Griechenland Banken

Seite 2007 von 2025
neuester Beitrag: 17.06.21 17:46
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 50606
neuester Beitrag: 17.06.21 17:46 von: Dividendius Leser gesamt: 9195707
davon Heute: 1021
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | ... | 2005 | 2006 |
| 2008 | 2009 | ... | 2025   

29.03.21 10:21

4723 Postings, 751 Tage immo2019ich werde wohl an der KE mitmachen

so wie es verstanden habe  wird es wohl doch bezugsrechte geben

da die KE 1 Mrd sein soll und es 900M Aktien gibt gehe ich davon aus das ich für jede Aktie die ich aktuell habe ?1 nachschiessen muss

aber erst mal abwarten was im April genau beschlossen wird

auf jeden Fall werde ich aktuell nichts mehr kaufen oder verkaufen von der PB  

29.03.21 10:53
1

127 Postings, 1265 Tage EuropeanOppPB KE

Glaube nicht, dass noch eine KE erforderlich ist. Der Staat hat ja schon die EUR 2 Mrd. CoCos reingebuttert, jetzt nochmal eine Mrd. das muss reichen. Zumal es bei allen anderen Gre-Banken vermutlich auch keine KE geben wird.

Die neuen Aktionäre können sich die Bank jetzt günstig schießen und für 1 Mrd. EK insgesamt Zugriff auf EUR 7 Mrd. Kapital haben. Werde mich daher auch wieder beteiligen. Habe jetzt aber erstmal NBG aufgestockt, dass ist für mich neben der Eurobank der Blue-Chip unter den Gre-Banken. Quasi eine Art Cashersatz.  

29.03.21 11:29

127 Postings, 1265 Tage EuropeanOppBankingnews

wieder mit Nebelkerzen...

https://translate.google.com/...to&tl=de&u=www.bankingnews.gr

jetzt werden für alle Banken KEs in 2022 erwartet, um den Anteil der Verlustvorträge / DTCs am Kapital zu reduzieren und die Banken nicht ausreichend Gewinne erzielen können, um die Verlustvorträge zu nutzen. So ein Schwachsinn. 

1. Sollten die Banken dann profitabel sein, sodass das EK jedes Jahr auf ganz natürliche Weise anwächst
2. Ein Werthaltigkeitstest für die Verlustvorträge hätte schon im vergangenen Jahr stattfinden müssen und die Auswirkungen berücksichtigt werden müssen. Die wirtschaftliche Lage wird tendenziell eher besser als schlechter.
​3. Werden die Banken nicht schon Dividendenzahlungen avisieren, wenn man hier noch eine KE erwartet

 

29.03.21 11:58

4723 Postings, 751 Tage immo2019PB hatte doch erste eine KE zu 2,4 mrd

die hatte scheinbar nichts gebracht oder geholfen

wie nun 1Mrd alles lösen soll und den Kurs auf 0 bringt versteht niemand

bei der PB ist das ja nun schon die 3. oder 4- KE mit jeweils wipeout
 

29.03.21 12:26

212 Postings, 214 Tage DividendiusBankingnews

Schon öfter gepostet: wie seriös ist das Medium ? Wenn hier jedes Gerücht groß publiziert wird, müsste die BILD Zeitung dann im Wertevergleich nicht bald den Pullitzerpreis als Qualitätszeitung erhalten ?

Wenn die Meldung um KE's bei ALLEN GR Banken wahr sein sollte - dann bitte her mit belastbaren "Beweisen". Wenn es eine Art "Bauchgefühl" von Journalisten sein sollte, sollten die wissen, dass ihre "Gefühle" leider wirtschaftliche Folgen haben könnten. Frage von Anstand, denke ich, nur News zu publizieren und nicht Eventualitäten.....  

29.03.21 16:16

127 Postings, 1265 Tage EuropeanOppBankingnews

hat schon auch oft belastbare Informationen, die Meldung und genauere Infos bezüglich der PB-KE kam recht früh und hat sich dann auch größtenteils bewahrheitet.

Auf der anderen Seite gibt es einen Wust an Spekulationen bezüglich KEs, nach denen alle Banken in den letzten 3 Jahren schon 2 KEs hätten machen sollen... Also glaube die sind ganz gut verdrahtet aber man muss deren "Analysen" trennen von Informationen von Kontakten aus erster Hand.  

29.03.21 21:26

212 Postings, 214 Tage DividendiusBankingnews

.... oja, das kann ich mir vorstellen. Ich krieg das nur über dieses Forum mit - aber dieses Medium empfinde ich als recht irritierend....  

30.03.21 07:18

4723 Postings, 751 Tage immo2019interactive hat PB auf Junk gesetzt 100% Margin

30.03.21 12:06

4723 Postings, 751 Tage immo2019pb

irgendwie erwarte ich das die pb auf 5 cent fällt und die dann 1,2Mrd Ke machen wie auch immer


keine Ahnung wie das funktionieren soll und warum das kein Wipeout ist für alle die jemals in PB investiert haben

heute 0,42 +8% aber keine Ahung warum
bei PB versteht wohl niemand mehr was los ist
 

31.03.21 08:07

3025 Postings, 682 Tage KK2019immo

Das nennt man Zock, was da mit dem Kurs läuft. Passiert bei insolventen Buden manchmal. Die Bank ist quasi insolvent (deswegen ja auch die KE). Wäre es ein "normales" Unternehmen, wäre die PB schon längst vom Markt. Aber Banken sind systemrelevant, deswegen dieses "böse" Spiel.

Meine Meinung  

31.03.21 08:11

3025 Postings, 682 Tage KK2019mit "böses" Spiel

mein ich das Spiel mit den Aktionären. Eine Sauerei, diese Informationspolitik.

Vielleicht mal die IR der PB anfragen? Ich bin nicht investiert (weder in diese Aktie, noch in ein Derivat auf auf diese Aktie).  

31.03.21 12:19
1

212 Postings, 214 Tage DividendiusKk2019

Ich glaub die IR von PFH (vormals PB) wurde schon kontaktiert. Ich kann mich irren, glaube es war EuropeanOpp. Erfolg entsprach der Qualität der - wie Du es nennst: - Informationpolitik. Eine Schande für ein börsennotiertes Unternehmen, das noch dazu auch einiges quasi  öffentliches Geld kassiert hat, um noch existent zu sein. Darum mein letzter Kommentar: ev sollte man die Managementebene "outwipen", wie Immo so gerne schreibt, und nicht immer nur zu Kostenoptimierung die kleinen Mitarbeiter abbauen....

Ich bin nicht ganz auf deiner Linie, dass andere Unternehmen schon verschwunden wären. Ich denke, dass man jene, die volkswirtschaftlich wichtig sind, wohl oder übel retten SOLL. Da würde ich noch nicht mal so sehr an die staatsnahen Fluglinien denken - aber die wären ein Beispiel. Eisenbahn ja auch....

Was hätte man davon, die Banken absaufen zu lassen ? Zuerst müsste man aufgrund der Einlagensicherung zu den verlorenen Investitionen der öffentlichen (und halböffentlichen) Hand, noch Geldberge auflegen. Und dann würde es die "Kleinen" - seien es nun die kleinen Aktionäre oder die kleinen Kunden wie Gewerbetreibende, die Geld brauchen oder deren Kredite auf einmal fälliggestellt werden - hart treffen. Die sind eh schon massiv abgestraft....

Ich meine allerdings, dass Unternehmen, die mit öffentl Geld gerettet werden, unter öffentl Aufsicht gestellt werden sollten - und da ganz besonders das Management.

Zockerei an der Börse ist leider normal. (Leerverkäufe z.B. gehören verboten, hatten die Sozialisten sogar einige Zeit eingestellt - "Wetten auf fallende Kurse sollten ebenso verboten werden). Wenn es gelänge, einen Teil der Zockerei ins Casino zu verlegen und die Börse zu einem Ort von Investitionen (nicht Glückspiele) in Unternehnen zu machen, dann wäre das super - WELTWEIT. Aber ich weiß, das ist eine romantische Träumerei. Management aber, das bewusst oder unbewusst dazu beiträgt, das eigene Unternehmen zur Roulettkugel zu machen, sollte - nach meiner bescheidenen Meinung - entlassen werden. Und ich bin nun weder Sozialist noch Kommunist.

Leider wird sich nichts ändern. Darum hoffe ich - und es tut mir SEHR und aufrichtig für die hier noch Investierten leid ! - dass diese KE ein Misserfolg wird. Wäre zwar für das Umfeld ALLER GR Banken schlecht, würde sie aber davon abhalten, selbst ähnliche KE Gelüste zu entwickeln, die, wie ich EuropeanOpp beipflichte, derzeit bei NBG, EB & AB nicht notwendig wären ...  

31.03.21 16:07

3025 Postings, 682 Tage KK2019Die Banken lässt man nicht absaufen

wohl aber (vermutlich) deren Aktionäre. Zumindes hat man das bisher so gemacht (die letzten 13 Jahre). War ganz früher mal drin als nocht nicht die Ausmaße des NPL-Problems bekannt waren. Der Kleinaktionär ist meist der Dumme in diesem Spiel.

 

01.04.21 13:01

4723 Postings, 751 Tage immo2019nun wohl doch mit Bezugsrecht für Aktionäre

das würde die Situation deutlich entschärfen onwohl noch vieles unklar ist

ohne Bezugsrecht würde es auf die 6 cent  gehen
 

01.04.21 16:20
1

212 Postings, 214 Tage DividendiusBezugsrechte

.... wäre das alleine die Rettung ?  

05.04.21 13:39

3025 Postings, 682 Tage KK2019Dividendius

Klare Antwort: Nein  

06.04.21 09:16

4723 Postings, 751 Tage immo2019bin nun gespannt wie es mit PB endet

habe zum glück nur ?70K im Feuer  

06.04.21 12:12
1

1236 Postings, 362 Tage slim_nesbitPrognose zum Sanierungsplanes NBG


Bis 2023 geht der Umsatz um 40 % zurück, gleichzeitig soll die Marge von 1,5% in 2020 auf rd. 30% wachsen.
Das KBV beträgt heute 0,4 x .
Was macht man jetzt? Bei 2,80 ? raus oder noch drei Jahre halten?

 

06.04.21 12:33
2

212 Postings, 214 Tage DividendiusSlim-nesbit

Leider sind GR Prognosen recht wankelmütig. Reicht schon eine "Idee" a la Piraeus (vormals) Bank, und schon kracht alles zusammen. Daher sind Deine angedachten 3 Jahre ein langer Zeitraum.

Die Sanierung der NBG (für sich alleine) muss nicht unbedingt mit Kursverlusten einher gehen. Besonders dann nicht, wenn die NPLs abgebaut werden und die Gewinne steigen. Denke, das interessiert die Anleger mehr als nur die Umsätze alleine.

Allerdings neige ich von Natur her zu längerfristigen Investitionen (was auch nicht immer gut ist....)

Meine Einschätzung: wenn im Sommer der Tourismus halbwegs anspringt und im Herbst nicht wieder Lockdowns daher kommen, dann müssten die Banken profitieren. IN DIESEM FALL könnte die NBG auch im Q1/2022 die ? 3 Hürde nehmen. Wie gesagt: eine Privatmeinung !  

06.04.21 16:12

4723 Postings, 751 Tage immo2019ALPHA nun über ?1

unter dem Strich nun deutlich im Plus bei den GR Banken auch wenn PB natürlich extrem negativ ist

hätte niemals gedacht man nimmt ?2Mrd zu ?6 ein und macht dann eine KE zu 6 Cent

Das ist so eine dumme Idee darauf kann man nicht kommen als Anleger
 

06.04.21 16:55

4723 Postings, 751 Tage immo2019scharfe Kritik ab der KE

https://www.bankingnews.gr/index.php?id=554787

frage mich warum die Aktie nicht af 5 cent fällt  

06.04.21 20:57
1

285 Postings, 5553 Tage meistermindPB wie geht's weiter?

Morgen ist die Versammlung. Das Thema ist von öffentlichem Interesse, da der Staat ja auch Anteile hat.

Gibt es morgen eine Entscheidung bei der auch die Interessen der Altaktionaere berücksichtigt werden? - - - ich denke ein voller whipe out wird man nicht wagen. Dafür gibt es dann zuviel wirbel. Sind ja nur noch 180 Mio die man wipen kann.. Ich wette auf einen Kompromiss  

07.04.21 18:47
1

149 Postings, 6123 Tage boersenmuradsinnlose Reutersmeldung

- kein Preis der neuen Aktien
- keine Info über mögliche Bezugsrechte/Bezugsverhältnis/
- keine Info über das Verhältnis Aktienkapital der Altaktionäre zu Neuaktionären


Piraeus Bank gets shareholder approval for 1 bln euro equity offering
By Reuters Staff

2 MIN READ


ATHENS, April 7 (Reuters) - Piraeus Bank, one of Greece?s four largest lenders, got the green light for a planned equity offering to raise about 1.0 billion euros ($1.19 billion) from shareholders at an extraordinary meeting on Wednesday.

The bank said 99.3% of shareholders at the meeting voted in favour of the plan to issue new shares.

The equity offering will be a combined international placement with institutional investors via bookbuilding, and a domestic public offering that will take place simultaneously.

The issue price of the new shares will be determined in the bookbuilding and will be the same for both institutional and domestic investors.  

07.04.21 19:14

1679 Postings, 4168 Tage eckert1Was ist denn heute wieder los


-10% Kursverlust

Echt zum kot....  

08.04.21 09:45

4723 Postings, 751 Tage immo2019-27% heute

wahnsinn wie man bei einer KE eine Wipeout macht und das noch irghendwie positiv erklären will

hatte ?67K im Feuer bei der PB und konnte es nicht glauben das man freiwillig den Kurs auf 5 cent zieht vor der kE  

Seite: 1 | ... | 2005 | 2006 |
| 2008 | 2009 | ... | 2025   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln