet für Touristen

während Deutschland dank fehlender Impfstoffe und rasanten Neuinfektionen von Uralub auf Usedom nur träumen kann
müsste ich nicht meinen Hund in eine grose Transportkiste sperren ,flöge ich dahin!  

15.04.21 10:34

66655 Postings, 7840 Tage Kickygut 1/2 Jahr nach Messerattacke Foto der Polizei

15.04.21 10:39

66655 Postings, 7840 Tage Kicky25% of UK 'COVID Toten' nicht durch Virus

verursacht
https://www.dailymail.co.uk/news/article-9467793/...killed-virus.html
The latest data from the Office for National Statistics (ONS) reveals that 23 per cent of coronavirus deaths which are registered are now people who have died 'with' the disease rather than 'from' an infection.
This means that the person who has died will have tested positive for Covid-19 at some point, but that the disease was not recorded as the victim's primary cause of death on their death certificate.  

 

15.04.21 10:41

66655 Postings, 7840 Tage KickyApple prüft Erkennung v. Covid 19 durch Smartwatch

Die Universität Washington will herausfinden, ob sich die Apple Watch zur Früherkennung von Atemwegsinfekten eignet.
https://www.heise.de/news/...-Erkennung-durch-Smartwatch-6015948.html

Berlin nutzt trotz Warnungen von Hackern noch immer die Luca App  

15.04.21 10:50
1

6859 Postings, 5055 Tage relaxed#129691

"Wirklich herzig, dass du für diese Schweine/Säue Gendersternchen einsetzt ;-) "

... muss so sein, sonst wird man schlechter bewertet ... und woke muss man*Innen auch sein, sonst ist man*Innen ein schlechter*Innen Mensch*Innen.  
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

15.04.21 10:52

66655 Postings, 7840 Tage Kickygeringeres Kaufinteresse an Elektroautos

https://www.heise.de/hintergrund/...ngeres-Kaufinteresse-6015681.html
Einer Umfrage zufolge stiegen Bedenken bezüglich Lademöglichkeiten und Batteriesicherheit, zudem belaste die Covid-19-Krise die Zahlungsbereitschaft

die Umweltfreundlichkeit von Elektroautos ist auch ein Märchen
https://investorplace.com/2021/04/...on-battery-energy-breakthroughs/
In Deutschland zum Beispiel, wo etwa 40 % des Energiemixes aus Kohle erzeugt wird, ermittelte das WEF, dass ein Mittelklasse-Elektroauto etwa 78.000 Meilen auf dem Kilometerzähler zurücklegen muss, bevor seine CO2-Bilanz mit der eines Dieselfahrzeugs gleichzieht, und etwa 37.000 Meilen, um mit einem benzinbetriebenen Fahrzeug gleichzuziehen.
Basierend auf diesen Schätzungen und dem typischen deutschen Fahrverhalten kam das WEF zu dem Schluss, dass ein durchschnittliches Elektroauto etwa neun Jahre benötigen würde, um umweltfreundlicher zu werden als ein Dieselauto..."

auch interessant
https://www.bruegel.org/2019/05/is-an-electric-car-a-cleaner-car/
"...Der Ifo-Artikel argumentiert, dass es sich bei den EU-Regeln um eine "zielgerichtete industriepolitische Täuschung" handelt, die darauf abzielt, die Wettbewerbssituation zwischen den europäischen Automobilherstellern drastisch zu verändern. Die Autoren behaupten, dass Frankreich, dessen Autoindustrie angeblich auf die Produktion von E-Fahrzeugen spezialisiert ist, sich mit den europäischen Grünen zusammengetan hat, um enorm anspruchsvolle Standards durchzusetzen. Und diese Standards führen zu einer starken Verschlechterung der Marktposition der deutschen Autohersteller."...
übersetzt mit deepl  

15.04.21 10:54

6476 Postings, 2917 Tage gnomonflöge ich dahin!

ohne impfung,   nur in einer transportkiste.  

15.04.21 10:54
3

67734 Postings, 6188 Tage Anti LemmingWarum erzeugt Gelddrucken (noch) keine Inflation?

Wenn der Staat seine Ausgaben finanziert, indem er sich bei sich selber verschuldet (nämlich bei den Notenbanken) statt bei privaten Investoren, dann ist das eine weichgespülte Form des Weimar-Gelddruckens.

Die Aufkäufe der Notenbanken erfolgen vorwiegend am langen Ende der Zinskurve. Dass BISLANG noch keine Inflation aufgekommen ist, liegt daran, dass die Notenbankaufkäufe tückischerweise zugleich die Langlaufzinsen drücken. Dies hat Folgen für die Markttechnik:

Wenn im Bondmarkt ein "sterblicher" Marktteilnehmer mit begrenzten Ressourcen einem Notenbank-Akteur mit theoretisch unbegrenzten Ressourcen gegenübertritt, muss Ersterer vor Letzteren kuschen, sofern er nicht pleite gehen will: Der Marktdruck zwingt private Akteure im Bondmarkt dazu, sich der Marktmacht der Zentralbanken zu beugen.

Da also an den Märkten kurz- und mittelfristig die Markttechnik regiert ("stärkere" Akteure drängen "schwächere" raus), bleibt die von allen erwartete Inflation - die sich freilich in den Assetpreisen (wie Immobilien) jetzt schon deutlich widerspiegelt - VORERST noch technisch aus.

Das "Senken der Langlaufzinsen" ist ja sogar der "offizielle" Grund, warum QE angeblich betrieben wird. Kritiker mutmaßen freilich schon seit langem, dass das Zinssenk-Argument nur vorgeschoben ist und in Wahrheit

1) künstlich Assetpreis-Inflation angeschoben werden soll, mit dem Reiche (inkl. Politiker) noch reicher gemacht werden sollen, und

2) mit den Aufkäufen von Staatsanleihen der EU-Problemstaaten (PIIGS) eine vorsätzliche Konkursverschleppung vorgenommen wird. Diese ist nur scheinbar ein Akt "sozialistischer Barmherzigkeit". Den Politikern geht es vor allem darum, das Machtinstrument EU zu stärken. Dieser Machtzuwachs ist ihnen dabei wichtiger als der Werterhalt der Ersparnisse von EU-Bürgern aus den Nicht-Problem-Staaten. Zudem haben die PIIGS mehrheitlich das Sagen in Brüssel: Die Stimme des Zwergstaates Malta hat dasselbe Gewicht wie die der BRD.

Wenn am Tag X die Inflation losbricht, weil niemand dem Notenbank-Zinnober mehr traut, dann lachen sich die Politiker und ihre reiche Klientel nur ins Fäustchen. Die vorgetragenen Lügen waren ohnehin nur für die Öffentlichkeit bestimmt (ähnlich wie einst Norbert Blüms "Die Rente ist sicher").  Zum "Ruhigstellen" der Öffentlichkeit wurden auch bei der Euroeinführung die Maastricht-Stabilitätskriterien geschaffen - die nun in der Corona-Not, die offenbar kein Gebot mehr kennt, mit Füßen getreten werden (# 686/687).

Unter der Hand wissen die Politiker sehr wohl, dass ihr Treiben starke Inflationsgefahren birgt. Deshalb haben sie ihre Pfründe längst in Sachwerten angelegt, denen die Inflation später nichts mehr anhaben kann. Z. B. in vier Millionen Euro teuren Villen.  

15.04.21 10:57
1

66655 Postings, 7840 Tage KickyWoke bedeutet, wachsam zu sein gegenüber Unrecht

und Diskriminierung.!Später wurde «stay woke» zum Markenzeichen der Black-Lives-Matter-Bewegung
sagt Google
ach da bin ich doch lieber woke im alten Sinne
ich helfe auch alten Leuten bei ihren Mietproblemen ...u.a.

 

15.04.21 11:05
1

20077 Postings, 5385 Tage Malko07Die Luca-App ist bei hohen Inzidenzen so wenig

zu gebrauchen wie die Schnelltests.

Man stelle sich vor man registriert sich mit der App für eine Veranstaltung mit 500 Zusachauern und jetzt wird festgestellt dass es bei der Veranstaltung Infizierte gab. Und das ähnlich bei über Hunderten Veranstaltungen/Restaurants in der Stadt. Wird jetzt praktisch ein Großteil der Stadt in Quarantäne geschickt? Wäre härter wie bisher jeder Lockdown.  Werden jetzt alle einem PCR-Test unterworfen deren Ergebnisse man aber frühestens in 2 bis 4 Tagen weiß. Was ist bis dahin?

Sind alles Spielereien der egoistischen Öffnungslobby und machen nur in ganz speziellen Situationen Sinn. Sind aber total ungeeignet bei hohe Inzidenzen. Da hilft nur Kontaktvermeidung so weit es geht, umso strenger je höher die Inzidenz und dann auf das Impfen hoffen. Bis allerdings das Impfen die Pandemie bei uns wesentlich beeinflusst vergehen noch Monate. Großbritannien hatte ähnliche Illusionen wie wir und produzierte eine neue Mutante. Hat dann aber zu Weihnachten brutal zugesperrt, fleißig geimpft und kann jetzt stufenweise öffnen. Auch bei uns wird fleißig geimpft, allerdings steht im Verhältnis wesentlich weniger Impfstoff zur Verfügung. Wird also wesentlich länger dauern wie in Großbritannien.  

15.04.21 11:07

66655 Postings, 7840 Tage KickyZitronensaft im Auge

Citron shorting a Bitcoin miner on fundamentals on the eve of the Coinbase (COIN) IPO, with Bitcoin near an all time high, was probably bad timing
Andrew  Left went on Bloomberg TV that morning to tout his firm's short of Bitcoin miner Riot Blockchain (RIOT). https://twitter.com/CitronResearch/status/...9120?ref_src=twsrc%5Etfw
If U want  BTC exposure -BUY BTC or $GBTC at a 7% discount.  The 3000% premium of $RIOT to NAV will historically look more ridic than 80%-100% premiums $GBTC traded to $NAV in 2017.  While Cit loves $BTC, $RIOT should trade to NAV $2 (BTC+PP&E). NO IP
Riot Blockchain jumped 15% on the day, and the $1.6 million dollars in RIOT puts someone bought 17 minutes before Citron released their bearish report dropped 45%.
https://www.zerohedge.com/news/2021-04-14/lemon-juice-eyes-citron






 

15.04.21 11:07
1

527 Postings, 426 Tage Dr. ZockAL

du hast noch vergessen, dass ein ungenannter Gesundheitsminister sein Geld in AS-Masken anlegt, deren Absatz er zufälligerweise auch noch anordnen kann...
 

15.04.21 11:07
2

3655 Postings, 2398 Tage ibriVietnam Inzidenz von 0

In der vergangenen Woche wurden in Vietnam täglich im Schnitt 3 Neuinfektionen gemeldet, das entspricht einer Inzidenz von 0 (Deutschland: Inzidenz 140,9).
Als Inzidenz wird die Anzahl der Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner bezeichnet.

Was sind das für Politiker die stellen NICHT sich  die Berufsfunktionären und Corona in den Mittelpunkt sondern die   97.338.583   Einwohner... Und die Medien mitsamt den 97 Mill. Ouerdenkernahzis  ....  machen begeistert mit. ...  der  HAMMER !!!

https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/vietnam/

 

15.04.21 11:12
1

20077 Postings, 5385 Tage Malko07Das Land habe seine Kompetenzen überschritten.

Berlin ließ Mieten für 1,5 Millionen Wohnungen einfrieren und setzte Mietobergrenzen. Das verstößt nach Überzeugung des Bundesverfassungsgerichts gegen das Grundgesetz: Das Land habe seine Kompetenzen überschritten.
 

15.04.21 11:15

67734 Postings, 6188 Tage Anti LemmingDas Bundesverfassungsgericht

scheint eine Außenstelle des "Bundesverbands deutscher Immobilienbesitzer" zu sein.

Wundern tun mich solche Urteile schon lange nicht mehr. Nur die Staatsverdrossenheit steigt immer stärker.  

15.04.21 11:16
1

3655 Postings, 2398 Tage ibriPandemie oder Shutdown,

was beenden wir?

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Südkorea war nie höher als 15. Dennoch gilt dort Vorsicht. In Südkorea bemüht man sich, die Pandemie zu beenden, in Deutschland eher den Shutdown.

Mit 52 Millionen hat Südkorea etwa 60 Prozent der Einwohnerzahl Deutschlands. Obwohl sich dort das Coronavirus früher als in Deutschland verbreitete, gibt es bisher nur ca. 103.000 Infektionsfälle. In den letzten 14 Monaten starben insgesamt etwa 1.700 Menschen an Covid-19. So viele Menschen sterben in Deutschland in zehn Tagen mit oder an Covid-19... zu wissen wieviele es nur AN sind besteht kein interesse.

https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/korea,%20s%C3%BCd/

so könnte es noch mit ganz Asien weitergehen aber die Menschen dort leben ja auch auf einem anderen Planeten ohne Mutanten...  ;-)

 

15.04.21 11:52

52749 Postings, 4695 Tage Fillorkilleine weichgespülte Form des Weimar-Gelddruckens

Habt ihr nicht neulich noch über 'finanzielle Repression' gejammert ? Dass dem Kleinsparer auf die Weise bis auf den Cent berechnete Billionenbeträge entzogen werden ? Dann sollte man eigentlich dankbar dafür sein, dass der gigantische globale Kapitalüberschuss mal ernsthaft angezapft wird, denn nur so kann der Preis für Geld wieder steigen. Dann muss der Kleinsparer sein Geld auch nicht mehr länger in Pyramidenspiele wie Bitcoin stecken.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

15.04.21 11:55

66655 Postings, 7840 Tage Kickydie asiatischen Länder hatten schon Erfahrung

mit SERS und Mers und schnellen Lockdowns  die machten einfach dicht und liessen keinen mehr ins Land bzw steckten die einfach 14 Tage in ein Miltärcamp in Quarantäne wie mir eine Bekannte aus Vietnam berichtete, die zu einem Praktikum in ihr Heimatland flog. Taiwan machte das kaum anders...

was hätte da wohl Merkel gesagt, hätte man die Grenzen in Europa damals im Februar 2020 dicht machen wollen ?
 

15.04.21 11:59

3655 Postings, 2398 Tage ibriDritteCorona-Welle:

Fallzahlen aber keine Toten

Eine interessante Analyse der ?dritten Welle?.

Medien und Politik bereiten uns nunmehr auf die dritte Corona-Welle vorund natürlich den alternativlosen Lock-down Maßnahmen, die zwingend erforderlich sind.Bereits am 11. März 2021 hat RKI-Chef Wieler verkündet, dass sich die dritte Welle seit Ende Februar aufbaut. Das müsste sich nunmehr auch in den Todeszahlen widerspiegeln. Als Begründung werden meistens Mutationen und die gestiegene Verbreitung in jüngeren Altersgruppen genannt. Aus diesem Grund schauen wir uns nicht nur die Sterberate seit Beginn der ?drittenWelle? anund vergleichen Sie mit den Fallzahlen und der Entwicklung in den vorherigen ?Wellen?...

https://corona-blog.net/wp-content/uploads/2021/...er-keine-Toten.pdf

Man erkennt deutlich, dass die ?dritte? Welle sich auf keinen Fall in der Anzahl der Sterbefälle widerspiegelt wie man es in den vorherigen Wellen gut beobachten konnte. Im Gegenteil der Trend läuft momentan sogar komplett konträr. Dazu kommt, dass die Mutante b.1.1.7 bereits Anfang März 55% der Infektionen ausgemacht haben soll, die wiederum ansteckender ?das könnte man evtl. aus den Zahlen noch ableiten ?aber auch wesentlichtödlicher(!) sein soll.

Also, wozu die ganze Panik?

Anzahl der gesammelten Berichte über Geimpfte und deren "Schicksal":
219  Stand 12.04.2021

https://corona-blog.net/tote-im-zusammenhang-mit-der-covid-impfung/

Immer wieder diese Lokalschreiber ... und erst recht die die sie sammeln... und noch schlimmer die sie lesen und verbreiten...  ;-)





 

15.04.21 12:03
1

66655 Postings, 7840 Tage KickyFehlprognose des RKI

"Für die laufende Woche sagte das Robert-Koch-Institut vor einem Monat eine Inzidenz von 350 voraus. Christian Drosten und viele Medien machten sich das Modell zu eigen. Tatsächlich wurde es nicht einmal die Hälfte. Wie kam es zu der Fehlprognose? Und was sollten wir daraus lernen?
Vor einem Monat wurde Deutschland durch eine besorgniserregende Prognose aufgeschreckt: Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus würde, wenn keine drastischen Maßnahmen ergriffen würden, dramatisch, exponentiell ansteigen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sollte demnach in der Woche nach Ostern bei etwa 300 liegen, ab dem 12. April 2021 wäre eine Inzidenz von 350 zu erwarten. Nun, da die tatsächlichen Werte etwa bei 160 liegen ? also bei weniger als der Hälfte ?, ...."
https://www.welt.de/kultur/plus230297525/...se-und-die-Realitaet.html

interessieren nur noch die erschreckenden Zahlen der Neuinfektionen und stundenlang darf man sich die Lage auf den Intensivstationen anhören, nachdem die Betten im Sommer zurückgebaut wurden
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/...enz-von-160-17294167.html

ich war gestern abend um 23Uhr 30 mit dem Hund um die Ecke -kein Mensch zu sehen
und in den öffentlichen Verkehrsmitteln erstaunlich wenig ,alle mit Abstand und FPP2...  

15.04.21 12:07

6859 Postings, 5055 Tage relaxedDie Deutsche Wohnen ist sich

ihrer Verantwortung bewusst:

https://www.ariva.de/news/deutsche-wohnen-se-entscheidung-des-9372382

... wie werden sich wohl die kleineren Vermieter verhalten?
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

15.04.21 12:12

6476 Postings, 2917 Tage gnomon#704 nicht genügend, setzen

nur damit du mich "oberlehrer" schimpfen kannst :-)

1) "....Assetpreis-Inflation angeschoben werden soll, mit dem Reiche (inkl. Politiker) noch reicher gemacht werden sollen"
-- und "arme", soferne sie auch nur ein einziges asset haben, weniger arm gemacht werden sollen, bzw ihr kreditbedarf einigermaßen erschwinglich bleiben soll.  

2)"Deshalb haben sie ihre Pfründe längst in Sachwerten angelegt, denen die Inflation später nichts mehr anhaben kann."  
-- sachwerte bleiben von veränderter inflation nicht unberührt, insbesondere wenn sie kreditfinanziert sind. im übrigen sind die meisten sachwerte einer hohen volatilität ausgesetzt, die in keinem verhältnis zur veränderlichkeitt der inflation steht.

3)"Z. B. in vier Millionen Euro teuren Villen."
-- preferably no comment

4)"Der Marktdruck zwingt private Akteure im Bondmarkt dazu, sich der Marktmacht der Zentralbanken zu beugen."
-- von marktdruck,  zwang und beugen kann keine rede sein. das agieren auf den märkten ist freiwillig und erfolgt zu klar definierten standardisierten bedingungen. die zeiten von corner und manipulation sind mit sehr wenigen ausnahmen vergangenheit. den zentralbanken asset-marktmacht zu
zuzuschreiben, heißt  über nebenwirkungen zu diskutieren.

5)"Kritiker mutmaßen freilich schon seit langem, dass das Zinssenk-Argument nur vorgeschoben ist und in Wahrheit....."
-- bitte  verschwörungstheoretiker nicht mit dem begriff kritikern zu adeln!

6)"Unter der Hand wissen die Politiker sehr wohl, dass ihr Treiben starke Inflationsgefahren birgt."
-- wohl kaum, bitte zu berücksichtigen daß das treiben der politiker nichts mit  geldpolitik zu tun hat.




 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5187 | 5188 | 5189 | 5189   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln