finanzen.net

DEXIA SA auch am Arsch?

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 30.01.20 18:07
eröffnet am: 29.09.08 16:03 von: polo10 Anzahl Beiträge: 480
neuester Beitrag: 30.01.20 18:07 von: noenough Leser gesamt: 145562
davon Heute: 2
bewertet mit 22 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 20   

29.09.08 16:03
22

7765 Postings, 5151 Tage polo10DEXIA SA auch am Arsch?

Mein Filialleiter meint, ihr würde das gleiche Schicksal wie die Fortis erleiden ...  

29.09.08 16:04
2

44542 Postings, 7033 Tage SlaterDein Filialleiter?

arbeitest Du da?  

29.09.08 16:07
10

7765 Postings, 5151 Tage polo10nö, gut, dass ich 4000 in den Miesen

beim dem Kamellenladen bin, LOL !  

30.09.08 09:27
1

44542 Postings, 7033 Tage Slaterheute wirst Du bestätigt

DEXIA ist wirklich im Sack  

05.10.08 19:29
7

7765 Postings, 5151 Tage polo10HRE-Krise trifft Dexia

Genau slater

Der bereits angeschlagene belgisch-französische Immobilienfinanzierer Dexia ist von der Krise bei dem deutschen Konkurrenten Hypo Real Estate offenbar schwer getroffen. "Dexia ist eine sehr kreditwürdige Bank, aber auch sei leidet unter der internationalen Finanzkrise", sagte Belgiens Regierungschef Yves Leterme am Sonntag im belgischen Fernsehen VRT. Die Regierung müsse daher nicht nur die Zukunft der am Freitag zwischen den Niederlanden und Belgien aufgeteilten Fortis-Bank sichern, sondern auch die der Dexia.

Dexia hat nach Angaben des Senders enge Geschäftsbeziehungen zur Hypo Real Estate und ist vom drohenden Scheitern des Rettungsplans stärker betroffen als vom Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers. Belgien, Frankreich und Luxemburg hatten am Dienstag mitgeteilt, sie wollten Dexia mit einer Kapitalerhöhung in Höhe von 6,4 Mrd. Euro unter die Arme greifen.

Leterme kündigte an, die Regierung werde sich noch vor Beginn des Börsenhandels vom Montag zur Zukunft von Fortis äußern. Er bedauerte Äußerungen des niederländischen Finanzminister Wouter Bos, wonach vor allem die belgischen Aktivitäten von Fortis für die Probleme des Unternehmens verantwortlich seien.

Seit rund einer Woche laufen in Belgien und in den Niederlanden Versuche, den Niedergang von Fortis aufzuhalten. In einer ersten Phase erklärten Belgien, die Niederlande und Luxemburg, dass sie für eine Teil-Verstaatlichung 11,3 Mrd. Euro zur Verfügung stellen. Am Freitag kündigte die niederländische Regierung die weitgehende Verstaatlichung der Aktivitäten von Fortis in den Niederlanden an. Fortis ist die größte Bank in Belgien und die zweitgrößte in den Niederlanden.

quelle: n-tv.de

 

06.10.08 18:41
1

3656 Postings, 4602 Tage Casaubonpolo, vu mär kre'e se och nach Souen

Höhöhöhöhö  

06.10.08 19:48
1

3656 Postings, 4602 Tage Casaubon... oder den Auto zr'eck

dat ass dann nët méi sou lëschteg (leasing)

;-)  

26.12.08 14:09
6

7765 Postings, 5151 Tage polo10Dexia möglicherweise vor Zerschlagung

Der angeschlagene belgisch-französische Finanzkonzern Dexia soll einem Zeitungsbericht zufolge aufgespalten werden. Der französische Geschäftsteil könnte dann an die von der Pariser Regierung kontrollierte Banque Postale gehen, berichtete die französische Zeitung "Les Echos" am Freitag. Dieses Vorgehen werde vom Dexia-Eigner Caisse des Depots favorisiert. Caisse des Depots hält 17 Prozent an dem Konkurrenten der Münchner Immobilienbank Hypo Real Estate. La Banque Postale lehnte eine Stellungnahme zu dem Zeitungsbericht ab.

(...)

weiter unter: www.sinvestor.de  

12.03.09 18:45
1

1364 Postings, 4158 Tage tomix++ 30%... allerhand

 

18.04.09 11:34
3

7765 Postings, 5151 Tage polo10und weiter geht´s nach Norden

Ob die Zahlen auch so gut ausfallen werden?  

20.01.11 16:07
1

823 Postings, 3641 Tage Manuel325Knapp vor 3? Durchbruch

20.01.2011 14:13
Dexia says finalising Banque Postale agreement

PARIS, Jan 20 (Reuters) - Franco-Belgian bank Dexia said on Thursday it was finalising a funding agreement with state-owned French mail operator and financial services provider La Poste, without giving further detail.

French newspaper Le Figaro had reported La Poste was expected to subscribe this year to 3 billion euros ($4.0 billion) of covered bonds issued by Dexia.

'The principles of a funding agreement between the two groups have been drawn up but the exact terms are being finalised and are not yet sealed,' a Dexia spokesman said, declining to comment on the 3 billion figure.

'This partnership will be mutually beneficial and will be made according to market conditions,' he said.

(Reporting by Julien Ponthus; Editing by Dan Lalor)

($1 = 0.7413 euro) Keywords: DEXIA/

(lionel.laurent@thomsonreuters.com; +33 1 49 49 56 85; Reuters Messaging: lionel.laurent.reuters.com@reuters.net)

COPYRIGHT

Copyright Thomson Reuters 2011. All rights reserved.

The copying, republication or redistribution of Reuters News Content, including by framing or similar means, is expressly prohibited without the prior written consent of Thomson Reuters.



© 2011 AFX News


Klicken Sie hier, um weitere aktuelle Nachrichten zum Unternehmen zu finden:

 DEXIA Aktienkurs + Xetra-Orderbuch DEXIA Aktienkurs / News

http://www.finanznachrichten.de/...g-banque-postale-agreement-020.htm  

20.01.11 18:00

6427 Postings, 4073 Tage butzerleSehr schön....

mit der Kohle von der Post können sicher teurere Bonds abgelöst werden oder der Staatsanteil reduziert werden.

Was auch immer, Liquidität ist gut....  

27.05.11 11:19

25951 Postings, 6818 Tage Pichelausgesetzt

dpa-AFX: *DEXIA-AKTIEN IN BRÜSSEL VOM HANDEL AUSGESETZT - MITTEILUNG SOLL FOLGEN
   -----------------------
   dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
   -----------------------
-----------
Unterbezahlte Verlustbringer
http://rottmeyer.de/?p=3649

04.10.11 09:08
2

6427 Postings, 4073 Tage butzerleDexia wird zerschlagen

http://www.tageblatt.lu/nachrichten/story/...-geteilt-werden-18665748

Dürfte also für 1 Aktie dann Anteile der neuen Spin Offs geben...

Bin gespannt, was aus den Dexia-Anleihen und Hybriden passiert.  

04.10.11 14:16

6427 Postings, 4073 Tage butzerleHybridanleihe

wird heute in der Panik zu 9% Nominalwert verramscht....

http://www.ariva.de/quote/times_and_sales.m?secu=807769

Das ist schon nahe Insolvenzniveau....  

04.10.11 14:37

9 Postings, 3867 Tage HKEY_LOCAL_MA.http://www.bank-derivate.de/deutschland.php

04.10.11 20:03

6427 Postings, 4073 Tage butzerlenaja, ein kleiner Lichtblick...

was mich nervt ist, wie das Management trickst... Nach den Q2 Abschreibungen haben die noch getönt, in Q3 wird es einen Gewinn geben und sie könnten auch weit höhere Belastungen als -20% bei Griechenland verkraften.

Nun wird schon, ohne weitere unmittelbare Griechen-Ausfälle bereits offen über die Pleite debattiert.  

04.10.11 21:17

55 Postings, 3137 Tage WakoMakoZum nachdenken:In Englisch

The big story of the day and for that matter this quarter, is the huge problems over at Dexia, the largest bank in Belgium.  Belgium has no government as nobody want to take over and they have a caretaker government.  Dexia bank has total liabilities equal to 180% of GDP of Belgium.
And Belgium is going to nationalize the bank? As of today, Belgium has a debt to GDP of 99%.
Can you imagine what will happen to its Debt to GDP once they assume the liabilities of Dexia?
The situation in Belgium is similar to Iceland except multiply it by a factor of 30 as
Iceland has a population of about 330,000 and Belgium has a population of about 11 million.
Belgium has a GDP of 336 billion Euros  and its federal debt is around 333 billion Euros.
The Dexia bank has debt of 604 billion Euros.  Add the old debt of the nation at 333 billion Euros on top of Dexia's debt of 604 billion and you have a catastrophe developing."  

04.10.11 21:41

6427 Postings, 4073 Tage butzerleDas ist aber blanke Polemik

Die Bilanzsumme einer Bank als Maßstab zu nehmen....

Dem gegenüber stehen zig Sicherheiten (zb. auch die Einlagen) entgegen, schließlich arbeitet jede, wirklich jede Bank mit dem Kapital, das man ihnen anvertraut. Zu den Passiva werden ja auch massig Aktiva angegeben. Wenn Dexia an Griechenland stürzt, dann wären das ca. wegen 3,5 Milliarden.

Die Coba hat übrigens auch eine Bilanzsumme von 700 Milliarden Euro.... Wären das alles Schulden, dann wäre auch Deutschland platt, wenn die das komplett verbürgen würden und dem keine Werte gegenüber stünden

Spannender ist schon die Kernkapitalquote, das Eigenkapital, Zugang zum Finanzmarkt usw.

Mal abgesehen davon erwähnt der Bericht mit keiner Silbe, dass Dexia ein europäisches Konstrukt mit Beteiligungen aus Belgien, Frankreich und Luxemburg ist.

Der Artikel ist mal ziemlich auf Bildniveau verfasst, aber hauptsache mal ein bisschen Angst und Schrecken verbreiten  

05.10.11 09:09

6427 Postings, 4073 Tage butzerleDexia erhält weitere Hilfe

... Problemassets sollen in Bad Bank eingelagert werden

Von Zerschlagung steht da jetzt nichts mehr.

Ob die Bad Bank dann irgenwann wieder der Bilanz der Dexia zugeführt werden soll und Details sind aber nicht bekannt

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...Ueberlebenshilfe-article4452571.html  

05.10.11 10:57

6427 Postings, 4073 Tage butzerleVerstaatlichung nicht mehr ausgeschlossen

Paris (Reuters) - Eine Lösung für die taumelnde belgisch-französische Bank Dexia könnte nach Worten von Frankreichs Finanzminister Francois Baroin in Kürze stehen.

 

"Ich denke, dass bis morgen eine Lösung gefunden werden sollte", sagte Baroin am Mittwoch dem RTL-Radio. Dexia könne in der derzeitigen Form nicht fortbestehen: "Das ist unbestritten."

 

Frankreichs Notenbankchef Christian Noyer versicherte, der vor allem wegen ihres starken Griechenland-Engagements angeschlagenen Bank werde genügend Liquidität zur Verfügung gestellt. Belgiens Ministerpräsident Yves Leterme bezeichnete in einem Radio-Interview die Verstaatlichung von Dexia Belgien als eine Möglichkeit, die in Betracht gezogen werden müsste. Die Auswirkungen auf den belgischen Haushalt würden "relativ begrenzt" sein.

 

05.10.11 11:02

6427 Postings, 4073 Tage butzerleBand Bank bis zu 100 Milliarden Euro schwer

05.10.11 14:55

6427 Postings, 4073 Tage butzerleheute viel informatives zu der Problembank....

06.10.11 10:44

49 Postings, 3068 Tage kkaribikmal sehen

mal sehen was geschieht.

einige geschäfte sollen verkauft werden damit die bank wieder rentabel wird.

plus bad bank und hilfe von verschiedenen staaten(wie immer) wird die schon noch weiter leben

fragt sich nur was davon übrig bleibt.

für den moment verkaufe ich nix.immer diese medien die sich auf alles fokussieren und den managern den man sowieso nie vertrauen kann was die vor haben,warte ich mal ab,oder kaufe sogar noch dazu.

wer nix wagt,gewinnt auch nix

 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 20   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866