finanzen.net

Aurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Seite 1 von 116
neuester Beitrag: 14.11.19 19:59
eröffnet am: 29.04.16 09:48 von: Woodstore Anzahl Beiträge: 2900
neuester Beitrag: 14.11.19 19:59 von: GomJabbar Leser gesamt: 647019
davon Heute: 3422
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
114 | 115 | 116 | 116   

29.04.16 09:48
12

12911 Postings, 5370 Tage WoodstoreAurora Cannabis - Kanada & die Legalisierung

Nachdem Amerika sich für den liberalen Weg im Umgang mit
Cannabisprodukten geäußert hat beginnen auch andere Länder
auf den amerikanischen Kontinenten ein Umdenken.

Auch in Kanada ist seit 01.01.2016 der Besitz von Cannabisprodukten
legal.

Aurora Cannabis ist einer ersten, einer der größten Akteure auf dem
kanadischen Markt und soll hier näher betrachtet werden.

Ein spannender Markt mit berauschenden Renditen?
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
114 | 115 | 116 | 116   
2874 Postings ausgeblendet.

14.11.19 16:54
1

1674 Postings, 708 Tage Seckedebojo@Gonzodererste...das wird ggf noch weiter absinken

Das wird aber genauso schnell wieder steigen.......wirst es sehen.

Ich bin bei ca 4,10 Euro rein.

Bin also auch in den Miesen.

Ich warte aber 2020 ab.

Sobald der Markt in den USA und Europe legalisiert wird , werden 2-stellige Kurse völlig normal sein.
Und zwar Eurokurse....

Meine Meinung

Grüße
 

14.11.19 17:05
1

986 Postings, 2495 Tage HypoquanteSeckedbojo

4,10 wäre ich Stand heute recht ruhig... aber wenn der Einstieg bei knapp 11 Euro lag, sieht die Sache schon anders aus...

Ausstieg verpasst , nun bleibt nur noch die Hoffnung.

Hier ist alles möglich.. in ein paar Monaten 10 oder 1 Dollar .....

Mal sehen ob es heute Abend ein kleines Beben gibt oder ob wir zumindest die heutigen Verluste egalisieren ?!  

14.11.19 17:12

496 Postings, 2152 Tage Sandos#2876

Sehe ich genauso....Cannabis ist ein "Zukunftsmarkt".
Die momentanen "Schwankungen" muß man verkraften und aussitzen.
Ab 2020 sollte es spannend werden... weitere mögliche Legalisierungen stehen an.
Momentan ist wohl jeder von uns "Kleinaktionären" fett im Minus...nun heißt
es nicht "die Nerven" zu verlieren, sondern "vorausschauend" zu denken und
zu handeln. Jetzt mit "fettem Minus" zu verkaufen, wäre m.E. das Schlechteste was
man momentan machen kann. M.E. ist es besser die Aktien zu  halten oder sogar
die momentan  "günstige Chance" zum nachkaufen zu nutzen.
ich persönlich gehe auch fest davon aus, dass in ca. 1 Jahr "zweistellige Kurse" bei AC
"normal" sein werden.

Aber wie immer...alles nur meine Meinung. Keine kauf - oder Verkaufsempfehlung oder sonstige Handlungsempfehlung.  

14.11.19 17:14

186 Postings, 2228 Tage Mojitos72Untergang

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich habe das gemacht, was MIC geschrieben hat. Wenn ich die Aktie jetzt nicht hätte, würde ich auch nicht kaufen. Ich habe mir jetzt eine Blutlinie als Stopp Loss gesetzt. Wenn die erreicht ist, ist zumindest nicht alles weg. Es war mir eine Ehre mal mit den Großen gespielt zu haben.  

14.11.19 17:23

8 Postings, 338 Tage MoDun@Sandos

Kannst du deine ausgerufenen zweistelligen Kurse für das nächste Jahr fundamental begründen?  

14.11.19 17:31

496 Postings, 2152 Tage Sandos#2880

"Fundamental" kann man einen "Zukunftsmarkt" leider nicht untermauern.
Bei einem solchem Markt zählen fast nur die "Perspektiven".
Ob man an diese "Perspektiven" glaubt, muß jeder mit sich selbst ausmachen.

Am besten passt da wohl mein Artikel vom 23.10. dazu:
Cannabis ist ein Markt der Zukunft und wird sich m.E. entsprechend der Alkohol - und Tabakindustrie mit einreihen und aufstellen.
Das Potenzial ist gewaltig, immer mehr Länder legalisieren Cannabis...dies sowohl zu medizinischen, als auch zu privaten Zwecken.
Momentan wird der Cannabismarkt  "ausgedünnt" ...nur die gut aufgestellten und starken werden überleben...wie bei Alkohol und Tabak auch.
Es wird wohl Insolvenzen, Fusionierungen und strategische Partnerschaften geben...erst nach und nach bzw. danach wird dann das enorme (Gewinn - ) Potenzial entfaltet werden können.
Als Anleger gilt es m.E. nun die "stärksten Unternehmen" heraus zu filtern" und die momentane Marktschwäche als Einstieg bzw. zum Aufstocken zu nutzen.
Aurora Cannabis gehört m.E., neben Canopy Growth und der Cronos Group, zu den absoluten "Big Playern" am Markt. Ich jedenfalls habe heute bei allen Dreien noch einmal kräftig nachgelegt und freue mich nun auf die kommenden Monate.

Dies ist keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung, sondern nur meine persönliche Meinung.    

14.11.19 17:35

8 Postings, 338 Tage MoDundanke

Danke für deine schnelle Ausführung.. ich bin Mal auf die Zahlen gespannt und gebe dir dabei Recht, dass man hier an den Wachstum und die Branche glauben muss.. der Markt zeigt ja im Moment was er a
davon hält und lässt ordentlich Luft ab.. ich hoffe hier auf Langfristigen Erfolg/Wert und wünsche allen investierten gute Nerven!  

14.11.19 17:50

3631 Postings, 253 Tage Gonzodererstees wird langsam hier so wie bei

Steinhoff, die selben Durchhalteparolen und leeres Gewäsch!  

14.11.19 18:11

539 Postings, 1085 Tage Aktienbaer68Sandos

Kauf vor den Aurora-Zahlen ... Respekt.  

14.11.19 18:17

186 Postings, 2228 Tage Mojitos72Kauf vor den Zahlen

Spielt das noch eine Rolle. Der Kurs sieht doch schon nach den Zahlen aus. Jeder rechnet mit miesen Zahlen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir noch mal minus 10% runter gehen. Es heißt doch immer, dass Minus ist im Kurs schon eingerechnet.  

14.11.19 18:22

539 Postings, 1085 Tage Aktienbaer68Sandos

Kauf heute oder am 23.10., da du zitiert hast ?

Wenn Du am 23.10 gekauft hast, bist Du aber weiter in die Miesen gerutscht und dafür ziemlich optimistisch...

Sicherlich wird der Markt sich noch finden.Wohl dem Player, der dann noch mit dabei ist.

Ob man dafür unbedingt "big" sei muss, bezweifele ich.  

14.11.19 18:33

1674 Postings, 708 Tage SeckedebojoEinfach mal abwarten...Quelle FinanzCheck

Aurora Cannabis: 13,50 oder 3,50 CAD? Kursziele und Ratings der Analysten vor Q1-Zahlen auf einen Blick - Aktiennews

13.11.19 10:30
aktiencheck.de

Edmonton (www.aktiencheck.de) - Welche Kursziele und Ratings trauen die Analysten der führenden Banken und Research-Häuser der Aktie des Marihuana-Anbieters Aurora Cannabis Inc. (ISIN: CA05156X1087, WKN: A12GS7, Ticker-Symbol: 21P, NYSE-Symbol: ACB) vor Bekanntgabe der Quartalszahlen zu? 13,50 oder 3,50 CAD (Kanadischer Dollar)? Wir haben Ihnen die aktuellen Kursziele und Ratings zur Aurora Cannabis-Aktie auf einen Blick zusammengestellt.

Aurora Cannabis Inc. wird am 14. November die Zahlen zum 1. Quartal 2020 bekannt geben.

Was die Meinungen der Aktienanalysten zu der Aurora Cannabis-Aktie anbetrifft, billigen die Analysten von Canaccord Genuity dem Titel das höchste Kursziel von 13,50 CAD zu und stufen ihn in einer Aktienanalyse vom 16. September unverändert mit "speculative buy" ein. Die Q4-Zahlen von Aurora Cannabis Inc. seien insgesamt im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Überschattet worden sei der Quartalsbericht aber durch eine Schwäche in der Erlösentwicklung im Vergleich zur Guidance des Managements. Der wichtigste Treiber, die Cannabis-Verkäufe, seien gleichwohl stärker gewesen als angenommen. Die Analysten von Canaccord Genuity würden davon ausgehen, dass Aurora Cannbis nun in Kanada den größten Marktanteil besitze. Die Bruttomarge habe zwar gesteigert werden, jedoch nicht ganz so stark wie erhofft. Die Cash-Kosten pro Gramm seien aber im Vergleich zum Vorjahr um rund 20% gesunken.

Aurora Cannabis rechne in 2020 mit einer Wachstumsbeschleunigung. Ein Umschwung auf der EBITDA-Ebene solle zwar in nicht allzu weiter Ferne liegen. Das Management sei aber offensichtlich weniger zuversichtlich, dass es bereits am Jahresende soweit sein könnte, so die Analysten von Canaccord Genuity.

Die niedrigste Kursprognose für Aurora Cannabis kommt dagegen von Bill Kirk von MKM Partners: 3,50 CAD. In seiner Aktienanalyse vom 12. November bekräftigt der Analyst das Votum "sell". Die Analysten von MKM Partners würden im Hinblick auf die anstehenden Quartalszahlen von Aurora Cannabis Inc. auf der Umsatzebene mit keinen großen Verbesserungen rechnen. Die Preise seien aufgrund der noch vorhandenen Bestände am Sinken. Die wahrscheinlich enttäuschende Gewinnentwicklung könnte nach Ansicht von Analyst Bill Kirk Bullen dazu veranlassen, die optimistischen Annahmen zur Branchenentwicklung infrage zu stellen.

Was sagen die Aktienanalysten der führenden Banken und Research-Häuser zur Aurora Cannabis-Aktie?

Die aktuellen Ratings und Kursziele der Aktienanalysten zur Aurora Cannabis-Aktie auf einen Blick:

Kursziel
NVIDIA-Aktie
     (USD)    Rating          §
NVIDIA-Aktie     FirmaAktienanalyst     Datum          §
      3,50      Sell§MKM Partners Bill Kirk 12.11.2019
      8,00Outperform§Cowen and Company Vivien Azer 21.10.2019
      7,00       Buy§PI Financial Jason Zandberg 16.10.2019
      7,00   Neutral§CIBC World Markets John Zamparo 25.09.2019
      5,00      Sell§Stifel Nicolaus W. Andrew Carter 17.09.2019
     13,50§Speculative buy Canaccord Genuity Mark Bottomley  

14.11.19 18:33

5 Postings, 319 Tage Pilger15herrlich....

auch ohne Aurora Produkte zu inhalieren, wird mir als kleinstaktionär ,schwindlich,nen bischen flau in der magengegend...
weil ich mich, auf die ZAHLEN freue.....  

14.11.19 18:45

16854 Postings, 3507 Tage Balu4u52 Wochen Tief 3,12 (14.11.2019) Autsch!

14.11.19 19:02

45 Postings, 301 Tage justAtinyFishinThes.Glaskugel sagt..

Morgen geht's hoch, einfach weil der heutige Abverkauf übertrieben ist und die Zahlen wie auch immer sie sein werden keine Katastrophe sind  

14.11.19 19:08

1708 Postings, 2072 Tage kohlelangN'Abend

Weiß jemand wann, nach MEZ, mit der Veröffentlichung der Zahlen zu rechnen ist?  

14.11.19 19:11
1

986 Postings, 2495 Tage HypoquanteGegen 22.00 Uhr....

14.11.19 19:12

1708 Postings, 2072 Tage kohlelangDanke.

14.11.19 19:14

986 Postings, 2495 Tage HypoquanteWenn du denkst es geht nicht mehr

kommt von irgendwo ein Lichtlein her...

Auch heute Abend ? 10% Minus sind nicht wenig , aber 20% sind auch möglich.....oder 30% ...nobody knows

Surprise Surprise  

14.11.19 19:19
1

32 Postings, 331 Tage h3llfiirehiess

es nicht nach börsenschluss (US?) das heisst, theoretisch 22-15.30 MEZ oder? Streng genommen ;)

Das selbe dachte ich gestern bei canopy auch, allerdings positiv....wie die vorredner schon sagten, wie tief soll es noch gehen - aber ich bin am limit was das nachkaufen zur EK reduzierung angeht, habe mein depot eh schon viel zu übergewichtet was cannabis angeht :/  

14.11.19 19:20

986 Postings, 2495 Tage HypoquanteWillkommen im Club

14.11.19 19:23

1708 Postings, 2072 Tage kohlelangHypoquante

hat ja auch kein Datum genannt.
Gegen 22 Uhr ist ja täglich.
🤔  

14.11.19 19:28

986 Postings, 2495 Tage HypoquanteHeute Abend...

14.11.19 19:48

35 Postings, 1029 Tage kalkuAlle Cannabisfirmen

machen ihren momentanen Hauptumsatz mit dem Verkauf von getrockneten Blüten. Die sind aber auf dem Schwarzmarkt ca. 40 % billiger zu bekommen als im zugelassenen Geschäft.
Außerdem läuft der Verkauf schlechter als erhofft, was zu einem großen Teil an der langsamen Vergabe von Verkaufslizenzen durch die Behörden liegt. Blüten an sich werden momentan genügend produziert.
Erfolgreich werden Aurora und co. nur dann, wenn zusätzliche Produkte (Cannabis 2.0 Schokolade, Kekse etc. mit THC) vermarketet werden können. Der erste Schritt erfolgt in Canada Mitte Dezember.
Noch wichtiger ist aber M.M. die Zulassung von CBD in Nahrungsmitteln in den USA. Die entzündungshemmende und entkrampfende Wirkung des nicht berauschenden Canabidiol soll besonders für Sportler (aber nicht nur für die) eine gute Nahrungsergänzung zur Regeneration sein.
Also hoffen wir mal auf die USA, auf Coca C. und darauf, dass es heute nicht noch weiter in den Keller geht.
Alles nur meine persönliche Meinung und keine Handelsempfehlung.  

14.11.19 19:59

23 Postings, 5 Tage GomJabbarIch dachte Aurora

verkauft das meiste für den medizinischen Bedarf. Ist das etwa nicht so?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
114 | 115 | 116 | 116   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81
CommerzbankCBK100