finanzen.net

Vodafone Group

Seite 51 von 57
neuester Beitrag: 12.11.19 17:25
eröffnet am: 12.02.07 11:26 von: Limitless Anzahl Beiträge: 1401
neuester Beitrag: 12.11.19 17:25 von: neymar Leser gesamt: 393414
davon Heute: 10
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 57   

30.04.19 09:07
1

11516 Postings, 7252 Tage Lalapoman zahlt

seit 24 Jahren Div. ...ich denke man wird jetzt zumindest eine Zeit lang die Div. nicht weiter erhöhen ....bei fast 10 % Div.Rendite ja wohl auch nicht nötig (Luxusproblem ) :-)))
Fair wäre 6-7 % ...noch fairer 1 % ,weil auf dem Kapitalmarkt gar nix mehr gezahlt wird , dann wären wir zweiststellig vom Kurs ( kleines Späßchen :-) )

06.06  Ex Div. ..bis dahin sollten wir m.E. Kurse zwischen 1,9-2,1 sehen ...Konsenskursziele der Analystennase ( was jetzt nichts heißen sollen ) liegen um 2,5 ? ...

Da wir in einer Negativzinsumgebung uns befinden ...es auf Tagesgeld / Termingeldern etc kein Zins mehr gezahlt wird ....sollte man diese KZ als fair und seriös sehen ....zumal der Telkomarkt über 5G in eine neue Dimension wachsen wird .( ja sicher ..sind natürlich hohe Investitionskosten zu tragen )

Abwarten ... denke lange sollte es nicht mehr dauern bis der Kurs mehr Gas gibt ..so die Theorie :-)
 

30.04.19 09:47

80 Postings, 479 Tage bpmeister1304îch denke nicht,

das VOD sein Geschäftsmodell an der Dividendenrendite ausrichtet. Übernahme Liberty sollte schnellst möglich abgeschlossen werden und das VOD Gebührenmodell könnte den OCF stabilisieren. Dann kommt aber in Kürze auch der 5G Ausbau, welcher auch deftige Kosten verursachen dürfte.
Insgesamt würde es mich freuen, wenn VOD endlich mal einen stabil wachsenden CF in die Bücher bekommen würde.  

13.05.19 12:02
2

132 Postings, 807 Tage Mercedes1650%

Hab heute Hälfte meines Bestandes verkauft
Denke das Morgen  die. 1,40   drin sind für
Neueinstieg wenn die Heute auf Grund von Presseberichten fällt Was passiert  erst Morgen wenn die Divi wirklich gesenkt wird

 

13.05.19 12:13
1

2821 Postings, 625 Tage Carmelitaich hab Deine gekauft ;-)

13.05.19 12:59

2821 Postings, 625 Tage Carmelitavermutlich wird es zu dieser Kürzung kommen

ich denke der kurs wird dann kurz abtauchen, wenn überhaupt und dann kräftig im plus schliessen morgen, diese spekulatioin ist einfach zu offensichtlich, da werden dann viel auf dem falschen Fuss erwischt werden und sich eindecken müssen, wenn das morgens passiert sind die Amis sogar noch im Bett und ein böses Erwachen erleben  

13.05.19 14:07

56 Postings, 275 Tage Amalilphew

dein Wort in wessen Ohr auch immer. Meine Telkos "performen" alle gruselig.

Ich tröste mich damit, dass ich z.Z. die ganzen Verluste nicht realisieren muss. Am liebsten würde ich erst in 2-3 Jahren wieder auf den Kurs schauen. Prompt sehe ich wieder auf den Kurs _._. Ich fühle mich manchmal wie ein Unfall-Gaffer, der seinen Blick nicht abwenden kann.
Ich wünsche den schon länger in VOD Investierten gute Nerven.

CU

 

13.05.19 16:58
1

1622 Postings, 3840 Tage kbvlermittel bis langfristig

Wünsche ich mir eine DIvi Kürzung schon lange (siehe meine alten Postings).

Leider reagiert die Börse meist negativ darauf, was rational unverständlich ist, da es nichts mit dem EBIT zu tun hat.
Ob man DIvi auszahlt oder mehr Schulden abbaut, solange das EBIT stabil ist spielt das doch keine grosse Rolle.

Eher - Geld was weg ist (DIvi) kann die Firma nicht mehr nutzen. Abgebaute Schulden helfen bei einer Übernahme in 2-5 Jahren
neue GÜNSTIGE Kredite oder BONDS zu generieren, da der Verschuldungsgrad dann geringer ist - auch bei einer kommenden Rezession
würde es das Unternehmen "stabiler" machen.
 

13.05.19 17:39

2821 Postings, 625 Tage Carmelitaunter 2,60 euro

verkaufe ich hier nix, aktuell sind das nur panikkurse, die aktie hat sich mehr als halbiert, man tut ja gerade so als wenn die nächste Woche pleite sind, und bei vielen anderen aktien ist das ähnlich, insbesondere bei zyklikern kann man fast blind alles momentan kaufen in europa  

13.05.19 20:42

372 Postings, 4291 Tage oranje2008Bin gespannt...

...denn trotz der heutigen Gerüchte, wäre es fatal, wenn morgen die Dividendenkürzung angekündigt würde. Habe heute Mittag zufällig einen Analysten aus der City zum Lunch getroffen. Er ist auch gespannt und teilt meine Meinung. Kommt eine Divi-Kürzung, dann werden CEO und Aktie abgestraft. Dann geht's kurzfristig ganz in den Keller. Und der CEO  verspielt unnötigerweise sein Renommee, denn wer die Finanzzahlen lesen kann, der muss erkennen, dass die Finanzstärke für Div und Schuldenabbau mehr als ausreicht!  

14.05.19 08:52

132 Postings, 807 Tage Mercedes169 Cent Divi im Jahr nur noch

14.05.19 09:03
1

2447 Postings, 3228 Tage AlexK30Sind bei dem Kurs

immer noch 6,10 % :-)  

14.05.19 09:24

2821 Postings, 625 Tage Carmelitabrennt shorties brennt!!

es war absehbar, immer die gleichen muster, mist, muss da noch besser werden das zu traden  

14.05.19 09:31

7274 Postings, 5316 Tage Pendulum6,1 % Dividendenrendite sind immer noch Spitze

............ plus gute Perspektiven für mittelfristige Kurssteigerungen (auf Sicht von 6-12 Monaten)

In der Gesamtbetrachtung eine eher konservative und gute Anlage !

Zu Kursen von knapp 1.50 ? ein Kauf

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

14.05.19 09:34

372 Postings, 4291 Tage oranje2008Divi-Cut...

...ok, jetzt bin ich gespannt, wie Nick Read das überleben wird...

Ehrlich gesagt - und da kann ich mich bei meinen vorherigen Posts nicht rausreden - wundert es mich, aber egal wie, wir reden über ein sehr gesundes Unternehmen. Nun bleibt mehr Cash im Unternehmen und Schulden können abgebaut werden. Ist auch gut für die Anleger. Bleibe bei meinen Targets...  

14.05.19 09:55

657 Postings, 1981 Tage Mr-DiamondKürzung

Endlich ist es raus und die Dividende auf einem gesunden Maß. 6% ist völlig ausreichend. Die sollen lieber Schulden abbauen und investieren. Umso weniger Schulden, umso mehr Potenzial für künftige gesunde Steigerungen.  

14.05.19 12:27
1

4 Postings, 183 Tage Apfel47Verschuldung

warum steht bei der Diskussion ständig die Verschuldung im Vordergrund? Wird die Bilanz betrachtet, hat Vodafone eine Fremdkapitalquote von 53,55 %.  Im Vergleich zu anderen Telcoms ist sie vergleichsweise niedrig...  

14.05.19 13:05

1622 Postings, 3840 Tage kbvlerApfel

Habe hier  - siehe Postings zuvor - eine andere Ansichtsweise wie Oranje.

Eigenkapital ist bedingt gut - bei allen.

Viele Unternehmen müssten Sonderabschreibungen mit Sicherheit ausführen - da wäre das EK auch kleiner.
Dies betrifft viele - bei VOdafone wäre es nciht schlimm - bei anderen schon weil dann die EK Quote teilweise unter 15% fallen würde
oder noch niedrieger

 

14.05.19 14:27
1

372 Postings, 4291 Tage oranje2008Für die Verschuldung der Telcos

...ist aufgrund der relativ eingeschränkten Wachstums durch die Ratingagenturen getrieben die Kerngröße Net Debt/EBITDA wichtiger, als in anderen Industrien. Daher ist das die Kerngröße. Und hier sind DT, TEF, VOD alle am oberen Ende. Sie müssen Schulden abbauen.

Wichtig dabei ist nur: Wer kann es wie. VOD hat die operativen Ergebnisse dazu. DT auch. TEF hat eine höhere Volatilität und Abhängigkeit einiger weniger Märkte. Da sehe ich beispielsweise VOD am stärksten. Bei Orange habe ich die Zahlen gerade nicht genau vor Augen, da ich in F persönlich wenig investiere...  

14.05.19 15:23

17226 Postings, 4261 Tage TrashBei 1,48

mal akkumuliert EK nun 1,70 ? . Für mich ist die Dividende nun in einem gesunden Verhältnis zu den erwarteten Erlösen und vor dem Hintergrund des viel wichtigeren Schuldenabbaus unerläßlich. Wie oben schon erwähnt, hat Voda eine im Telco Bereich ungewöhnlich niedrige Fremdkapitaliserung . Wenn hier weiter dran geschraubt wird , hat sie bald ein Qualitätsmerkmal mehr gegenüber den anderen in Sachen fundamentale Stabilität, vorallem vor dem Hintergrund zukünftiger Investitonen..und das bei immer noch sehr ansehlicher Divi-Rendite.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

14.05.19 15:51

4 Postings, 183 Tage Apfel47...

@ kbvler Du hattest geschrieben, dass viele Unternehmen Sonderabschreibungen ausführen müssen.  Ich weis leider nicht mehr, ob die Ausführung weiter vorne von dir kam, daher die nachfrage: Beruht deine Einschätzung auf der Annahme, dass die Nutzungsdauer für die 3G/LTE-Technologie zu lange angesetzt wurde oder woran machst du das fest?
 

14.05.19 15:53

372 Postings, 4291 Tage oranje2008@Trash:

Nein! Die Verschuldung bei VOD ist nicht (!!!) niedrig! Sie ist am oberen Ende des möglichen, aber sie ist immer noch in einem Rahmen, der in Ordnung ist. Gerade vor dem Hintergrund der Liberty-Übernahmen ist sie recht hoch...aber der FCF ist eben auch passend.  

14.05.19 15:59

4 Postings, 183 Tage Apfel47...

sie liegt um genauer zu sein bei ca. 14 nach Daten von 2018 (falls ich mich nicht verrechnet habe)  

14.05.19 16:24

17226 Postings, 4261 Tage Trash#1270

Im Maßstab zu anderen TKoms ist sie es....
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

14.05.19 16:42

372 Postings, 4291 Tage oranje2008@Trash:

Nein, ist sie nicht! VOD ist bei >3x Net debt/EBITDA

Du musst aufpassen, ob IFRS 16 adj berücksichtigt sind sowie der Liberty-Deal. Wenn nicht, ist VOD fernab vom Limit der Verschuldung. Wenn's berücksichtigt ist, ist man am oberen Ende!  

14.05.19 18:13

1622 Postings, 3840 Tage kbvlerAFA/Abschreibung

ist die letzten 25 Jahre ein spezielles Thema, speziell die letzten Jahre mit den Niedrigzinsen.

Man hat keine 100% Einsicht in die Abschreibung, weil interne Infos fehlen.

Durch lesen der Bilanzen von mehreren Jahren VERSUCHE ich mir ein BIld zu machen, ob die jeweiligen CEO s mehr konservativ sind oder
das Gegenteil - CEO der die Firmenzentrale verkauft und zurück "least" um sogar Zuschreibungen zu erzielen, das das EK höher wird ist in der Regel nichts für mich

Dies betrifft alle Branchen.


Wo ich gerne genau hinsehe ist bei CEO wechsel oder wenn eine Firma ein Katastrophenjahr hatte. Da dann die CEO gerne übermässig abschreiben - im ersten Fall, das sie in ihren 5 Jahren wenn Sie anfangen keine SOnderafa haben , welche ihre BOni gefährden und im zwieten fall...ist der Boni gerissen und es ist dann egal ob man pro Aktien anstell von 1 Euro Gewinn im Durchschnitt 5 oder 7 Euro Verlust ausweist.

Telco s allgemein.......ist VOdafone meine Nummer eins nach Zahlen und Orange meine Nummer 2

Beispiel Telefonica: Schulden doppelt so hoch wie Umsatz und obendrauf eine EK Quote von unter 10%

Interessiert aber die Börse nicht siehe mein Lieblingsbeispiel BOING.......mittel und langfristig interessiert es aber mich.

Warum Boing ANleihen kein Ramschniveau von SP Fitch und CO bekommen ist mir ein Rätsel (Betriebswirtschaftlich) der Laden hat keine 5% EK Quote und ist keine Bank sondern gehört zum produzierendem Gewerbe

 

Seite: 1 | ... | 48 | 49 | 50 |
| 52 | 53 | 54 | ... | 57   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Post AG555200
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Amazon906866
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T