Griechenland Banken

Seite 2009 von 2017
neuester Beitrag: 14.05.21 16:33
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 50420
neuester Beitrag: 14.05.21 16:33 von: Dividendius Leser gesamt: 9113652
davon Heute: 1225
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | ... | 2007 | 2008 |
| 2010 | 2011 | ... | 2017   

12.04.21 12:20

10 Postings, 1424 Tage BrownsugaWas machen die anderen?

Bleibt ihr drin oder steigt ihr vorher aus?  

12.04.21 12:32

4433 Postings, 716 Tage immo2019will keinem Hoffnung mit der PB machen

aktuell haben ja fast alle Totalverlust
bin selber ?60k hinten

Man Treibt die Aktie von ?1 auf 0,20 und macht dann eine KE

am 19.4, ist die PB ja wieder handelbar dann wird sie technisch auf  ?3 starten

bis zur KE kann die PB dann ja wieder jeden Tag 10-20% fallen

nachkauf und verkauf macht imho keinen Sinn mehr
man sitzt irgendwie in der Wirecard falle

die KE mit 1 Mrd ist ja eher gering und dafür einen Wipeout machen ist ein Witz
in 1-2 Jahren kommt dann mit der nächsten Mrd der nächste Wipeout

PBB hatte ja in der Vergangenheit schon 2-3 Wipeouts

im Prinzip sind wir alle selbst schuld PB unser Geld zu geben

eine AG die 3x einen Wipeout wird kaum zögern nochmal 1-2x einen Wipeout zu machen




 

12.04.21 12:41
1

142 Postings, 6088 Tage boersenmurad3 E nach dem RS

hat Immo doch geschrieben und NICHT nach RS+KE

ist doch logisch dass der Kurs über 3 E steht, nach meiner Rechnung müsste er bei 4 E stehen
man hat allerdings nur noch 1/16 der Stücke im Depot

die entscheidenden Fragen sind immer noch offen:
- welchen Anteil erhalten die Altaktionäre nach der KE
- gibt es Bezugsrechte
- zu welchem Preis soll die KE durchgezogen werden ( zumindest eine grobe Range )

Wenn Goldman Sachs an Board ist, werden die Kleinanleger meistens veraxxxxx und abgezockt.  

12.04.21 13:06

4433 Postings, 716 Tage immo2019Antworten

- welchen Anteil erhalten die Altaktionäre nach der KE
5%


- gibt es Bezugsrechte
Jein

- zu welchem Preis soll die KE durchgezogen werden ( zumindest eine grobe Range )
?1 bis ?2 denke ich mal
 

12.04.21 13:08

4433 Postings, 716 Tage immo2019Schlimmste KE die ich jemals gesehen habe

nicht umsonst fällt PB wie ein Stein
Vertrauen in PB und das Management = -100%
 

12.04.21 23:31
1

191 Postings, 179 Tage DividendiusWeiß nicht mehr, wer's war

Und es ist mir zu mühsam, gefühlte 100 Postings zurückzublättern. Aber es kann nicht lönger als etwa 1 - 1 1/2 Monate zueückliegen, da hat mir auf ein paar kritische Gedanken meinerseits,  geantwortet, die KE bei PFH sei die am besten vorbereitete KE der letzten Zeit. Ich denke, das relativiert sich in der Zwischenzeit...

@brownsuga: was die andern machen ... Also, ich bin vor 3 - 4 Wochen ausgestiegen (hab das gepostet). Mit Verlust, aber irgendwo zw 0,7 / 0,8 und hab den Erlös in AB und EB gesteckt. Müsste zumindest den Verlust in der Zwischenzeit einigermaßen neutralisiert haben.

Ob man das jetzt auch noch empfehlen kann, da bin ich nicht so sicher. NBG kommt langsam in eine überhitzte Situation. Zumindest für das aktuelle Geschäft. EB und AB auch. Da ist bald viel Zukunft eingepreist.
 

13.04.21 09:30

10 Postings, 1424 Tage BrownsugaDas ist halt die große Frage

Danke für deine Meinung Dividendius. So schlau war ich leider nicht, vorher zu verkaufen. Hatte auch nicht erwartet, dass es in so eine Richtung geht.

Nach dem RS wird die bei (0,25*16,5) = 4,12? liegen. Wenn da noch die KE kommt und der Kurs ggf. auf 3 ? fällt, hat man zum einen eine Enteignung und liegt dann umgerechnet bei 0,18? (3?:16,5). Deswegen weiß ich nicht, ob besser ist zu verkaufen, weil man die Auswirkungen nicht kennt. In der Vergangenheit ist die immer zuerst gefallen und dann wieder gestiegen  

13.04.21 09:36

4433 Postings, 716 Tage immo2019problem bei der PB

der Preis der KE ist noch nicht bekannt  und es soll nun doch sowas wie ein Bezugsrecht geben

insgesamt kann man der PB aber nicht mehr trauen

nicht ohne Grund rennen nun alle AB die Tür ein
 

13.04.21 09:54

114 Postings, 3940 Tage StaubwolkeEs ist eine Psychologische Frage?

Den Dreisatz kennen wir alle, wo eventuell der neue Kurs liegen sollte. Aber sind griechische Banken wirklich 4,50 -5,00 ? Wert. Der historische Verlauf war immer nach unten, eben eine Pennystock-Aktie. Hier muss das Management erst mal zeigen, ob dieser Bank mehr zuzutrauen ist. Ich habe da wirklich meine Bedenken. Allen investierten viel Glück, ich schaue mir das alles von der Seite mal an und steige bei ca. 2,50 ? also derzeit 0,15 ? ein.  
 

13.04.21 11:33

191 Postings, 179 Tage DividendiusStaubwolke

Absolut richtig !! Wobei ich kalte Hände hätte, bei PFH mit 2,50 (samt Deiner Umrechnung) einzusteigen. Obwohl es vertretbar und vernünftig wäre.  Ist mal das Vertrauen angeschlagen.....  

13.04.21 11:37

286 Postings, 4868 Tage gaston866bevor der RS kommt,

müssen sich da nicht die Leerverkäufer eindecken ?
Oder wie funktioniert das ??  

13.04.21 14:27

286 Postings, 4868 Tage gaston866wer kennt sich aus ?

13.04.21 14:44

4433 Postings, 716 Tage immo2019Leerverkäufer feiern alle Party

die covern später  

14.04.21 10:20

4433 Postings, 716 Tage immo2019AB steigt und steigt

nbg ist bereits verdoppelt


PB leider im Totatcrash zum wohle der Shareholder nach GR Logik

bei AB habe ich bei 1,182 den verdoppler  wo wir aktuell schon fast da sind

Buchwert der AB ist ja aktuell ?5,10 da sehe ich also noch Luft nach Norden
 

14.04.21 15:33

1169 Postings, 327 Tage slim_nesbitNBG auf der Zielgeraden


Ich bin bei der NBG nur noch 6,5 ? 8% von meinem Target entfernt. Ob ich aussteige oder nicht, weiß ich immer noch nicht.
Das KGV geht von 9 auf 6 zurück, das Gewinnwachstum soll bis 2023 über 14 auf 23% steigen.
Charttechnisch würde ich sagen, bei 2,85? sollte für die Vernünftigen Ende bzw. Zeit fürs Verschnaufen sein.
Aber als Finanzierer der griechischen KMUs gewinnt die NGB gerade jetzt zunehmend an Bedeutung.

 

14.04.21 18:03

191 Postings, 179 Tage DividendiusSlim-nesbit

Interessanter Aspekt, slim_nesbit. NBG und auch AB sind ziemlich deutlich gestiegen, Gewinnmitnahmen wären keine Überraschung. Allerdings würde zB NBG bei 2,85 eher erst mal die Bandbreite betreten, und zwar das untere Ende, in der sich der Titel vor der Pandemie bewegte.

Klar ist, dass ein gewisser Abschlag ansteht da derzeit weder prognostizierbar ist, wie der Tourismus im Sommer läuft, noch, ob im Herbst alles wieder gebremst wird, weil es neue Covid Mutanten gibt.

Sollten beide Fragen "gut ausgehen", könnte die NBG gegen 3,00 gehen - oder, wie schon gehabt, leicht darüber. WENN ....

