Arcelor Mittal S.A. (WKN: A0M6U2)

Seite 1 von 82
neuester Beitrag: 25.10.20 21:16
eröffnet am: 06.02.08 10:24 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2035
neuester Beitrag: 25.10.20 21:16 von: tomgain Leser gesamt: 567570
davon Heute: 104
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   

06.02.08 10:24
21

17100 Postings, 5611 Tage Peddy78Arcelor Mittal S.A. (WKN: A0M6U2)

Es gibt noch keinen Thread über Arcelor Mittal S.A.
Wird aber Zeit.

Stahlboom ist noch lange NICHT zuende.

News - 06.02.08 09:16
ArcelorMittal steigt in ägyptischen Markt ein

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkocher ArcelorMittal    (Luxemburg) steigt in den ägyptischen Markt ein. 2009 soll mit dem Bau einer Stahlfabrik im Norden des Roten Meeres begonnen werden, teilte der internationale Stahlhersteller am Mittwoch in Luxemburg mit. Die von den ägyptischen Behörden erteilte Lizenz sieht eine Jahresproduktion von 1,6 Millionen Tonnen Stahl und 1,4 Millionen Tonnen Stahlknüppel vor. 'Der Mittlere Osten ist ein Wachstumsmarkt für die Stahlindustrie und es macht für ArcelorMittal Sinn, seine Präsenz in der Region auszubauen', sagte Finanzchef Aditya Mittal. ArcelorMittal beschäftigt 320.000 Menschen in rund 60 Ländern./rt/DP/sk

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
ARCELORMITTAL 45,49 +0,15% Paris
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
2009 Postings ausgeblendet.

09.08.19 17:33

129 Postings, 1190 Tage Bernie Sanders#Berliner

Na ja, alleine heute - 6 %. Wie sagt doch der Volksmund, wer nicht hört...aber gut, ist ja nicht meine Kohle.

Schaue mir das erst wieder am Jahresende an, wüsse nicht, warum die Konjunktur in den nächsten 1-2 Quartalen drehen sollte. Der Brexit steht auch noch an, selbst wenn er gar nicht staffindet, aber die entsprechende Panikmache.

Bis dahin wünsche ich viel Spaß mit Arcelor.  

15.09.19 21:24

6050 Postings, 4143 Tage tagschlaefermittals umsatz ist ja krass eingebrochen

stehen die etwa vor der pleite?
gleich im sinkflug mit boeing...
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

16.09.19 14:06
5

Clubmitglied, 9732 Postings, 2450 Tage Berliner_tagschlaefer

der Umsatz ist ja eingebrochen, aber so krass doch nicht. und das ist doch egal, für diejenigen, die erst die letzten 4-5 Wochen eingestiegen sind, bzw. nachgekauft haben. alles wird gut! es dauert noch ein bisschen, aber eins bin ich mir sicher, die Aktie für 12 bis 13 Euro zu kriegen, wird sehr schwierig sein. das war eine sehr gute Gelegenheit hier so billig reinzukommen. langfristig wird die Aktie viel Freude machen, auch wenn der Bernie, das nicht so sieht, und auf Kurse von <10? wartet ;-)  

17.09.19 17:36

6050 Postings, 4143 Tage tagschlaeferich halte nichts von großen stahlaktien, da

sich europa langfristig deindustrialiert. spätestens mitm bürgergeld wird die industriearbeit zurückgehen?
dann haben die niederländer endlich sauberes trinkwasser, was dem rhein *urks
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

20.09.19 12:33
1

3207 Postings, 1004 Tage Carmelitaich bin auch fürs BGE

dann würd ich sofort kündigen, das Geld dafür kann man sich ja einfach drucken und Stahl usw. wird sowieso überbewertet  

16.10.19 23:48
1

1643 Postings, 1630 Tage KorrektorKurzarbeit bei Arcelor Mittal in Deutschland

Die Auftragslage hat sich in den letzten Monaten weiter verringert.
Importdruck aus z.B. China und der Türkei.
Keine Abbildung von weniger umweltschädlicher Stahlerzeugung im Preis.

https://www.weser-kurier.de/bremen/...angekuendigt-_arid,1868180.html
 

20.10.19 10:54
1

106 Postings, 1890 Tage peffen975Aussichten

Blickt man auf das 3. Quartal werden die Zahlen von AM nicht gerade berauschend werden.
Man kann nur hoffen das der Netto Verlust nicht so stark ausfällt.
An einem Gewinn glaube ich nicht.
Die Aussichten werden aktuell mau sein.
Aber sollte endlich ein geregelter Brexit kommen und Mitte November die Gespräche zwischen den USA und China bzw. EU zu einem guten Ergebnis kommen, dann werden wir bei der Aktie ein Feuerwerk sehen.
Auch die angedachten Verkäufe k?nnten einen Schub geben.
Ich persönlich denke das der Stahlmarkt in Europa so langsam seinen tiefpunkt erreicht hat.
Im spätestens 2. Quartal 2020 sollte man es sehen können.
 

07.11.19 09:56
4

Clubmitglied, 9732 Postings, 2450 Tage Berliner_peffen975

es ist leider so, keine guten Zahlen, und schau mal was die Aktie macht, +9%, was mich sehr freut, da ich hier stark investiert bin.
verrückte Börsenwelt ;-)  

07.11.19 09:59
3

Clubmitglied, 9732 Postings, 2450 Tage Berliner_und tagschläfer spricht über Pleite...

aber seine Cheseapeak läuft super... seitdem dort investiert, -60%... in noch nicht mal 2 Monaten, tagschläfer dein pushen dort hat nichts gebracht, so wie dein Bashing hier  

07.11.19 11:51
1

106 Postings, 1890 Tage peffen975zahlen+Ilva

Die Zahlen habe ich deutlich schlechter erwartet.
Das war die positive Überraschung   des Tages.
Der Rücktritt bei ILVA wurde nun endlich mal Zeit.
Bei diesem Werk gibt es mehr als nur ein Problem.
Heute kamen noch positive Signale in Richtung handelsstreit und damit die Hoffnung das die Konjunktur wieder anzieht.
Ich werde die Aktie weiter behalten und schauen in welche Richtung sich die Stahlpreise 2020 entwickeln.
Das 2019 ein schlechtes Jahr für die stahlindustrie wird haben viele schon Ende 2018 vorhergesagt.
Ich hoffe nur das Herr Mittal endlich mal dazugelernt hat und nicht wieder bei guten Zahlen im stahlsektor in Werke investiert die schon tot sind.
Beispiel : ILVAR +ESSAR Steel.
Lieber in Werke investieren wo auch in schlechten Zeiten kaum Verluste eingefahren werden.
Dann hätte die Aktie ein extrem hohes Potenzial.  

05.02.20 14:32
5

Clubmitglied, 9732 Postings, 2450 Tage Berliner_Tote Hose hier???

die Aktie hat viel potenzial, es dauert halt länger ;-)  

12.03.20 09:57

106 Postings, 1890 Tage peffen975panik panik

Wow wow wow,  mehr fällt mir dazu auch nicht mehr ein.
Der Kurs stürzt ab, obwohl mittlerweile die Käufer Panik bekommen und h?here Preise für die stahlprodukte bezahlen.
Wer ist sich schon sicher das die Waren aus Italien schon rechtzeitig ankommen.
Quelle: Argus.
Natürlich wird es einen Einbruch geben im Stahlmarkt.
Das große aber ist wie stark er sein wird und wann die Politik endlich mal aufwacht und die Steuern in Deutschland senkt, damit die Nachfrage angekurbelt wird.
Leider argumentiert man zur Zeit lieber mit der Angst der Bevölkerung.
Ich bleibe ruhig und werde demnächst mir Aktien ins depot legen.  

12.03.20 16:18

173 Postings, 1871 Tage Blattereindecken

soeben nochmal zugeschlagen 1,5Kt.
EK jetzt auf 10€ gedrückt.
Jetzt max. 1-2 Jahre liegen lassen und bei
15-20€ verkaufen.
Stahlpreise werden auch wieder steigen Q2-S2/2020
Lieferengpässe etc... Verzinktes Material vor Juli nicht vorhanden.
Man muss auch bedenken das AM auch Eisenherz herstellt und da sind die Preise
noch stabil >80€ und kann damit die Verluste
eingrenzen.

 

13.03.20 15:12

58 Postings, 258 Tage Surfer87...STAHL ist nicht SCHROTT...Strohfeuer

Also, ich hätte nur dann ein Problem mit der Aktie, wenn es hieße, dass Stahl kein Zukunftsprodukt mehr ist und Stahl gegen etwas "Anderes" eingetauscht würde.
Nein, so ist es nicht.....
Aktienabverkauf rein aufgrund einer Hysterie...brutal angekurbelt von den Medien...ein Strohfeuer...
Wenn es erloschen ist, dann steht die Aktie dort, wo sie hingehört....15-19...

Viel Glück an die AM-Aktionäre und durchhalten, nachkaufen etc......

 

13.03.20 19:40

1294 Postings, 2487 Tage sensigo2Surfer

aber erst sehen wir die 5? oder noch tiefer.
Meine erste Order steht bei5,20?, und die sehen wir noch im März.  

13.03.20 19:47

1294 Postings, 2487 Tage sensigo2lehne mich jetzt mal etwas aus dem Fenster...

Was würde der Kurs machen, wenn AM. ein Übernahmeangebot für Thyssen abgibt.
ja richtig, er würde weiter fallen.
s2
 

14.03.20 00:06

58 Postings, 258 Tage Surfer87...

5 oder noch tiefer noch im März?! hmm!!! :)  

14.03.20 10:05

58 Postings, 258 Tage Surfer87Sensigo

Auf welche Theorie stützt Du Deine Aussagen? 5 und weniger......
Wenn es tatsächlich so wäre, dann hätte ich dann kein Problem, wenn es dann wieder rauf geht :)
Derzeit große Unruhe am Markt.
Arcelor wird es grundsätzlich überleben, egal was kommt.
Solange ich die Fahnen dieses Unternehmens im Wind wehen sehe, ist es nur eine Frage der Zeit
bzw. eines guten Zeitpunkts des Nachkaufs :)



 

15.03.20 18:00

1294 Postings, 2487 Tage sensigo2Surfer

rein spekulativ,und Charttechnisch gut möglich.
Börse übertreibt immer,egal in welsche Richtung.

VG.
s2  

16.03.20 12:37

58 Postings, 258 Tage Surfer87Sensigo2

Ja, wie es aussieht magst recht behalten....stelle mich mal auf NACHKAUF ein...in der nächsten Zeit...mal schauen.....  

11.05.20 19:42

11062 Postings, 4563 Tage badtownboyArcelorMittal braucht dringend frisches Kapital

damit dürfte der kurzzeitige Aufwärtstrend ein Ende gefunden haben


https://www.onvista.de/news/...kt-beschaffen-aktie-sackt-ab-358170667  

12.05.20 10:25

58 Postings, 258 Tage Surfer87Kapitalerhöhungen wirken...

... negativ auf den Kurs, aber meist nur kurzfristig!
 

18.05.20 17:23

58 Postings, 258 Tage Surfer87...geht schon wieder nach oben...

blöd, dass ich nicht nachgekauft habe  

09.10.20 14:16

Clubmitglied, 431 Postings, 5315 Tage tomgainArcelorMittal über GD 200 (Chartbild: 09.10.20)

 
Angehängte Grafik:
arcelormittal_09.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
arcelormittal_09.jpg

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln