finanzen.net

Vodafone! Ich krieg das kalte Kotzen!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.01.10 11:52
eröffnet am: 23.12.09 13:48 von: Rooster Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 29.01.10 11:52 von: Rooster Leser gesamt: 4724
davon Heute: 1
bewertet mit 17 Sternen

23.12.09 13:48
17

1089 Postings, 4194 Tage RoosterVodafone! Ich krieg das kalte Kotzen!

Was ist das nur für ein Sauladen. Ist zwar viel Text, aber ich musste mich mal auskotzen. Vielleicht kennt es ja der Ein- oder Andere.

Hier mal meine kleine Story, für die, die es interessiert.

Meine Frau und ich waren im Dezember 2008 in einem Vodafone-Shop, da unsere Verträge kurz vorm Ablauf waren, um diese zu verlängern. Da meine Frau bereits eine Vodafone-Superflat nutzte, haben wir durch eine Vertragsübernahme ihrerseits eine Partnerflat für mich abgeschlossen, da ich in den davorliegenden Rechnungszeiträumen doch etwas mehr telefoniert hatte als gedacht. Als Abrechnungskonto wurde mein Konto angegeben. Auf Grund meiner eigenen Schlampigkeit fiel mir erst im Juni dieses Jahres auf, das sowohl vom Konto meiner Frau wie auch von meinem Konto diverse Vodafonerechnungen abgebucht worden. Also habe ich erneut den Vodafoneshop besucht, um Klärung in den Sachverhalt zu bringen. Natürlich wurde beim ersten Besuch keine Klärung erzielt, da erst die Vertragsunterlagen angefordert werden müssten, die mir ebenfalls in Kopie zugesendet werden. Die Kopien vom Dezember, die ich mit hatte, würden nicht ausreichen. Na gut. Nach einer knappen Woche hatte ich dann quasi die Kopie der Kopie im Briefkasten, also frohen Mutes wieder in den V-Shop. Natürlich konnte nichts geklärt werden, trotz Vertragskopien, da ich keine Kontoauszüge mit hatte. Das ist natürlich im Zeitalter moderner Computertechnik und Buchhaltungssoftware absolut erforderlich, dass ich meine Kontoauszüge mitbringen muss. Mein Fehler, daran hätte ich als Kunde ja denken müssen, das ich den zu reklamierenden Betrag selber ausrechnen muss. Also mal wieder ergebnislos nach Hause gefahren und die Auszüge herausgesucht. Eines schönen Tages kurz nach meinem letzten Shopbesuch, ich glaube das Wetter war auch Scheisse, ich wieder in den Vodafone-Laden gefahren. Dieses Mal hatte ich die Kopie, die Kopie der Kopie, alle Auszüge und eine große Portion Hoffnung zur Klärung des Sachverhaltes, mit. Natürlich konnte auch diesmal nichts geklärt werden, da der Shop nur vermittelnd für Vodafone tätig ist und Vodafone dies persönlich nachprüft und im Nachgang den Shop über die Sachlage informiert. Also bekam ich circa 14 Tage später, mittlerweile war es August und zwei Monate seit meinem ersten Besuch  vergangen, einen Anruf vom Laden, ich könnte zur Klärung mal vorbei kommen. Im Laden wurden mir erst einmal Vorhaltungen gemacht, dass man mir nicht den kompletten zuviel entrichteten Betrag erstatten kann, da ich ja erst jetzt mich gemeldet habe. Wie sich im Gesprächsverlauf herausstellte, wurde die im Dezember 2008 in Auftrag gegebene Vertragsübernahme von Seiten Vodafone nicht korrekt bearbeitet. Meine alte Kundennummer ist zwar in den Vertrag meiner Frau übergeleitet worden und da bepreist worden. Aber auf Grund einer üblen Laune der Natur parallel als eigenständiger Vertrag weitergelaufen und nochmals berechnet worden. Aber, um den doppelt entrichteten Betrag zurück zu erhalten, möchte ich doch bitteschön eine Reklamation an Vodafone in Schriftform senden. Also brachte auch der vierte Besuch einmal wieder nix, nada njente, nüscht! Ich habe mir daraufhin also wieder einmal Arbeit machen dürfen, den Sachverhalt mit den bisher gewonnenen Erkenntnissen schriftlich verfasst und an Vodafone gefaxt. Das Faxprotokoll habe ich mir natürlich als Nachweis aufgehoben. Telefonisch habe ich mir dann zwei Tage später die Eingangsbestätigung des Faxes über die Vodafone-Hotline eingeholt. Auf Grund eines momentan erhöhten Bearbeitungsvolumens wurde mir eine Bearbeitungszeit von ca drei bis vier Wochen avisiert. Da es mittlerweile bereits Mitte Oktober war, dachte ich mir so, erkundigst du dich mal nach einem Zwischenstand. Ich also die Hotline mit dieser beschissenen Sprachsteuerung wieder angerufen! ?Eine Reklamation per Fax? Nein, die liegt von Ihnen nicht vor!? ? war die Antwort, die ich von der Hotline-Kollegin bekam. Ich hätte vor Wut bald mein Büro auseinander genommen. Daraufhin habe ich selbstverständlich in nun nicht mehr ganz so freundlichen Worten ein neuerliches Fax mit sämtlichen mir vorliegenden Schriftstücken und Sendeprotokollen erneut an Vodafone gefaxt. Auch dieser Faxeingang wurde mir nach telefonischer Nachfrage meinerseits, wiedermal erfolgreich bestätigt. Anfang November bekam ich dann auch schriftlich die Information, das ich einen Betrag von 220,00 ? zuviel entrichtet habe und wie nun weiterverfahren werden soll. Also habe ich mittlerweile glaube ich das achte Mal die Hotline kontaktiert und mit der Dame vereinbart, das die November-Rechnung verrechnet und das Restguthaben an mich überweisen werden soll. Leider geht das aber technisch nicht mehr bis zu meinem Rechnungstermin am 19.11. zu bewerkstelligen, wurde mir noch gesagt, aber am 19.12. kann ich fest mit der Erstattung rechnen. So weit, so gut. Da wir heute nun mittlerweile den 23.12. haben, dachte ich mir, ich rufe zum 9ten Mal die Hotline an und frage einmal vorsichtig nach, was denn nun wieder schiefgelaufen ist,  da ich immer noch keine Erstattung erhalten habe. Das heutige Telefonat ergab, das Vodafone zwar einen Auszahlungsauftrag von 220,00? durchführen möchte, da jedoch die Novemberrechung mit dem Guthaben verrechnet wurde, beträgt die restliche Guthabenshöhe ja nun weniger, also muss ein neuer Auszahlungsauftrag durchgeführt werden. Dieser wird dann am 19.01.2010 angewiesen. Die Höflichkeitsfloskel ?Ich wünsche Ihnen schöne Weihnachten!? habe ich mir heute ausnahmsweise verkniffen und daraufhingewiesen, dass meinerseits eine Vertragskündigung per 05.01.2010 ausgefertigt wird, wenn ich bis 04.01.2010 keinen Geldeingang auf meinem Konto erkenne. Bisher war ich ein zufriedener Vodafone-Kunde (seit 1998 bei Mannesmann-D2), aber dieses Drama kotzt mich einfach nur noch an. Wenn ich so mit meinen Kunden umspringe, hatte ich mal einen Job und regelmäßige Gehaltseingänge.
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

23.12.09 13:55
4

11927 Postings, 4604 Tage demode66Aus diesen und ähnlichen Gründen,

bin ich, ich glaub es war Dezember 2008, zu O² gewechselt!
War auch seit 1999 dem Verein und als es immer schlimmer
wurde, hab ich dann die Reißleine gezogen...

Komischerweise machte man mir erst dann die guten Angebote,
als ich gehen wollte...!  

23.12.09 14:05
2

1089 Postings, 4194 Tage RoosterIch kann euch sagen!

Ich bin dermaßen auf 180, ich könnte einen Amoklauf in Rathingen machen. Soeben bekam ich noch einen Anruf von der Hotline-Kollegin, das sie den Auftrag nochmals weitergeleitet hätte. Als ob das nicht selbstverständlich ist!!! Jedoch hat sie mir beigepflichtet, das die oben genannten Umständlichkeiten für mich unsumutbar sind, da es sich um einen klaren Fehler von Vodafone handelt. Genau das habe ich noch gebraucht, das mir Jemand von der Bande bestätigt, das diese Arbeit eigentlich nicht mir zusteht, sondern Vodafone diese hätte erledigen können. Ich frage mich jetzt nur, worauf habe ich denn seit Juli diesen Jahres hingewiesen? Aber ich muss ruhig bleiben und durchatmen, sonst geht es nur auf mein Herzl und ich spring in die Kiste. Also nicht aufregen!
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

23.12.09 14:13
5

1092 Postings, 4027 Tage tommmmIst bei o2 dergleiche Mist,

Die Kunst bei O2 besteht darin, einen Vertrag zu kündigen....fast unmöglich, andauernd fehlt irgendetwas oder man ist nicht zuständig.....ich warte jetzt auf die Klage von O2....den Rest erspare ich euch  

23.12.09 14:16
2

11452 Postings, 3723 Tage exquisitist kein Einzelfall

nach einreichen der Kündigung ( 2 Verträge ) fing der Telefon"Terror" erst richtig an - aber wie!! Jeden Tag mind. 5 Anrufe: warum? wieso? lust auf Verlängerung? etc. Die Bitte nicht mehr anzurufen wurde nie befolgt, da jedesmal jemand anderer in der Leitung war und wusste über die anderen angeblich gar nichts. Letztendlich boten sie mir ein Tarif an, dass angeblich nur gute Kunden erhalten dürfen ( wahrscheinlich nur die weggeh-willigen! ).  Es war richtig ansprechend und so willigte ich letztlich die beiden Verträge zu verlängern ein.  Kurz danach stellte sich heraus, dass eine meiner Nummern ( hatte diese seit 12 Jahren ) nicht mehr funktionierte. Nachdem ich unzählige Anrufe getätigt habe um zu erfahren was los sei, keine wusste so richtig Bescheid. Natürlich boten sie mir andere Rufnummer an - die meine war jedoch endgültig dahin!

mich kriegen die nach bald 6 Jahren Kundschaft auch nicht schnell zurück...eigentlich nie wieder!  

23.12.09 14:26
16

1981 Postings, 4377 Tage Suche_Namendeshalb bin ich bei der deutschen telekom

23.12.09 16:15

35834 Postings, 5998 Tage TaliskerTelekom?

Aber die sind doch ein Beamtenladen:
http://www.ariva.de/forum/...e-ich-den-Kursverlauf-der-Telekom-396757
Verläßlichkeit hat ihren Preis...
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

23.12.09 17:50
1

18619 Postings, 4999 Tage HirschmannRooster

180 ?

Ich war auf 500 ;-((

Kannst dir wenn du magst mal meinen Thread zum Thema " Mobilfunk und deren Machenschaften" durchlesen.

Ich hatte einen Hals, das du es nicht glaubst. Hätte ich diese Leute in dem Moment vor mir gehabt, hätte ich mich und meine Erziehung komplett vergessen.

Mich wollte man bei "The Phonehouse" nicht aus dem vertrag lassen obwohl ich mehr als fristgerecht gekündigt habe. Sogar Inkasso und anwälte, die mit The Phonehouse zusammenarbeiten hatte ich am Hals.

In meinem Thread kann man leider den Ärger nicht so wiedergeben aber glaube mir, dass war mehr als heftig und zog sich so ca. Ein Jahr hin.  

23.12.09 18:01
2

3429 Postings, 5326 Tage gifmemorehmmm...

kenne dieses faxproblem noch von versatel. ich hatte auch ein fax geschickt und die bestätigung auch behalten.

die behaupteten aber - es läge nichts vor.

auf meinen hinweis ... "hallo, ich habe eine bestätigung über den erhalt" meinte das callcenter nur - "wenn nichts im system ist - haben wir nichts bekommen" - allmacht der computersysteme...

naja - ende des lieds war, dass ich auf irgendwelchen kosten, ich meine einer monatsrechnung, sitzen geblieben bin ...

von daher - es gibt wohl methode in dem modernen umgang mit kunden ... die folge muss eigentlich sein, seine verträge zu kündigen - offenbar machen das aber wohl einfach zu wenige kunden.

oder aber.... die anbieter etablieren sowas wie ein dienstleistungkartell - damit ist der service überall gleich schlecht und man hat keinen grund mehr zu wechseln.  

23.12.09 20:48
2

7446 Postings, 5157 Tage 2teSpitzeSeit der Öffnung des

Telekommarktes ist zwar alles billiger aber auch beschissener geworden. Eigentlich total beschissen, egal bei welchem Anbieter.
-----------
"An der Börse verdient man nur Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld." (A. Kostolany)

23.12.09 20:55
2

7538 Postings, 6921 Tage Luki2Vodafone ist schrott und zu Teuer,

schau mal da vorbei und schon ist es gut.

https://www.simyo.de/de/index.do


ich bin da seid 1 Jahr ist echt klasse
-----------
Politik wird voll überbewertet !

23.12.09 21:40
1

117 Postings, 3721 Tage Novesia GoldnussWozu gibt es Anwälte

und warum schickst Du Deine Faxe nicht per Einschreiben/Rückschein?
Das ist wesentlich entspannter und kosten tut es auch noch weniger als ein Anruf bei der kostenpflichtigen Hotline. Tip: Kontoauszüge öfter kontrollieren, dann passiert so etwas nicht oder besser gleich Onlinebanking einrichten, zur Kontrolle von Kontobewegungen ideal!  

23.12.09 21:43
2

32996 Postings, 5369 Tage Jutosofort kündigen

prepaidkarte rein-fertig!
diese knebelverträge sind schwachsinn!
superflat, partnerflat lol  

05.01.10 11:57

1089 Postings, 4194 Tage RoosterNatürlich kein Geldeingang bis heute Morgen!

Kündigung ist per Fax heute morgen 09:12 Uhr rausgegangen und geht dann per Post nochmals als Einschreiben zu meinen Freunden. Bin ja gespannt, wann die ersten Anrufe von den Vodafone-Drückerkolonnen anfangen. Wenn man unter Vodafone.de das Stichwort "Kündigung" eingibt, erscheinen nur Themen "Wie kann ich meine Kündigung zurücknehmen?" und dergleichen. Ist schon sehr seriös, dieser Internetauftritt. Und ich darf seit gestern gesetzlich vorgeschriebene Beratungsprotokolle für meine Kunden schreiben, wenn ich das Wort "Wertpapier" nur in den Mund nehme. Ist schon ein toller gesetzlicher Regulierungswahn, der doch irgendwie zum teil in die falschen Richtungen abschweift. Ich halte euch mal auf dem Laufenden.

Und natürlich alles Gute im Jahr 2010.
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

05.01.10 12:02
1

9095 Postings, 6981 Tage BoersiatorWir haben aktuell auch massive Probleme

mit Fodavone :-(

Die Sache geht wohl zum Anwalt, ich habe keine Lust auf diese Hinhaltetaktiken.

Ich bin aus meiner alten ETW in 02/2009 ! ausgezogen und habe ordentlich gekündigt etc. und soll bis heute für DSL bezahlen.

Dagegen ist 1&2 die whre Pracht.
-----------
Alles Gute für 2010 !

JETZT beim ARIVA Börsenspiel 2010 Trader / Investor anmelden !
http://www.ariva.de/depot_neu/boersenspiel.m

05.01.10 12:24
2

1089 Postings, 4194 Tage Rooster@Boersiator

es ist eine Sauerei, was teilweise in der IT- und Medienbranche abgeht. Ich habe in meinem Kündigungsschreiben auch auf den Anwalt verwiesen, falls Vodafone sich erlauben sollte irgendeinen Rechnungsbetrag abzubuchen bevor die Rückerstattung auf meinem Konto ist. Das ich diese natürlich zurückbuche, habe ich als selbstverständlich beigefügt. Sollte eine Sperrung der Mobilfunkanschlüsse nach einer Rückbuchung erfolgen trotz Vodafone-Kundenguthaben, nehme ich meinem Anwalt das Halsband ab, dann eskaliert der genauso wie Jet Li.
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

05.01.10 12:39
3

35834 Postings, 5998 Tage TaliskerKönnte ich mal bitte

die Adresse von dem Anwalt haben? Hört sich gut an, gerade hier bei ariva könnte man ab und an Verwendung für so einen haben. Wenn da mal wieder so nen hergelaufener Büttel des Schweinesystems, so ein linker, schwuler, langhaariger - so nen Mod eben quer kommt, nur mal als Beispiel.
Danke!
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

06.01.10 10:26
2

1089 Postings, 4194 Tage RoosterDie unendliche Geschichte nächster Teil

Heute Morgen kam eine SMS mit dem Text:

"Lieber Vodafone-Kunde! Danke, dassSie uns die Chance geben, ihr Anliegen zu klären. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen. Ihr Vodafone-Team"

Da dachte ich mir so in einem kurzen Anflug von Wahn, ruf ich doch mal bei meiner momentanen Lieblingstruppe an und frage nach, was das denn nun wieder zu bedeuten hat. Aus meiner Sicht habe ich ja gar kein Anliegen mehr, bei dem ich Vodafone die Chance gebe, es zu klären, da ich gestern ja bekanntlich die Kündigung gefaxt habe. Also mal wieder mit der Hotline und der mittlerweile absolut verhassten Sprachsteuerung telefoniert und nach fünf Minuten Wartezeit endlich mal Jemanden erreicht. Zur SMS wurde mir nur gesagt, das ist so Standard, wenn ein Kunde einen Reklamationsvorgang auslöst. Auf meinen Hinweis, dass der Reklamationsvorgang bereits seit etwa Ende 07/2009 ausgelöst wurde, kam nichts als ein kleines "Aha, das dauert aber schon ziemlich lange!". Laut Aussage der Callcenter-Schwalbe wäre auch gestern die Anweisung des Rückerstattungsbetrages erfolgt. Na mal schauen, wie es weiter geht! Ich habe mich langsam kaum noch unter Kontrolle, wenn ich irgendwo Vodafone lese oder sehe.

@Talisker
Die Rufnummer lautet: 0800 172 12 12
Da ist aber erstmal eine Sprachsteuerung vorgeschaltet. Da brauchst du erst einmal etwas Geduld, wenn du dann aber die Sekretärin dran hast, fragst du nach Jet Li. Chuck Norris ist unter der oben genannten Nummer auch zu erreichen, jedoch ziemlich selten anzutreffen. Viel Glück dabei.  
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

06.01.10 11:22
1

7774 Postings, 3859 Tage FischbroetchenLeider

ist dieser "Services" Standart, Egal bei welchem konzern man es zu tun hat, hatte überall schon heftigen Ärger gehabt. die Beste aussage hatte ich neulich von der DB erhalten, als ich fragte, was denn das für ein Service ist. die Antwort war das einzig plausible bei den Gespräch, " es gibt kein Service".
-----------
Im Sparmenü mit Softdrink und Pommes für 2,99

06.01.10 11:32
3

35834 Postings, 5998 Tage TaliskerDanke dir, Rooster

Ich hab mir die Nummer fett auf den Monitor geschrieben, jetzt kann mir keiner mehr was hier. Die sollen nur kommen, die linken, schwulen, steinewerf - egal, Danke.

Aber du hast den Laden ja wirklich lieb, wenn du dauernd mit denen telefonieren willst. Bist halt froh, dass du noch telefonieren kannst, verstehe ich.
Gruß und gute Nerven
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

06.01.10 11:39
1

1089 Postings, 4194 Tage RoosterService-Wüste Deutschland,

dieser Spruch hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Man kann nur hoffen, dass man gegenüber den eigenen Kunden diese Einstellung niemals zu Tage trägt. Es gibt wahrscheinlich nur noch die Tante-Emma-Läden um die Ecke und ein paar kleinere mittelständische Betriebe, denen zufriedene Kunden wichtig sind. Ich bin ein Kunden-Typ, der lieber etwas mehr zahlt, wenn er sich gut beraten und betreut fühlt. Nach meiner letzten Erfahrung mit Amazon.de beim Bücherkauf werde ich auch nur noch im Buchladen kaufen gehen. Bei vielen Unternehmen scheint es mittlerweile gang und gebe zu sein, die Zettel, wie im Anhang, überall aufzuhängen.

@talisker
Ich will nicht dauernd mit denen telefonieren, ich will nur endlich meine Kohle zurück, die sie mir abgeknöpft haben. Nerven brauche ich keine mehr für Vodafone, da habe ich mittlerweile die F**k-u-Mentalität entwickelt.
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!
Angehängte Grafik:
1.png
1.png

29.01.10 11:52
1

1089 Postings, 4194 Tage RoosterUnglaublich!

Ich habe letzte Woche nun endlich die Gutschrift auf meinem Konto erhalten. Drei Tage später kam dann noch ein Brief von Vodafone mit ein paar netten Worten und einer zusätzlichen Guthabensbuchung im Kundenkonto in Höhe ?50,00, da ich als wichtiger Kunde angesehen werde. Vielen Dank dafür, aber ich glaube nicht, dass ich mir Vodafone zum Vertragsende noch länger antuen werde.
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100
ITM Power plcA0B57L
Amazon906866