Frage: erwartest du bei 2,85 fallende Kurse, oder eine längere Seitwärtsbewegung ?

Ich persönlich halte Rücksetzer bis 2,4 (Bauchgefühl) für möglich - bis die Zahlen aus Q3 vorliegen. Wenn die gut sind (Tourismus...), sollte eigentlich die Bandbreite 2,6 - 3,0 bis Jahresende passen. (WIEWOHL in GR ja manchmal "kleinere Unebenheiten" zu großen Kurseinbrüchen führen - also alles sehr riskant bleibt).
 

15.04.21 00:03

27 Postings, 32 Tage erloesermenschLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.04.21 14:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Diffamierung - Unbelegte Aussage.

 

 

15.04.21 00:18
2

115 Postings, 689 Tage Stefanos220680Der Erlöser



Krass.... die Betrügergriechen und die Dummdeutschen.... Wahnsinn was für Parolen....

Die Fähigkeit makroökonomische Zusammenhänge zu verstehen muss man natürlich besitzen um nicht so ein Quatsch daher zu reden.

Der starke Export von Deutschland ist auf einen schwachen Euro zurückzuführen. Ein schwacher Euro ist auf viele schwache Länder zurückzuführen.

Kein Cent wurde nicht zurückgezahlt. Die Profiteure sind z.b. Deutschland.

Dass die Griechen faul sind ist ein Satz wie dass alle Griechen knoblauch und alle deutschen Sauerkraut essen.

Bringe dich Fachlich ein in diesem Forum.
Parolen, Beschimpfungen gegen andere Völker gehören nicht hier her....

Wenn du das nicht kannst dann sei still und hör auf so ein sch. hier rein zu schreiben.

Ich bin Grieche und was meinen Fleiß angeht,  verspeise ich dich drei mal vor dem Frühstück.  Und von dieses Typen wie mich gibt es viele in vielen Nationen. Genauso wie es viele A.... gibt.

Unglaublich....  

15.04.21 09:23

115 Postings, 689 Tage Stefanos220680Ach....

Und du glaubst ernsthaft dass die restlichen Staaten damals nicht gewusst haben, dass die Bücher mit Hilfe von Goldmann Sachs frisiert werden?

Man wollte Griechenland unbedingt dabei haben.

Außerdem, Griechenland war in der EWG sowieso drin. Unabhängig vom Euro, hätte man Griechenland aufgrund der europäischen Interessen geholfen.

Dein Bildzeitungwissen reicht für dieses komplexe Problem nicht aus. Also entspann dich und hör auf mit solch miesen verallgemeinerungen dass die Griechen faul wären.  

Das ist so eine tolle Gruppe hier. Jeder versucht seine fachliche Meinung zu äußern um Informationen auszutauschen.

Unter dem Strich weiß sowieso niemand was tatsächlich passieren wird.

Aber weder Deutschland ist dumm noch Griechenland ist Faul.

Sorry an alle aber da geht mein puls auf 200....  

15.04.21 10:13
1

4433 Postings, 716 Tage immo2019Kursziele von Bankingnews

15.04.21 10:20
1

27 Postings, 32 Tage erloesermenschLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.04.21 14:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Diffamierung

 

 

15.04.21 10:37

1169 Postings, 327 Tage slim_nesbit@dividendius

Meiner Entscheidungsfindung liegt zugrunde, dass ich kein Investor bin, ich muss also vorrangig die Effizienz beurteilen.
Die NBG-Position hat aktuell 75% TTWOR und einen internen Zinsfuß von 192%. Bis 2,85 ? gibt es keine Hürden im Chart;
Der Sprung von 2,85 auf 3,15%  sind nur noch 10% brutto, bei der allerdings wieder mit Zunahme der Volatilität zu rechnen ist.
Für ein weiteres Wachstum darüber hinaus müsste ich mir mehr Informationen zusammenklauben und noch tiefer in die Analyse einsteigen,
dafür fehlt mir Stand jetzt das Material.
Ich befürchte, dass das so viel Aufmerksamkeit und damit Zeit binden würde, die ich anders effizienter einsetzen kann.
Wenn mir nix besseres einfällt, werde ich wohl ab 2,80? auf Sicht fahren und ggf. bei steigenden Kursen strukturiert abziehen.


 

15.04.21 11:18

1587 Postings, 2801 Tage fritz123Aktie am Ende...

Meine Stücke sind nicht mehr handelbar.... Warum?  

15.04.21 11:52
2

191 Postings, 179 Tage Dividendius@slim_nesbit / @ Stefanos / @ Erlösermens. / @frit

Hi slim_nesbit. Erstens danke für Deine Meinung und zweitens danke, dass Du mit Deinem Posting wieder zum eigentlichen Thema des Threads zurückgeführt hast, nach den vorangegangenen etwas höheren Emotionen. Ich finde, persönliche Auseinandersetzungen können auch mal in einem Forum passieren, sollten aber nicht zum Mittelpunkt des Geschehens werden.

Teile auch Deine Meinung, dass eine neue Analyse von NBG (auch AB und EB) recht zeitaufwändig wäre - und sich ja (wie viele Analysen derzeit) nicht ganz losgelöst von den Entwicklungen der Covid Pandemie erarbeiten lässt. Es gibt derzeit einfach zu viele Fragezeichen dafür. Besonders bei Banken und vergleichbaren Institutionen wie Immobilienpapieren etc... Ich glaube, ein guter und den Zeitaufwand lohnender Bereich wäre entweder nach den Q3 Zahlen oder irgendwann mal im Sommer, wenn sich schon ablesen lässt, wieviele Touristen nach Griechenland kommen (können / dürfen).

@Stefanos, ich kann Dich verstehen. Bin selbst kein Grieche, halte Pauschalangriffe / -verurteilungen NICHT für richtig. Ich glaube, es gibt auch in Griechenland viele Menschen, die den Umgang der Regierenden mit wirtschaftlichen Daten, Fakten, Verhaltensweisen vor 10 und mehr Jahren nicht gutheißen. Ich bin sicher, es wird in weiteren 10 Jahren (wenn nicht schon heute) auch in Deutschland viele Menschen geben, die es nicht gutheißen, wie man aus Sicht des "restlichen Europas" den Griechen im Rahmen der "Rettungsprogramme" die Daumenschrauben angesetzt hat und damit beigetragen hat, einerseits zu helfen (auch den eigenen (!) Banken, die in GR beteiligt waren) - aber andererseits auch sehr viele Griechen in noch tiefere Armut zu getrieben haben. Vom Umgang mit Würde einer Nation will ich gar nicht reden. Das war meiner Meinung nach SO nicht in Ordnung.

@Erlösermens, selbstverständlich ist zu respektieren, dass Du die Meinung hast, die Du eben hast. Man muss sie deswegen aber auch nicht teilen. Ich bin sicher, auch in der Vergangenheit der Deutschen, Österreicher, Briten etc... finden sich Entscheidungen von Regierungen und Diktatoren, auf die auch die Angehörigen dieser Nationen nicht stolz sind - und die ebenso für die Menschen anderer Staaten sehr traurige Folgen hatten. Mehr will ich dazu nicht sagen, Du wirst mich verstehen.

@ Buchwert. Ich denke nicht, dass der Buchwert alleine bei der PFH das Maß aller Dinge ist. Vor allem denke ich, dass alle derselben Meinung sein werden, dass ein Buchwert /Aaktie ja wohl nicht gleichbleiben kann, wenn die Anzahl der Aktien sich im Rahmen einer KE massiv erhöht. Der Buchwert /Aktie wird also nach der KE anders zu bemessen sein !!!!!

@fritz 123. Ich weiß nicht ganz genau, aber ich glaub das geschiet infolge der Umsetzung der KE / RS. Wenn ich das richtig im Kopf habe, müsste spätestens ab 19. April der Laden wieder laufen. Gestern hatte die PFH in New York einen Kursanstieg von über 400 % ....... Allerdings nur in der Elektronik, leider ......

 

15.04.21 12:50

1440 Postings, 3665 Tage granddad@fritz

habe das gleiche festgestellt...gabd da einen Kapitalschnitt oder ähnliches oder ists gar ein Totalschaden?  

Seite: 1 | ... | 2007 | 2008 |
| 2010 | 2011 | ... | 2017   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln