finanzen.net

Guten Abend zusammen, bitte noch nicht...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.04.01 16:13
eröffnet am: 05.04.01 22:38 von: Allenstein Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 10.04.01 16:13 von: Bronco Leser gesamt: 2421
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

05.04.01 22:38
1

335 Postings, 7316 Tage AllensteinGuten Abend zusammen, bitte noch nicht...

euphorisch werden. Ich war ein paar Tage abwesend und melde mich zurück.

Wie ich in meinen letzten Beiträgen geschrieben habe, war es wichtig, sich jetzt zu positionieren, d.h. sich eine eigene Strategie für die Zukunft aufzubauen. Ein Ziel, denke ich, haben wir gemeinsam: Weg von den Verlusten, hin zu endlich einmal wieder positiven Abrechnungen (ja,ja, ich weiß, einige haben immer nur Gewinne).

Ich habe in den letzten Tagen Zertifikate auf den Nemax, Nasdaq100 und den Nikkei gekauft sowie Branchenzertifikate Europa Banken und Versicherungen.

Aber ich habe beileibe nicht mein Pulver verschossen, sondern nur erste Käufe getätigt. Hand aufs Herz: wer weiß von uns genau, wie es jetzt weiter geht, war das heute das Ende des Bearmarkets oder war nur der Wunsch der Vater des Gedankens.

Wo ist das Problem, auch in steigende Märkte zu investieren? Ich habe kein Problem damit! Sollte das alles nur ein Strohfeuer gewesen sein, kann auch ich auch damit leben, da ich mich langfristig ausgerichtet habe und bei weiter fallenden Indizes nachkaufen werde.

Ich bin zwar mit meinen Indexzertifikaten ganz glücklich, weiß aber, das viele von Euch an ihren Einzelaktien hängen. Darf ich mir dazu aber eine Bemerkung erlauben?

Es wird gerade in diesen Korrekturphasen, oder vielleicht auch der Trendwende, ersichtlich, wer die Outperformer der Zukunft sein werden. Wenn ihr denn schon auf einzelne Titel setzt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, die Underperformer gnadenlos rauszuhauen und gegen die Werte auszutauschen, die bei einem Drehen des Marktes wirklich performen werden. Wie wäre es mit Onlinebrokern?

Auf jeden Fall ist es aus meiner Sicht falsch, schon jetzt sein Pulver gänzlich zu verschiessen.

Einen schönen und erfolgreichen Tag wünscht Euch für morgen

Euer Allenstein.  

05.04.01 22:48

4312 Postings, 7346 Tage Idefix1Kurzfristig

dürftest Du mit Indexzertifikaten jetzt ganz gut liegen - aber je schneller es jetzt rauf geht, desto sicherer kommt alles wieder (noch einmal) zurück.

Mittelfristig glaube ich nicht an das mit den Zertifikaten - obwohl ich meiner Tochter 18jährige Laufzeiten reingekauft habe - aber da war der Nemax50 noch über 2000 (das arme Kind) - ich hoffe, daß wir das heuer noch einmal sehen.

Einzelne Aktien werden sicher deutlich über 50 Prozent machen. Aber ich kapituliere inzwischen bei der Suche - es ist reine Glücksache oder Insiderwissen erforderlich.

Ich bleibe trotz des Dilemmas (Cherchez le "outperformer") dabei: Nach dem ersten Schub wird der Index nicht so tolle laufen, weil die Luschen mitgezogen werden müssen.  

05.04.01 22:55

335 Postings, 7316 Tage AllensteinKorrekt Idefix, aber Du schreibst selbst...

daß Du bei der Suche nach den Outperformern inzwischen kapituliert hast.

Ich kann es nicht und/oder habe die Zeit nicht.

Sinn meines Postings war aber nicht, Euch von Zertifikaten zu überzeugen.
Diese Variante ist nur für mich sinnvoll und vielleicht auch für einige andere.

Im übrigen besitze ich auch noch richtige Aktien, am Neuen Markt nur noch Highlight.

Gruss, Allenstein.  

05.04.01 22:58

4312 Postings, 7346 Tage Idefix1Highlight ist nicht die schlechteste Aktie

Ich habe den größeren Teil meiner NM-Aktien durchgehalten - und bin jetzt fast pleite.

Aber Geld ist nicht alles...  

05.04.01 23:02

7885 Postings, 7237 Tage Reinyboy@idefix

Warum probierste es nicht mal mit SAP und/oder Infineon.

Da haste mit ziemlicher Sicherheit min. 50% in einem Jahr, wenn sich die Börsen erholen. Das Chancen-Risiko erscheint mir da wesentlich geringer als bei den NM-Werten.

Was nützt mir ein Outperformer von NM, der mir vielleicht 150% oder 200% im Jahr bringt, wenn ich auch noch etliche Luschen im Depot habe, die die Gewinne vom Outperformer wegfressen und das Depot in die Verlustzone bringen ??


Mfg       Reinyboy
 

05.04.01 23:06

335 Postings, 7316 Tage AllensteinZwei gute Werte Reinyboy...

ich habe nur Infineon (seit der Emission).

SAP ist bei einem Aufwärtstrend eigentlich immer eine Bank.

Deine Beiträge sind gut.

Gruss, Allenstein.  

05.04.01 23:06

4312 Postings, 7346 Tage Idefix1Hm SAP

Plus 30 Prozent an einem Tag - das ist doch wie NM - habe gestern tatsächlich an einen Call gedacht, aber dann waren mir meine paar Kröten doch lieber.

Tja, die Seuche oder ...?

Ich werde meinem Sohn auch noch Indexzertifikate kaufen. Sonst nix.  

05.04.01 23:23

7885 Postings, 7237 Tage ReinyboyPlus 10% an einem Tag,

geht aber schon ein bischen in Richtung NM. Da haste schon Recht.

Jetzt brauchste auch nicht mehr hektisch draufspringen, aber falls das momentan, wie ich vermute, noch keine nachhaltige Trendwende ist und SAP und Infineon nochmals stärker abgeben, dann wärs bestimmt nicht das schlechtste sich solche Werte zu angeln.

Deshalb würde ich etwas Cash aufbauen. Meine du kannst dann solche Verluste wie bei AT&S schneller wieder ausbügeln, den AT&S fast so schnell keiner mehr an.


Mfg      Reinyboy



 

05.04.01 23:27

1045 Postings, 7334 Tage GarionGuten Abend, Herr Allenstein!

Obwohl es uns beide hier im Board schon recht lange gibt (und ich bin knappe drei Wochen älter als Sie :þ), haben wir uns doch bisher recht wenig unterhalten. Eigentlich haben wir uns noch gar nicht so recht unterhalten, wenn ich mich recht entsinne - Zeit, dies endlich nachzuholen!

Mir Freuden sehe ich ihre Rückkehr in unser gemütliches Board, doch will ich mich nunmehr eher finanziellen Themen zuwenden:

Ihre Warnung, am heutigen Tage beziehungsweise im Laufe des morgigen nicht euphorisch zu werden, möchte ich an dieser Stelle noch eimal unterstreichen. Zwar glaube ich, daß die Baisse nun tatsächlich bald ihr Ende finden wird, denn viel weiter kann die Mehrzahl der Aktien nicht fallen, ohne in der Marktkapitalisierung beinahe unter ihre Portokasse zu rutschen, doch wird die Stimmung sicher nicht von jetzt auf nachher drehen.
Mitläufer und Lemminge gibt es in guten wie in schlechten Börsenzeiten. In guten springen sie noch auf den Zug auf, obwohl er schon in voller Fahrt ist, und in schlechten springen sie noch ab, obwohl er doch längst im Bahnhof gehalten hat. Der Verkaufsdruck wird also noch einige Zeit erhalten bleiben, was keine große Kurserholung zulassen wird.
Das freilich ist nur meine persönliche Meinung und würde die immer stimmen, wäre ich wohl schon längst nicht mehr bei Ariva!

Ihre Strategie, auf Indexzertifikate zu setzen, kann bei einer baldigen Trendwende durchaus profitabel sein, nur wäre mir der Nikkei dort zu riskant. Ich sehe noch keinen Grund für eine wirtschaftliche Erholung Japans, solange dringende Reformen ausbleiben.

Mich würde ihre Positionierung im Dax und eventuell M-Dax interessieren. Besitzen Sie dort Positionen und wenn ja, welche?


Gruß,
Garion


PS: Warum sieze ich Sie eigentlich? :)
Seltsam, aber irgendetwas scheint mich richtiggehend dazu zu zwingen! ;)
Wahrscheinlich estrich, der damit angefangen hat!  

05.04.01 23:51
1

335 Postings, 7316 Tage AllensteinHallo lieber Garion, schön von Dir zu hören...

also zuerstmal, das "Du" ist Pflicht, ok!

Ich wusste gar nicht, daß Du älter bist als ich, ich bin 42 und das mit Freuden!

Ich war tatsächlich längere Zeit abwesend, habe aber aufgrund Kicky´s Aufruf den Entschluß gefasst, gelegentlich wieder dabei zu sein.

Ich habe in einigen früheren Beiträgen, u.a. in Antwort an MaMoe meine Positionierung bekannt gemacht (Vielleicht machst Du Dir die Mühe unter Eingabe meiner ID in der Suchfunktion diesen Thread zu finden). Dabei fasse ich das nicht als Dogma auf, sondern nur als den unbedingten Hinweis auf Diversifizierung. Mein Depot der Vergangenheit litt unter der Einseitigkeit der Tech-Titel und ist gerade deshalb so in Mitleidenschaft gezogen worden.

Ich habe jetzt deutlich umgeschichtet. Dabei achte ich darauf, verschiedene Regionen unter einen Hut zu bekommen und lasse dabei selbst Australien nicht aus.

Warum Nikkei? Ich habe den japanischen Markt nur in schlechter Erinnerung, meine großen Verluste der 80er-Jahre habe ich dort eingefahren und müsste eigentlich geheilt sein. Ich glaube aber jetzt, da die Wirtschaft Japans relativ am Boden liegt, der Nikkei aber dabei erstaunlich resistent ist, rein gefühlsmäßig eine gute Performance in der Zukunft zu erkennen, getreu der Devise, kaufen wenn keiner an den Markt glaubt. Meine Gewichtung Japans ist allerdings nicht hoch.

Im Dax habe ich im Moment Telekom und Infineon, die Telekom ist bei allen Vorbehalten z.Zt. ein gutes Kurzfristinvestment.

Ansonsten werde ich nach und nach die Dax-Indexaktie kaufen, WKN habe ich jetzt nicht parat, hier warte ich aber auf Kaufsignal 6000+.

Der M-Dax gehört unbedingt dazu. Z.Zt. habe ich Norddeutsche Affinerie und mg technologies. Es gibt darüberhinaus gute Zertifikate auf den M-Dax, z.B. MDax-Perlen. Soweit bin ich aber noch nicht, da ich sukzessive aufbaue. Im Smax habe ich Triumph-Adler aufgrund der Dividendenrendite.

Ich hoffe, Garion, Dir geht es gut, und wir haben Gelegenheit, häufiger zu sprechen.

Herzliche Grüße,

Dein Allenstein.  

06.04.01 00:11

335 Postings, 7316 Tage AllensteinGarion, noch eine kleine Ergänzung...

mit "drei Wochen älter" meinst Du Dein Registrierungsdatum bei Ariva!!

Ich bin ein "komplettes Dummerle"!!! (ex "Der grosse Diktator" mit Charlie Chaplin)

Bis bald,

Dein Allenstein.  

06.04.01 00:29

36 Postings, 6777 Tage Marcovaldolieber Allenstein und lieber Garion

schön Euch beide hier so vereint zu sehen.Leider bin ich nicht mehr, was ich war (und habe auch nicht mehr was ich hatte).Allensteins Begründung rührt mich.Natürlich ärgere ich mich,dass ich so total draussen bin,aber ich hab momentan zu wenig Zeit und ich hab mir die Maxime gesetzt,es ist an der Börse nie zu spät zum Einsteigen,wenn mich die Bodenbildung überzeugt.Und das tut die heutige rasante Fahnenstange nun gar nicht,noch hab ich mein Bärenfell nicht abgestreift und noch sind alle Titel unglaublich preiswert.
Nächste und übernächste Woche kommen massiv die Quartalsberichte,und so schnell kann sich die wirtschaftliche Lage garnicht geändert haben,nur weil Dell seine reduzierte Prognose für dieses Quartal bestätigt hat und BEA Systems auch?
Aber man sollte langsam wissen,was man holen will-und Beobachtung ist jetzt ganz wichtig.Ich denke diesmal auch an den einen oder anderen Fond und einige Nasdaqwerte wie Juniper Networks,Siebel,Adobe und am NM an Linos,Kontron,Suess,...Wahrscheinlich sollte man sich wirklich an die Gorillas halten,wie die Eurams mal schrieb.Ich wünsch Euch von Herzen mehr Glück diesmal .  

06.04.01 00:38

518 Postings, 7205 Tage SalatoGuten Abend beisammen, bei der

Erwähnung von Highlight fühlte ich mich bestätigt,ein Auge auf Medientitel
zu werfen, analog Helkon, garnicht mal beeinflußt durch den heutigen Anstieg.
Zur Sache, brennend interessieren würde mich eine kurze Einschätzung zu

Ce Consumeer, wirklich "die" Qualitätsaktie am Neuen Markt?

Einen erfolgreichen Tag....  

06.04.01 00:47

19279 Postings, 7238 Tage ruhrpottzockerDiese Beiträge machen Spaß.

Wie Idefix bin ich fast ausschließlich am NM - und deshalb pleite. Zur Zeit halte ich weiter - verkaufen geht jetzt nicht.
Über Zertifikate habe ich auch nachgedacht. Auf längere Sicht werden die bestimmt Gewinne bringen. Allerdings nur gemächlich. Dazu fehlt mir einfach die Geduld.
Die kurzfristige Entwicklung am NM wird niemand einschätzen können. Ich glaube heute, es geht noch ein paar Wochen turbulent seitwärts - später (wann ?) aufwärts. Also sollte ich zwischenzeitlich doch verkaufen - und dann zurückkaufen. Dazu habe ich mich eigentlich entschlossen.
An Dax-Werte habe ich auch schon gedacht. Wenn - dann aber SAP (ggf Siemens). Ich müsste aber umschichten. Geld habe ich nicht mehr. Vielleicht wie oben erwähnt verkaufen und nach einigen Tagen dann SAP kaufen ? Mal sehen. Das wäre mein erster Dax-Wert.
M-Dax wäre sehr vernünftig. Ist mir aber zu bieder. Ich liebe halt das Risiko. Ausserdem habe ich einfach keine Geduld.
Jugendlicher Leichtsinn ist das nicht - eher Altersstarrsinn.
Übrigens mein Leitspruch: man muss auch verlieren können !
Gruß RZ




 

06.04.01 08:15

335 Postings, 7316 Tage AllensteinGuten Morgen ruhrpottzocker...

ich muß gleich in die Firma, dennoch möchte ich kurz auf Deine Antwort eingehen.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, daß man mit einem Sack voller Verluste, die ich auch habe, ungeduldig darauf wartet, diese zu minimieren oder gar auszugleichen. Auch mir hat es in den Fingern gejuckt, noch riskantere Engagements zu tätigen, die einen schnellen Gewinn versprechen. Ich hatte sogar überlegt, wieder EM.TV zu kaufen, ich muß bekloppt sein!

Nein, so geht es nicht. Ich bin mir darüber im Klaren, daß meine Verluste sich nicht innerhalb eines Jahres wieder ausgleichen werden. Unmöglich! Ich müsste dann genau die gleiche Schiene fahren, wie früher und würde dann anfangen, wirklich Geld zu verspielen.

Ich sage mir jeden Tag, daß ich Geduld habe und haben muß und siehe da, ich fange an, tatsächlich viel geduldiger und ausgeglichener zu agieren.

RPZ, mein Rat, mach Dir einen Plan, wie Du mit Sicht auf drei Jahren aus dem Minus herauskommst und halte Dich dann strikt daran. Du wirst sehen, schneller geht es dann von alleine.

In der Theorie war ich immer gut, in der Praxis will ich es jetzt wissen.

Gruss und einen angenehmen Tag, Allenstein.

 

06.04.01 16:16

19279 Postings, 7238 Tage ruhrpottzockerSchönen Dank für deine Tipps, Allenstein

Du hast sicher Recht. Auch ich habe mir schon oft vorgenommen, endlich ruhiger zu werden. Vielleicht gelingt es ja doch mal. Nur - auf drei Jahre planen ? Dafür bin ich nicht der Typ.
Ich bin sicher, es kommen auch wieder bessere Zeiten an der Börse - in diesem Jahr.
Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg
RZ  

06.04.01 17:32

20520 Postings, 6900 Tage Stox DudeGuten Abend @alle

Zertifikate ist sicherlich eine gute Anlage.
Was ich hinzu empfehlen koennte, ist ein online account das in den
USA traden kann. Vorteil waere, man darf shorten. Durch shorts
konnte man die longs covern bzw. shiften. Seit 4. Quartal '00
habe ich mich extrem viel mit shorts beschaeftigt die sich spaeter
lukrativ herausstellten. Sicherlich habe ich auch paar loser in
meinem depot, aber gegengerechnet mit den realisierten Gewinnen
von shorts & puts sind die letzten Monate positiv verlaufen.
Jetzt bin ich zu "feige" shorts zu kaufen, wobei vereinzelte Puts
am HSI durch stuendliche Kontrolle ich noch wage.
Wie gesagt, ich kann ein online trading account in USA nur
empfehlen, oder deutsche Maerkte sollten die short sell restriction
aufheben, dann wird es auch in Deutschland wieder interessanter.  

07.04.01 18:30

4312 Postings, 7346 Tage Idefix1@Reinyboy

SAP haben vom Tief Mittwochs bis zum High vom Donnerstag knappe 30 Prozent gemacht, oder kann ich die Zahlen nicht lesen ?

Aber lassen wir das.

AT&S sind zu stark verprügelt geworden: Erstens war es keine Umsatzwarnung , zweitens werden noch beachtliche Gewinne erzielt und drittens war die Gewinnwarnung wegen steuerlicher Faktoren und der Expansion in Asien nicht aber primär wegen der allgemeinen Konjunkturschwäche begründet. Aber soweit liest gar keiner mehr. Früher hätte man gesagt, die halten ihre Umsatzziele obwohl ihre Kunden große Probleme haben - was muß das für ein toller Laden sein ????

Vielmehr läuft alles nur noch panisch ab - keiner schaltet sein Hirn mehr ein - wenn ich dann von einem lächelnden, absolut unseriös wirkenden Serrar (oder wie hieß der Sülzer auf NTV gestern abend ?) daß die Volatilität eben noch weitergeht aber daß dies völlig normal sei, dann kommen mir inzwischen nur noch Aggressionen hoch ... Verscheißern nennt man so etwas.

AT&S haben unsere Fondsmanager übrigens vor über einem jahr verkauft - fast zum Höchstkurs - so ganz schlecht sind sie offenbar doch nicht, meine Kollegen.  

10.04.01 11:57

1045 Postings, 7334 Tage Garion@Allenstein

Hui, da bin ich aber froh, daß Du Deinen Irrtum noch bemerkt hast, sonst hättest Du glatt mein Lebensalter verdoppelt und wer läßt das schon gerne mit sich machen?

Thema Japan: Ich bleibe bei meiner Meinung. Japan ist nicht in einer zyklusbedingten Konjunkturdelle, sondern hat seit Jahren mit Strukturproblemen zu kämpfen. Der Nikkei steigt folglich erst wieder, wenn diese Probleme gelöst sind und dafür erkenne ich noch keine allzu großen Anzeichen.

Gruß,
Garion  

10.04.01 14:38

0 Postings, 7109 Tage Kaiser SosáVerluste Verluste sein lassen ...

Also, ich weiß nicht so recht, ob es gut ist, seine Verluste ständig wieder "aufholen" zu wollen. Ich muß dazu sagen, daß ich mich auch in der Lage befinde, rote Balken in meinem Depot zu haben und ich hätte diese natürlich gerne wieder wettgemacht. Allerdings komme ich immer mehr zu der Ansicht, daß es nicht gut ist, Verluste mit (möglichen) Gewinnen aufzurechnen.

Ich denke man es ist viel besser zu entscheiden, ob die roten Aktien es wirklich noch Wert sind, sie im Depot zu behalten ... wenn nicht, rauß damit, auch wenn es sehr schwer fallen mag.

Neue Aktien betrachte ich aber eben als neue, eigenständige  Aktien und nicht als Heilmittel für meine Verluste ...

soviel erstmal dazu ...

der Kaiser  

10.04.01 16:13

2385 Postings, 7153 Tage BroncoSeeehr richtig !!! Der Börse ist es nämlich

scheissegal, ob irgendein 08/15-Ottonormalverbraucher Gewinn oder Verlust gemacht hat. Also ist jede Investition so zu tätigen, als ob es keine persönliche Vorgeschichte gäbe. Und rauszuhauen ist gnadenlos das, was Du Dir nicht vom selben Geld am selben Tag kaufen würdest (Gebühren und gegf. Steuern sind natürlich dabei zu berücksichtigen, d.h. eine Aktie ist nur dann gegen eine andere zu tauschen, wenn der Kurs der anderen Aktie EINSCHLIESSLICH der Kosten für den Tausch noch attraktiv erscheint. Dann aber konsequent).  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400