Kursziel 100% Top oder Flop?

Seite 7 von 26
neuester Beitrag: 22.07.21 09:31
eröffnet am: 27.02.04 10:49 von: Nickitas Anzahl Beiträge: 647
neuester Beitrag: 22.07.21 09:31 von: Captain T. Leser gesamt: 168231
davon Heute: 95
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26   

09.04.20 17:26

71 Postings, 1371 Tage s.t.a.r.spasst

...doch alles  

09.04.20 17:58

3928 Postings, 2058 Tage hueyDie Zahlen sind bombastisch!

Da gibt es auch gar nichts mehr schlecht zu reden!

Das sich die Umsätze im 1. Quartal bereits um 7% erhöht haben, ist eine sportliche Nummer! Die realen Zahlen kommen ja erst noch mit den Folgequartalen!

Das ist ein tolles Ostergeschenk!

Huey

 

09.04.20 18:06

55 Postings, 535 Tage BurninfootBei der DZ-Bank wird ein Job frei

09.04.20 18:18
1

115 Postings, 770 Tage RambokryptoBei IR auch

Der hatte heute das Kursziel auf knallharte 61 Euro ?hochgestuft?
Was der wohl gemacht hat wo andere zur Schule gegangen sind...  

09.04.20 19:47

3928 Postings, 2058 Tage huey2,78 Milliarden Umsatz in 2019!

Ich gehe in 2020 von 4,2 -4,8 Milliarden aus.

Huey  

09.04.20 20:04
1

3928 Postings, 2058 Tage hueyNoch etwas!

Dräger kündigte übrigens an, seinen vorläufigen 1.Q/2020 Bericht bereits in der nächsten Woche zu bringen!

Für mich ein Novum dieser Gesellschaft!

Huey  

09.04.20 21:58

207 Postings, 1233 Tage ALLIN86Rakete

Denke da müssen wir nicht lange auf ein neues Allzeithoch warten, Drägerwerk wird weiter ein Outperformer im Bärenmarkt bleiben. Nächste Woche öffnen die Indizes mit Down Gap und werden in den nächsten Wochen Richtung März Tief laufen. Wer denkt das man in Zeiten von schwerer Rezession weiter bullisch laufen wird, täuscht sich. Hier ist aber mindestens eine Aktie die bullisch unterwegs ist,die Zahlen haben es heute offenbart.

Der witzige Analyst Von DZ Bank guckt jetzt wie er wieder die Aktie hochstuft ohne dumm da zu stehen. Geht aber nicht mehr...
Und der Analyst von Independent R. wird innerhalb Paar Wochen die Aktie 3 mal hochstufen, hoffe dass er es das dritte Mal dann auch richtig macht...  

10.04.20 19:31

175 Postings, 709 Tage salukiAnalysten

die BWL Idioten versuchen den Markt immer wieder zu manipulieren.
Für mich war das immer ein Zeichen, gerade in diesem Moment, anders zu reagieren.
Wenn die "Hellseher" sagen, dass Kleinanleger unbedingt in Aktien oder Gold investieren sollen, ein Short war immer ein Gewinner.  

10.04.20 20:43

3928 Postings, 2058 Tage hueyDie Daten, die diese angeblichen Analysten...

..... permanent anführen, stammen leider von Dräger.  Ein Umsatzwachstum von 1 - 4% wurde Anfang März prognostiziert. Ich habe aufgrund der rasanten Entwicklung (Auftragseingänge etc.) Dräger in einem Anschreiben gebeten, hier baldmöglichst eine Korrektur vorzunehmen.

Ich gehe davon aus, dass hunderte Anfragen dieser Art bei Dräger aufgeschlagen sind und bin sehr "IMPRESSED", dass das Unternehmen relativ zeitnah reagiert hat!

In der nächsten Woche kommen bereits die vorläufigen Zahlen zum Q1/2020!

Huey  

11.04.20 12:00

1163 Postings, 1108 Tage SynopticDie Maske

muss zum sozialen Standard werden

Sollen die Einschränkungen gelockert werden, müssten erst genügend Schutzmasken verfügbar sein. Zu diesem Schluss kommen laut einem Medienbericht Forscher der Leopoldina.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte erklärt, dass ein Gutachten der Leopoldina eine wichtige Rolle in der Entscheidung über erste Schritte zu einer Rückkehr zur Normalität spielen werde. Am kommenden Mittwoch sollen voraussichtlich Entscheidungen über mögliche Lockerungen gefällt werden. Über Ostern will die Leopoldina ihr Gutachten fertigstellen.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...ng-infektionsschutz  

13.04.20 12:46

1163 Postings, 1108 Tage SynopticDie Bundesregierung

muss Schutzmasken organisieren, und zwar nicht Millionen, sondern viele Milliarden.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/...ed-cf48-4dd1-a219-241d818d60ae  

13.04.20 17:29

3928 Postings, 2058 Tage hueyDarauf setze ich!

Der Hauptversorger, insbesondere auch bei der Bundeswehr, ist Dräger!

Deutschland wird nicht das einzige Land in Europa sein, dass seine zukünftigen Bestände erheblich erhöhen wird. Europaweit wird man dem Vorbild "Finnland" folgen.

Dazu kommen noch hunderte von Patenten!

Ich mag es gar nicht schreiben, jedoch glaube ich, dass Dräger im Visier internationaler Investoren steht!

Die EU warnt ja schon davor!

Huey  

14.04.20 11:21
3

115 Postings, 770 Tage RambokryptoIR Analyst

Der hat den "fairen Wert" auf 61? " FESTgelegt, somit ist die Aktie überbewertet und muss verkauft werden...
Was die Welt noch weniger braucht als den Virus, das ist der Analyst. Den kann man m.E. nicht mal als contra Indikator gebrauchen, den kann man gar nicht gebrauchen!
Die Krise ist nur vorübergehend und Draeger profitiert nur kurzfristig davon, zu der Überzeugung muss man erstmal kommen...
Hoffentlich geben unerfahrene Anleger seiner Meinung keine Gewichtung und denken mal selbst nach. Was der da macht erinnert mich an Wirecard und was durch solche Schmierfinken passieren kann, echt unglaublich.

 

21.04.20 13:52
1

3928 Postings, 2058 Tage hueyErachte es als sehr positiv,

....... dass sich die Familie Dräger selbst einbezogen hat!

Denn nur sie wissen aktuell, wo der Hase hin läuft!

Der Markt wird es auch bald begreifen.

Huey  

21.04.20 14:01
1

3928 Postings, 2058 Tage hueyMal eine recht gute Erklärung,

.... warum sie diese Maßnahme ergriffen haben!

https://www.finance-magazin.de/finanzierungen/...t-bilanz-um-2056091/

ARP lässt grüßen!

Huey  

22.04.20 09:40

342 Postings, 2712 Tage Smylaussichten

die nächsten Quartale werden mit positiven Nachrichten die Anleger erglücken,
aktuell sind wohl ein paar Shortseller unterwegs, die die Kapitalerhöhung ausnutzen wollen,
das wird den Kurs aber wohl nicht mehr so lange unten halten können, wir sind ja schon fast auf dem Niveau vor der Krise, d.h. die Risiko nach unten nimmt ja jeden Tag ab. ggf. dann werde ich Dräger weiter hochfahren  

22.04.20 11:44

774 Postings, 3110 Tage laura2000Biontech Too News KZ 100?

22.04.20 12:05

800 Postings, 893 Tage setb2609@huey : verluste

naja - im endeffekt wird da ja schön beschrieben, welche auswirkung die kündigung der genussscheine hat - reduzierung des ek über das mass der ke hinaus ....

... sprich - hier werden bilanzielle verluste ausgeglichen (obwohl die genussscheine laut ifrs nicht zum ek zählen) - also sind nach meiner lesart durch die kündigung der genussscheine one-off verluste zu erwarten und zwar wahrscheinlich nicht zu knapp - 3-stelliger mio bereich ?

der reigen dürfte mit dem Q1 anfangen - da die D-serie noch im Q1 gekündigt wurde - und im Q1 noch keine wirklichen steigerungen im umsatz und damit beim rohertrag erzielt wurden ...

keine frage : durch die sonderkonjunktur und den hohen auftragsbestand hat dräger die möglichkeit hier zu kompensieren - vielleicht geht es sich dann - wenn man hier einge 100 mio kompensieren muss ja doch leicht positiv auf jahressicht für 2020/21/22 bis zur zahlung aller genussscheine aus - das werden die jungs schon gerechnet haben - und das wird dann ende der woche (oder nächster woche) auf den tisch kommen ...

... das ist aber am ende auch die krux - im endeffekt wird es so nicht die überbordenden gewinne geben - sondern es sieht für mich (!) eher nach einer konsolidierung der kapitalstruktur und einer begleichung von altlasten aus - klar - am ende ist die bilanz und kapitalstruktur besser - aber eben zu einem preis ....

mir scheint, dass das viele noch nicht auf dem radar haben ...

... dass dräger nicht soviel cash - zumindest kurzfristig (in 2020)generiert um bspw. die 157mio der serie a und k zu stemmen, ist auch eine implizite warnung - denn sonst hätten sie die 76mio aus der ke nicht gebraucht - es fällt da also so schnell auch kein manna om himmel ...

überascht mich ein wenig - weil die vollauslastung haben und ich erwartet hätte dass so der umsatz gut und gerne auf 4mrd steigen könnte - und dass man so bei einer rohmarge von 40-50%  und personalkosten/opex von 1.1 - 1.2mrd ggf. 500+mio ebit hat - also locker die 157 mio auflösen kann - auch kurzfrisitg zum jahresende - aber irgendwo gibt's da einen haken - vielleicht kann mir den mal einer nennen ...  

22.04.20 12:07

800 Postings, 893 Tage setb2609@smyl

wenn es auf basis des Q1 zu verlusten durch one-off für die genussscheinserie D kommen sollte- dann wird das niemanden wirklich beglücken - sondern die leichtfertigen eher zu kurzschlussreaktionen veranlassen - was bei einer marktengen aktie wie draeger interessant werden kann, oder ?  

22.04.20 12:22

800 Postings, 893 Tage setb2609dividende

das gute - aus sicht von draeger ist - es wirkt wie ein arp - aber für die nächsten jahre könnte der ausgewiesene gewinn deutlich bereinigt werden durch den rückkauf und die damit resultierenden effekte in der p&l - an dem verbelibenden nachsteuergewinn bemisst sich auch die dividende - und daran bemisst sich die ausschüttung für die genussscheine ...

... im endeffekt wirkt das ganze daher eher so - dass die ausschüttungen an aktionäre und - wohl aus sicht von draeger - genusscheininhaber reduziert wird und die kohle im unternehmen / der eigenen bilanz verbleibt - so sind sie die deutschen mittelständler - ich find's gut - aber bin mir nicht sicher, ob der markt das so töfte findet ...

... falls ihr das anders seht - schreibt mir einfach ...  

22.04.20 12:48

207 Postings, 1233 Tage ALLIN86Bullisch

Wir haben jetzt die 73.5Euro verteidigt, jetzt geht es endlich hoch.  

22.04.20 14:26

3928 Postings, 2058 Tage hueyMoin Setb2609!

Durch diese schnellen Maßnahmen haben sie eine Menge Geld gespart. Sie gehen -so meine Interpretation- von weitaus höheren Kursen aus und deshalb war die Kündigung der Genussscheine mehr als folgerichtig. Alleine in 2019 lag die Belastung durch die Genussscheine bei 25,988 Millionen Euro.

Schönen Tag noch!

Huey  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln