finanzen.net

Youbisheng Green Paper (A2BPG1) - Manteldeal?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 21.05.19 06:30
eröffnet am: 01.11.17 15:43 von: Strandläufer Anzahl Beiträge: 88
neuester Beitrag: 21.05.19 06:30 von: Strandläufer Leser gesamt: 12494
davon Heute: 37
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

01.11.17 15:43
1

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferYoubisheng Green Paper (A2BPG1) - Manteldeal?

Nicht uninteressant, die Deutsche Balaton und andere Akteure haben sich hier schön eingekauft und planen da wohl wieder etwas!

Im Vorstand der Youbisheng Green Paper sitzt u.a. Herr Rolf Birkert, Vorstand der Deutsche Balaton AG in Frankfurt.

Nach der Insolvenz gab es Ende 2016 zunächst eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis 10.000:1. Anschließend wurde eine Kapitalerhöhung zu EUR 1,00 durchgeführt, bei der gem. Geschäftsbericht vom 30.06.2017 294.770 Aktien gezeichnet wurden. Zzgl. der wenigen Aktien, die nach der Kapitalherabsetzung übrig geblieben sind, beläuft sich das gesamte Grundkapital derzeit auf lediglich 295.791 EUR, welches in ebenso viele Aktien eingeteilt ist.

Nach der Kapitalerhöhung folgten diversen Stimmrechtsmitteilungen, so dass ich die Beteiligungsstruktur derzeit wie u.a. darstellt (es kann sein, dass ich die Anteile ein wenig verschoben haben, aber Stimmrechtsüber- oder -unterschreitungen der genannten Aktionäre wurden seither nicht mehr gemeldet). Mehr als 85% (!!!) der insgesamt derzeit lediglich ausstehenden 295.791 Aktien sind somit in festen Händen.

Aktionär, Meldedatum, Stimmrechte: 295.791
Isabella de Krassny, 20.12.2016, 40.000,13,52%
Kingstone Europe AG, 19.12.2016, 13.501, 4,56%
Deutsche Balaton AG, 15.12.2016, 134.216, 45,38%
Scherzer & Co AG, 13.12.2016, 65.000, 21,97%

Summe: 252.717 Aktien, 85,44%

Quelle: https://www.pressetext.com/...et_f_keywords=Youbisheng+Green+Paper+AG

Im letzten Halbjahresbericht, der am 27.09.2017 veröffentlicht wurde, heißt es zudem auf der letzten Seite:

?Am 07. September 2017 hat der Insolvenzverwalter des Insolvenzplan für die Youbisheng Green Paper AG beim zuständigen Insolvenzgericht eingereicht. Ein Termin für die Gläubigerversammlung wurde bis dato noch nicht festgelegt, wird aber zeitnah erwartet. Die Umsetzung des Insolvenzplans ist nach Auffassung des Vorstands Voraussetzung für die Überlebensfähigkeit der Gesellschaft. Ob dem Insolvenzplan zugestimmt werden wird, ist derzeit jedoch nicht vorhersehbar.?

Die Verbindlichkeiten wurden im Rahmen der Berichterstattung zum 30.06.2017 mit lediglich 541.000 EUR ausgewiesen, der nicht durch Eigenkapital gedeckte Fehlbetrag betrug zum 30.06.2017 gerade einmal 356.000 EUR. Insofern sollte der Insolvenzplan lediglich pro forma abzusegnen sein, da die Verbindlichkeiten äußerst gering sind o.g. Beteiligten bereits fast EUR 300.000 in die Youbisheng Green Paper investiert haben.

Leider sind kaum Stücke zu bekommen, aber das ist bei dem Free Float von lediglich ca. 15% nicht verwunderlich...

Schaun wir mal, wie die Geschichte weiter geht...


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
62 Postings ausgeblendet.

21.11.18 13:35

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferNeueintragung im HR beim Amtsgericht

Mannheim

Amtsgericht Mannheim Aktenzeichen: HRB 731927

Bekannt gemacht am: 16.11.2018 16:42 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:

Neueintragungen
16.11.2018

HRB 731927: Youbisheng Green Paper AG, Heidelberg, Ziegelhäuser Landstraße 3, 69120 Heidelberg. Aktiengesellschaft. Satzung vom 04.03.2011 mit mehrfachen Änderungen. Die Hauptversammlung vom 14.09.2018 hat die Änderung der Satzung in § 1 (Firma und Sitz), § 3 (Bekanntmachungen und Informationen), § 11 (Zusammensetzung des Aufsichtsrats) und § 16 (Voraussetzungen für die Teilnahme und Stimmrechtsausübung) beschlossen. Der Sitz ist von Köln (Amtsgericht Köln HRB 72130) nach Heidelberg verlegt. Geschäftsanschrift: Ziegelhäuser Landstraße 3, 69120 Heidelberg. Gegenstand: Die Leitung von Unternehmen und die Verwaltung von Beteiligungen an Unternehmen, die insbesondere in folgenden Geschäftsfeldern tätig sind: Herstellung aller Arten von Verpackungs- und Papierprodukten, sowie deren Vertrieb. Grundkapital: 1.577.552,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Vorstandsmitglied bestellt, vertritt es allein. Sind mehrere Vorstandsmitglieder bestellt, vertreten zwei gemeinsam oder ein Vorstandsmitglied mit einem Prokuristen. Bestellt als Vorstand: Plaggemars, Hansjörg, Stuttgart, *27.06.1970. Nicht mehr Vorstand: Birkert, Rolf, Frankfurt am Main, *27.08.1961. Der Vorstand ist durch Beschluss der Hauptversammlung vom 21.04.2011 ermächtigt, bis zum 20. April 2016 das Grundkapital der Gesellschaft mit Zustimmung des Aufsichtsrats durch einmalige oder mehrmalige Ausgabe von insgesamt bis zu 5.000.000 (in Worten fünf Millionen) neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bar- und/oder Sacheinlagen um bis zu insgesamt Euro 5.000.000,00 (in Worten: Euro fünf Millionen) zu erhöhen (Genehmigtes Kapital 2011) und dabei einen vom Gesetz abweichenden Beginn der Gewinnbeteiligung zu bestimmen. Ausgegeben werden dürfen jeweils Stammaktien und/oder stimmrechtslose Vorzugsaktien. Den Aktionären ist dabei grundsätzlich ein Bezugsrecht einzuräumen. Der Vorstand ist ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates das gesetzliche Bezugsrecht der Aktionäre in bestimmten Fällen auszuschließen. Das Grundkapital der Gesellschaft ist gemäß § 192 Abs. 2 Nr. 1 AktG um bis zu EUR 5.000.000,00 durch Ausgabe von bis zu 5.000.000 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien bedingt erhöht (Bedíngtes Kapital 2014). Die bedingte Kapitalerhöhung dient nach Maßgabe der jeweiligen Anleihebedingungen der Gewährung von auf den Inhaber lautenden Stückaktien an die Inhaber bzw. Gläubiger der von der Gesellschaft gemäß dem Beschluss der Hauptversammlung vom 20. Februar 2014 bis zum 15. Februar 2019 ausgegebenen Wandel- und/oder Opitionsschuldverschreibungen, Genussrechten und/oder Gewinnschuldverschreibungen und/oder Kombinationen dieser Instrumente, sofern diese ein Wandlungs- bzw. Optionsrecht auf neue auf den Inhaber lautende Stückaktien der Gesellschaft gewähren bzw. eine Wandlungspflicht bestimmen.

Quelle: www.unternehmensregister.de  

11.01.19 21:57

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferRTQ CAD 0,245 +32%...

Wow! Schönes Wochenende!  

11.01.19 21:57

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferSorry, falsches Board...

20.01.19 20:05

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferVersteigerung der Hongkonger Tochtergesellschaft

Im Insolvenzplan der YGP AG wurde festgelegt, dass die Tochtergesellschaft in Hongkong versteigert und ein evtl. Erlös an die Bestandsaktionäre ausgekehrt werden soll. Vom Ergebnis der Versteigerung wurde bislang nichts bekannt. Ich gehe davon aus, dass man die Ergebnisse des Versteigerungsprozesses erst bekannt gibt, bevor der Mantel der YGP AG wieder mit Assets durch die Deutsche Balaton AG belebt wird...  

21.01.19 14:15

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferFuer YGP-Verhaeltnisse heute

ordentlicher Umsatz, aktuell + 20%.

Derzeit gibt es keine Briefseite (lediglich einen Briefkurs ohne Size). Vielleicht dauert es mit den Ergebnissen zur Versteigerung der Tochtergesellschaft in Hongkong nun nicht mehr so lange...  

01.02.19 18:44

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferVorl. Jahtesergebnis zum 31.12.2018

23.02.19 11:46

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferHaben wur bis zur HV Klarheit?

Gem. Finanzkalender soll bereits im Mai 2019 die nächste ordentliche HV stattfinden. Wie üblich dauern Neuausrichtungen immer ziemlich lange, hier steht zusätzlich die Versteigerung der Tochtergesellschaft in Hongkong auf der Agenda. Schauen wir Mal, ob uns die Youbisheng Green Paper bis zur HV Ergebnisse liefern kann. Im positiven Fall könnte man dann wohl auch endlich einmal den Firmennamen ändern...

Finanzkalender YGP AG:
http://youbisheng.de/wp/finanzkalender/  

07.03.19 16:45

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferAktuell mit kleinen Umsätzen langsam nach oben...

Gem. den Angaben aus dem Insolvenzplan gibt es nur gut 43.000 Aktien, die sich im Free Float befinden, fast 90% der Aktien sind gem. der letzten verfügbaren Stimmrechtsmitteilung in den Händen der Deutschen Balaton AG. Trotzdem gehen hin und wieder einige Stücke um . Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte hier weiter geht und was die Deutsche Balaton AG mit dem blitzsauberen Mantel der Youbisheng Green Paper AG tatsächlcih vorhat (gem. Insolvenzplan soll die YGP ja eine Beteiligungsgesellschaft werden) ...  

26.03.19 06:31

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferBilanzsitzung des Aufsichtsrats

Gem. Finanzkalender findet heute die Bilanzsitzung des Aufsichtsrats statt, der Jahresabschluss mit den schon bekannten Zahlen für 2018 wird dann wohl noch in der laufenden Woche veröffentlicht. Ggf. enthält der Jahresabschluss ja einige wenige Hinweise darauf, wie es mit der YGP weiter geht und wie weit die Versteigerung der Tochtergesellschaft in Hongkong fortgeschritten ist...  

01.04.19 14:35

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferHauptversammlung am 20.05.2019

Gem. Finanzkalender findet die nächste HV am 20.05.2019 statt:

http://youbisheng.de/wp/finanzkalender/  

01.04.19 15:42

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferVersteigerung der Tochtergesellschaft in Hongkong

Im soeben veröffentlichten Jahresabschluss zum 31.12.2018 ist auch ein Passus zur Versteigerung der Tochtergesellschaft enthalten, dessen evtl. Erlös nach Befriedigung der wenigen Gläubigerforderungen an die Aktionäre mit der WKN A2BPG1 ausgeschüttet werden würde. Der Text klingt nicht danach, als ob ein Erlös auszuschließen ist. Ggf. Erleben wir hier den ersten Fall, wo Teile des veruntreuten Vermögens doch noch an die rechtmäßigen Eigentümer zurück geführt werden.

Quelle: Jahresabschluss YGP AG zum 31.12.2019, Seite 4 des Lageberichts
"Die Gesellschaft ist auch eine Holdinggesellschaft, die mittelbar über ihre Tochtergesellschaft in
Hong Kong an einem chinesischen Hersteller von umweltfreundlichem Linerboard beteiligt ist.
Allerdings ist der Youbisheng AG die Kontrolle über die Tochtergesellschaften 2014 entglitten.
Wie bereits in dem Insolvenzplan festgehalten, wird die Youbisheng AG die Beteiligung an der
Gui Xiang Industry Co Limited, Hong Kong im Wege einer Versteigerung versuchen bestmög-
lichst zu verwerten. Die Vorbereitungen hierfür sind im Gange, so dass mit einer Verwertung im
Laufe des Geschäftsjahres 2019 gerechnet wird."  

09.04.19 16:57

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferEinladung zur Hauptversammlung

https://www.pressetext.com/news/20190409031

Gerade veroeffentlich, wie erwartet lediglich die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung. Bevor nicht die Versteigerung der Tochtergesellschaft in Hongkong abgeschlossen ist, müssen wir uns hier weiter in Geduld üben...  

17.04.19 17:56

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferVersteigerung der Tochtergesellschaft

24.04.19 09:24

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferVersteigerung der Tochter am 15.05.2019

Gem. Insolvenzplan werden, sofern am 15.05. ein Versteigerungserlös erzielt wird, zunächst die Gläubigerforderungen vollständig befriedigt. Diese betragen lediglich ca. TEUR 27, wobei TEUR 10 schon im Rahmen der 2. Kapitalerhoehung als garantierte Ausschüttung bereitgestellt wurden. Somit wären lediglich noch TEUR 17 zu bedienen.
Jeglicher Mehrbetrag steht den Aktionären mit der WKN A2BPG1 (Inhaberaktien) zu. Da es nur 295.971 Aktien gibt, könnte hier noch eine ordentliche Zahlung anstehen.
Scheinbar wird genau darauf spekuliert, da der Aktienkurs mittlerweile wieder die 2 EUR-Marke erreicht hat. In ca. 3 Wochen wissen wir dann mehr...  

25.04.19 17:43

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferEtwaige Auszahlungen des Verwertungserloeses

Habe noch einmal in den Jahresabschluss 2018 geschaut, dort ist erstmals auch von möglichen Organhaftungsansprüchen die Rede, aus denen neben dem Verwertungserlös ggf. noch Ausschüttungen erfolgen können. Bei der geringen Anzahl der Inhaberaktien könnte auch dieser Aspekt noch Relevanz entfalten. Auf Seite 14 des Lageberichts heisst es:

"Zusammensetzung des gezeichneten Kapitals

Das gezeichnete Kapital (Grundkapital) beträgt EUR 1.577.552,00. Das Grundkapital ist eingeteilt in 295.791 nennwertlose auf den Inhaber lautende Stückaktien, die unter ISIN DE000A2BPG14
gehandelt werden, sowie 1.281.761 Stück Namensaktien mit der ISIN DE000A2LQUJ6, welche nicht an der Börse handelbar sind.

Die auf den Inhaber lautenden Aktien mit der ISIN DE000A2BPG14 erhalten nach vollständiger
Befriedigung der Gläubiger aus dem Insolvenzverfahren den weitergehenden Verwertungserlös
der Veräußerung oder Liquidation der Tochtergesellschaft Gui Xiang Industry Ltd., Hongkong,
oder aus Organhaftungsansprüchen, ausgeschüttet. Nur die im Zeitpunkt der etwaigen Auszah-
lung bestehenden Inhaber der Inhaberaktien der Gesellschaft sind an der Ausschüttung des Ver-
wertungserlöses teilnahmeberechtigt.

Das Grundkapital ist in Höhe von EUR 1.577.552,00 vollständig eingezahlt. Jede Aktie an der
Youbisheng AG gewährt in der Hauptversammlung eine Stimme und den gleichen Anteil am Ge-
winn."

 

29.04.19 15:10

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferOffene Glaeubigerforderungen gem. Insolvenztabelle

Schaut man sich die Gläubigerforderungen in der Insolvenztabelle an, fällt auf, dass neben der Deutschen Balaton AG auch YGP-Vorstand Plaggemars sowie die YGP- Aufsichtsräte Schäfer und Kaufhold auf ihre Forderungen verzichtet haben, so dass nur gut TEUR 27 tatsächlich festgestellt wurden.

http://youbisheng.de/wp/wp-content/uploads/2017/...nsolvenzplan-1.pdf

Da gem. Insolvenzplan eine garantierte Quote von 36,63% zur Verfügung gestellt wurde, müsste bei der Versteigerung der Hongkonger Tochtergesellschaft am 15.05.2019 schon ein Nahe-Null- Ergebnis erzielt werden, damit für die Aktionäre nichts übrig bleibt. In diesem Fall hätte man sich den ganzen Aufwand sparen können.

Warum aber hätten dann die Deutsche Balaton AG  und Vorstand/AR der YGP auf ihre im Rang vorgehenden Gläubigerforderungen verzichten sollen? Ich vermute, dass doch noch ein Versteigerungserlös erzielt wird, der dann an die Aktionäre fliesst. Die genaue Höhe werden wir in wenigen Wochen erfahren. Man darf gespannt sein.  

02.05.19 11:42

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferVielleicht gibt es ja bald Erfolge

zu vermelden. Zumindest ist der Vorstand der YGP Herr Plaggemars seit heute auch Vorstand der Decheng Technology AG. Auch dort versucht man nun, Vermögenswerte auch China zurückzuholen. Auch bei der Snowboard AG ist Herr Plaggemars Vorstand, auch dort wird gleiches versucht.

So ganz aussichtslos kann das Unterfangen nicht sein, sonst würde man sicher nicht versuchen, reihenweise bei Unternehmen mit China-Hintergrund über den Versuch der Kontrollerlangung verlorenes Vermögen zumindest zu Teilen zurück zu holen.

Schauen wir, was die Versteigerung der Hongkonger Tochter der YGP am 15.05.2019 einbringt. Dies könnte ein Fingerzeig werden, was künftig bei ähnlich gelagerten Fällen möglich sein könnte...  

06.05.19 11:43

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferKontrollerlangung mittlerweile gelungen?

Im Jahresabschluss 2018 findet man auf Seite 8 des Lageberichts eine Aussage, dass das Rumpfgeschäftsjahr 2018 u.a. von der Kontrollerlangung durch die Deutsche Balaton AG geprägt war. Sollte dies mittlerweile tatsächlich gelungen sein, macht die für den 15.05.2019 anberaumte Versteigerung der Tochtergesellschaft in Hongkong durchaus Sinn:

"Das Rumpfgeschäftsjahr 2018 war von der Kontrollerlangung durch die Deutsche Balaton Akti-
engesellschaft geprägt, an der sich organisatorische und personelle Umstrukturierungen an-
schlossen sowie den andauernden Bemühungen, sich belastbare Informationen über die tatsäch-
liche Finanz- und Liquiditätslage der Konzerngesellschaften in China zu verschaffen auch im Hin-
blick auf die anstehende Verwertung der Gui Xiang Industry Co Limited, Hong Kong."  

07.05.19 09:36

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferHV: Gegenantrag Joachim Traut

Und auch in diesem Jahr möchte Herr Traut einen anderen Wirtschaftsprüfer als die MSW GmbH und stellt dafür auf der HV am 20.05.2019 einen entsprechenden Gegenantrag:

http://youbisheng.de/wp/wp-content/uploads/2019/...enden-HV_Traut.pdf

In meinen Augen ziemlich lächerlich und zum Scheitern verurteilt, da die Deutsche Balaton AG nach letzter Meldung über 88,45% der Stimmrechte verfügt:

http://youbisheng.de/wp/2018/05/30/...1-wphg-stimmrechtsmitteilung-2/  

11.05.19 11:10

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferAnstehende Versteigerung der Tochtergesellschaft

Für die am kommenden Mittwoch, 15.05.2019, um 11.00 Uhr anstehende Versteigerung der Tochtergesellschaft in Hongkong habe ich noch einmal die mehrfach vorgenommene Änderung der Verwendung eines evtl. Verwertungserlöses herausgesucht. Mal schauen, ob es für die wenigen Aktionäre, welche die 295.791 Inhaberaktien mit der WKN A2BPG1 (hiervon düften ca. 85% im Besitz der Deutschen Balaton AG sein) halten, doch noch einen Verwertungserlös gibt. Der Verzicht von bevorrechtigen Forderungen der Deutschen Balaton AG im Zuge des Insolvenzverfahrens und die im Laufe der Zeit stärkere Betonung der Auszahlung von evtl. Verwertungserlösen an die Altaktionäre mit der WKN A2BPG1 könnten zumindest ein Indiz dafür sein. In einigen Tagen wissen wir mehr...

Gem. der Ad-hoc-Meldung vom 19.08.2015 "Finanzielle Sanierung geplant" sollten zunächst die nicht nachrangigen Insolvenzgläubiger einen etwaigen Erlös bekommen, von Auszahlungen an Aktionäre war zu diesem Zeitpunkt noch keine Rede:

Ferner sieht der gegenwärtige Entwurf des Insolvenzplans die Liquidation der unmittelbaren Tochtergesellschaft in Hong Kong, der Gui Xiang Industry Co. Ltd, vor. Diese soll unabhängig von der durch die Gesellschaft neu aufzunehmenden Geschäftstätigkeit als Beteiligungsgesellschaft durch einen für die Liquidation beauftragten Dritten durchgeführt werden. Ein etwaiger Erlös aus der Liquidation der Gui Xiang Industry Co. Ltd. mit Sitz in Hong Kong würde an die nicht nachrangigen Insolvenzgläubiger der Gesellschaft bis zur Höhe ihrer vollständigen Befriedigung verteilt werden. Im Übrigen erhalten die Insolvenzgläubiger nach dem gegenwärtigen Entwurf des Insolvenzplans eine Quote von voraussichtlich rund 5% nach dem gegenwärtigen Stand der bekannten Forderungen gegen die Gesellschaft. Die vorbezeichneten Maßnahmen sollen der Youbisheng Green Paper AG die Möglichkeit einer neuen gewinnbringenden Geschäftstätigkeit unabhängig von ihren immer noch ungeklärten Vermögens- und Beteiligungsverhältnissen in China ermöglichen.

Gem. der Ad-hoc-Meldung vom 06.07.2016 "Deutsche Balaton erhält Befreiungsbescheid für etwaige Kontrolle über Youbisheng Green Paper AG" war es dann geplant, die Tochtergesellschaft zu versteigern (statt zu liquidieren) und einen etwaigen Versteigerungserlös nach Befriedigung der nicht nachrangigen Insolvenzgläubiger an die Altaktionäre zum Zeitpunkt der rechtskräftigen Bestätigung des Inolvenzplans auszukehren:

Darüber hinaus sieht der gegenwärtige Entwurf des Insolvenzplans vor, die Beteiligung an der unmittelbaren Tochtergesellschaft in Hong Kong, die Gui Xiang Industry Co. Ltd., zu verwerten, möglichst im Wege einer Versteigerung, anstatt die Gui Xiang Industry Co. Ltd. entsprechend den vorherigen Planungen zu liquidieren. Ein etwaiger Verwertungserlös soll nach dem gegenwärtigen Entwurf des Insolvenzplans nach Abzug von Kosten zunächst an die Insolvenzgläubiger und soweit diese vollständig befriedigt werden konnten, danach an die Altaktionäre ausgekehrt werden. Als Altaktionäre gelten entsprechend dem gegenwärtigen Entwurf des Insolvenzplans die Aktionäre der Youbisheng Green Paper AG zum Zeitpunkt der rechtskräftigen Bestätigung des Insolvenzplans. Sollte eine Versteigerung rechtlich oder tatsächlich unmöglich sein oder sollte sich kein Bieter beteiligen, soll die Gui Xiang Industry Co Limited liquidiert werden.

Gem. der Ad-hoc-Meldung vom 04.01.2017 "Insolvenzeröffnung und voraussichtliches Insolvenzplanverfahren" wurde dann mitgeteilt, dass ein etwaiger Verwertungserlös nach Befriedigung der nicht nachrangigen Insolvenzgläubiger an die Altaktionäre mit der WKN A2BPG1 zum Zeitpunkt der tatsächlichen (etwaigen) Zahlung ausgekehrt werden soll:

Ferner teilen wir mit, dass nach dem gegenwärtigen Entwurf des Insolvenzplans, die Beteiligung an der unmittelbaren Tochtergesellschaft in Hong Kong, die Gui Xiang Industry Co. Ltd., zu verwerten sein wird. Ein etwaiger Verwertungserlös soll nach dem gegenwärtigen Entwurf des Insolvenzplans nach Abzug von Kosten zunächst an die Insolvenzgläubiger, und soweit diese vollständig befriedigt werden konnten, danach an die Inhaber der Stückaktien mit der gegenwärtigen ISIN DE000A2BPG14 ausgekehrt werden. Im Fall der Veräußerung dieser Aktien wird der Anspruch auf Ausschüttung des Verwertungserlöses je Aktie mitübertragen. Dies bedeutet, dass nur derjenige am Verwertungserlös partizipiert, der zum Zeitpunkt der tatsächlichen (etwaigen) Auszahlung des Verwertungserlöses Inhaber von Aktien der Youbisheng Green Paper AG sein wird, die sich auf das gegenwärtige Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von 295.971,00 Euro beziehen. Diese Inhaberaktien werden gegenwärtig unter der ISIN DE000A2BPG14 gehandelt. Der Zeitpunkt der Auszahlung eines etwaigen Verwertungserlöses und dessen Höhe sind ungewiss.

So wie im Insolvenzplan beschlossen ist auch die Formulierung im Jahresabschluss 2018 der Gesellschaft (Punkt K: Übernahmerelevante Angaben):

Zusammensetzung des gezeichneten Kapitals

Das gezeichnete Kapital (Grundkapital) beträgt EUR 1.577.552,00. Das Grundkapital ist eingeteilt in 295.791 nennwertlose auf den Inhaber lautende Stückaktien, die unter ISIN DE000A2BPG14 gehandelt werden, sowie 1.281.761 Stück Namensaktien mit der ISIN DE000A2LQUJ6, welche nicht an der Börse handelbar sind. Die auf den Inhaber lautenden Aktien mit der ISIN DE000A2BPG14 erhalten nach vollständiger Befriedigung der Gläubiger aus dem Insolvenzverfahren den weitergehenden Verwertungserlös der Veräußerung oder  Liquidation  der  Tochtergesellschaft  Gui  Xiang  Industry  Ltd.,  Hongkong, oder aus Organhaftungsansprüchen, ausgeschüttet. Nur die im Zeitpunkt der etwaigen Auszah-lung bestehenden Inhaber der Inhaberaktien der Gesellschaft sind an der Ausschüttung des Ver-wertungserlöses teilnahmeberechtigt.  Das  Grundkapital ist in Höhe von EUR  1.577.552,00  vollständig eingezahlt. Jede Aktie an der Youbisheng AG gewährt in der Hauptversammlung eine Stimme und den gleichen Anteil am Gewinn.

 

13.05.19 09:03

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferAenderung der Satzung


Amtsgericht Mannheim Aktenzeichen: HRB 731927
Bekannt gemacht am: 10.05.2019 11:20 Uhr

In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:
Veränderungen
10.05.2019

HRB 731927: Youbisheng Green Paper AG, Heidelberg, Ziegelhäuser Landstraße 3, 69120 Heidelberg. Der Aufsichtsrat hat am 26.03.2019 die Änderung der Satzung in den §§ 5 (Genehmigtes Kapital) und 5a (Bedingtes Kapital) beschlossen. Die in der Satzung enthaltene Ermächtigung des Vorstands, das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu 5.000.000,00 EUR zu erhöhen (Genehmigtes Kapital 2011) ist durch Fristablauf weggefallen. Die in der Satzung enthaltene bedingte Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft (Bedíngtes Kapital 2014) ist nach Fristablauf aufgehoben.




 

15.05.19 17:12

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferVersteigerung der Tochtergesellschaft

https://www.pressetext.com/news/20190515029

In China war nun doch nichts mehr zu holen, aber zumindest spart man sich die Kosten für die Abwicklung.

Nach der Abtrennung der China-Vergangenheit ist die YGP AG nun endlich ein sauberer Mantel, in den neues Geschäft eingebracht werden kann.  

17.05.19 18:40

1207 Postings, 1965 Tage Strandläufer"Neue" YGP als Beteiligungsgesellschaft

18.05.19 15:47

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferBlitzsauberer Mantel und Großaktionär mit 88,45%

der Stimmrechte gem. letzter Meldung (nach der 2. Kapitalerhöhung im Mai 2018)

https://www.pressetext.com/news/20180530036

So, nach ca. 4 1/2 Jahren hat die Youbisheng Green Paper AG nach der gestrigen Meldung die Vergangenheitsbewältigung endgültig vollzogen. Das Insolvenzverfahren wurde durchlaufen, der Insolvenzplan abgearbeitet und die wenigen Gläubiger haben eine Quote von mehr als 35% bekommen.  Forderungen von möglichen Insolvenzgläubigern können nach Fristablauf nun nicht mehr angemeldet werden, so dass es keinerlei Altrisiken mehr in der Gesellschaft gibt.

https://www.pressetext.com/news/20190517032

Nach zwei Kapitalerhöhungen haben wir nun einen blitzsauberen Mantel, an dem die Deutsche Balaton AG nach letzter Meldung 88,45% der Stimmrechte hält. Die Gesellschaft soll als Beteiligungsgesellschaft fortgeführt werden.

Am Montag, 20.05.2019, findet in Heidelberg die Hauptversammlung statt. Wichtige Entscheidungen stehen nicht auf der Agenda. Ich gehe davon aus, dass es in absehbarer Zeit eine weitere Hauptversammlung gibt, bei der u.a. der Namen sowie der Zweck der Gesellschaft geändert und auch Beschlüsse zu Kapitalerhöhungen getroffen werden. Ich kann mir vorstellen, dass Sachkapital in den Mantel eingebracht werden soll, da die Deutsche Balaton AG unzählige Beteiligungen hält, die derzeit nicht in einer börsennotierten Gesellschaft liegen.

Vor dem Hintergrund, dass die Deutsche Balaton AG nahezu 90% der Stimmrechte hält, ist die Ausgangssituation für die Einbringung von operativem Geschäft in die Youbisheng Green Paper AG alles andere als schlecht...  

21.05.19 06:30

1207 Postings, 1965 Tage StrandläuferAbstimmungsergebnisse HV vom 20.05.2019

Bei den Beschlüssen, die sich auf die Zeit nach dem Wechsel im Voraus bzw. Aufsicht beziehen, waren stolze 96% des Aktienkapitals vertreten.

http://youbisheng.de/wp/wp-content/uploads/2019/..._Youbi-HV_2019.pdf

Mal schauen, wann man zur nächsten HV einlädt, um dann die grundlegenden Kapitalbeschlüsse für die künftige Tätigkeit als Beteiligungsgesellschaft einzuholen...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
BMW AG519000
Allianz840400
BASFBASF11
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733