EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 1 von 435
neuester Beitrag: 30.10.20 16:36
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 10875
neuester Beitrag: 30.10.20 16:36 von: Mogli3 Leser gesamt: 1596458
davon Heute: 709
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
433 | 434 | 435 | 435   

02.05.17 17:36
6

607 Postings, 1571 Tage mad-jayEPI Übernahme - Wir halten zusammen

In diesem Thread sammeln wir die Anteile die jeder in die Waagschale werfen möchte.

Bitte dazu einfach nur die Menge kommentieren, ich sammel die Daten und gebe Regelmäßige Zwischenstände ab.

Hier bitte keine weiterführende Diskussion.

Letzter Stand
     Summe 1.485.750
Gesamtaktien 22.735.260§
% Anteil 6,54
Teilnehmer       104§
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
433 | 434 | 435 | 435   
10849 Postings ausgeblendet.

29.10.20 18:01
2

5402 Postings, 4300 Tage Buntspecht53Wen auf der Welt interessiert eine Mini Biotech

Firma aus Berlin mit 36 Mitarbeitern die einen von der FDA zugelassenen Test zur Darmkrebserkennung nicht vermarkten weil die Trumpsche Administration CMS in den USA keinen Bock hat auf Erstattung der Kosten durch die Privaten Krankenkassen und die Stuhllobby bzw. andere Firmen ganze Arbeit in Sachen Ablehnung der Kosten für den Test getan hat. Wir kommen mit dem Test aus Deutschland, das geht gar nicht das wir damit die ersten am Markt sind, erst kommt Amerika dann lange nichts und dann der Rest.
So ist es und ob es so bleibt entscheiden nicht wir, die verarschten Kleinanleger. Das interessiert doch keinen was mit uns oder Epigenomics passiert - denen in Amiland gehen wir alle am A.... vorbei.  

29.10.20 18:20

411 Postings, 2975 Tage orpheus27@Bundspecht53: Würde mich intereressieren,

was im umgekehrten Fall passieren würde. Wenn wir amerikanische Firmen so behandeln würden....  

29.10.20 18:57

824 Postings, 883 Tage keinGeldmehrNa ja

Der Test ist ja auch in Europa zugelassen und unverkäuflich...warum sollten sich die Amis das antun ?  

29.10.20 19:03
2

526 Postings, 2483 Tage neutroEin sehr guter Kommentar

Ich bin Arzt, zugelassener Pathologe und habe meine 45-jährige Karriere, darunter zwölf als Senior Scientist am NIH, der Weiterentwicklung neuer Technologien zur Diagnose und besseren Behandlung von Krebs gewidmet.  Ich schreibe heute, um die Centers for Medicare und Medicaid Services (CMS) nachdrücklich aufzufordern, sofort die Berichterstattung über einen bewährten, von der FDA zugelassenen Darmkrebs-Screening-Test, Epi proColon, zu ermöglichen, der Zehntausende amerikanische Todesfälle verhindern wird.
[PHI redigiert]
Es ist höchste Zeit, dass CMS den Steuerzahlern erlaubt, die Kosten des Tests für diejenigen zu decken, die es sich nicht leisten können.  Es gibt keine wissenschaftliche Rechtfertigung dafür, dass CMS es der Öffentlichkeit vorenthält.  Die Wissenschaft ist solide.  Die FDA hat uns bereits mitgeteilt, dass es funktioniert, indem sie es genehmigt.  Es ist empfindlich genug, spezifisch genug und nimmt Polypen wie meine auf.  Es bringt Menschen zur Koloskopie, die es sonst vermieden haben.  Warum hält CMS die Tür für die Krebsvorsorge in Amerika geschlossen?  Lassen Sie Krebs nicht gewinnen.
Im April 2016 genehmigte die FDA (PMA) diesen DNA-Bluttest für Darmkrebs.  Seitdem sind fast 200.000 Amerikaner, die nicht untersucht wurden, an Darmkrebs gestorben.  Es ist schockierend, dass CMS den National Coverage Decision (NCD) -Prozess noch nicht eingeleitet hat, um die Medicare-Abdeckung dieser Blutuntersuchung zu ermöglichen.  Durch die Verbesserung der Screening-Rate würden nur 10% jedes Jahr über 8000 amerikanische Leben retten (American Cancer Society).  Das ist ein Leben, das jede Stunde eines jeden Tages gerettet wird, oder 36.000 vermeidbare Todesfälle, während Amerika darauf gewartet hat, dass CMS einen Test bezahlt.  Die Blutuntersuchung wird Leben retten.  Studien an fast 10.000 Patienten belegen dies.  Warum warten wir?  Warum müssen wir Menschen unnötig sterben sehen, wenn wir die Technologie in unseren Händen haben, um diese kostbaren Leben zu retten?
Die Daten sind überwältigend, dass Menschen diesen Bluttest akzeptieren, selbst wenn sie alle anderen Formen des Screenings abgelehnt haben.  In einer Studie nach der anderen nehmen fast 100% derjenigen, die zuvor alle Untersuchungen abgelehnt haben, bereitwillig an der Blutuntersuchung teil, und wenn sie positiv sind, gehen die meisten zur Goldstandard-Koloskopie über.  Das bedeutet, möglicherweise Tausende von Menschenleben zu retten, indem Krebs frühzeitig erkannt wird, lange bevor er sich ausgebreitet hat.  Jeder Tag, an dem CMS auf die Blutuntersuchung wartet, bedeutet mehr Todesfälle, die hätten verhindert werden können.  Es ist eine beschämende Travestie und eine nationale Verlegenheit, dass eine Agentur, die sich für die Wahrung der öffentlichen Gesundheit einsetzt, dies herausgezogen hat, während die Amerikaner leiden.
Der Bluttest soll in von CMS zugelassenen (CLIA) Labors in den USA durchgeführt werden.  CMS hat bereits einen CPT-Code (Common Procedural Technology) und ein Zahlungsniveau von 192 US-Dollar festgelegt, aber ein anderes HHS-Büro hat den lebensrettenden Test für Amerikaner blockiert.  Warum?  Es gibt keine moralische Erklärung.  Wir können nicht warten, während Tausende sterben.
Dieser Krebstest ist nur der Anfang.  Jahrelange Forschung und Entwicklung haben das Tempo des technologischen Fortschritts in HHS-Programmen des NIH- und Humangenomprojekts vorangetrieben.  Ich weiß, denn ich war ein Teil davon.  Dieser Fortschritt wurde genutzt, um Krebserkrankungen durch verbessertes Screening, Wiederauftreten und Überwachung der Reaktion besser zu behandeln.  Wie kann ein HHS-Büro verhindern, dass Amerikaner die Vorteile der Forschung unseres Landes nutzen?  Das Schleusentor muss geöffnet werden, damit bewährte Technologien die Öffentlichkeit erreichen.  Es ist unbedingt erforderlich, dass die HHS-Agenturen so ausgerichtet sind, dass der Einsatz neuer, zugelassener, sicherer und wirksamer Technologien schnell zu abgedeckten Diensten wird.  Innerhalb des Jahrzehnts werden viele neue Flüssigbiopsiemethoden zur blutbasierten Krebsüberwachung die Ergebnisse ändern, jedoch nur, wenn sie angemessen abgedeckt werden.  CMS sollte die Sperrung der Deckung nicht nutzen, um die wissenschaftliche Entwicklung vielversprechender neuer Technologien zu verhindern, die Leben und Gesundheitsdollar retten.
Wer von uns möchte nicht Leben vor schrecklichem metastasierendem Darmkrebs retten und gleichzeitig Millionen von Gesundheitsdollar sparen?  Heute ist es an der Zeit, die Tür zu öffnen und diesen lebensrettenden Test abzudecken.  "Wie wunderbar ist es, dass niemand warten muss, sondern sofort anfangen kann, die Welt zu verändern!"  (Anne Frank)
Warten Sie nicht eine Minute länger.  

29.10.20 19:05
1

526 Postings, 2483 Tage neutroIch weiß...

sie lassen sich nicht umstimmen.

Hier der Link dazu:


https://www.cms.gov/medicare-coverage-database/...&ReportType=nca  

29.10.20 19:09
3

526 Postings, 2483 Tage neutroHal

das hört sich doch schon ein wenig nach Aufschrei an:

Der Vorschlag, den Epi proColon-Bluttest nicht abzudecken, widerspricht dem gesunden Menschenverstand bei der Erhöhung der CRC-Screening-Raten bei Patienten mit durchschnittlichem Risiko, die eine FIT (einschließlich Cologuard) und Koloskopie ablehnen.  Wie unterstützt diese Entscheidung die Erhöhung der CRC-Screening-Raten in der nicht gescreenten Medicare-Population und die Einsparung von nachgelagerten medizinischen Kosten, wenn eine Krankheit im Spätstadium vorliegt?  Peterse E et al.  2020. (Vergleich der Kostenwirksamkeit innovativer Darmkrebs-Screening-Tests. JNCI: Journal des National Cancer Institute, djaa103. Doi.org/10.1093/jnci/djaa103) zeigte deutlich die vorteilhafte Leistung von Epi proColon im Vergleich zu anderen nicht abgedeckten CMS  -invasive Screening-Methoden (Cologuard, FIT) in Bezug auf die Verringerung sowohl der Krebsinzidenz (Fälle) als auch der Mortalität (Todesfälle).  Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass Epi proColon der Test der Wahl für Nicht-Screener ist.  Alle derzeit für CRC verfügbaren Screening-Tests sind in der einen oder anderen Hinsicht fehlerhaft. Noch mehr Optionen für Patienten, die auf CRC gescreent werden sollen, sind der einzige Weg, um mehr Personen zu erreichen und die Gesamtinzidenz und Mortalität für diese Krankheit zu verringern.  Wenn Sie den Epi proColon-Test als CRC-Screening-Option in die NCD-Entscheidung für ein Segment der in Frage kommenden Medicare-Population einbeziehen, wird keine andere Methode zum Screening verwendet.


https://www.cms.gov/medicare-coverage-database/...&ReportType=nca

 

29.10.20 19:17
1

2115 Postings, 1581 Tage Mogli3Bunt..

Halte das für Blödsinn! Da blockiert niemand in den USA ein deutsches Unternehmen absichtlich. Schaut doch mal nach Deutschland. Die ganze Ärtzeschaft, die Darmkrebslobby und praktisch alle Kassen lehnen den Test und das notabene eines deutschen Unternehmens.    

29.10.20 19:24
1

824 Postings, 883 Tage keinGeldmehrCMS

Sehr gute und für Epi positive und vor allem nachvollziehbare Argumente.
Das war aber auch in der 1. Phase so....    

29.10.20 22:06
1

132 Postings, 1284 Tage Jayt91CMS "Hürde"

Guardant Health steht in den Startlöchern und mit 90 % Sensitivität und 94 % Spezifität können Sie die CMS Voraussetzungen schaffen, wenn Sie das in ihrer großangelegten Studie belegen!?
Man, Epi!

REDWOOD CITY, Calif., June 22, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Guardant Health, Inc. (Nasdaq: GH), a leading precision oncology company, presents new data at the American Association for Cancer Research (AACR) Virtual Annual Meeting II demonstrating that its LUNAR-2 liquid biopsy is a highly sensitive test that can detect early-stage colorectal cancer (CRC).

The data presented show that the LUNAR-2 assay achieved 90% sensitivity and 94% specificity in detecting early-stage CRC.1 When restricting analysis of the controls to those who were negative for CRC by colonoscopy (n=74), the LUNAR-2 assay demonstrated improved specificity (99%) with no reduction in sensitivity. These results are consistent with previously reported data2 showing that the company?s multi-modal, cancer-specific circulating tumor DNA (ctDNA) technology increases test sensitivity to deliver clinically meaningful results.

 

29.10.20 22:31

2115 Postings, 1581 Tage Mogli3Jay

Ja Guardant ist am nächsten dran. Aber eine großangelegte Studie dauert mindestens 2 Jahre dann Auswertung 6 Monate und 1 Jahr für FDA Antrag und Zulassung, dann 9 Monate bis Erstattung. Rechne zusammen.  

29.10.20 22:58

2115 Postings, 1581 Tage Mogli3Jay

Noch das Beispiel epi- ja ich weiß trotzdem- die kleine Studie die Guardant jetzt vorgestellt hat, hatte Epi in 2012!!! Und jetzt haben wir Ende 2020.  

30.10.20 09:01

1029 Postings, 4376 Tage nwolfDer Ramsch wird weiter abgeladen

30.10.20 09:21
2
Ist es nicht an der  Zeit, dass Du zu deinem Forum zurückkehrst?  

30.10.20 10:28
3

781 Postings, 5757 Tage aktivEpigenomics ein Segen

für die Menschheit der Bluttest ist eine Revolution.Wer das anders sieht, viel Spass bei der Darmspiegelung  

30.10.20 11:39
1

82 Postings, 2104 Tage ReferentKommentare

Vielleicht kann mir mal einer eine Erläuterung geben. Die Kommentarfrist läuft ja noch ca. 2 Wochen. Mir ist nicht ganz klar, von wem die Kommentare alles abgegeben werden können. Dachte bislang, dies wären nur Ärzte und Fachkundige, offenbar aber wohl auch betroffene oder interessierte Bürger. Wird hier von Epi Einfluss genommen, da ich mir ja nicht vorstellen kann, dass in der jetzigen Pandemiezeit die Fachkundigen  jetzt zeitnah wenig Zeit finden, CMS Ablehnungen zu lesen. Wird hier von Epi ein wenig angestossen? Konnte von dort leider keine Auskunft über den Ablauf erhalten. Offenbar sind die Kommentare ja noch sehr dünn gesäht, wie ich aus dem Forum ersehen konnte.  

30.10.20 11:44

1029 Postings, 4376 Tage nwolf@per.aspera.ad

Das mache ich auch und lasse euch in Ruhe.
Bin gespannt wie lange hier überhaupt noch ein Forum Sinn macht. Ihr könnt nur solange "zusammenhalten" wie es diese Aktie gibt.
Und die Aktie liegt aktuell auf der Intensivstation. Der Zustand ist kritischer denn je. Ob sie nochmal aufsteht, ist eher fraglich.
Da ihr hier, wie ich euch Kernjünger kenne, bis zum letzten Tag nicht aufgeben werdet, kann ich euch nur noch viel G L Ü C K wünschen. Fundamental gibts hier leider nix anderes...
Der letzte Strohhalm ist HCC.  

30.10.20 11:49
1

1029 Postings, 4376 Tage nwolfFazit

Einer meinte mal hier im Forum: Je mehr über eine Aktie bei ariva und co geschrieben wird, desto schlechter ist sie. Dem kann ich hier nur zustimmen. Im Exact Forum z.B. springt keiner von euch Experten rum und textet, das sieht man auch im Kurs. Wenn ich den Guru irgendwo sehe, strong sell.
 

30.10.20 11:57
1

1196 Postings, 1790 Tage HAL2016Jay

schau Dir die Zahlen von ProColon aus der deutschen Studie - ProCOlon ein 80/99 Test - wow! Mit wenig Teilnehmern und kaukasischem Probanden Profil, sprich nur Europäer.

https://www.epiprocolon.com/en/medical-professionals/clinical-data/

Guardant muss erst mal durch grossen Studien über alle Ethnien, auch Afro-Amerikaner einen 74/90 test hinbekommen.

 

30.10.20 12:18

1196 Postings, 1790 Tage HAL2016Nwolf

krude theorie, aber kann Dich auf eine Idee bringen. Du könntest einen Indikator ins Leben rufen. Steigen die Tagesaktivitäten auf den Foren, Aktie verkaufen und anders herum...

Warst Du mal bei Seeking Alpha auf dem EXAS Forum?...  

30.10.20 12:25

2115 Postings, 1581 Tage Mogli3Hal

Genau, werden sie in 4-5 Jahren aber wohl schaffen. Ihr Zeitplan habe ich hier gestern  vorgerechnet. Und nach allem was man liest ist Guardant in den USA am weitesten.  

30.10.20 12:28

2115 Postings, 1581 Tage Mogli3nWolf

Also sehr oft kannst du Guru nicht begegnen. Am WO schreibst du seit Jahren nur zu Epi!! Und hier praktisch auch. Du hast wohl nur eine Aktie im Depot und die ist laut dir kurz vor der Pleite! good luck  

30.10.20 14:47
1
und wieso interessiert dich eigentlich wie lange wir noch zusammenhalten können?
ich glaube, das geht dich überhaupt nichts an!  

30.10.20 15:22
1

1196 Postings, 1790 Tage HAL2016Bluttest

Ich war gestern bei meiner Bluttest Auswertung. Von Leber- Nierenwerten, PSI, alles dabei.

Es warten drei Seiten Auswertungstext und 30 Targets, die überprüft wurden. Dazu waren mit 3 Blutproben nötig. Alles super gemessen und ausgewertet. Für den CRC Test habe ich ein Kacke Röhrchen bekommen. Wäre wirklich toll, wenn ein grosses Blutbild das gleich mitmachen würde.  

30.10.20 15:48
1

1196 Postings, 1790 Tage HAL2016Warum hat EXAS

base genomics übernommen?

Offensichtlich haben die ein fortschrittlicheres Verfahren für die DNA Methylierung als Epigenomics. Bei EpiProcolon wird das Bisulfit Verfahren angewandt.

https://www.epiprocolon.com/de/labore/nachweis-und-technologie/

Ich fand das hier interessant:

https://www.basegenomics.com/base-technology

TAPS overcomes the two issues of the existing industry standard for DNA methylation analysis, bisulfite sequencing, as it does not degrade DNA or significantly compromise sequence complexity.

TAPS überwindet die beiden Probleme des existierenden Industriestandards für die DNA-Methylierungsanalyse, die Bisulfit-Sequenzierung, da es weder die DNA abbaut noch die Sequenzkomplexität wesentlich beeinträchtigt.

Bisulfite sequencing has been the gold standard for mapping DNA modifications including 5-methylcytosine (5mC) and 5-hydroxymethylcytosine (5hmC) for decades1,2,3,4. However, this harsh chemical treatment degrades the majority of the DNA and generates sequencing libraries with low complexity2,5,6. Here, we present a bisulfite-free and base-level-resolution sequencing method, TET-assisted pyridine borane sequencing (TAPS), for detection of 5mC and 5hmC. TAPS combines ten-eleven translocation (TET) oxidation of 5mC and 5hmC to 5-carboxylcytosine (5caC) with pyridine borane reduction of 5caC to dihydrouracil (DHU). Subsequent PCR converts DHU to thymine, enabling a C-to-T transition of 5mC and 5hmC. TAPS detects modifications directly with high sensitivity and specificity, without affecting unmodified cytosines. This method is nondestructive, preserving DNA fragments over 10 kilobases long. We applied TAPS to the whole-genome mapping of 5mC and 5hmC in mouse embryonic stem cells and show that, compared with bisulfite sequencing, TAPS results in higher mapping rates, more even coverage and lower sequencing costs, thus enabling higher quality, more comprehensive and cheaper methylome analyses.



 

30.10.20 16:36
1

2115 Postings, 1581 Tage Mogli3Hal

https://www.medizinische-genetik.de/...?id=next-generation-sequencing
Epi hat bei NGS ein wesentliches Portfolio aufgebaut .  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
433 | 434 | 435 | 435   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Blauerklaus44, vielsurfer

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Allianz840400
NIOA2N4PB
AlibabaA117ME
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Daimler AG710000
BASFBASF11
Lufthansa AG823212